fbpx

Firma oder Gesellschaft ohne Sperrjahr & Liquidation auflösen oder löschen

Bekannt aus:
  • Gesetzbuch aufgeschlagen bei Paragraph 60 HGB
Telefonische Erstberatung

KOSTENFREI UND UNVERBINDLICH

0221 – 6777 00 55

Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / BUNDESWEIT

Kostenlosen Rückruf anfordern:

    Firma oder Gesellschaft auflösen oder löschen

    Oft wird eine Firma wie eine UG, GmbH, UG & Co. KG oder GmbH & Co. KG von ihren Inhabern nicht weiter gebraucht.

    Die Gründe können vielschichtig sein:

    • Eine Unternehmung verlief nicht wie gewünscht. Es sind keine nennenswerten Gewinne entstanden – eine Weiterführung macht keinen Sinn. Der Inhaber beschließt, die Gesellschaft “loszuwerden”.
    • Eine Gesellschaft wird nach langer Zeit wieder aufgegeben. Der Unternehmer hat alle Vermögensgegenstände der Firma veräußert (“asset deal”) und will die Gesellschaft beenden.
    • Der Inhaber eines Unternehmens möchte seine Firma verkaufen, findet aber keinen Käufer. Um die laufenden Kosten zu stoppen, lässt er die Gesellschaft löschen.

    Auflösung Ihrer Firma stoppt Ihre Haftung und laufende Kosten

    1. Die Auflösung ohne Sperrjahr ohne Vermögenslosigkeitsvermerk  (§ 60 Abs. 1 Nr. 2 GmbHG) oder
    2. Die Löschung ohne Sperrjahr wegen Vermögenslosigkeit (§ 60 Abs. 1 Nr. 7 GmbHG, § 394 FamFG)

    gibt Ihnen die Möglichkeit, Ihre “überflüssige” Firma schnell und kostengünstig aufzulösen. Dies beendet Ihre Haftung als Geschäftsführer und stoppt weitere Betriebskosten.

    Firmenbeendung vom Rechtsanwalt

    ✔ GÜNSTIG  ✔ SCHNELL    RECHTSSICHER

    Über

    20.000

    geprüfte Fälle

    Offene Fragen? – Einfach anrufen:

    (Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / BUNDESWEIT –  Dt. Festnetz)

    Löschung ohne Sperrjahr schneller als Liquidation

    Sowohl die Auflösung als auch Löschung ohne Sperrjahr ersetzen die Liquidation (§§ 66 ff. GmbHG). Die Liquidation ist ein langwieriges (mindestens 1 Jahr) und kostenaufwändiges (mindestens 3.000 €) Verfahren. Die Auflösung oder Löschung ohne Sperrjahr verkürzen das Verfahren ungemein – es sind weder ein Sperrjahr noch eine aufwändige Vorbereitung der Liquidationsunterlagen durch einen Steuerberater erforderlich.

    Die meisten Gesellschaften können ohne Sperrjahr beendet werden

    Eine Auflösung oder Löschung einer Firma ohne Sperrjahr ist bei den gängigsten Gesellschaftsformen möglich:

    • GmbH oder UG
    • GmbH & Co. KG oder UG & Co. KG
    • OHG oder die Firma eines eingetragenen Kaufmannes

    Beachten Sie: Steuerberater sind meistens der erste Anlaufpunkt im Falle der Schließung einer Firma. Dennoch kennen die meisten Steuerberater das Verfahren der Löschung ohne Sperrjahr nicht. Deshalb empfehlen viele Steuerberater (aufgrund dieser konkreten Wissenslücke) sofort die “klassische” Liquidation – trotz ihrer Langwierigkeit und Kosten.

    Wir übernehmen für Sie die Auflösung oder Löschung Ihrer Firma ohne Sperrjahr – zu einem Festpreis.

    Ziele der Löschung einer Firma ohne Sperrjahr

    • Schnelle Löschung

      Als Inhaber einer überflüssig gewordenen Firma profitieren Sie von der schnellen Auflösung oder Löschung ohne Sperrjahr. Dabei wird Ihre UG, UG & Co. KG, GmbH oder GmbH & Co. KG innerhalb von 4 bis 12 Wochen aus dem Handelsregister entfernt. Bei einer sonst üblichen Liquidation würde die Firma erst nach Ablauf eines “Sperrjahres” etwa nach 13 Monaten aus dem Handelsregister entfernt und aufgelöst werden.

    • Kostengünstige Beendigung

      Die Auflösung oder Löschung einer Gesellschaft wegen Vermögenslosigkeit ohne Sperrjahr ist sehr kostengünstig. Ein Honorar entsteht nur für die Begleitung und einen unter Umständen erforderlichen Notartermin. Die klassische Liquidation erfordert eine intensive Begleitung über einen Zeitraum von mindestens einem Jahr, mindestens zwei Notartermine und die kostenaufwändige Erstellung diverser Unterlagen wie Liquidationsbilanzen, Jahresabschlüsse und Steuererklärungen durch den Steuerberater. Es müsste mit Kosten über 3.000 € kalkuliert werden.

    • Ende Ihrer Haftung als Geschäftsführer

      Durch die Auflösung oder Löschung wegen Vermögenslosigkeit setzen Sie Ihre Enthaftung als Geschäftsführer einer UG, GmbH, UG &. Co. KG oder GmbH & Co. KG in Gang. Ab dem Zeitpunkt der Entfernung der Gesellschaft aus dem Handelsregister haften Sie nicht mehr privat für die besonderen Pflichen des Geschäftsführers.

    • Stopp der laufenden Betriebskosten

      Durch die Löschung wegen Vermögenslosigkeit ohne Sperrjahr stoppen Sie alle weiteren laufenden Kosten Ihrer Firma. Ab dem Zeitpunkt der Löschung aus dem Handelsregister entfallen die Kosten für die laufende kaufmännische Buchhaltung, Bilanzierung, steuerlichen Erklärungen oder die IHK. 

    • Rechtssicherheit

      Eine Auflösung oder Löschung mit uns folgt einem gesetzlich geregelten Gerichtsverfahren. Ihre inaktive Gesellschaft wird aus dem Handelsregister gelöscht und Ihre Haftung beendet. Oftmals bieten zweifelhafte “Unternehmesbestatter” eine vermeintlich risikolose Übernehmensübertragung, einen Geschäftsführeraustausch oder eine Umwandlung und Liquidation nach einer fremden Rechtsordnung an. Dabei wird eine vermeintliche Enthaftung eines Geschäftsführers suggeriert. Meistens wird dabei unterschlagen, dass hierdurch rechtlich keine Freistellung des Geschäftsführers erfolgt. Bei Aufdeckung einer illegalen Unternehmensbestattung drohen zudem  empfindliche Strafen.

    • Keine Formalitäten

      Eine Auflösung oder Löschung mit uns entbindet Sie von den Formalitäten des Löschungsverfahrens. Dabei steht Ihnen unser auf Unternehmensfragen spezialisiertes Kanzleiteam während des gesamten Löschungsvorganges zur Verfügung.

    Anleitung zur Auflösung oder Löschung einer Firma ohne Sperrjahr Schritt für Schritt

    So gehen wir für Sie vor

    • 1 KOSTENFREIE ERSTBERATUNG

      Zur Vorbereitung der Auflösung oder Löschung beantworten wir Ihre Fragen zum Ablauf und den Kosten der Löschung einer Gesellschaft.

    • 2 ERSTELLUNG DER BEENDUNGSUNTERLAGEN

      Nach der Mandatierung prüft unsere Anwaltskanzlei die Erfolgsaussicht der Beendung ohne Sperrjahr und arbeitet Ihre individuelle Löschungsstrategie aus. Daraufhin wird ein umfassendes Unterlagenpaket zur Auflösung oder Löschung Ihrer Firma ohne Sperrjahr vorbereitet. Unser Fokus liegt dabei auf einer möglichst detaillierten und individuell vorbereiteten Darstellung der Vermögenslosigkeit und Ihres rechtlichen Anspruches auf eine beschleunigte Auflösung oder Löschung Ihrer Gesellschaft aus dem Handelsregister.

    • 3 KLÄRUNG STEUERLICHE UNBEDENKLICHKEIT

      Bei dem für Ihr Unternehmen zuständigen Finanzamt wird die steuerliche Unbedenklichkeit der Auflösung oder Löschung abgeklärt. 

    • 4 BEURKUNDUNGSTERMIN

      Für die Beurkundung der Beendungsunterlagen wird im Fall einer Auflösung ohne Vermögenslosigkeitsvermerk wird ein Beurkundungstermin bei Ihnen vor Ort organisiert. 

    • 5 EINLEITUNG UND VERTRETUNG BEI DER BEENDUNG OHNE SPERRJAHR

      Das Auflösungs- oder Löschungsverfahren wird von uns eingeleitet. Wir vertreten Sie vor dem zuständigen Gericht mit dem Ziel, es zur schnellen Löschung ohne Sperrjahr zu bewegen. 

    • 6 LÖSCHUNG AUS DEM HANDELSREGISTER

      Ihre Firma wird aus dem Handelsregister gelöscht (§ 19 HRV). Wir übermitteln Ihnen den Löschungsvermerk. Die Löschung oder Auflösung ist erfolgreich abgeschlossen – Sie verlieren Ihre Haftung als Geschäftsführer und stoppen weitere Betriebskosten.

    Die Auflösung oder Löschung einer Firma ohne Sperrjahr im Detail:

    • 1. Kostenfreie Erstberatung

      Bevor eine Auflösung oder Löschung beginnt, beantworten wir Ihre Fragen zum Ablauf und den Kosten der Beendigung einer Gesellschaft ohne Sperrjahr. Sie sind Inhaber einer UG oder GmbH? Ihre Firma hat kein Vermögen und liegt Ihnen zur Last? Dann ist die Auflösung oder Löschung ohne Sperrjahr das richtige Verfahren für Sie. Wenn die Gesellschaft bereits überschuldet bzw. zahlungsunfähig ist und ihre Zahlungen an die Gläubiger eingestellt hat, könnte ein Insolvenzverfahren das richtige sein – in Form einer UG oder GmbH-Insolvenz. Diese und andere Fragen behandeln wir im Rahmen der kostenfreien Erstberatung.

    • 2. Beendungsunterlagen erstellen

      Nach Mandatserteilung kommt es zu einer vertieften Überprüfung der Erfolgsaussicht Ihrer Beendung durch unsere Kanzlei. Wir arbeiten Ihre individuelle Abwicklungsstrategie gegenüber dem Gericht aus und erstellen Ihre Beendungsunterlagen.

      Ausarbeitung einer Beendungsstrategie zur vollen Enthaftung

      Durch die sorgfältige Ausarbeitung Ihrer Beendungsstrategie und wird zeitlichen Verzögerungen oder der Abweisung des Löschungsverfahrens entgegengearbeitet, die Sie später Zeit und Geld kosten könnten.

      Während der Überprüfung werden die individuellen Einzelheiten Ihres Falles erfasst um so eine reibungslose und schnelle Abwicklung zu gewährleisten. Die häufigsten Prüfungspunkte sind:

      • Betriebseinstellung
      • Gewinnsituation seit Gründung der Firma
      • Besonderheiten bei mehreren Gesellschaftern
      • Gewinnsituation seit Abgabe der letzten Steuererklärung
      • Erledigung der steuerlichen Angelegenheiten
      • Ablauf bei mehreren Gesellschaftern
      • Notartermin bei Auflösung ohne Vermögenslosigkeitsvermerk
      • Vorhandenes Vermögen der Gesellschaft
      • Verbindlichkeiten der Gesellschaft
      • Eidesstattliche Versicherung
      • Verhalten nach erfolgreicher Löschung – insbesondere die Aufbewahrungspflichten nach §§ 74 Abs. 2 und 257 Abs. 4, 5 HGB sowie § 147 AO

      Ausarbeitung der Beendungsunterlagen

      Daraufhin erstellen wir ein Unterlagenpaket zur Herbeiführung der Auflösung oder Löschung ohne Sperrjahr. Die Löschung aus dem Registergericht ist eine schwerwiegende Folge für ein Unternehmen – es verliert seine Existenz. Die Registergerichte prüfen Abwicklungsbegehren deshalb besonders sorgfältig. Unser Schwerpunkt liegt deshalb auf einer möglichst detaillierten und individuell vorbereiteten Darstellung der Vermögenslosigkeit sowie Ihres rechtlichen Anspruches auf eine beschleunigte Entfernung Ihrer Gesellschaft aus dem Handelsregister.

    • 3. Klärung der steuerlichen Unbedenklichkeit

      Um das Abwicklungsverfahren reibungslos zu gestalten, wird bei dem für Ihr Unternehmen zuständigen Finanzamt die steuerliche Unbedenklichkeit Ihres Löschungsverfahrens abgeklärt. Die Klärung wird mit dem Ziel durchgeführt, das Finanzamt zur Zustimmung zur Abwicklung ohne Sperrjahr zu bewegen. Die Zustimmung des Finanzamtes wird erteilt, wenn es die steuerlichen Pflichten Ihrer überflüssigen Firma als erfüllt ansieht. Dann müssen grundsätzlich keine weiten Steuererklärungen oder Bilanzen erstellt werden. Wird die Bescheinigung gewährt, beschleunigt sich erfahrungsgemäß die Löschung. Gleichzeitig sparen Sie Steuerberaterkosten für die Anfertigung weiterer Abschlüsse.

    • 4. Beurkundungstermin

      Zur Herbeiführung der Auflösung ohne Sperrjahr wird bei der Löschung ohne Vermerk der “Vermögenslosigkeit” ein Beurkundungstermin erforderlich. In diesem Fall bereiten wir einen Gesellschafterbeschluss zur Auflösung der Gesellschaft sowie der Bestellung und Anmeldung der Liquidatoren vor. Gleichzeitig werden auch eine Anmeldung des Abschlusses der Liquidation, eine Versicherung der Vermögenslosigkeit sowie ein Antrag auf sofortige Löschung ohne Sperrjahr vorbereitet. Nach Erstellung aller Unterlagen wird von uns ein Beurkundungstermin bei Ihnen vor Ort organisiert. Alle erstellten Unterlagen werden von uns dem Notar zur Beurkundung zugeleitet.

    • 5. Einleitung des Abwicklungsverfahrens und anwaltliche Begleitung

      Das Auflösungs- oder Löschungsverfahren wird von uns eingeleitet. Wir vertreten Sie anwaltlich vor dem zuständigen Registergericht mit dem Ziel, es zur schnellen Löschung ohne Sperrjahr zu bewegen. Hierbei begleiten wir unsere Mandanten im Rahmen eines Auflösungsverfahrens ohne Vermögenslosigkeitsvermerk oder der Löschung als Amtsverfahren.  Unsere Vertretung umfasst auch die Abgabe einer eidesstattlichen Versicherung.

    • 6. LÖSCHUNG AUS DEM HANDELSREGISTER

      Ihre Firma wird ohne Sperrjahr aus dem Handelsregister gelöscht (§ 19 HRV). Wir übermitteln Ihnen den Löschungsvermerk. Die Abwicklung ist damit erfolgreich abgeschlossen – Ihre Haftung als Geschäftsführer und weitere Betriebskosten werden gestoppt.

    Voraussetzungen der Auflösung und Löschung einer Firma ohne Sperrjahr

    Überblick Löschung ohne Sperrjahr

    • Eine nicht mehr aktive Firma wie eine UG, GmbH, UG & Co. KG oder GmbH & Co. KG belastet Ihre Inhaber. Sie verursacht laufende Betriebskosten und erhält ihre  Geschäftsführerhaftung aufrecht

    • Die Auflösung ohne Sperrjahr ohne Vermögenslosigkeitsvermerk (§ 60 Abs. 1 Nr. 2 GmbHG) entbindet die Gesellschafter und Geschäftsführer schnell und kostengünstig von ihrer Haftung und den Betriebskosten. Nach der Löschung wird kein Vermerk “Gelöscht wegen Vermögenslosigkeit” in das Handelsregister aufgenommen. Es ist ein notarieller Beurkundungstermin erforderlich

    • Die Löschung wegen Vermögenslosigkeit ohne Sperrjahr (§ 60 Abs. 1 Nr. 7 GmbHG) entbindet die Gesellschafter und Geschäftsführer schnell und kostengünstig von ihrer Haftung und den Betriebskosten. Es ist kein notarieller Beurkundungstermin erforderlich. Nach der Löschung wird der Vermerk “Gelöscht wegen Vermögenslosigkeit” in das Handelsregister aufgenommen

    • Die Vermögenslosigkeit ist die Grundvoraussetzung für die Beendigung einer Firma ohne Sperrjahr und Liquidation. Sie setzt voraus, dass

      • 1. keine Schulden
      • 2. keine laufenden Verpflichtungen
      • 3. kein Vermögen und
      • 4. steuerliche Unbedenklichkeit

      bestehen.

    • Die Auflösung oder Löschung ohne Sperrjahr sind deutlich günstiger und schneller als die sonst übliche Liquidation (§§ 66 ff. GmbHG)

    Eine nicht mehr aktive Firma oder Gesellschaft wie

    • UG,
    • UG & Co. KG,
    • GmbH,
    • GmbH & Co. KG oder
    • OHG

    belastet ihre Inhaber und Geschäftsführer:

    • Die Inhaber sind meistens Geschäftsführer der Firma – Sie haften damit für bestimmte Pflichten persönlich, solange die Gesellschaft im Handelsregister eingetragen ist.
    • Die Betriebskosten der Firma oder Gesellschaft laufen bis zur Löschung aus dem Handelsregister stetig weiter

    Durch eine erfolgreiche Auflösung oder Löschung ohne Sperrjahr werden Sie von den diesen Lasten befreit.

    2 Arten der Beendung ohne Sperrjahr

    Eine Firma kann auf 2 Arten ohne ein Sperrjahr beendet werden:

    1. Auflösung ohne Sperrjahr ohne Vermögenslosigkeitsvermerk  (§ 60 Abs. 1 Nr. 2 GmbHG)

    Bei der Auflösung ohne Sperrjahr nach § 60 Abs. 1 Nr. 2 GmbHG wird kein Vermerk “Gelöscht wegen Vermögenslosigkeit” im Handelsregister hinterlegt. Viele Unternehmer wollen ihn vermeiden. Allerdings erfordert sie einen zusätzlichen notariellen Beurkundungstermin. Zudem basiert die Auflösung ohne Sperrjahr ohne Vermögenslosigkeitsvermerk auf einer Ausnahmerechtsprechung (OLG Hamm, Beschluss vom 02.09.2016 – 27 W 63/16 oder OLG Jena, Urteil vom 20.05.2015, ZIP 2016, 25 f.) und wird deshalb nicht von allen Registergerichten angewendet – in solchen Fällen wird nach dem Versuch der Auflösung eine Löschung ohne Sperrjahr vorgenommen.

    2. Löschung ohne Sperrjahr wegen Vermögenslosigkeit  (§ 60 Abs. 1 Nr. 7 GmbHG, § 394 FamFG)

    Bei der Löschung ohne Sperrjahr nach § 60 Abs. 1 Nr. 7 GmbHG, § 394 FamFG ist im Normalfall kein Beurkundungstermin bei einem Notar erforderlich. Das Löschungsverfahren ist zudem gesetzlich verankert und wird deshalb grundsätzlich durchgeführt. Es erfolgt ein  Vermerk “Gelöscht wegen Vermögenslosigkeit” im Handelsregister. Dieser ist vor allem Unternehmern unwichtig, die ihre Selbstständigkeit aufgeben wollen oder keine weitere Tätigkeit im B2B Bereich anstreben.

    Vermögenslosigkeit als Voraussetzung der Auflösung oder Löschung

    Sowohl die Auflösung als auch die Löschung ohne Sperrjahr stellen einen harten Einschnitt dar – eine Gesellschaft wird durch gerichtlichen Beschluss sofort aus dem Handelsregister gelöscht. Es entfällt das obligatorische Sperrjahr (§ 73 GmbHG), welches den Zweck hat, Gläubigern die Möglichkeit zu geben, ihre Forderungen gegen die Gesellschaft beizutreiben. Aus diesem Grund stellen die Gerichte hohe Hürden für einen erfolgreichen Antrag auf. Insbesondere erwarten die Gerichte eine detaillierte und glaubhafte Begründung der Vermögenslosigkeit – dies sehen wir als unsere Hauptaufgabe. 

    Vermögenslosigkeit ist gegeben

    In diesen Fällen ist Vermögenslosigkeit gegeben:

    • Keine Schulden – Es bestehen keine Schulden. Gibt es ein nachrangiges Gesellschafterdarlehen oder wurde ein solcher Nachrang im Nachhinein vereinbart, besteht trotz bilanzierter Verbindlichkeiten kein Insolvenzgrund und damit keine Schulden. 
    • Keine laufenden Verpflichtungen – Es bestehen keine laufenden Verträge wir Büro, Versicherung, Mitarbeiter usw. Diese werden von unseren Mandanten im Vorfeld gekündigt. Keine laufende Verpflichtung ist ein in Vollstreckung befindlicher Auskunftsanspruch nach §§ 51a, 51b GmbHG.
    • Kein Vermögen – Es liegt kein Vermögen vor. Beispiele sind:
      • Vermögen unterhalb der Bagatellgrenze von ca. 100 € – zB. bei einem Bankauszug mit einem entsprechenden Habensaldo (OLG Köln FGPrax 1995, 41; zur Bagatellgrenze: Kögel, GmbHR 2003, 460, 461)
      • Verjährte Forderungen (OLG Saarbrücken JBlSaar 1960, 131).
      • Know-How, Goodwill (OLG Frankfurt Rpfleger 1978, 22).
      • Bloße Internetdomains.
    • Steuerliche Unbedenklichkeit – Das Finanzamt erwartet keine Steuerzahlung und wird keine Erstattung leisten. Beispiele für eine steuerliche Unbedenklichkeit sind:
      • Keine Steuerschulden – insbesondere ist im (gerade laufenden) Geschäftsjahr der Beendung kein Gewinn entstanden. Meistens liegt kein Gewinn vor, weil jede Einnahme durch die laufenden Einnahmen aufgezehrt worden ist. Sollte dies der Fall sein, sollte vorher ein Abschluss beim Steuerberater gemacht und die Steuer bezahlt werden – danach können wir die Abwicklung ohne Sperrjahr vornehmen.
      • Zu erwartender Verlustvortrag (MüKo FamF, Krafka § 394 Rn. 433).
      • Der Betrieb ist ohne weiteres Vermögen vollständig eingestellt worden, das Steuerrechtsverhältnis ist aber noch nicht abgeschlossen, beispielsweise durch noch zuzustellende Verwaltungsakte wie Steuerbescheide (OLG Hamm Beschl. v. 22.4.2015 – 27 W 46/15; OLG Hamm FGPrax 2015, 260; OLG Jena, Urteil vom 20.05.2015, ZIP 2016, 25 f.).

    Keine Vermögenslosigkeit ist gegeben

    In diesen Fällen ist keine Vermögenslosigkeit gegeben:

    • Schulden – Es bestehen Schulden. In diesem Fall greift die Pflicht des Geschäftsführers, einen GmbH oder UG Insolvenzantrag zu stellen. Schulden werden bereits bei geringen Verbindlichkeiten wie Beitragsrückständen bei der IHK von 700 € angenommen (OLG Düsseldorf FGPrax 2013, 33). Typische Fälle sind:
      • Bereits fällige Rechnungen Ihrer Gläubiger
      • Noch nicht fällig gestellte Rechnungen bei Ihren Gläubigern – auch in solchen Fällen wird ein Insolvenzantrag gestellt
      • Bei einem Gewinn im laufenden Geschäftsjahr der Abwicklung: Steueranspruch des Finanzamts. Hier sollte noch eine Abklärung beim Finanzamt und eine abschließende Steuerzahlung getätigt werden
    • Laufende Verpflichtungen – Es bestehen laufenden Verträge wir Büro, Versicherung, Mitarbeiter usw. Werden sie gekündigt, ohne Schulden zu verursachen (beispielsweise eine lange Laufzeit ohne entsprechende Liquidität), kann im Anschluss Vermögenslosigkeit festgestellt und eine Beendigung ohne Sperrjahr durchgeführt werden. Typische Fälle sind:
      • Laufendes Mietverhältnis über eine Geschäftsadresse
      • Laufende Versicherungen, Telekommunikationsverträge, Leasingverträge usw.
      • Laufende Arbeitsverhältnisse mit Ihren Arbeitnehmern
    • Vermögen – Es liegt Vermögen vor. Vermögen kann materiell (Gegenstände wie Einrichtung, Immobilien, Firmenauto) oder immateriell (Forderungen Ihrer Firma). Bei vorhandenem Vermögen ist die Liquidation mit Sperrjahr das einschlägige Verfahren. Beispiele sind:
      • Guthaben von mehr als ca. 100 € (OLG Frankfurt FGPrax 2006, 83; OLG Düsseldorf FGPrax 2011, 134; OLG Düsseldorf FGPrax 2014, 175; zur Bagatellgrenze: Kögel, GmbHR 2003, 460, 461)
      • Die Gesellschaft hat eine Schadensersatzforderung (BAG NJW 1988, 2637).
      • Ernsthafter Versuch der Firma, Forderungen beizutreiben, die nicht offensichtlich unbegründet oder wertlos sind (BayObLG NJW-RR 1995, 103; KG FGPrax 2007, 237).
      • Vollstreckbarer Kostenanspruch der Gesellschaft (LG Berlin WM 1958, 882).
    • Steuerliche Verbindlichkeiten oder Forderungen – Das Finanzamt geht nach unserer Klärung von Steuerverbindlichkeiten oder Nachforderungen der Firma aus. Typisch ist:
      • Steuerverbindlichkeiten: Im laufenden Geschäftsjahr ist ein zu versteuernder Gewinn entstanden, der nicht durch Ausgaben steuerlich aufgezehrt worden ist. Die Firma muss Steuern zahlen.
      • Steuernachforderungen: Die Firma erhält noch eine Zahlung vom Finanzamt.

    Keine weitere Geschäftsführerhaftung und Kostenstopp

    Durch eine erfolgreiche Auflösung oder Löschung wegen Vermögenslosigkeit verlieren Sie als Inhaber und Geschäftsführer Ihre persönliche Haftung für Ihre Firma. Die Gesellschaft wird aus dem Handelsregister ausgetragen und existiert danach nicht mehr. Sie sind danach als Geschäftsführer beispielsweise nicht mehr verpflichtet, für die Erstellung von Steuererklärungen und Bilanzen zu sorgen. Weitere Betriebskosten wie die Buchführungskosten, der Beitrag des Bundesanzeigers oder der IHK Beitrag entfallen nach der erfolgreichen Löschung ohne Sperrjahr.

    Anwaltliche Begleitung während des gesamten Löschungsverfahrens

    Die Auflösung oder Löschung ohne Sperrjahr erfolgt unter anwaltlicher Begleitung in einem Verfahren vor dem zuständigen Registergericht. Zunächst wird das Löschungsverfahren vor dem zuständigen Gericht eingeleitet. Dazu werden nach einer Beratung alle erforderlichen Unterlagen und Nachweise vorbereitet. Nach Absprache mit dem Gericht, dem Finanzamt und unter Umständen einem Notar wird Ihre Firma ohne ein “Sperrjahr” nach etwa 1-3 Monaten aus dem Handelsregister gelöscht und aufgelöst.

    Schneller und günstiger als klassische Liquidation

    Die Auflösung oder Löschung ohne Sperrjahr ist deutlich schneller und günstiger als eine “klassische” Liquidation (§§ 66 ff. GmbHG). Die bei einer Liquidation erforderliche Verzögerung von etwas mehr als einem Jahr durch das übliche Sperrjahr (§ 73 GmbHG) sowie die hohen Kosten von etwa 3.000 € werden dadurch vermieden.

    Firmenbeendung vom Rechtsanwalt

    ✔ GÜNSTIG  ✔ SCHNELL    RECHTSSICHER

    Über

    20.000

    geprüfte Fälle

    Offene Fragen? – Einfach anrufen:

    (Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / BUNDESWEIT –  Dt. Festnetz)

    Die Vorteile der Löschung einer Firma oder Gesellschaft ohne Sperrjahr

    Vorteile Auflösung oder Löschung ohne Sperrjahr

    • Enthaftung und Ende Ihrer persönlichen Verantworung

      Erst durch die Löschung setzen Sie Ihre Enthaftung als Geschäftsführer und Inhaber einer Firma oder Gesellschaft in Gang. Eine UG. UG & Co. KG, GmbH oder GmbH & Co. KG existiert nach der Löschung aus dem Handelsregister nicht mehr. Damit beendet sie ihre Existenz. Damit entstehen keine weiteren Pflichten als Geschäftsführer oder Gesellschafter. Ihre mit Kosten und Aufwand verbundene Verantwortung für eine nicht mehr benötigte Gesellschaft endet damit.

    • Vermeidung weiterer Betriebskosten

      Die Löschung wegen Vermögenslosigkeit ohne Sperrjahr stoppt den Anfall weiterer laufender Betriebskosten. Inhaber einer Firma sind insbesondere verpflichtet

      • ⇒ für eine laufende kaufmännische Buchhaltung zu sorgen,
      • ⇒ Bilanzen erstellen zu lassen,
      • ⇒ alle erforderlichen steuerlichen Erklärungen abzugeben,
      • ⇒ IHK und sonstige Beiträge zu zahlen.

      Die Erfüllung jeder einzelnen dieser Pflichten verursacht laufende Kosten oder einen nicht unerheblichen Eigenaufwand. Diese Pflichten entfallen für Sie ab dem Zeitpunkt der Löschung der überflüssigen Gesellschaft.

    • Kostenersparnis

      Einer der einschneidendsten Vorteile ist die starke Kostenersparnis. Die Löschung einer Firma wegen Vermögenslosigkeit ohne Sperrjahr ist kostengünstig. Ein Honorar entsteht nur für die anwaltliche Begleitung während des kurzen Löschungszeitraums und einen Notartermin. Die klassische Liquidation erfordert eine intensive anwaltliche Begleitung über den Zeitraum von einem Jahr, mindestens zwei Notartermine und die kostenaufwändige Erstellung diverser Unterlagen:

      • ⇒ Aufstellung der Eröffnungsbilanz durch den Steuerberater- § 71 Abs. 1, 2 GmbHG §§ 316 ff. HGB – entfällt bei der Löschung
      • ⇒ Aufstellung der Steuererklärungen / Jahresabschlüsse durch den Steuerberater- § 71 Abs. 1, 2 GmbHG, §§ 316 ff. HGB – bei der Löschung kann die letzte max. 8 Monate alte Steuererklärung verwendet werden
      • ⇒ Gläubigeraufruf  – § 65 Abs. 2 GmbHG – entfällt bei der Löschung
      • ⇒ Beschluss über die Feststellung der Eröffnungsbilanz – § 71 Abs. 2 GmbHG – entfällt bei der Löschung
      • ⇒ Anmeldung des Abschlusses der Liquidation zur Eintragung in das Handelsregister – § 74 Abs. 1 S. 1 GmbHG – entfällt bei der Löschung
      • ⇒ 2 Notartermine – mindestens 450 € – bei der Löschung 1 Notartermin mit üblichen Kosten von 240 €

      Deshalb muss bei einer traditionellen Liquidation bereits ohne Begleitung mit Kosten über 3.000 € kalkuliert werden. Bei der Löschung entstehen Ihnen neben unserem Pauschalhonorar höchstens Notarkosten von üblicherweise 240 €.

    • Zeitersparnis

      Die Gesellschaft wird innerhalb von 4-12 Wochen aus dem Handelsregister gelöscht  Sie ist deutlich schneller als eine klassische Beendigung durch Liquidation. Traditionell wird zunächst ein sogenanntes “Sperrjahr” angesetzt (§ 73 GmbHG). Während diesem Sperrjahr wird nach Veröffentlichung der Eigenschaft der Gesellschaft als “i. L.” (in Liquidation) gewartet, bis sich mögliche Gläubiger melden, um Forderungen gegen die Gesellschaft anzumelden. Dadurch würde die Löschung insgesamt 13 Monate dauern. 

    • Legalität

      Die Löschung wegen Vermögenslosigkeit ohne Sperrjahr folgt dem gesetzlich geregeltes Handelsregisterverfahren. Das Verfahren wird auf Antrag eingeleitet und von uns bis zur Beendigung anwaltlich begleitet. Dabei werden zuvor keine Fakten künstlich geschaffen. Zweifelhafte “Unternehmesbestatter” bieten zum selben Zweck  eine vermeintlich risikolose gestaltungen an. Sie sind dabei meistens mangels anwaltlicher Zulassung nicht befugt, Sie im Rahmen eines Handelsregisterverfahrens zu vertreten (§ 2 RDG). Als vermeintliche Lösungen werden zur Enthaftung eines Geschäftsführers

      • ⇒ Übernehmensübertragungen
      • ⇒ Geschäftsführeraustausch oder
      • ⇒ Umwandlungen und Liquidation nach einer fremden Rechtsordnung (Limited)

      angeboten. Diese zweifelhaften Dienstleistungen sind angesichts der Schnelligkeit und Preisgünstigkeit einer Löschung wegen Vermögenslosigkeit meistens gar nicht notwendig.  Zudem drohen bei Aufdeckung einer illegalen Gestaltung empfindliche Geld- und sogar Freiheitsstrafen sowie das Wiederaufleben der persönlichen Haftung.

    Vorteile der Auflösung ohne Sperrjahr

    • Kein Vermerk der Vermögenslosigkeit

      Bei der Auflösung ohne Sperrjahr nach § 60 Abs. 1 Nr. 2 GmbHG erfolgt kein Vermögenslosigkeitsvermerk. Die Passage „Gelöscht wegen Vermögenslosigkeit“ wird nicht im Handelsregister hinterlegt. Viele Unternehmer wollen ihn vermeiden, um Einfluss auf ihre Reputation zu nehmen.

    Nachteile der Auflösung ohne Sperrjahr

    • Beurkundungstermin und Ausnahmecharakter

      • Bei der Auflösung ohne Sperrjahr nach § 60 Abs. 1 Nr. 2 GmbHG bedarf es eines Notartermins
      • Das Verfahren beruht auf Rechtspechung und hat deshalb einen Ausnahmecharakter. Bei Ablehnung kann eine anschließende Löschung wegen Vermögenslosigkeit erforderlich werden.

    Vorteile der Löschung ohne Sperrjahr

    • Kostengünstiger und anerkanntes Verfahren

      • Bei der Löschung ohne Sperrjahr nach § 60 Abs. 1 Nr. 7 GmbHG, § 394 FamFG bedarf es grundsätzlich keines Notartermins. Dadurch ist das Löschungsverfahren kostengünstiger.
      • Das Verfahren ist gesetzlich geregelt und hat wird deshalb bei entsprechender Anregung durchgeführt.

    Nachteile der Löschung ohne Sperrjahr

    • Vermerk der Vermögenslosigkeit

      Bei der Löschung ohne Sperrjahr nach § 60 Abs. 1 Nr. 7 GmbHG, § 394 FamFG erfolgt ein Vermögenslosigkeitsvermerk. Die Passage „Gelöscht wegen Vermögenslosigkeit“ wird im Handelsregister hinterlegt. Dies kann für Unternehmer irrelevant sein, die ihre Selbstständigkeit komplett einstellen, nicht in Deutschland aktiv sein wollen oder nicht im B2B Bereich tätig sind. 

    Firmenbeendung vom Rechtsanwalt

    ✔ GÜNSTIG  ✔ SCHNELL    RECHTSSICHER

    Über

    20.000

    geprüfte Fälle

    Offene Fragen? – Einfach anrufen:

    (Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / BUNDESWEIT –  Dt. Festnetz)

    Dauer der Auflösung oder Löschung ohne Sperrjahr

    Auflösung oder Löschung ohne SperrjahrLiquidation (§§ 66 ff. GmbHG)
    Dauer1-3 Monate vergehen im Durchschnitt bis zur Löschung aus dem HandelsregisterMindestens 13 Monate. Der Vorbereitung durch Erstellung aller Bilanzen etc. folgen 12 Monate des Sperrjahres

    Beendung einer GmbH ohne Sperrjahr

    Eine nicht mehr aktive

    • Gesellschaft mit begrenzter Haftung – meistens
    • GmbH

    kann ihre Inhaber finanziell belasten und für Verwaltungsaufwand sorgen.

    GmbH kann ohne Liquidation und Sperrjahr gelöscht werden

    § 60 Abs. 1 Nr. 2 GmbHG, § 394 FamFG oder § 60 Abs. 1 Nr. 7 GmbHG erlauben die schnelle und kostengünstige Beendung einer GmbH ohne Sperrjahr aufgrund von Vermögenslosigkeit. Nach erfolgreicher Löschung ist die GmbH aufgelöst und existiert nicht mehr. Das passiert ohne Liquidation und Sperrjahr innerhalb von 4-12 Wochen.

    Beendung einer UG ohne Sperrjahr

    Auch eine nicht mehr aktive

    • Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt)
    • UG 
    • “Mini-GmbH” oder
    • “1-Euro-GmbH”

    kann ihre Inhaber und Geschäftsführer finanziell belasten und Verwaltungsaufwand erzeugen.

    UG kann ohne Liquidation und Sperrjahr gelöscht werden

    §§ 60 Abs. 1 Nr. 2, 5a GmbHG, § 394 FamFG  oder §§ 60 Abs. 1 Nr. 7, 5a GmbHG erlaubt die schnelle und kostengünstige Beendung einer UG ohne Sperrjahr aufgrund von Vermögenslosigkeit. Nach erfolgreicher Löschung ist die GmbH aufgelöst und existiert nicht mehr. Das passiert ohne Liquidation und Sperrjahr innerhalb von 4-12 Wochen.

    Firmenbeendung vom Rechtsanwalt

    ✔ GÜNSTIG  ✔ SCHNELL    RECHTSSICHER

    Über

    20.000

    geprüfte Fälle

    Offene Fragen? – Einfach anrufen:

    (Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / BUNDESWEIT –  Dt. Festnetz)

    Beendung einer GmbH & Co. KG ohne Sperrjahr

    Auch die “überflüssige” GmbH & Co. KG kann Ihren Inhabern zur Last fallen, indem sie sie finanziell belastet und lediglich Verwaltungsaufwand erzeugt. Die Last ist dabei “doppelt”, denn sie ist eine Mischform aus einer

    • GmbH als Komplementärin und einer
    • KG

    Dies verpflichtet die Gründer zum Betrieb beider Gesellschaften. Sie müssen beispielsweise für beide Gesellschaften jeweils eine kaufmännische Buchführung aufrechterhalten und zwei IHK Jahresbeiträge zahlen.

    GmbH & Co. KG kann ohne Liquidation und Sperrjahr gelöscht werden

    Bei der schnellen und kostengünstigen Auflösung oder Löschung der GmbH & Co. KG ohne Sperrjahr werden rechtlich zwei Gesellschaften beendet:

    • § 60 Abs. 1 Nr. 2 GmbHG, § 394 FamFG oder § 60 Abs. 1 Nr. 7 GmbHG regelt die Löschung der Komplementärs-GmbH.
    • §§ 131 Abs. 2 Nr. 2, 161 Abs. 2 HGB regelt die Löschung der KG.

    Die Löschung beider Gesellschaften in Kombination ist rechtlich zulässig. Nach erfolgreicher Löschung ist die UG & Co. KG ohne Liquidation und Sperrjahr innerhalb von 4-12 Wochen aufgelöst und besteht nicht mehr.

    Beendung einer UG & Co. KG ohne Sperrjahr

    Auch die nicht mehr aktive und deshalb “überflüssige” UG & Co. KG belastet Ihre Inhaber durch fortlaufende Kosten finanziell und erzeugt zudem Verwaltungsaufwand. Da sie gleichzeitig eine Mischform aus einer

    • UG als Komplementärin und einer
    • KG

    ist, fällt diese Belastung doppelt aus. Die Gründer müssen beispielsweise für beide Gesellschaften jeweils eine kaufmännische Buchführung aufrechterhalten und zwei IHK Jahresbeiträge zahlen.

    UG & Co. KG kann ohne Sperrjahr gelöscht werden

    Bei der Löschung der UG & Co. KG werden rechtlich zwei Gesellschaften ohne Sperrjahr beendet:

    • §§ 60 Abs. 1 Nr. 2, 5a GmbHG, § 394 FamFG oder § 60 Abs. 1 Nr. 7, 5a GmbHG regelt dabei die Löschung der Komplementärs-UG.
    • §§ 131 Abs. 2 Nr. 2, 161 Abs. 2 HGB regelt die Löschung der KG.

    Die Löschung beider Gesellschaften in Kombination ist rechtlich zulässig. Nach erfolgreicher Löschung ist die UG & Co. KG ohne Liquidation und Sperrjahr innerhalb von 4-12 Wochen aufgelöst und besteht nicht mehr.

    Beendung der Firma eines eingetragenen Kaufmanns

    Die beendete Tätigkeit eines

    • eingetragenen Kaufmanns – oder auch
    • e. K. genannt

    macht eine Löschung der Firma aus dem Handeslregister interessant, um weitere mit der Aufrechterhaltung der Kaufmannseigenschaft verbundenen Kosten einzusparen.

    Die Firma des Kaufmanns erlischt auf Antrag

    Die Löschung der Firma eines Kaufmanns ist nach § 31 Abs. 2 HGB rechtlich zulässig.

    Firmenbeendung vom Rechtsanwalt

    ✔ GÜNSTIG  ✔ SCHNELL    RECHTSSICHER

    Über

    20.000

    geprüfte Fälle

    Offene Fragen? – Einfach anrufen:

    (Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / BUNDESWEIT –  Dt. Festnetz)

    3 Wege der Beendung einer Gesellschaft

    3 Arten der Beendung

    • 1 Auflösung oder Löschung ohne Sperrjahr nach § 60 Abs. 1 Nr. 7 GmbHG

      Das Unternehmen hat weder Vermögen noch Schulden (“überflüssige Gesellschaft”). Oftmals wird auch hier die Liquidation inkl. Sperrjahr durchgeführt (§§ 66 ff., 73 GmbHG). Diese ist aber zu teuer und langwierig

    • 2 Regelinsolvenz nach § 60 Abs. 1 Nr. 4 GmbHG

      Die Gesellschaft hat Schulden (“zahlungsunfähige Gesellschaft”)

    • 3 Liquidation mit Sperrjahr nach §§ 66, 73 GmbHG

      Die Firma hat Vermögen (in der Praxis selten – Praxisfall: Gesellschafterstreit trotz “gesundem” Unternehmen). Möglich ist unter Umständen ein Verbrauch bzw. rechtmäßige Übertragung des vorhandenen Vermögens und eine anschließende Beendung ohne Sperrjahr zur Zeit- und Kostenersparnis

    Die Beendung einer Firma oder Gesellschaft kann auf 3 Arten vorgenommen werden:

    1. Beendung durch Auflösung oder Löschung ohne Sperrjahr und Liquidation: Die Firma hat weder Vermögen noch Schulden
    2. Beendung durch Regelinsolvenz: Die Gesellschaft hat Schulden
    3. Beendung durch Liquidation: Die Firma hat Vermögen

    1. Weg: Beendung durch Auflösung (§ 60 Abs. 1 Nr. 2) oder Löschung ohne Sperrjahr (§ 60 Abs. 1 Nr. 7 GmbHG, § 394 FamFG) – Gesellschaft ohne Schulden und Vermögen

    Eine Gesellschaft wie die GmbH, UG oder UG & Co. KG ohne Vermögen und Schulden sowie ohne eine wirtschaftliche Perspektive wird im Normalfall von Ihren Inhabern nicht weiter gebraucht. Sie produziert unter Umständen lediglich Aufwand und Kosten. Solche Unternehmen können bei entsprechender Vorbereitung aufgelöst und beendet werden, ohne dass eine lange und teure Liquidation durchgeführt werden muss. Dies passiert durch 

    • eine Auflösung ohne Sperrjahr ohne Vermögenslosigkeitsvermerk  (§ 60 Abs. 1 Nr. 2 GmbHG) oder
    • eine Löschung ohne Sperrjahr wegen Vermögenslosigkeit (§ 60 Abs. 1 Nr. 7 GmbHG, § 394 FamFG)

    Voraussetzungen für die Auflösung oder Löschung ohne Sperrfrist

    Die Auflösung oder Löschung einer Gesellschaft ohne Sperrjahr stellt einen harschen Einschnitt dar – eine Firma wird durch gerichtlichen Beschluss sehr kurzfristig aus dem Handelsregister gelöscht. Deshalb werden die Erlöschensgründe  von den Gerichten restriktiv angewandt. Entsprechend wichtig ist eine qualifizierte Vorbereitung der Löschungsunterlagen mit Erfahrung und Augenmaß. Die Firma darf weder Schulden noch Vermögen haben. Außerdem muss steuerliche Unbedenklichkeit nachgewiesen werden.

    Keine weitere Haftung und Kosten einer Firma

    Die weitere Haftung und laufende Kosten der Firma enden nach der Beendung. Die Gesellschaft wird aus dem Handelsregister ausgetragen und existiert danach nicht mehr.

    Liquidation keine Alternative

    Auch das klassische Liquidationsverfahren (§§ 66 ff. GmbHG) kann zur Beendigung einer Unternehmung ohne Vermögen und Schulden zur Auflösung einer “überflüssigen” Gesellschaft durchgeführt werden. Allerdings empfehlen wir sie grundsätzlich nicht, weil eine erhebliche Verzögerung von etwas mehr als einem Jahr durch das Sperrjahr sowie weitaus höhere Kosten von etwa 3.000 € entstehen.

    2. Weg: Regelinsolvenz nach § 60 Abs. 1 Nr. 4 GmbHG – Gesellschaft mit Schulden

    Eine Gesellschaft mit mehr Schulden als Vermögen wird durch eine Insolvenz aufgelöst und beendet. In der Regel besteht im Falle nicht weiter zu stundender Verbindlichkeiten keine Möglichkeit der Fortführung. In diesem Fall stellt der Geschäftsführer einen sogenannten Antrag auf “Regelinsolvenz” (§ 15 Abs. 1 InsO).

    Keine private Haftung bei Regelinsolvenzantrag innerhalb von 3 Wochen

    Diesen sollte er als Geschäftsführer eine UG oder GmbH innerhalb von maximal 3 Wochen nach Eintritt der Zahlungsunfähigkeit stellen (§ 15a Abs. 1 InsO) stellen. Damit schließt er aus, privat wegen Insolvenzverschleppung (§ 15a Abs. 4 InsO) zu haften.

    Auflösung und private Enthaftung durch Insolvenz

    Durch den Insolvenzantrag wird die GmbH oder UG aufgelöst (§ 60 Abs. 1 Nr. 4 InsO). Die Gesellschafter juristischer Personen wie GmbH oder UG entgehen dadurch ihrer privaten Haftung für die Verbindlichkeiten der Gesellschaft.

    Illegale Alternativen (Bestatter) führen zur privaten Haftung

    Sehr oft lassen sich Unternehmer in der Schuldensituation von dubiosen Unternehmensberatern – sogenannten “Bestattern” – täuschen. Sie denken, durch undurchdringliche Verschmelzungen, Geschäftsführerwechsel oder Anteilsverkäufe einer privaten Haftung entgehen zu können. Dabei wird die meist schon eingetretene Verschleppungshaftung nicht beseitigt und der Umstand ignoriert, dass diese weiter besteht und eine ernsthafte Gefahr für das private Vermögen des Unternehmers darstellt. Die Berater sind dabei ausnahmslos keine Anwälte, sodass keinerlei Haftung für das Ergebnis übernommen wird. Aus diesen Gründen raten wir immerzu von diesen “Lösungen” der Auflösung und Beendigung ab.

    3. Weg: Liquidation nach § 66 ff. GmbHG mit Sperrjahr oder Löschung ohne Sperrjahr – Gesellschaft mit Vermögen

    Eine Gesellschaft mit Vermögensüberschuss wird gewöhnlich nicht aufgelöst und beendet. Sie ist wirtschaftlich erfolgreich und wird von den Inhabern in der Regel fortgeführt. Einige Ausnahmen bestehen jedoch in seltenen Fällen:

    • Die Gesellschafter haben sich zerstritten und wollen eine Firma trotz wirtschaftlichem Erfolg nicht weiter fortführen.
    • Die Gesellschaft hat ein geringes “Restvermögen” oberhalb der Bagatellgrenze zur Löschung wegen Vermögenslosigkeit. Die Inhaber haben den Betrieb eingestellt.

    Liquidation bei Gesellschafterstreit (§§ 66 ff. GmbHG)

    Streiten sich die Gesellschafter und beschließen einvernehmlich die Liquidation, wird ein langwieriger und kostenaufwändiger Prozess in Gang gesetzt. Die Liquidation wird von den sog. Liquidatoren durchgeführt. Normalerweise sind es die Geschäftsführer. Die Liquidatoren werden durch die Geschäftsführer zum Handelsregister angemeldet. Die Erstanmeldung der Liquidatoren wird gleichzeitig mit der Auflösung zum Registergericht angemeldet. Dazu wird der erste Notartermin vereinbart und der entsprechende Auflösungsbeschluss sowie die Anmeldung vorbereitet.

    Auflösung und Beendigung durch Liquidation Schritt für Schritt

    Ziel der Liquidation ist die Verteilung des noch vorhandenen Gesellschaftsvermögens unter den Gesellschaftern (§ 72 GmbHG). Dazu führen die Liquidatoren die folgenden Schritte durch (§ 70 Satz 1 GmbHG):

    1. Die Liquidatoren werden nach einem Notartermin durch die Geschäftsführer zum Handelsregister angemeldet.
    2. Nach einem Notartermin wird auch die Auflösung der Gesellschaft zum Handelsregister angemeldet.
    3. Es werden eine Eröffnungsbilanz sowie eine Bericht erstellt(§ 71 GmbHG) – Gewöhnlich übernimmt dies der Steuerberater kostenpflichtig.
    4. Sie stellen die jährlichen Jahresabschlüsse sowie Lageberichte auf – Auch das wird gewöhnlich kostenpflichtig vom Steuerberater übernommen.
    5. Sie ändern die Briefköpfe: “GmbH / UG i.L.” und geben die  Liquidatoren an §§ 71 Abs. 5, 68 Abs. 1, 2 GmbHG.
    6. Sie veranlassen die Bekanntmachung der Auflösung und den Aufruf der Gläubiger im elektronischen Bundesanzeiger – Durch den “Gläubigeraufruf” machen die Liquidatoren die Auflösung der Gesellschaft in den Gesellschaftsblättern bekannt und fordern die Gläubiger auf, sich bei der Gesellschaft zu melden (auf bundesanzeiger.de vgl. § 12 S. 1 GmbHG).
    7. Sie sorgen für die Beendigung aller laufenden Geschäfte der Gesellschaft.
    8. Sie erfüllen alle offenen Verpflichtungen der Gesellschaft.
    9. Sie ziehen die Forderungen der Gesellschaft ein.
    10. Sie veräußern das gesellschaftliche Vermögen, um es in Geld umzusetzen.
    11. Abwarten des Sperrjahres (§ 73 GmbHG).
    12. Nach Ablauf des Sperrjahres (ab Veröffentlichung im Handelsregister) und Erfüllung aller Verbindlichkeiten verteilen Sie den Liquidationserlös an die Gesellschafter unter Zurückbehaltung der Löschungskosten.
    13. Sie erstellen eine Schlussrechnung am Ende der Abwicklung (§ 74 Abs. 1 S. 1 GmbHG)
    14. Nach einem Notartermin melden sie den Abschlusses der Liquidation zur Eintragung in das Handelsregister an
    15. Die Gesellschaft wird daraufhin aus dem Handelsregister gelöscht.

    Liquidation zur „Versilberung der Gesellschaft“

    Die Liquidation zeichnet sich durch eine komplette Beendigung der Geschäfte die noch im Gange sind (sogenannte “Schwebende Geschäfte”) aus. Ihr Ziel ist es, das Vermögen der Unternehmung in Geld umzuwandeln („versilbern“). Hierzu gehört auch die Veräußerung des Unternehmens.

    Sperrjahr nach § 73 GmbHG

    Mit dem Aufruf an die Gläubiger beginnt das sogenannte Sperrjahr. Während dieses Jahres erfolgt keine Verteilung des Vermögens an die Gesellschafter. Diese gesetzliche Sperrfrist gilt der Sicherstellung der Befriedung der Gläubiger der Gesellschaft. Meldet sich ein Gläubiger nicht und ist der Gesellschaft bekannt, dann wird ein Betrag in Höhe der Verbindlichkeit gegenüber diesem Gläubiger zu dessen Befriedigung hinterlegt. Ähnliches gilt auch bei streitigen Verbindlichkeiten.

    Verteilung des Erlöses der Liquidation

    Nach Ablauf des Sperrjahres erfolgt die Verteilung des übrig gebliebenen Vermögens an die Gesellschafter. Er wird Liquidationserlös genannt.  Nach der Verteilung des Vermögens findet die Abwicklung der Gesellschaft ihr Ende. Dieser Schluss der Liquidation wird von den Liquidatoren im Handelsregister angemeldet (§ 74 Abs. 1 S. 1 GmbHG). Damit ist die Gesellschaft aufgelöst und beendet.

    Löschung ohne Sperrfrist bei Auszahlung bei einem ordentlichen Gewinnverteilungsplan

    Liegt allerdings kein wesentliches Vermögen vor, können Gesellschafter dieses unter Umständen wirksam aneinander übertragen (“Entnahme nach einem ordentlichen Gewinnverteilungsplan”). In diesem Fall fällt es gegebenenfalls so weit unter die gesetzliche Bagatellgrenze, dass eine Löschung ohne Sperrfrist möglich ist und der langwierige Liquidationsprozess entbehrlich wird.

    Firmenbeendung vom Rechtsanwalt

    ✔ GÜNSTIG  ✔ SCHNELL    RECHTSSICHER

    Über

    20.000

    geprüfte Fälle

    Offene Fragen? – Einfach anrufen:

    (Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / BUNDESWEIT –  Dt. Festnetz)

    Typische Betriebskosten einer inaktiven Firma oder Gesellschaft

    Durch die Auflösung oder Löschung einer Firma oder Gesellschaft stoppen Sie den Anfall weiterer Kosten Ihrer nicht weiter aktiven Unternehmung. Die typischen Kosten sind:

    BeschreibungBetrag
    Industrie und HandelskammerJährlicher Beitrag, bei im Handelsregister gelisteten Firmen durchschnittlich 469,- € (Quelle: www.ihk-fragen.de – “IHK Transparent”)155,- € Mindestbeitrag, bundesweiter Durchschnittsbeitrag bei 469,- €
    BundesanzeigerJährlicher Beitrag39,- Mindestbeitrag
    BuchführungBei Inaktivität als Kleinstkapitalgesellschaft (§ 267a HGB) jährliche Übermittlung der Angaben aus der Bilanz. Als Kleinkapitallgesellschaft (§ 267 HGB) Bilanzierungspflicht. Meistens kostenpflichtig durch den Steuerberater. Jährliche KostenVariable Steuerberaterkosten nach der StBVV
    KontoführungGebühren der kontoführenden BankJe nach Konto

    Liquidation vs Auflösung ohne Sperrjahr vs Löschung ohne Sperrjahr

    Liquidation (§§ 66 ff. GmbHG) vs Auflösung ohne Sperrjahr (§ 60 Abs. 1 Nr 2 GmbHG) vs Löschung ohne Sperrjahr (§ 60 Abs. 1 Nr. 7 GmbHG, § 394 FamFG):

    LiquidationAuflösung ohne SperrjahrLöschung ohne Sperrjahr
    Auflösungsbeschluss und Anmeldung der Liquidatoren – Beurkundungstermin NotarJaJaNein
    Antrag auf Wegfall des Sperrjahres aufgrund von VermögenslosigkeitNeinJaJa
    Eröffnungsbilanz und Bericht (§ 71 GmbHG) – SteuerberaterJaNeinNein
    Alle Jahresabschlüsse und Lageberichte – SteuerberaterJaNein – nach Vermögenslosigkeit verzichten die meisten Finanzämter nach anwaltlicher Klärung auf Abschlüsse und Lageberichte während inaktiver GeschäftsjahreNein – nach Vermögenslosigkeit verzichten die meisten Finanzämter nach anwaltlicher Klärung auf Abschlüsse und Lageberichte während inaktiver Geschäftsjahre
    Bekanntmachung der Auflösung und den Aufruf der Gläubiger im elektronischen BundesanzeigerJaNeinNein
    Sperrjahr (§ 73 GmbHG)JaNeinNein
    Verteilung des Liquidationserlöses und Erstellung der Schlussrechnung (§ 74 Abs. 1 S. 1 GmbHG) – SteuerberaterJaNeinNein
    Anmeldung des Abschlusses der Liquidation – 2 Beurkundungstermin NotarJaNeinNein
    Vermerk im Handelsregister“Die Gesellschaft wurde am 11.07.2012 geschlossen”“Die Gesellschaft wurde am 11.07.2012 geschlossen”“Die Gesellschaft ist gemäß § 394 Abs. 1 FamFG wegen Verrmögenslosigkeit von Amts wegen gelöscht”
    DauerMindestens 13 MonateDurchschnittlich 1-3 MonateDurchschnittlich 1-3 Monate
    KostenSteuerberaterkosten im hohen Bereich, 2 Notartermine, anwaltliche Begleitung1 Notartermin, anwaltliche BegleitungAnwaltliche Begleitung

    Firmenbeendung vom Rechtsanwalt

    ✔ GÜNSTIG  ✔ SCHNELL    RECHTSSICHER

    Über

    20.000

    geprüfte Fälle

    Offene Fragen? – Einfach anrufen:

    (Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / BUNDESWEIT –  Dt. Festnetz)

    Kosten der Löschung oder Auflösung einer Firma oder Gesellschaft ohne Sperrjahr – Zahlung erst nach erfolgreicher Austragung

    Kosten Löschung oder Auflösung einer GmbH ohne Sperrjahr

    Bei der Löschung oder Auflösung einer GmbH ohne Sperrjahr entstehen folgende Kosten – Sie zahlen erst nach der erfolgreichen Austragung der GmbH aus dem Handelsregister:

    BeschreibungKosten (Nettobeträge)
    Kosten der GmbH Löschung wegen VermögenslosigkeitLöschungsberatung, Prüfung des Löschungsunterfangens und -strategie, Eidesstattliche Versicherung, Löschungsunterlagen Registergericht; Beratung und Vertretung während des Löschungsverfahrens – Honorar fällig erst nach erfolgter Löschung590,- € – fällig erst nach erfolgter Löschung
    Kosten der GmbH Auflösung ohne VermögenslosigkeitsvermerkAuflösungsberatung, Prüfung des Auflösungsunterfangens und -strategie, Organisation Beurkundung beim Notar, Eidesstattliche Versicherung, Auflösungsunterlagen Registergericht; Beratung und Vertretung während des Auflösungsverfahens – Honorar fällig erst nach erfolgter Auflösung790,- € – fällig erst nach erfolgter Auflösung
    Optional: Kosten des Unbedenklichkeitsverfahrens FinanzamtKlärung der steuerlichen Unbedenklichkeit beim zuständigen Finanzamt zur Beschleunigung des Löschungs- oder Auflösungsverfahrens beim Registergericht240,- €
    Nur bei Auflösung: BeurkundungskostenNotarielle Beurkundung des Auflösungsbeschlusses
    Durchschnittlich 240,- €
    Weitere Kosten
    Gerichtliches Löschungsverfahren, Löschung der Gesellschaft aus dem Handelsregisterkostenfrei

    Kosten Löschung oder Auflösung einer UG ohne Sperrjahr

    Bei der Löschung oder Auflösung einer UG ohne Sperrjahr entstehen folgende Kosten – Sie zahlen erst nach der erfolgreichen Austragung der UG aus dem Handelsregister:

    BeschreibungKosten (Nettobeträge)
    Kosten der UG Löschung wegen VermögenslosigkeitLöschungsberatung, Prüfung des Löschungsunterfangens und -strategie, Eidesstattliche Versicherung, Löschungsunterlagen Registergericht; Beratung und Vertretung während des Löschungsverfahrens – Honorar fällig erst nach erfolgter Löschung490,- € – fällig erst nach erfolgter Löschung
    Kosten der UG Auflösung ohne VermögenslosigkeitsvermerkAuflösungsberatung, Prüfung des Auflösungsunterfangens und -strategie, Organisation Beurkundung beim Notar, Eidesstattliche Versicherung, Auflösungsunterlagen Registergericht; Beratung und Vertretung während des Auflösungsverfahens – Honorar fällig erst nach erfolgter Auflösung590,- € – fällig erst nach erfolgter Auflösung
    Optional: Kosten des Unbedenklichkeitsverfahrens FinanzamtKlärung der steuerlichen Unbedenklichkeit beim zuständigen Finanzamt zur Beschleunigung des Löschungs- oder Auflösungsverfahrens beim Registergericht190,- €
    Nur bei Auflösung: BeurkundungskostenNotarielle Beurkundung des Auflösungsbeschlusses
    Durchschnittlich 240,- €
    Weitere Kosten
    Gerichtliches Löschungsverfahren, Löschung der Gesellschaft aus dem Handelsregisterkostenfrei

    Kosten Löschung oder Auflösung einer GmbH & Co. KG ohne Sperrjahr

    Bei der Löschung oder Auflösung einer GmbH & Co. KG ohne Sperrjahr entstehen folgende Kosten– Sie zahlen erst nach der erfolgreichen Austragung der GmbH & Co. KG aus dem Handelsregister:

    BeschreibungKosten (Nettobeträge)
    Kosten der GmbH & Co. KG Löschung wegen Vermögenslosigkeit
    Löschungsberatung, Prüfung des Löschungsunterfangens und -strategie, Eidesstattliche Versicherung, Löschungsunterlagen Registergericht; Beratung und Vertretung während des Löschungsverfahrens – Honorar fällig erst nach erfolgter Löschung1.190,- € – fällig erst nach erfolgter Löschung
    Kosten der GmbH & Co. KG Auflösung ohne VermögenslosigkeitsvermerkAuflösungsberatung, Prüfung des Auflösungsunterfangens und -strategie, Organisation Beurkundung beim Notar, Eidesstattliche Versicherung, Auflösungsunterlagen Registergericht; Beratung und Vertretung während des Auflösungsverfahens – Honorar fällig erst nach erfolgter Auflösung1.390,- € – fällig erst nach erfolgter Auflösung
    Optional: Kosten des Unbedenklichkeitsverfahrens FinanzamtKlärung der steuerlichen Unbedenklichkeit beim zuständigen Finanzamt zur Beschleunigung des Löschungs- oder Auflösungsverfahrens beim Registergericht380,- €
    Nur bei Auflösung: BeurkundungskostenNotarielle Beurkundung der Auflösungsbeschlüsse
    Durchschnittlich 480,- €
    Weitere Kosten
    Gerichtliches Löschungsverfahren, Löschung der Gesellschaft aus dem Handelsregisterkostenfrei

    Kosten Löschung oder Auflösung einer UG & Co. KG ohne Sperrjahr

    Bei der Löschung oder Auflösung einer UG & Co. KG ohne Sperrjahr entstehen folgende Kosten – Sie zahlen erst nach der erfolgreichen Austragung der UG & Co. KG aus dem Handelsregister:

    BeschreibungKosten (Nettobeträge)
    Kosten der UG & Co. KG Löschung wegen VermögenslosigkeitLöschungsberatung, Prüfung des Löschungsunterfangens und -strategie, Eidesstattliche Versicherung, Löschungsunterlagen Registergericht; Beratung und Vertretung während des Löschungsverfahrens – Honorar fällig erst nach erfolgter Löschung790,- € – fällig erst nach erfolgter Löschung
    Kosten der UG & Co. KG Auflösung ohne VermögenslosigkeitsvermerkAufösungsberatung, Prüfung des Auflösungsunterfangens und -strategie, Organisation Beurkundung beim Notar, Eidesstattliche Versicherung, Auflösungsunterlagen Registergericht; Beratung und Vertretung während des Auflösungsverfahens – Honorar fällig erst nach erfolgter Auflösung990,- € – fällig erst nach erfolgter Auflösung
    Optional: Kosten des Unbedenklichkeitsverfahrens FinanzamtKlärung der steuerlichen Unbedenklichkeit beim zuständigen Finanzamt zur Beschleunigung des Löschungs- oder Auflösungsverfahrens beim Registergericht280,- €
    Nur bei Auflösung: BeurkundungskostenNotarielle Beurkundung der Auflösungsbeschlüsse
    Durchschnittlich 480,- €
    Weitere Kosten
    Gerichtliches Löschungsverfahren, Löschung der Gesellschaft aus dem Handelsregisterkostenfrei

    Kosten Löschung der Firma eines eingetragenen Kaufmannes (e. K.)

    Bei der Löschung der Firma eines eingetragenen Kaufmannes (e. K.) entstehen folgende Kosten– Sie zahlen erst nach der erfolgreichen Austragung der Firma aus dem Handelsregister:

    BeschreibungKosten (Nettobeträge)
    Kosten der Löschung einer Firma eines e. K.Rechtsberatung, Prüfung des Löschungsunterfangens und -strategie, Organisation Beurkundung beim Notar, Beratung und Vertretung während des Löschungsverfahrense. K.: 190 € – Fällig erst nach erfolgreicher Löschung
    Nur bei Auflösung: BeurkundungskostenNotarielle Beurkundung des Auflösungsbeschlusses
    Durchschnittlich 240,- €
    Weitere Kosten
    Gerichtliches Löschungsverfahren, Löschung der Gesellschaft aus dem Handelsregisterkostenfrei

    Sehr starke Kostenersparnis zur Liquidation

    Es besteht eine besonders hohe Einsparung gegenüber der Liquidation (§§ 66 ff. GmbHG). Sie erfordert

    • eine intensive und langanhaltende anwaltliche Begleitung über den Zeitraum von über einem Jahr,
    • mindestens zwei Notartermine und
    • die kostenaufwändige Erstellung von Bilanzen und Abschlüssen durch den Steuerberater.

    Ihre Gesamtkosten liegen deshalb üblicherweise mindestens bei einem Betrag von 3.000 €. Dies ist ihren zahlreichen Abschnitten und Schritten geschuldet:

    • Aufstellung der Eröffnungsbilanz durch den Steuerberater- § 71 Abs. 1, 2 GmbHG §§ 316 ff. HGB – entfällt bei der Löschung
    • Aufstellung der Steuererklärungen / Jahresabschlüsse durch den Steuerberater- § 71 Abs. 1, 2 GmbHG, §§ 316 ff. HGB – bei der Löschung kann die letzte max. 8 Monate alte Steuererklärung verwendet werden
    • Gläubigeraufruf  – § 65 Abs. 2 GmbHG – entfällt bei der Löschung
    • Beschluss über die Feststellung der Eröffnungsbilanz – § 71 Abs. 2 GmbHG – entfällt bei der Löschung
    • Anmeldung des Abschlusses der Liquidation zur Eintragung in das Handelsregister – § 74 Abs. 1 S. 1 GmbHG – entfällt bei der Löschung
    • 2 Notartermine – mindestens 450 € – bei der Löschung höchstens  1 Notartermin mit üblichen Kosten von 240 €

    Festpreis und Zahlung nur nach erfolgreicher Löschung oder Auflösung

    Unser anwaltliches Honorar ist ein einmaliger Festbetrag, der nur bei erfolgreicher Löschung oder Auflösung zu bezahlen ist: weitere Kosten werden für Sie nicht anfallen. Insbesondere werden Sie

    • keine höhere anwaltliche/notarielle Gebühr nach RVG für die Beratung
    • keine höhere anwaltliche/notarielle Gebühr nach RVG für die Erstellung des Löschungsbegehrens
    • keine höhere anwaltliche/notarielle Gebühr nach RVG für die Organisation Ihrer Löschung und Ihre Vertretung während des Löschungsprozesses

    zahlen müssen. Diese Kosten stehen nicht von Anfang an fest und können sehr stark ausufern. Bei uns bleibt es bei einem Festhonorar, das unabhängig von der  Komplexität oder Langwierigkeit Ihres Falles ist (Preistransparenz). Als auf Unternehmensrecht spezialisierte Kanzlei haben wir die notwendige Erfahrung, um unseren Aufwand einzuschätzen und unseren Mandanten einen transparenten Pauschalpreis und eine Zahlung im Falle einer erfolgreichen Löschung oder Auflösung anzubieten.

    Firmenbeendung vom Rechtsanwalt

    ✔ GÜNSTIG  ✔ SCHNELL    RECHTSSICHER

    Über

    20.000

    geprüfte Fälle

    Offene Fragen? – Einfach anrufen:

    (Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / BUNDESWEIT –  Dt. Festnetz)

    Unsere Prinzipien

    Prinzipien

    • Kostenfreie anwaltliche Erstberatung

      Kostenfreie anwaltliche Erstberatung in Ihrer Angelegenheit und Ersteinschätzung Ihres Falls – BUNDESWEIT.

    • Schnell & einfach

      Wir kümmern uns um Ihr inaktives Unternehmen – Sie konzentrieren sich alleine auf Ihr Geschäft. Eine Wartezeit oder lange Bearbeitungsdauer sehen wir nicht vor.

    • Rechtssicherheit

      Ihre Rechtssicherheit steht für uns an erster Stelle. Wir erfüllen den anwaltlichen Vorbehalt der Rechtsberatung (§ 2 Abs. 1 RDG) und übernehmen die volle anwaltliche Gewähr.

    • Preistransparenz

      Wir begleiten Sie zu einem feststehenden Festpreis – ohne komplexe Gebühren oder indirekt umgelegte Kosten von Vermittlungsportalen.

    • Spezialisierung

      Durch unsere Spezialisierung auf bestimmte Kerngebiete und den Verzicht auf alle anderen Rechtsgebiete bieten wir Ihnen eine besonders hohes Fachniveau zu einem verhältnismäßig geringen Festpreis.

    • Langfristigkeit

      Die persönliche Beratung zur Löschung ohne Sperrjahr ist unsere Investition in eine langfristige Zusammenarbeit auf den Gebieten des Unternehmens– und Verbraucherrechts.

    Firmenbeendung vom Rechtsanwalt

    ✔ GÜNSTIG  ✔ SCHNELL    RECHTSSICHER

    Über

    20.000

    geprüfte Fälle

    Offene Fragen? – Einfach anrufen:

    (Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / BUNDESWEIT –  Dt. Festnetz)

    Ihre Fragen und unsere Antworten zur Auflösung einer Gesellschaft

    Stellen Sie hier Ihre Frage

    • GmbH & Co. KG Löschung
    • GmbH Löschung
    • Löschung der Firma eines eingetragenen Kaufmanns
    • Löschung einer Gesellschaft oder Firma
    • UG & Co. KG löschen
    • UG Löschung

    Aufloesung einer GmbH

    23.11.2019 Guten Tag, wir sind 2 Gesellschafter und haben eine “Familien-GmbH” zur Herstellung und Verkauf von Behandlungsliegen gegründe. Es liegt aber Gesellschaftsvermögen vor. Aus Altersgründen wollen alle 2 Gesellschafter die Firma auflösen/löschen. Was wäre die geschickteste und richtige Lösung. Ich habe Ihre Seite so verstanden, dass eine Löschung ohne Sperrjahr bei Vermögen nicht geht; obwohl […]

    UG hat keinen Gesellschafter mehr

    Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin Geschäftsführer einer UG und musste nun feststellen, dass die alleinige Gesellschafterin (eine Limited) in England aus dem Gesellschaftsregister von Amtswegen gelöscht wurde. Kann ich die Löschung/Auflösung der UG dennoch betreiben ? Mit freundlichem Gruß J. Streubel

    GmbH Insolvenz

    Sehr geehrte Damen und Herren, bevor ich bei Ihnen einen Termin ausmache zur Besprechung, hätte ich noch ein paar Fragen. – Ich bin alleiniger Geschäftsführer im angestellten Verhältnis. Die GmbH gibt es seit 2011, es wurden aber noch nie grössere Umsätze generiert. 1. In wie weit ist der einzige Gesellschafter Haftbar wenn ich die Insolvenz […]

    UG Beenden: Laufende Verträge & Darlehen

    Hallo, da sich die Aufrechterhaltung meiner UG einfach nicht lohnt, will ich diese gerne nach Möglichkeit ohne das Sperrjahr auflösen. Hierbei stellen sich mir vordergründig zwei Fragen: 1. Ist es möglich laufende Verträge, wie vor allem Versicherungen und Telefonie, vor Ablauf zu kündigen oder muss man warten bis diese vollständig auslaufen, um die UG zu […]

    Umwandlung UG in Einzelfirma möglich ?

    Sehr geehrte Damen und Herren, besteht die Möglichkeit, eine UG wieder in eine Einzelfirma umzuwandeln/abzuwickeln ? Grüße, Markus L.

    GmbH & co kg

    Wi kann Mann sie man besten erreichen ?

    Jahresabschluss/ Steuer-Erklärungen bei Löschung

    Sehr geehrte Damen und Herren, folgender Fall: Eine im Jahr 2018 gegründete UG muss noch Steuererklärungen und den Jahresabschluss für das Jahr 2018 abgeben. Es besteht aber eine Fristverlängerung bis zum 31.12.2019. Kann man die UG löschen ohne diese Erklärungen abzugeben? Mit freundlichen Grüßen Mikail E.

    Kosten

    Sehr geehrte Damen und Herren, wir möchten eine UG liquidieren. Eigenkapital 2200 EUR, 2 Gesellschafter. Keine Schulden, keine Forderungen vorhanden. Bitte um kurze Mitteilung wie hoch die Gesamtkosten wären falls Sie es ohne Sperrjahr übernehmen würden, wenn ja, könnten diese Kosten vom Eigenkapital gedeckt werden? Vielen Dank MfG Elisabeth Gieszer

    gmbh&co.Kg schließen

    hallo, wir sind ein ein UN mit 35 Mitarbeitern und möchten zum ende diesen jahres die firma schließen, was genau kommt auf uns drauf zu? hat es für den geschäftsführer folgen??? was passiert mit den Mitarbeitern?

    Löschung 2-er UG’s

    Sehr geehrte Herren, ich habe 2 UG’s (eine Wirtschaftsjahr 01.7.-30.06. und eine mit Wirtschaftsjahr 01.01.-31.12.) welche ich gern löschen lassen möchte. Beide sind “mittellos” und schuldenfrei. Mit der letzten Rechnung jetzt im Mai sind sie entschuldet. Allerdings sind auf dem Konto noch ca. 3.000 EUR drauf für Buchhaltungsabschluß durch den Steuerberater und dem Finanzamt geschuldete […]

    GmbH Verkauf oder Löschung

    eine werthaltige GmbH ca E 400.000.– mit Darlehensausreichung an die Geschäftsfüthhrer soll möglich günstig verkauft oder gelöscht werden, können Sie das?

    Löschung

    Guten morgen Ich habe erst vor kurzem eine UG eintragen lassen. Damit wurde noch keinerlei Umsatz gemacht oder gar wurde eine noch keine steuerlichen Informationen abgegeben. Die UG wurde quasi gerade erst eingetragen und soll nun direkt wieder gelöscht werden. Können Sie mir dabei behilflich sein? Liebe Grüße Nicklas Otte

    Aufgabe u. Beendigung der Tätigkeit sowie Löschung der UG.

    Sehr geehrte Damen und Herren. Die Make it Records UG wurde im Jahr 2011 gegründet. Sie hat bis dahin keine Gewinne erwirtschaftet und wird von der Stadt (Gewerbeamt) immer mit “0” Erklärung deklariert. Desweiteren liegen vom Finanzamt auch keine vorderingen vor. Es werden keine Umsätze gemeldet. “0” Erklärung. Somit werden auch keine Steuern erhoben und […]

    Pensionszusagen

    Sehr geehrte Damen und Herren, die von mir geführte GmbH, in der ich alleiniger Geschäftsführer bin, besteht aus 2 Gesellschaftern nämlich meinder Frau (10% Anteil) und mir (90% Anteil); meine Frau ist bei mir angestellt. Es bestehen 2 Pensionszusagen welche über Rückdeckungsversicherungen abgedeckt sind; 1 Pensionszusage betrifft meinen Schwager, 2013 ausgeschieden, 1 Pensionszusage betrifft mich, […]

    Löschung einer UG ohne Speerjahr

    Sehr geehrte Damen und Herren, Ich bin Treuhänder einer UG und meine Freunding Gesellschafterin. Die UG ist derzeit inaktiv. Bilanz 2018 wurde erstellt. Kontovermögen 250 Euro. Verbindlichkeiten keine alles wurde bezahlt. Das Problem: Ich habe der Gesellschaft 135000€ Darlehen gewährt. Der Verlustvortrag beträgt derzeit 91000€. Würde ich auf das Darlehen verzichten hätte die UG einen […]

    e.K.-Löschung aus dem HR

    Welche Änderungen / Einschränkungen bringt die Löschung des e.K.-Eintrages aus dem HR mit sich, wenn die Tätigkeit in reduziertem Umfang als Einzelunternehmer/ Kleinunternehmer weitergeführt wird?

    Löschung der GmbH

    Sehr geehrte Damen und Herren, soeben habe ich Ihren Beitrag hier online gelesen und von der Möglichkeit einer Löschung der GmbH erfahren. Da ich mich schon seit längerem mit einer Insolvenz der GmbH gedanklich beschäftige, scheint mir die Möglichkeit einer Löschung mittlerweile die Kostengünstigere und unkompliziertere Variante. Die GmbH deren Geschäftsführer und einziger Gesellschafter ich […]

    löschen meine UG

    hallo, auf Krankheit gründe, möchte so schnell wie möglich meine UG löschen. wie gehen ich den am bestens vor? Mit freundlichen Grüßen Frau Morello

    Meine 1975 gegründete 1 Mann GmbH wurde im Februar 2007 wegen Vermögenslosigkeit aus dem HRG gelöscht.

    Durch extreme unverschuldete Forderungsausfälle von über 2,5 Mio €, durch Auftraggeber, die in 2002 Insolvenz beantragt hatten, wie die PHILIPP HOLZMANN AG und Andere, konnte trotz meiner zinslosen Kredite die ich der GmbH in der Krisenzeit zur Verfügung gestellt habe, so auch anteilige Gehalts Rückzahlungen von 50 % für 1999 bis 2002, der Niedergang der […]

    Forderungen (Gewerbesteuer) nach Ablauf des Sperrjahres

    Nach der Sperrfist von einem Jahr; ist man dann noch als ehemaliger geschäftsführender Gesellschafter verpflichtet diese zu entrichten? Die UG würde wegen Vermögenslosigkeit liquidiert. Oder muss man die UG insolvent melden.

    Löschung einer GmbH & Co. KG und einer GmbH

    Guten Tag, wir sind 3 Gesellschafter, die eine “Familien-GmbH” zur Verwaltung von Grundstücken gegründet haben. Diese Grundstücke bestehen nicht mehr. Es liegt aber Gesellschaftsvermögen vor (Bankvermögen, vermietete Wohnung). Aus Altersgründen wollen alle 3 Gesellschafter die 2 Firmen auflösen/löschen. Was wäre die geschickteste und richtige Lösung. Ich habe Ihre Seite so verstanden, dass eine Löschung ohne […]

    Forderungen der Gesellschaft an geschäftsführenden Gesellschafter (1 Gf Gesellschafter)

    Sehr geehrte Damen und Herren, besteht überhaupt eine Möglichkeit meine UG zur Auflösung ohne Vermögenslosigkeitsvermerk bzw. die UG zur Löschung wegen Vermögenslosigkeit (ohne Sperrfrist) durchzuführen, wenn Forderungen der Gesellschaft an den geschäftsführenden Gesellschafter (einziger Gesellschafter) in Form eines Gesellschafterdarlehens bestehen (5-stelliger Betrag)? Vielen Dank im Voraus für Ihre Nachricht. Herzliche Grüße aus Köln, C.V.

    GmbH i.L. mit noch offener Erfüllung von behördlichen Anordnungen

    Guten Tag, zunächst erst mal ein sehr spannender Beitrag. Ich habe eine Frage bezüglich der Löschung der GmbH i.L. gemäß § 74 GmbHG. Die GmbH hat vor der i.L. eine behördliche Anordnung erhalten, welche sie zu erfüllen hat. Es handelt sich dabei um eine Sicherung und Rekultivierung einer Deponie. Kurz danach wird die GmbH i.L. […]

    Interesse an Löschung aufgrund Vermögenslosigkeit UG

    Sehr geehrter Damen und Herren, ich möchte einen Telefontermin zwecks Erstberatung vereinbaren und bitte um Terminvorschlag ihrerseits. MfG Matthias Kern

    Vermögen der GmbH bei Liquidation

    Ich bin alleinige Gesellschafterin der GmbH und will diese aus Altersgründen liquidieren. Die GmbH hat Verbindlichkeiten (Gesellschafterdarlehen von mir in Höhe von 90 T€) und Immobilienvermögen. Was ist steuerlich zu berücksichtigen, wenn nach Ablauf der Fristen das Vermögen verteilt werden kann?

    GmbH löschen

    Ich möchte hiermit meine Firma Sirius-Sico-Huemisch International GmbH löschen. Bitte setzen Sie sich mit mir in Verbindung um den Termin zu bestätigen. Mit freundlichen Grüßen Huemisch 01722051105

    Verfrühte Löschung GmbH

    Guten Tag, Ich habe eine GmbH i.L. Hier habe ich zu früh die Löschung beantragt. Auf meine Frage beim Steuerberater was vor dem Antrag noch für Steuer-Erklärungen abgegeben werden müssen bekam ich die Antwort, dass ich die Löschung beim Notar beantragen muss und sie dann alle Unterlagen dem Finanzamt zur Verfügung stellen. Dass das nicht […]

    Löschung gemeinnützige UG ohne Speerjahr

    Hallo, ich habe vor gut 30 Monaten eine guG gegründet. Alleiniger Gesellschafter bin ich. Aus privaten Gründen kann ich seit gut 18 Monaten kaum mehr aktiv sein. Die gUG liegt also brach. Es liegt keine Überschuldugn vor, es gibt keine Gläubiger etc.. Was wären Schritte, die ich gehen müsste, um die gUG schnell zu beenden.

    Sperrjahr

    Wir lösen unsere UG-Taskcube mit ihrer Hilfe auf, nun habe ich eine einzige Frage noch. Wir haben Sie beauftragt —> Ohne Sperjahr. Und eine Eidenschtatlichen Versicherung abzugeben. Das bedeutet das ich mein Gewerbe ohne Probleme weiter führen kann ? Da ich selbständig bin. Ist das korrekt ? Vielen Dank für die Hilfe und der ganzen […]

    Löschung Verlags Gmbh

    Guten Tag, ich habe eine Verlags Gmbh gekauft. Da die Buchhaltungs und Bilanzierungskosten momentan in keinem Verhältnis zum Ertrag stehen, überlege ich, die Gmbh löschen zu lassen. In einem ersten Schritt habe ich die Waren aus der Gmbh bereits gekauft sowie den entsprechenden Mantel. In einem zweiten Schritt würde ich die Rechte auf meine Person […]

    sofortige Auflösung/Beendigung unserer Firma TRIPLER UG

    Sehr geehrte Damen und Herren, wir haben obige UG (HRB 22431) am 14.12.2016 gegründet. Das Unternehmen war für das IRAN Geschäft gegründet worden und hat bis heute nur einen Auftrag (in 2017) abgewickelt. Die politische Lage im IRAN wird auf weiteres keine weiteren Aufträge mehr zulassen und so wurde von den Gesellschaftern beschlossen, das Unternehmen […]

    LÖSCHUNG DER KRUNOS BAUMSTRIEZEL-BACKSTUBE UG

    Wir möchten so schnell als möglich die UG beenden. Eine Unbedenklichkeit vom Finanzamt wird es nicht geben.

    GmbH Löschung

    Ist es richtig, dass man, wenn man das Konto der GmbH aufgelöst hat im vorigen Jahr, jetzt zur Auflösung ein neues Konto erstellen und die Einlage einzahlen muss? Kann ich meine Mitgliedschaft in einer GmbH von mir aus jederzeit kündigen?

    Löschung bei UG mit Vermögen

    Hallo, ich habe eine UG, die ich nicht mehr benötige und auflösen möchte. Diese UG hat keinen Geschäftsbetrieb seit Mitte 2016. Das Vermögen, welches sie hat sind 500 EUR Stammkapital sowie eine Kapitalrücklage, da die UG jedes Jahr 1/4 ihres Gewinns zurücklegen muss, bis sie 25.000 EUR erreicht. Hier dürfte sie in Summe unter den […]

    GmbH Löschung

    Gerne würde ich eine bestehende GmbH beenden, ohne ein langwieriges Liquidationsverfahren einzuleiten. Die GmbH hat keinerlei laufenden Verpflichtungen, keine Angestellten. Bin 65 Jahre alt und gerne mich in Ruhestand versetzen möchte..

    UG auflösen oder löschen

    hello . this is gwang jeong . I have UG in frankfurt but now I want to cancel that UG with out waiting for 1year I founded in this year 10.march . 2018 and can we have a appoitment ? thank you

    Auflösung UG

    Sehr geehrte Damen und Herren, ca. ein Jahr nach meiner Gründung habe ich mich nun beruflich umorientiert und möchte somit zum 31.12.2018 meine UG wieder auflösen. Ich die Auflösung gerne mit Ihnen durchführen. Könnten Sie mir hierfür den Prozess schildern und alle Kosten aufzeigen? Ich bin stark daran interessiert, das Sperrjahr zu umgehen. Könnten Sie […]

    GmbH Löschung

    Hallo, Ich habe eine GmbH und weiß nicht richtig wo man zuerst anfangen soll? Die GmbH hat kein Vermögen und keine Verbindlichkeiten. Die letzte Bilanz wurde 2016 erstellt . Für 2017 und jetzt auch bald für 2018 ,ist es mir nicht möglich eine von Steuerberater machen zu lassen. Da ich seit September in privatinsolvenz gegangen […]

    UG-Auflösung wegen Vermögenslosigkeit

    Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe Interesse an der “Löschung wegen Vermögenslosigkeit” meiner UG. Diese UG hatte ich in Berlin (Handelsregister Charlottenburg) gegründet, jedoch niemals die Tätigkeit tatsächlich aufgenommen. Auch nie Geschäftsräume und/oder Geschäftsmittel erworben bzw. angemietet. Die einzige “unternehmerische Tätigkeit” war das Eintragen ins Handelsregister. Leider wurde ich falsch beraten und aufgrund einer […]

    Beendigung einer GmbH

    Gerne würde ich eine bestehende GmbH beenden, ohne ein langwieriges Liquidationsverfahren einzuleiten. Die GmbH hat keinerlei laufenden Verpflichtungen, keine Angestellten und Geschäftsräume und noch Vermögen in Form von Guthaben auf dem Konto. Wie und zu welchen Kosten kann ich die GmbH löschen oder beenden? Danke und Gruß FZ

    Auflösung bestehender UG & Co. KG und Neugründung

    Guten Tag, die derzeitigen Geschäftsführer der bestehenden Gesellschaft werden die Gesellschaft zum Jahresende verlassen. Die übrigen Gesellschafter wollen die Geschäfte weiterführen, aber die Haftung für die bisherigen Geschäfte der ausscheidenden GF nicht übernehmen. Bietet es sich an, die aktuelle Gesellschaft aufzulösen und dann neu zu gründen? Es werden seitens der GF die Einblicke in Konten […]

    Löschung der UG

    Sehr geehrte Damen und Heren, gerne würden wir unsere UG schnellst möglich Löschen wollen, könnten Sie mir sagen welche Unterlagen Sie von uns benötigen? Was zieht es für Konsequenzen wenn im Handelsregister der Vermek der Vermögenslosigkeit stehen würde? Vielen Dank und beste Grüße Marc Wetzel

    Umzug und Löschung der GmbH

    Sehr geehrte Damen und Herren, auf Grund einer Kündigung der Büroräumlichkeiten der GmbH im März 2019 steht ein Umzug an. Frage 1: Wenn die Büroadresse im gleichen Ort ist, muß ich dann dennoch zum Notar für die Änderungen oder gibt es da einen kürzeren Weg? Im Gleichen Zeitraum – Ende des Jahres soll lt. Gesellschafterbeschluss […]

    Hallo Ist es mir möglich im Fall einer Löschung meiner jetzigen UG, irgendwann später mal eine neue Firma zu gründen oder ista dies ausgeschlossen? Grüße

    Request for closure of company(GmbH Schließung)

    We are going to close a company established in February 2017. The company is currently in a dormant state. Since the staff has already withdrawn, there is no staff on site.So we want to know the cost of the legal closure of the corporation, including the substitute liquidator.

    Löschung bei UG mit Vermögen – Vorgehensweise

    Sehr geehrte Damen und Herren, ich interessiere mich für die Löschung meiner UG, da ich mittlerweile seit 2 Jahren wieder unselbständig tätig bin und die UG somit nicht mehr benötige. Derzeit wird die Steuererklärung 2017 durch den Steuerberater erstellt, mangels Umsatz ohne nenneswerte Kostenblöcke. Danach weiß ich, ob ich noch Steuerzahlungen zu tätigen habe. Die […]

    Löschung meiner GmbH

    Sehr geehrte Damen und Herren, ich möchte meine GmbH löschen lassen und denke es ist die kostengünstigste Möglichkeit für mich. Ich habe keine Angestellten, keine Bürokosten, keine Schulden und kein Firmenvermögen, das Firmenbankkonto umfasst keine 100 Euro. Ich bitte um Angabe der Gesamtkosten für die Löschung meiner GmbH inkl. Ihres Honorars und der weiteren Kosten […]

    Ich habe eine Ltd. & Co.KG.

    Ich habe eine Ltd. & Co.KG. Diese wird auf Ihrer Webseite nicht angesprochen. Geht hierbei das Löschungsverfahren ebenso?

    Löschung meiner GMBH

    Sehr geehrte Damen und Herren, da ich alleiniger Gesellschafter und Geschäftsführer einer GmbH ohne Angestellten bin, würde ich diese gerne auflösen. Zur Zeit besteht noch ein Mietvertrag für ein Büro, die Jahresabrechnung 2017 steht noch aus und es befinden sich etwa 10000 EUR auf dem Geschäftskonto. Auch ist noch ein Firmenwagen vorhanden. Zur Zeit laufen […]

    UG in Einzelunternehmen wechseln

    Sehr geehrte Damen und Herren, Wir haben 2015 eine UG gegründet, das Geschäft läuft auch heute noch. Nun möchte ich aber aus der UG ein Einzelunternehmen machen. Was muss ich tun ??? mfG

    Kostenplanung

    Meine UG wird eigentlich schon seit Beginn ohne jeglichen Umsatz am Leben gehalten. Die Jahresabschlüsse und Steuererklärungen wurden durch unsere Steuerkanzlei erstellt. Umsätze gleich Null abzüglich die anfallenden Kosten. Möchte nun schnell diese UG auflösen. Wenn ich Sie damit beauftrage, mit welchen Gesamtkosten müsste ich in welchen Zeiträumen rechnen. Dies ist für mich sehr wichtig, […]

    GmbH beenden

    Ich habe eine GmbH, welche ich nicht mehr benötige. Ich ahhte versucht ein 23.Standbein aufzubauen. Dies hat jedoch nicht funktioniert. Es gibt aktuell keine offenen Forderungen gegenüber Gläubiger. Auf dem Bankkonto sind noch 7000 €. Wie kann ich die GmbH schnellstens auflösen ? Danke Freundliche Grüße

    Löschung gUG

    Hallo, Wir haben 2016 eine gUG gegründet. Wir haben aber kein passenden Projekt gefunden und uns daher einem anderen Träger angeschlossen. Die gUG war also noch nicht tätig und hatte auch keine Umsätze. Wir wollen diese jetzt aufloösenbund löschen. Übernehmen Sie soetwas und was kostest das? Beste Grüße Christian Holtmann

    UG Löschung

    Sehr geehrte Damen und Herren, ich möchte gerne meine im Jahr 2015 gegründete UG so schnell und kostengünstig löschen. Was würde die Löschung bei Ihnen im Schnellverfahren kosten? Bitte kontaktieren Sie mich per Mail. Vielen Dank. Gruß Christian Michel

    Kostenfreie anwaltliche Erstberatung

    Unternehmensgründung vom Anwalt nach individueller Beratung – Bundesweit.

    KOSTENFREIE ERSTBERATUNGJetzt gratis Erstkontakt:0221 – 6777 00 55(Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / Bundesweit)
    Gerne können Sie Ihre Vertragsunterlagen auch gleich hier hochladen:Dokumenten-Upload
    © Copyright - KRAUS GHENDLER RUVINSKIJ Anwaltskanzlei
    Call Now Button