fbpx

ARAG Lebensversicherung belehrt Versicherungsnehmer falsch

Bekannt aus:
  • Bild einer Stadt, rechts eine Statur, links ein Fluss

Kunden der ARAG können Widerspruchsrecht noch heute durchsetzen

Um im Alter abgesichert zu sein, haben Versicherungsnehmer eine (kapitalbildende) Lebensversicherung abgeschlossen. Die Mehrheit aller Lebensversicherungen haben sich jedoch als unlukrativ herausgestellt. Insbesondere die fondsgebundenen Lebensversicherungen, bei denen der Sparanteil in Aktien investiert wurde, haben sich schlecht entwickelt. Viele Versicherungsnehmer wünschen sich daher einen Ausstieg aus dem Versicherungsvertrag.

Die Kündigung oder der Verkauf der Police sind mit hohen Einbußen verbunden. Der Rückkaufswert beträgt häufig weniger, als die Kunden über die Jahre eingezahlt haben.

Ein Widerspruch gegen die Lebensversicherung bietet eine gute Alternative. Enthält der Versicherungsvertrag eine fehlerhafte Widerspruchsbelehrung kann die Lebensversicherung auch noch Jahre nach ihrem Abschluss mit Wirkung für die Vergangenheit aufgelöst werden. Dies gilt selbst dann, wenn der Vertrag bereits gekündigt wurde.

Anwaltliche Dokumentenprüfung

✔ KOSTENLOS   ✔ SCHNELL    UNVERBINDLICH

Über

5.000

geprüfte Fälle

Kostenlose telefonische Erstberatung:

(Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / BUNDESWEIT –  Dt. Festnetz)

60 % der von der ARAG erteilten Widerspruchsbelehrungen sind fehlerhaft

Im Zeitraum zwischen 1994 und 2007 wurden die Kunden der ARAG Lebensversicherung entgegen der gesetzlichen Vorgaben nicht ordnungsgemäß über das ihnen zustehende Widerspruchsrecht informiert. Die gesetzliche Widerspruchsfrist konnte deshalb nicht zu laufen beginnen. Dies führt dazu, dass betroffene Kunden noch heute den Widerspruch erklären können – mit erheblichen Rückforderungen.

Widerspruchsbelehrungen enthalten grobe Fehler

Im Wesentlichen gibt es vier Fehler, die die Fehlerhaftigkeit der Belehrung begründen.

Oftmals wurden die Versicherungsnehmer nicht darüber informiert, wie sie den Widerspruch gegenüber der Lebensversicherung erklären können. Je nach Zeitpunkt des Vertragsschlusses mussten die Versicherer auf die “Schriftform” (bis 2002) oder die “Textform” hinweisen. Oftmals unterblieb dieser Hinweis jedoch. Dies führt nach der Rechtsprechung des BGH zur Fehlerhaftigkeit

Zudem fehlt oftmals eine abschließende Benennung der fristauslösenden Unterlagen, die der Versicherungsnehmer erhalten haben muss. Der Versicherer ist jedoch verpflichtet, die erforderlichen Unterlagen aufzulisten. Die Unterlagen umfassen den Versicherungsschein, die Versicherungsbedingungen und die Verbraucherinformationen gem. § 10a VAG.

Zur Einhaltung der Widerrufsfrist genügt die Absendung des Widerspruchs. Auf die Zustellung soll es gerade nicht ankommen, da sich diese der Kenntnis des Versicherungsnehmers entzieht, entschied der BGH. Viele Widerspruchsbelehrungen enthalten jedoch keinen dahingehenden Hinweis.

Schließlich sind die Widerspruchsbelehrungen in den Vertragsunterlagen nicht deutlich hervorgehoben. Obwohl der BGH das Erfordernis einer deutlichen Hervorhebung nahezu in jeder Entscheidung bestätigt, heben sich viele Belehrungen nicht vom übrigen Vertragstext ab.

Widerspruch der Lebensversicherung sorgt für hohe Ersparnisse

Versicherungsnehmer können durch den Widerspruch gegen ihre Lebensversicherung hohe Ersparnisse erzielen. Neben den monatlichen Versicherungsbeiträgen erhalten die Betroffenen auch die kostenintensiven Abschluss- und Verwaltungskosten zurück.

Die Versicherungsbeiträge müssen von dem Versicherer verzinst werden, weil dieser mit dem Kapital seines Kunden arbeiten konnte. Oftmals bildet dieser Posten, der Nutzungsersatz, sogar den höchsten Rückforderungsbetrag.

Anrechnen lassen muss sich der Versicherungsnehmer jedoch die Kosten für den genossenen Versicherungsschutz, sowie den im Falle einer Kündigung bereits ausgezahlten Rückkaufwert. Mit unserem einfach zu bedienenden Rückforderungsrechner kann der Rückforderungssaldo im Handumdrehen berechnet werden.

Aussichten

60 % der erteilten Widerspruchsbelehrungen sind fehlerhaft. Sollten auch Sie einen der oben aufgeführten Fehler in Ihrer Belehrung vorfinden, stehen die Chancen auf einen erfolgreichen Widerspruch gut.

Die Durchsetzung des Widerspruches gegenüber der ARAG Lebensversicherung ist jedoch keinesfalls ein Selbstläufer. Insbesondere die korrekte Abrechnung infolge der Rückabwicklung der Versicherungspolice ist komplex und facettenreich. Eine professionelle Beratung ist unumgänglich, um den maximalen Erfolg im Falle eines Widerspruchs erreichen zu können.

Anwaltliche Dokumentenprüfung

✔ KOSTENLOS   ✔ SCHNELL    UNVERBINDLICH

Über

5.000

geprüfte Fälle

Kostenlose telefonische Erstberatung:

(Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / BUNDESWEIT –  Dt. Festnetz)

Sie haben eine allgemeine Frage zum Thema “ARAG Lebensversicherung belehrt Versicherungsnehmer falsch”? Wir beantworten sie hier kostenlos!

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über Ihren Beitrag!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Möchten Sie Ihre Lebensversicherung rückabwickeln?

Schnell und kostenfrei prüfen wir für Sie, ob wir auch Ihre Verluste mit der Lebensversicherung zurückholen können.

KOSTENFREIE ERSTBERATUNGWir vertreten Sie anwaltlich in jeder Phase des Verfahrens – BUNDESWEIT:0221 – 6777 00 55(Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / Bundesweit)
© Copyright - KRAUS GHENDLER RUVINSKIJ Anwaltskanzlei
Call Now Button