UG-Auflösung wegen Vermögenslosigkeit

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe Interesse an der “Löschung wegen Vermögenslosigkeit” meiner UG.
Diese UG hatte ich in Berlin (Handelsregister Charlottenburg) gegründet, jedoch niemals die Tätigkeit tatsächlich aufgenommen. Auch nie Geschäftsräume und/oder Geschäftsmittel erworben bzw. angemietet.

Die einzige “unternehmerische Tätigkeit” war das Eintragen ins Handelsregister.

Leider wurde ich falsch beraten und aufgrund einer “Ordnungswidrigkeit” (fehlende Bilanzen) ist mittlerweile eine Bußgeld in Höhe von 10.000 EUR bezüglich meiner UG angesetzt. Darüber hinaus stehen noch einige hundert Euro gegenüber der IHK (Mitgliedsbeiträge) im Raum.

Bitte teilen Sie mir mit, ob und wie ich über Sie eine Auflösung meiner UG “wegen Vermögenslosigkeit” beantragen kann.

Ich freue mich auf Ihre Rückmeldung und beantworte Ihnen gerne alle weiteren Fragen.

Mit freundlichen Grüßen
Marc Wojtysiak

1 Antwort
  1. Andre Kraus
    says:

    Sehr geehrter Herr Fragesteller,

    vielen Dank für Ihr Interesse an unserer Kanzlei.
    Für die Beendung einer UG muss neben der Vermögenslosigkeit auch die steuerliche Unbedenklichkeit vorliegen.
    In Ihrem Fall ist diese wegen der Forderung des Finanzamts in Höhe von 10.000 € gegen Sie nicht gegeben, weswegen eine Beendung Ihrer UG wegen Vermögenslosigkeit voraussichtlich nicht in Frage kommt.

    Gerne können wir Sie dennoch kostenlos telefonisch Beraten. Rufen Sie uns dafür einfach an.

    Mit freundlichen Grüßen,

    Andre Kraus

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über Ihren Beitrag!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 Antwort
  1. Andre Kraus
    says:

    Sehr geehrter Herr Fragesteller,

    vielen Dank für Ihr Interesse an unserer Kanzlei.
    Für die Beendung einer UG muss neben der Vermögenslosigkeit auch die steuerliche Unbedenklichkeit vorliegen.
    In Ihrem Fall ist diese wegen der Forderung des Finanzamts in Höhe von 10.000 € gegen Sie nicht gegeben, weswegen eine Beendung Ihrer UG wegen Vermögenslosigkeit voraussichtlich nicht in Frage kommt.

    Gerne können wir Sie dennoch kostenlos telefonisch Beraten. Rufen Sie uns dafür einfach an.

    Mit freundlichen Grüßen,

    Andre Kraus

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über Ihren Beitrag!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.