Rückabwicklung von abgetretener Lebensversicherung

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe meine abgetretene LV Ende 02/2016 gekündigt (abgeschlossen in 03/2006 zusammen mit dem Darlehensvertrag). Sie diente als Tilgungsersatz für ein Darlehen. Das Darlehen ist abgelöst und der Rückkaufswert ist an die Bank geflossen.
In der Abtretungsanzeige steht: Sobald die Forderung der Bank erfüllt ist, erlischt die Abtretung an die Bank.
Die Forderung der Bank ist erfüllt worden. Jetzt würde ich gerne wissen, ob ich die abgetretene LV nachträglich widerrufen und mir die Differenz zwischen Rückkaufswert und eingezahlten Beträgen zurückholen kann.

MfG

1 Antwort
  1. Ilja Ruvinskij
    says:

    Sehr geehrter Herr Caglayan,

    leider dürfte ein Widerruf in Ihrem Fall nicht mehr in Betracht kommen. In einem vergleichbaren Fall hatte der BGH trotz falscher Widerrufsbelehrung die Revision des Versicherungsnehmers zurückgewiesen. Das Recht auf Widerruf sei aufgrund des Einsatzes der Versicherung als Sicherungsmittel für einen Kredit verwirkt. Der Versicherer dürfe unter diesen Umständen auf den unbedingten Bestand des Versicherungsvertrages vertrauen.
    Für ein Vorgehen sehe ich daher keine hinreichenden Aussichten auf Erfolg.

    Mit freundlichen Grüßen

    Ilja Ruvinskij
    Rechtsanwalt

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.