Lichtzeichenanlage

Im Verkehrsrecht gibt es eine Vielzahl an Vorschriften zur Regelung des Straßenverkehrs. Neben allgemeinen Verkehrsregeln bestimmen unter anderem auch Verkehrsschilder (alternativ als Verkehrszeichen bezeichnet) und Verkehrseinrichtungen die ordnungsgemäße Teilnahme am Straßenverkehr. Eine der Verkehrseinrichtungen ist die Lichtzeichenanlage. Dabei gibt es verschiedene Arten einer Lichtzeichenanlage mit unterschiedlichen Funktionen: die Verkehrsampel (offiziell Wechsellichtzeichen genannt), das Dauerlichtzeichen und die Lichtzeichenanlage am Bahnübergang.

Verkehrsunfall mit Straßenbahn

Sich eben mal schnell ins Auto setzen und von A nach B fahren… Was in der Theorie einfach klingt, ist in der Praxis oft das Gegenteil. Ein hohes Verkehrsaufkommen, verstopfte Straßen und der damit verbundene Zeitverlust sorgen regelmäßig für Ärger und Ungeduld bei Kfz-Fahrern. Um diesem Chaos zu entgehen, nutzen täglich unzählige Menschen öffentliche Verkehrsmittel wie die Straßenbahn. Die Vorteile liegen auf der Hand: Straßenbahnen fahren zügig und in kurzen Zeitabständen, haben gegenüber anderen Verkehrsteilnehmern Vorrang und der Ärger über stockenden Verkehr bleibt einem erspart.

Schneeketten

Viel Schnee, niedrige Temperaturen, blauer Himmel, Sonnenschein und präparierte Pisten und Loipen… von derartigen optimalen Bedingungen träumen Wintersportler, die in der kalten Jahreszeit in den Urlaub fahren. Jedes Jahr ziehen Skigebiete in Österreich, Italien, und anderen Ländern unzählige Wintersportbegeisterte an. Doch ehe man sich auf die Bretter stellen und die Pisten bzw. Loipen unsicher machen kann, muss die Anreise gemeistert werden. Diese kann besonders beschwerlich sein und die Geduld aller Reisenden auf die Probe stellen. Denn in bergigen Regionen sind winterliche Straßenverhältnisse äußerst gefährlich und eine große Herausforderung für Kfz-Fahrer.