fbpx

Fehlerhafte Widerspruchsbelehrung Lebensversicherung

Bekannt aus:
  • Bild von stark scheinender Sonne im Wald

Lebensversicherungen – eine gute Anlage für die Zukunft?

Eine Absicherung für den Fall der Fälle ist den Deutschen wichtig. Immerhin verfügen die Deutschen über rund 91 Millionen Lebensversicherungsverträge – Das ist mehr als ein Vertrag pro Bundesbürger.

Eine Lebensversicherung ist jedoch nicht immer eine lukrative Geldanlage. Im Gegenteil: Viele Versicherungsnehmer mussten in den letzten Jahren feststellen, dass sich die Policen nicht wie gewünscht entwickelt haben. Insbesondere bei fondsgebundenen Lebensversicherungen, bei denen der Sparanteil der Einlage in Aktien angelegt wird, mussten Versicherte Verluste einbüßen.

Andere Versicherungsnehmer wollen sich vorzeitig von ihrer Versicherung lösen, da sie den angesparten Betrag bereits jetzt benötigen. Doch wer seine Lebensversicherung vorzeitig kündigt, erhält nur den Rückkaufswert. Dieser liegt aufgrund der Gebühren häufig deutlich unter der Summe der eingezahlten Beträge.

Anwaltliche Dokumentenprüfung

✔ KOSTENLOS   ✔ SCHNELL    UNVERBINDLICH

Über

20.000

geprüfte Fälle

Kostenlose telefonische Erstberatung:

(Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / BUNDESWEIT –  Dt. Festnetz)

Oft erhalten die Betroffenen bei der vorzeitigen Kündigung oder dem Verkauf der Police weniger, als sie über die Jahre eingezahlt haben. Doch woran liegt das?

Ein großer Teil des eingebrachten Kapitals fließt in die hohen Abschluss- und Verwaltungskosten, die vom Versicherer auf ihre Kunden umgelegt werden. Die folgende Grafik veranschaulicht den Anteil der Einlage, der auf die Abschluss- und Verwaltungskosten entfällt. Die Zahlen für das Beispiel stammen aus einem uns bekannten Vertrag. Für nahezu die Hälfte seiner Einlage in Höhe von rund 64.000 € erhält der Versicherungsnehmer dieses Versicherungsvertrages keine Gegenleistung.


Widerspruch gegen die Lebensversicherung führt zu hohen Rückforderungsansprüchen

Eine lukrative Alternative zur Kündigung oder Verkauf der Police ist der Widerspruch gegen die Lebensversicherung. Statt den Vertrag mit Wirkung von jetzt in die Zukunft aufzulösen, wirkt der Widerspruch rückwirkend bis zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses.

Die Widerspruchsmöglichkeit besteht für alle Versicherungsnehmer, die ihre Police zwischen dem 29.07.1994 und dem 31.12.2007 abgeschlossen haben und fehlerhaft über das ihnen zustehende Widerspruchsrecht belehrt worden sind. Infolge der fehlerhaften Widerspruchsbelehrung hat die Widerspruchsfrist nie zu laufen begonnen. Der Bundesgerichtshof hat entschieden, dass die betroffenen Verbraucher noch Jahre nach Vertragsschluss von ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen können.Diese Möglichkeit besteht selbst dann, wenn der Vertrag bereits gekündigt und ein Rückkaufswert ausgezahlt wurde.

Die Erklärung des Widerspruchs hat zur Folge, dass der Vertrag so behandelt wird, als sei er nie geschlossen worden. Der Versicherer muss deshalb die Beiträge, inklusive den hohen Abschluss- und Verwaltungskosten, wieder an seinen Kunden zurückzahlen. Zusätzlich muss er die Versicherungsbeiträge verzinsen, da er mit dem Kapital des Kunden Gewinne erwirtschaften konnte. Der sog. Nutzungsersatz macht oftmals den größten Rückforderungsposten aus.

Anzurechnen ist lediglich der faktisch genossene Versicherungsschutz, sowie ein bereits ausgezahlter Rückkaufswert im Rahmen einer etwaigen Kündigung.

Die Berechnung des Rückforderungssaldos werden wir bei einer kostenlosen Erstberatung für Sie durchführen.

Sie haben eine allgemeine Frage zum Thema „Fehlerhafte Widerspruchsbelehrung Lebensversicherung“? Wir beantworten sie hier kostenlos!

2 Antworten
  1. Avatar
    says:

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    ich habe eine fondsgebundene kapitalbildende Lebensversicherung der Zurich Deutscher Herold Lebensversicherung, aus 2004.

    Aufgrund der Informationen zum BGH Urteil für Lebensversicherung möchte ich einen möglichen Widerruf und die Rückabwicklung meines Vertrages prüfen. In Ihrem Artikel (https://anwalt-kg.de/bankenrecht/widerruf-lebensversicherung/versicherungen/) zählen Sie die Versicherungen auf, bei denen dieser Widerruf potenziell möglich ist.

    Mein Versicherer ist nicht dabei, habe ich daher keinen Anspruch?

    Danke und freundliche Grüße
    Raphael Pfisterer

    • Dr. V. Ghendler
      says:

      Sehr geehrter Herr Pfisterer,

      vielen Dank für Ihre Frage. Die Liste der betroffenen Versicherungen ist nicht abschließend, auch bei anderen Versicherern finden wir immer wieder die entsprechenden Fehler. Daher lohnt sich in jedem Fall die kostenlose anwaltliche Prüfung der Unterlagen und die kostenlose Erstberatung.
      Eine Besonderheit bei fondsgebundenen Lebensversicherungen besteht darin, dass Verluste des Fonds ggf. von der Rückzahlung abgezogen werden könnten. Ansonsten ist der Widerruf hier aber genauso möglich. Welche Auswirkungen das konkret auf die zu erwartende Rückzahlung hätte, rechnen wir gerne mit Ihnen durch.

      Mit freundlichen Grüßen

      Dr. V. Ghendler
      Rechtsanwalt

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über Ihren Beitrag!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© Copyright - KRAUS GHENDLER RUVINSKIJ Anwaltskanzlei
Call Now Button