• Auffanggesellschaft gründen: Bundesweit vom Anwalt

    ✔ Kostenfreie Erstberatung
    ✔ Spezialisierte Fachanwälte
    ✔ Über 8000 zufriedene Mandanten
    ✔ Rund Um Service

Telefonische Erstberatung

Eine Auffanggesellschaft gründen

Eine Auffanggesellschaft ist entweder eine GmbH oder eine UG, die von einer Vertrauensperson vor der Insolvenz des Schuldners gegründet wird. Der Schuldner wird von der Auffanggesellschaft als Arbeitnehmer eingestellt. Als solcher stellt er dann den Antrag auf Privatinsolvenz. Die Gründung einer Auffanggesellschaft erspart dem Schuldner eine Menge Frust. Sie stellt sicher, dass er seinen Betrieb behalten kann und gleichzeitig sein Einkommen kalkulierbar bleibt.

Fragen wie:

  • „Wie gründet man eine Auffanggesellschaft?“,
  • „Wie viel kostet die Gründung einer Auffanggesellschaft?“ oder
  • „Welche Vorteile bringt mir die Auffanggesellschaft?“,

werden auf unserer Seite umfassend beantwortet.

Wir gründen Ihre Auffanggesellschaft – Sie konzentrieren sich alleine auf Ihr Geschäft.

Inhaltsverzeichnis

Andre Kraus, Fachanwalt und Gründer der KRAUS GHENDLER RUVINSKIJ Anwaltskanzlei, ist Ihr Ansprechpartner in Sachen Gründung, Markenrecht, Reputationsschutz und Unternehmensrecht.