Löschung/ Auflösung ohne Sperrjahr

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir interessieren uns für die Löschung/ Auflösung unser UG & Co. KG.
Dabei handelt es sich um ein Catering Unternehmen, das mittlerweile untragbar für uns geworden ist.
im April 2018 räumte ein ehemaliger Mitarbeiter unser Geschäftskonto leer, strich dabei die Ablösesumme für den Verkauf unseres ehemaligen Restaurants ein, bediente sich zum Abschluss noch am Betriebseigentum und unseren Akten und zerstörte einen Teil unserer Betriebsräume. Seither ist ein normales Arbeiten nicht mehr möglich, da zum einen die Einnahmequelle Restaurant versiegte, ebenso wie benötigte Arbeitsutensilien fehlen und mangels Kapital nicht angeschafft werden können. Der Diebstahl wurde selbstverständlich angezeigt und die darauffolgende Gerichtsverhandlung, die einer Farce glich, haben wir bereits im März 2019 gewonnen. Leider war die Odyssee damit noch nicht beendet, weil die Gegenseite Berufung einlegte und alle Fristen ausreizte, um letztendlich die Berufung wieder zurückzuziehen. Somit verging für uns wieder wertvolle Zeit und eine Rückkehr zum normalen Tagesgeschäft ist nicht möglich. Wir haben nun am 13.01.2020 eine Nachricht von unserem Rechtsanwalt erhalten, der uns mitteilte, dass ihm nun alle Unterlagen für die Beauftragung eines Gerichtsvollziehers vorliegen, womit wir das gestohlene Geld, wie auch die Anwalts- und Gerichtkosten zurückbekommen. Leider wissen wir nicht, wie lange sich das Ganze noch hinzieht und haben durch die lange Wartezeit große Probleme, den Betrieb aufrecht zu erhalten, was uns zu Ihnen führt.

Praktisch gesehen, nimmt die Firma mittlerweile kaum Geld ein (weniger als die laufenden Kosten), jedoch wurde uns gesagt, dass die Firma noch über die Arbeitsutensielien und das geschuldete Geld verfügt, weshalb sie nicht insolvent ist. Um eben nicht noch mehr Kosten auflaufen zu lassen und die blank liegenden Nerven zu schonen, würde uns nun interessieren, ob in unserem Fall eine Löschung/ Auflösung der UG & Co. KG überhaupt möglich ist.

Sollten Sie zur Beantwortung noch weitere Informationen benötigen, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Vorab herzlichen Dank!

Mit besten Grüßen
Nicole Purwin

1 Antwort
  1. RA Andre Kraus
    says:

    Sehr geehrte Frau Purwin,

    vielen Dank für Ihre Anfrage.
    Für die Auflösung einer UG & Co. KG bedarf es grundsätzlich der Vermögenslosigkeit der Gesellschaft. Alternativ kann eine Liquidation angestrebt werden.
    Da es sich bei der Beendigung einer Kapitalgesellschaft um ein umfangreiches Thema handelt, empfehlen wir Ihnen ein kostenloses Erstberatungsgespräch. Sie können uns dazu einfach anrufen unter 0221 67770050 oder schreiben Sie uns eine Email an unternehmer@anwalt-kg.de um einen Termin zu vereinbaren. Wir werden Sie in dem Gespräch über alle Möglichkeiten der Beendigung Ihrer Gesellschaft unverbindlich und kostenfrei beraten.

    Generell gilt: Wenn möglich ist die Auflösung/Löschung der Gesellschaft zu bevorzugen, da sie günstiger und schneller von statten geht. Im Gegenzug müssen jedoch bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein, wie die Schuld- und Vermögenslosigkeit.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Leonard Schmidt

    i.A.
    Andre Kraus

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 Antwort
  1. RA Andre Kraus
    says:

    Sehr geehrte Frau Purwin,

    vielen Dank für Ihre Anfrage.
    Für die Auflösung einer UG & Co. KG bedarf es grundsätzlich der Vermögenslosigkeit der Gesellschaft. Alternativ kann eine Liquidation angestrebt werden.
    Da es sich bei der Beendigung einer Kapitalgesellschaft um ein umfangreiches Thema handelt, empfehlen wir Ihnen ein kostenloses Erstberatungsgespräch. Sie können uns dazu einfach anrufen unter 0221 67770050 oder schreiben Sie uns eine Email an unternehmer@anwalt-kg.de um einen Termin zu vereinbaren. Wir werden Sie in dem Gespräch über alle Möglichkeiten der Beendigung Ihrer Gesellschaft unverbindlich und kostenfrei beraten.

    Generell gilt: Wenn möglich ist die Auflösung/Löschung der Gesellschaft zu bevorzugen, da sie günstiger und schneller von statten geht. Im Gegenzug müssen jedoch bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein, wie die Schuld- und Vermögenslosigkeit.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Leonard Schmidt

    i.A.
    Andre Kraus

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.