fbpx

GbR gründen – Gründung einer Gesellschaft bürgerlichen Rechts

Bekannt aus:
  • GbR GRÜNDEN: Bundesweit vom Fachanwalt

    Wir gründen Ihre GbR – Sie konzentrieren sich allein auf Ihr Geschäft

    Geringes Startkapital ✓ Günstige Gründung ✓ Schnell ✓ Einfach ✓ Zum Festpreis ✓ Persönlich begleitet vom Anwalt ✓ In 24h ✓

    Bild Paragraph 105 Begriff der OHG
Telefonische Erstberatung

KOSTENLOS

0221 – 6777 00 55

Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / BUNDESWEIT

Kostenlosen Rückruf anfordern

    Die Gesellschaft bürgerlichen Rechts

    Sie wollen mit unternehmerisch Tätig werden und mit einem oder mehr Partnern eine Gesellschaft gründen, ohne Risiko und hohe Kosten? Wir sind eine erfahrene Unternehmensrechtskanzlei und haben bereits mehrere tausend Gründungsmandate begleitet. Wir helfen Ihnen bei der Etablierung Ihrer GbR, schnell, rechtssicher und zum Festpreis.

    Wenn Sie mit dem Gedanken einer GbR-Gründung spielen und sich bereits Fragen, wie “Wann sollte ein GbR gegründet werden?” oder “Wo muss eine GbR angemeldet werden” gestellt haben, finden Sie auf dieser Seite viele Antworten und Ratschläge.

    Die GbR – Klassische Gesellschaftsform

    Die GbR, oder Gesellschaft bürgerlichen Rechts, ist die Standardform der Gesellschaften des deutschen Rechts. Sie ist für viele Gründer der Startpunkt in die Selbstständigkeit, da sie einfach zu gründen ist und so gut wie keinen Verwaltungsaufwand aufweist. Bei der Gründung einer GbR gibt es folgende Besonderheiten zu beachten:

    • Die GbR ist eine Personengesellschaft und keine Kapitalgesellschaft, die Gesellschafter haften privat.
    • Eine Gesellschaft bürgerlichen Rechts ist nicht zur Eintragung in das Handelsregister verpflichtet, kann sich jedoch eintragen lassen und so zur OHG umgewandelt werden.
    • Zur Gründung einer GbR bedarf es keines Stammkapitals, es müssen jedoch mindestens 2 Gesellschafter vorliegen.
    • Die GbR ist keine juristische Person, hat jedoch nach der Rechtsprechung des BGH eine eigene Rechtspersönlichkeit analog § 124 Abs. 1 HGB. Sie kann daher Eigentum erwerben, verklagt werden usw.

    Die Gründung einer GbR ist der klassische erste Schritt zur Selbstständigkeit vieler Unternehmer. Die Gründung ist unkompliziert und nur mit einem geringen Risiko verbunden. Dafür muss man einige Besonderheiten beachten. Mit anwaltlicher Hilfe sind die Schwierigkeiten der GbR Gründung und des Gesellschaftsvertrags leicht aus dem Weg zu räumen.

    Wir gründen Ihre GbR – Sie konzentrieren sich nur auf Ihr Geschäft.

    GbR-Gründung vom Rechtsanwalt

    ✔ GÜNSTIG  ✔ SCHNELL    RECHTSSICHER

    Über

    20.000

    geprüfte Fälle

    Offene Fragen? – Einfach anrufen:

    (Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / BUNDESWEIT –  Dt. Festnetz)

    Die Kernpunkte

    • Die Gesellschaft bürgerlichen Rechts ist eine der ältesten Rechtsformen in Deutschland. Sie wurde im Jahr 1888 im ersten Entwurf des BGB ins Leben gerufen. 

    • Ihr Zweck dient dem Zusammenschluss zweier bürgerlicher Parteien zur Verfolgung eines gemeinsamen Zweckes. 

    • Die GbR bietet keinen Ausschluss der persönlichen Haftung.

    • Die GbR ist eine Personengesellschaft und hat keine juristische Person. Nach Rechtsprechung des BGH hat sie dennoch eine eigene Rechtspersönlichkeit.

    • Die Gründung findet zwischen mindestens zwei natürlichen Personen statt. Alle Gesellschafter sind für die Geschäfte haftbar zu machen. 

    GbR Gründen: Unsere Pakete im Überblick

    • Kostenlose Erstberatung
      Bei der Ersteinschätzung geht es vor allem um die Rechtsform, den Gründungsablauf und die Kosten. Weitere wichtige Themen wie steuerliche Belange, der Ausschluss der persönlichen Haftung oder die persönliche Eignung der Gesellschafter/ Geschäftsführer können besprochen werden und werden bei der ausführlichen Gründungsberatung vertieft behandelt.
    • Anwaltliche Gründungsberatung
      Sie erhalten eine umfassende Gründungsberatung vom Rechtsanwalt. Zunächst wird auf Ihre Fragen eingegangen und Ihr individueller Gründungsplan aufgestellt. Nachträgliche Änderungen / Wiederholungen des Gründungsprozesses und Verzögerungen werden dadurch verhindert. Später werden die wichtigsten Vertragspunkte besprochen, damit die Gründungsunterlagen an Ihre Bedürfnisse angepasst werden können.
    • Begleitung und Organisation bis zur Eintragung ins Handelsregister
      Wir errichten Ihr Unternehmen. Sie konzentrieren sich alleine auf Ihre Arbeit. Sie werden zu jedem Zeitpunkt wissen, wie die Gründung abläuft. Alle Schritte werden von uns organisiert. Auch wenn sich die Gründung besonders komplex oder umfangreich gestaltet, begleiten wir Sie bis zu ihrem Abschluss - zum einmaligen Festpreis.
    • Individueller Gesellschaftsvertrag / Satzung
      Wir erstellen einen individuellen Gesellschaftsvertrag. Neben dem Grundinhalt (Gesellschafter, Geschäftsführer, Sitz, Stammkapital) treffen wir für Sie Regelungen wie Ausstiegsrechte von Gesellschaftern, Nachfolgeklausel, Abfindung bei Ausscheiden eines Gesellschafters, Ausschluss von Gesellschaftern, Wettbewerbsverbote der Gesellschafter untereinander, Gewinnverteilung, Steuerfragen, Vertretung.
    • Kontoeröffnung und Einzahlung des Stammkapitals
      Wir bereiten unsere Mandanten auf die Kontoeröffnung und Einzahlung des Stammkapitals vor.
    • bekommen Sie eine umfassende Gründungsberatung von Ihrem Rechtsanwalt (Rechtsform, Geschäftsführer, Gesellschaftsvertrag, Gewinnverteilung, Haftung, Nachfolge)
    • Gewerbeanmeldung
      Wir bereiten Sie auf Ihre Gewerbeanmeldung vor.
    • Finanzamtfragebogen
      Wir bereiten Sie auf das Ausfüllen des Steuerfragebogens des Finanzamtes vor.
    • Mustervertragspaket
      Wir stellen Ihnen ein ganzes Paket benötigter Verträge und Texte zur Verfügung. Dazu zählen: AGB Onlineshop, Content-Lizenzvertrag, Gerätemietvertrag, Geschäftsordnung, Gesellschafterdarlehen, Kaufvertrag über Gesellschafteranteile, Minijobvertrag, freie Mitarbeit, Arbeitsvertrag, Mietvertrag Gewerbeimmobilie, Website-Erstellung Werkvertrag, Subunternehmervertrag, Treuhandvertrag Geschäftsanteil.
    • Abschlussberatung
      Sie erhalten eine ausführliche anwaltliche Abschlussberatung. Dadurch stellen wir sicher, dass keine Fragen offen bleiben und Sie genau wissen, welche Schritte Sie nach der Gründung vornehmen sollten. Sehr oft geht es dabei um typische Gründerstolpersteine (Impressum, Briefbögen, Start-Up-Betrüger), um die steuerliche Anmeldung oder um die Gewerbeanmeldung. Natürlich können Sie auch andere rechtliche Fragen stellen.

    GbR "Rechtssicher START-UP"

    229272,51 € inkl. MwSt.
    • Bei der Dienstleistung GmbH "Gründungspaket" wird ein Fragebogen mit den Informationen zu Ihrer Gesellschaft ausgefüllt. Wir klären Ihre Fragen und Informationen per E-Mail ab und erstellen Ihren Gesellschaftsvertrag / GmbH-Satzung.

    GbR "Rechtssicher"

    449534,31 € inkl. MwSt.

    GbR "Rechtssicher PLUS"

    629748,51 € inkl. MwSt.

    Ziele der GbR-Gründung

    Die Gesellschaft bürgerlichen Rechts bietet Ihnen die Möglichkeit, schnell und günstig ein Unternehmen zu gründen. Sie profitieren von der fehlenden mindest Startkapital, sowie dem hohen Maß an Mitbestimmung. Mit uns gründen Sie schnell, rechtssicher und individuell. Die Ziele der GbR-Gründung sind

    • 1. Kostengünstige Etablierung
    • 2. Einfache Gründung der Gesellschaft
    • 3. Rechtssicherheit beim Gesellschaftsvertrag
    • 4. Kaum Formalitäten
    GbR gründen - das sind die Ziele

    1. Ziel: Günstige Gründung

    Die Gesellschaft bürgerlichen Rechts kann theoretisch per Handschlag gegründet werden. Im unternehmerischen Kontext ist eine vertragliche Ausarbeitung empfehlenswert. Da es keine Anforderungen an eine Mindesteinlage gibt sowie geringere formale Voraussetzungen, können wir die GbR-Gründung günstig zum Festpreis anbieten.

    2. Ziel: Einfache Gründung

    Die formalen Anforderungen beschränken sich auf die Ausarbeitung eines Gesellschaftsvertrags. Eine notarielle Beurkundung ist nicht notwendig, was den kompletten Gründungsprozess vereinfacht und günstiger macht.

    3. Ziel: Rechtssichere Gründung vom Anwalt

    Mit uns vertrauen Sie auf eine erfahrene Gründungskanzlei mit mehreren tausend begleiteten Gründungsmandaten. Wir übernehmen den Gründungsprozess mit anwaltlicher Gewähr. Von der ersten Beratung über die Erstellung des individuellen Gesellschaftsvertrags bis hin zur Anmeldung bei der IHK und beim Finanzamt: Wir gründen für Sie und übernehmen die Haftung.

    4. Ziel: Kaum Formalitäten

    Die Gründung einer GbR mit unserer Hilfe entbindet Sie vom Großteil der Formalitäten des Gründungsprozesses. Unser erfahrenes Kanzleiteam steht Ihnen dabei während des gesamten Prozesses für Ihre Fragen zur Verfügung.

    Was ist eine GbR?

    Überblick zur GbR

    • Die GbR – Gesellschaft bürgerlichen Rechts – ist eine Personengesellschaft, bestehend aus mindestens zwei Gesellschaftern.

    • Eine GbR ist keine juristische Person. Laut ständiger Rechtsprechung des BGH hat sie dennoch eine iegne Rechtspersönlichkeit und kann Eigentum erwerben, sowie klagen und verklagt werden.

    • Eine GbR muss nicht ins Handelsregister eingetragen werden und hat auch kein zwingendes Startkapital. Die Gründung kann theoretisch sogar ganz ohne Vertrag, nur mit Handschlag, vollführt werden. Zur Abklärung aller Belange ist eine Gründung mit Vertrag aber empfehlenswert.

    • Tritt einer der Gesellschafter aus der Gesellschaft aus, wird die GbR aufgelöst. je nach Regelung im Gesellschaftsvertrag wird das Vermögen dann verteilt.

    Die Gesellschaft bürgerlichen Rechts ist eine der ältesten Unternehmensformen und wurde mit der Einführung des BGB ins Leben gerufen. In Deutschland genießt sie wegen der geringen Gründungsanforderungen und dem überschaubaren Verwaltungsaufwand eine große Beliebtheit unter Einsteigern in die Selbstständigkeit.

    Definition der GbR

    Die GbR ist eine Personengesellschaft, die durch einen Gesellschaftsvertrag gegründet wird, in dem sich mindestens zwei Gesellschafter zur Verfolgung eines gemeinsamen Zweckes zusammenschließen (§ 705 BGB). Gesellschafter können dabei natürliche oder juristische Personen sein. Für die Form des Vertrages gibt es keine Vorschrift. Er kann mündlich, per Handschlag oder schriftlich geschlossen werden. In einem unternehmerischen Umfeld sollte ein schriftlicher Vertrag ausgearbeitet werden, um Missverständnisse zu vermeiden.

    Haftung der GbR

    Im Gegensatz zur UG oder GmbH haften Gesellschafter einer GbR mit ihrem Privatvermögen für die Betriebsschulden der Gesellschaft. Ist einer der Gesellschafter eine Kapitalgesellschaft, so muss diese in voller Höhe mit ihrem Betriebsvermögen haften. Natürliche Personen haften wiederum mit ihrem Privatvermögen. Wie genau die Haftung im inneren Verhältnis ausgestaltet wird, kann individuell im Gesellschaftsvertrag festgehalten werden.

    GbR hat keine Rechtspersönlichkeit

    Anders als bei einer Kapitalgesellschaft ist die GbR keine juristische Person. Laut ständiger Rechtsprechung des BGH hat die GbR jedoch dennoch eine eigene Rechtspersönlichkeit. Die kann Eigentum erwerben, klagen, verklagt werden und eigene Geschäfte vornehmen.

    Gesellschaftsname ist vorgegeben

    Da es sich bei der GbR nicht um eine Firma im Sinne des Handelsgesetzbuches handelt, kann sie keinen eigenen Firmennamen haben. Eine Eintragung ins Handelsregister ist ebenfalls nicht vorgesehen. Der Gesellschaftsname besteht immer aus den Vor- und Nachnamen der Gesellschafter, sowie des angehängten Kürzels GbR.

    Eine Eintragung ins Handelsregister bewirkt, dass die GbR zu einer OHG wird.

    Gründung durch mehr als eine Person

    Die Gründung der GbR erfolgt durch mehr als eine Person. Diese können dabei natürlich oder juristisch sein. Für eine Einzelperson ist eine Gründung nicht möglich. Sie kann als Einzelfirma, Einzelunternehmer oder Freiberufler agieren.

    Geschäftsführung durch Gesellschafter

    Bei der GbR muss zwischen Geschäftsführung und Vertretung entschieden werden. Im Innenverhältnis fällt die Geschäftsführung an, während im Außenverhältnis der Vertreter die Gesellschaft vertritt. Die Geschäftsführung umfasst Tätigkeiten wie:

    • Buchführung
    • Produktion
    • Korrespondenz

    Im Außenverhältnis werden Geschäfte mit Partnern und Kunden geschlossen.

    Laut Gesetz obliegt die Geschäftsführung allen Gesellschaftern. Das führt dazu, dass bei jedem Vertragsschluss beide Geschäftsführer anwesend sein müssen, um zu unterzeichnen. Wegen der praktischen Ungeeignetheit wird deshalb eine andere Regelung im Gesellschaftsvertrag festgesetzt. So wird etwa ein freier Handlungsrahmen bis zu einer bestimmten Summe festgelegt.

    Vorteile GbR

    Überblick Vorteile GbR

    • ✓ Kein Mindestkapital

      ✓ Kaum bürokratischer Aufwand

      ✓ Steuervorteile durch Kleinunternehmerregelung

      ✓ Führung durch einen Fremdgeschäftsführer

      ✓ Einfache Gründung

      ✓ Kostengünstige Gründung

    1. Kein Stammkapital erforderlich

    Es existieren keine Anforderungen an das Stammkapital einer GbR. Die Regelung unterliegt alleine der Absprache der Gesellschafter.

    2. Geringer bürokratischer Aufwand

    Der laufende Verwaltungsaufwand der GbR ist gering. Sie unterliegt nicht der Pflicht zur Einhaltung der Grundsätze ordnungsgemäßer Buchführung, noch der Bilanzerstellung. Eine einfache Einnahmen-Überschussrechnung ist genügend. Nach Einweisung durch einen Steuerberater kann die Buchführung von eigener Hand erledigt werden.

    3. Steuervorteile durch Kleinunternehmerregelung (§ 19 UstG)

    Durch die Kleinunternehmerregelung kann die GbR profitieren. Unterschreitet der Jahresumsatz eine Summe von 17.500€ müssen keine Umsatzsteuern abgeführt werden. Sie können als Anschaffungskosten abgesetzt werden. Unter Umständen ist ein Verzicht auf die Kleinunternehmerregelung sinnvoll.

    4. Einfache Gründung

    Die Gründung einer Gesellschaft bürgerlichen Rechts ist recht einfach und unkompliziert. Theoretisch reicht die mündliche Absprache oder der Handschlag, da das einzige gesetzliche Kriterium auf die Verfolgung eines gemeinsamen Zwecks abzielt. Für unternehmerische Zwecke ist jedoch die Erstellung eines Gesellschaftsvertrags sinnvoll und empfehlenswert.

    5. Kostengünstige Gründung

    Als erfahrene Gründungskanzlei können wir Ihnen eine rechtssichere Gründung mit anwaltlicher Gewähr zum Festpreis anbieten. Von der Erstellung des individuellen Gesellschaftsvertrags bis hin zur gewerblichen und steuerlichen Anmeldung übernehmen wir die Gründung für Sie!

    GbR-Gründung vom Rechtsanwalt

    ✔ GÜNSTIG  ✔ SCHNELL    RECHTSSICHER

    Über

    20.000

    geprüfte Fälle

    Offene Fragen? – Einfach anrufen:

    (Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / BUNDESWEIT –  Dt. Festnetz)

    Nachteile GbR

    Die Kernpunkte

    • Eine GbR hat folgende Nachteile  ➤ diese Alternativen sind dann einschlägig

      X Persönliche Haftung ➤ GmbH- oder UG-Gründung

      X Keine steuerlich günstige Möglichkeit der Gewinneinsparung ➤ GmbH- oder UG-Gründung

      X Keine Firmierung ➤ GmbH- oder UG-Gründung

    X Persönliche Haftung ➤ GmbH- oder UG-Gründung

    Inhaber einer GbR unterliegen der persönlichen Haftung. Sie haften für die Betriebsschulden in voller Höhe mit ihrem Privatvermögen. Daher kann ein wirtschaftlicher privater Totalverlust nicht ausgeschlossen werden. Für risikobehaftete Geschäfte ist die GbR daher ungeeignet.

    Alternative: Mit der Gründung einer GmbH oder einer UG können sie eine beschränkte Haftung herstellen. Die UG kann sogar mit einem Stammkapital von nur 1 € gegründet werden, weshalb sie bezüglich der Stammeinlage keinen Nachteil gegenüber der GbR hat. Seit ihrer Einführung 2008 erfreut sie sich zunehmender Beliebtheit.

    X Keine steuerlich günstige Möglichkeit der Gewinneinsparung ➤ GmbH- oder UG-Gründung

    Die GbR muss keine Körperschaftssteuer entrichten. Auf den ersten Blick mag das vorteilhaft erscheinen, doch führt letztendlich zu einem steuerlichen Nachteil der Gesellschafter der GbR. Sie müssen ihre Betriebsgewinne in voller Höhe Ihres Einkommenssteuersatzes versteuern. Dieser Satz mag mitunter bei 45% liegen. Die Körperschaftssteuer hingegen beträgt nur 15% und ist auf alle Betriebsgewinne anzuwenden. Insgesamt ist die steuerliche Belastung der UG oder GmbH somit geringer.

    Alternative:  Um Gewinne lediglich in Höhe der Körperschaftssteuer versteuern zu müssen, müssten Sie eine GmbH oder eine UG gründen. Beide sind bezüglich der Versteuerung identisch.

    X Keine Firmierung ➤ GmbH- oder UG-Gründung

    Die GbR bedarf keines Eintrags ins Handelsregister. Daher ist sie auch keine firmierte Gesellschaft. Dadurch kann kein offizieller Firmenname gewählt werden. Als Gesellschafter einer GbR treten Sie dabei bei Geschäften stets mit vollem Vor- und Nachnamen auf.

    Alternative: Wenn Sie sich mehr Anonymität im Rahmen Ihrer Geschäfte wünschen, dann müssen Sie eine GmbH oder UG gründen. Hierbei ist lediglich der Geschäftsführer öffentlich. Als Gesellschafter können Sie im Hintergrund bleiben

    GbR-Gründung vom Rechtsanwalt

    ✔ GÜNSTIG  ✔ SCHNELL    RECHTSSICHER

    Über

    20.000

    geprüfte Fälle

    Offene Fragen? – Einfach anrufen:

    (Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / BUNDESWEIT –  Dt. Festnetz)

    Vorbereitung der GbR-Gründung

    Die Kernpunkte

    • Die GbR-Gründung wird in folgenden 3 Schritten vorbereitet:

      1. Erstellung des Businessplans

      2. Konzept und Vorbereitung des Marketings und Finanzierung

      3. Klärung juristischer Fragen

    Die GbR-Gründung sollte umfassend vorbereitet werden. Fehler im Gründungsprozess können entweder eine kostspielige Korrektur oder Neugründung erfordern und schlimmstenfalls in einer Auflösung der GbR enden.

    Auch wenn die Gründung kein schematischer Prozess ist, sollte die Gründung die folgenden Schritte durchlaufen. Wir haben Sie, basierend auf unseren Erfahrungen von mehr als 1.000 Gründungen, herausgearbeitet.

    1. Businessplan

    Jedes Gründungsvorhaben beginnt mit der Erstellung eines Businessplans. Es dient nicht nur der Vorstellung Ihrer Geschäftsidee gegenüber Partnern und potenziellen Investoren, sondern vorwiegend der eigenen Übersicht. Grundsätzlich enthält ein Businessplan folgende Aspekte:

    1. Gründerpersonen
    2. Idee
    3. Marktsituation
    4. Wettbewerb
    5. Marketing
    6. Organisation
    7. Mitarbeiter
    8. Chancen und Risiken
    9. Finanzplan / Liquiditätsplan / Rentabilitätsvorschau

    2. Finanzierung und Marketing

    Die wichtigsten Grundpfeiler eines neu gegründeten Unternehmens sind die Finanzierung und das Marketing. Eine durchdachte und realistische Finanzplanung sichert den Betrieb bis zur Generierung der ersten Einnahmen ab. Viele Gründer nutzen Ihre eigenen Ersparnisse oder externe Finanzierungsformen, um die anfänglichen Kosten zu decken. Genauso bedeutend ist eine erprobte Marketingstrategie.

    3. Klärung juristischer Fragen

    Die juristischen Grundfragen und Besonderheiten Ihres Geschäftsmodells sollten vor der Gründung abgeklärt werden. Im Rahmen unserer Gründungsberatung befassen wir uns eindringlich mit den wichtigsten juristischen Fragen. Gerade bei einer GbR müssen die persönlichen Präferenzen für die Ausgestaltung des inneren Verhältnisses der Gesellschaft bestimmt werden. Die wichtigsten Grundfragen betreffen:

    • Haftung
    • Rechtsform
    • Vertretung /Geschäftsführung
    • Gesellschafter
    • Gewinnverteilung
    • Einlage
    • Nachfolge
    • Erbschaft

    Wenn Sie sich intensiver mit der Thematik beschäftigen möchten, lesen Sie unseren Fachartikel zur Vorbereitung einer Gründung.

    GbR-Gründung vom Rechtsanwalt

    ✔ GÜNSTIG  ✔ SCHNELL    RECHTSSICHER

    Über

    20.000

    geprüfte Fälle

    Offene Fragen? – Einfach anrufen:

    (Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / BUNDESWEIT –  Dt. Festnetz)

    Ablauf der Gründung

    Gründung in 7 Schritten

    • Die Gründung einer Gesellschaft bürgerlichen Rechts durchläuft in der Regel folgende Schritte:

      1. Kostenlose Erstberatung mit Fokus auf Rechtsformwahl

      2. Gründungsberatung durch Anwalt

      3. Wahl der Geschäftsbezeichnung

      4. Erstellung individueller Gründungsunterlagen insbesondere dem Gesellschaftsvertrag

      5. Kontoeröffnung

      6. Abschlussberatung durch Anwalt

      7. Steuerliche und gewerbliche Anmeldung

    GbR gründen - Schritt für Schritt

    1. Kostenlose Erstberatung

    Bevor wir gemeinsam den eigentlichen Gründungsprozess einleiten, beraten wir Sie. Wir klären welche Rechtsform für Ihr Geschäftsmodell und Ihre persönlichen Präferenzen geeignet ist. Unter Umständen ist die UG bereits deutlich besser für Ihre Zwecke geeignet, als die GbR. Im Anschluss an die kostenlose Erstberatung sind Sie im Bilde darüber, ob und in welchem Rahmen die Gesellschaft bürgerlichen Rechts für Ihre Zwecke passt.

    2. Gründungsberatung durch Anwalt

    Haben wir gemeinsam die passende Rechtsform für Ihre Unternehmung gefunden, kommt es zur umfangreichen Gründungsberatung mit Ihrem Rechtsanwalt. Er begleitet Sie durch den Gründungsprozess. Für die Gründungsberatung sollte sich ausreichend Zeit genommen werden. Ziel der Beratung ist es, alle Umstände der Unternehmung zu erfassen und Ihre individuellen Präferenzen zu erörtern. Wir erfragen von Ihnen die wichtigsten Aspekte, um den Gesellschaftsvertrag individuell an Ihre Anforderungen anpassen zu können. Häufige Beratungsfelder umfassen:

    • Die richtige Rechtsform
    • Die Bezeichnung des Geschäftszweckes
    • Gesellschafter
    • Nachfolge
    • Gewinnverteilung
    • Geschäftsführung
    • Einlage

    3. Wahl der Geschäftsbezeichnung

    Die GbR hat zwar keinen Firmennamen, aber muss unter einer akzeptierten Geschäftsbezeichnung agieren. Werden Geschäfte unter einer unzulässigen Geschäftsbezeichnung vorgenommen, kann vom Amtsgericht ein Firmenmissbrauchsverfahren eingeleitet werden. Dadurch können teure Bußgelder gegen Sie verhängt werden. Im Rahmen der Gründung erfassen wir daher die korrekte Geschäftsbezeichnung.

    4. Erstellung individueller Gründungsunterlagen

    Basierend auf den im Beratungsgespräch erörterten Fragen, stellen wir gemeinsam mit Ihnen die individuellen Gründungsunterlagen zusammen. Für die Gründung einer GbR liegt der Fokus auf dem Gesellschaftsvertrag, der das Verhältnis der Gesellschafter untereinander bestimmt.

    Sie sollten sich gemeinsam mit Ihren Mitgründern folgende Fragen stellen:

    • Welchen Zweck soll unsere Gesellschaft verfolgen? (Was ist unser Geschäft?)
    • Wie hoch sollen die Einlagen der Gesellschafter sein?
    • Wie wird die Verantwortung der Geschäftsführung verteilt?
    • Mit welchem Prozess soll die Gesellschaft aufgelöst werden?
    • Wie sollen Verluste und Gewinne verteilt werden?
    • Was passiert beim Tod eines Gesellschafters? Wie ist die Erbfolge geregelt?
    • Was passiert wenn ein Gesellschafter ausscheiden möchte?

    Werden diese Fragestellungen nicht gesondert und individuell im Gesellschaftsvertrag erfasst, greifen stattdessen die gesetzlichen Vorschriften. Diese sind aber nicht dazu geeignet, individuelle Besonderheiten Ihres Unternehmens rechtssicher zu erfassen. Der Gesellschaftsvertrag ist daher für die GbR besonders wichtig und stellt die juristische Basis für Ihre Geschäftstätigkeit dar. 

    5. Eröffnung des Geschäftskontos

    Wir empfehlen für die GbR die Eröffnung eines Geschäftskontos. Es macht im Verkehr einen besseren Eindruck und erleichtert auch die Organisation. Viele Banken bieten ein Geschäftskonto für die Gesellschaft bürgerlichen Rechts an. Allerdings ist für die Eröffnung die Anwesenheit bzw. die Zustimmung beider Gesellschafter erforderlich.

    6. Abschlussberatung durch Anwalt

    Im Anschluss berät Sie Ihr Anwalt in einem abschließenden Gespräch. Häufig haben Gründer zu Beginn des Prozesses nicht alle Fragen parat und es treten weitere praxisrelevante Unklarheiten während der Gründung auf. Häufige Beratungsfelder der Abschlussberatung sind:

    • Welche steuerlichen Pflichten sind zu beachten?
    • Muss ein Gewerbe angemeldet werden?
    • Wie müssen Geschäftsbriefe gestaltet sein?
    • Wie kann rechtssicher geworben werden?
    • Wann verstoße ich gegen das Urheberrecht?
    • Welche Rechnungen muss ich nach der Gründung zahlen? Hinter welchen versteckt sich eine betrügerische Absicht?
    • Benötige ich Versicherungen als Geschäftsführer?
    • Lohnt es sich eine Marke anzumelden?
    • Wie gehe ich gegen schlechte Bewertungen vor?

    7. Steuerliche und gewerbliche Anmeldung

    Basierend auf den Ergebnissen der Abschlussberatung nehmen wir für Sie die steuerliche Anmeldung beim Finanzamt und die gewerbliche Anmeldung bei der IHK vor. Danach ist die GbR-Gründung abgeschlossen.

    GbR-Gründung vom Rechtsanwalt

    ✔ GÜNSTIG  ✔ SCHNELL    RECHTSSICHER

    Über

    20.000

    geprüfte Fälle

    Offene Fragen? – Einfach anrufen:

    (Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / BUNDESWEIT –  Dt. Festnetz)

    Dauer der GbR Gründung

    Die minimale Gründungsdauer einer GbR beträgt 2 Tage. Im Regelfall nimmt die Gründung einer GbR 4 Tage in Anspruch – von der Gründungsberatung bis hin zur Abschlussberatung.

    GbR gründen - das ist die Dauer

    GbR-Gründung vom Rechtsanwalt

    ✔ GÜNSTIG  ✔ SCHNELL    RECHTSSICHER

    Über

    20.000

    geprüfte Fälle

    Offene Fragen? – Einfach anrufen:

    (Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / BUNDESWEIT –  Dt. Festnetz)

    Die Besteuerung einer GbR

    Überblick Steuern

    • Der Gewinn einer Gesellschaft bürgerlichen Rechts unterliegt in erster Linie der Einkommenssteuer in Höhe des Steuersatzes der Gesellschafter. Sie müssen ihre Gewinne somit selbst versteuern. Hinzu kommt beim Gewerbebetrieb die Gewerbesteuer, bei Anstellung von Mitarbeitern die Lohnsteuer und generell die Umsatzsteuer.

    • Unterliegt die GbR der Kleinunternehmerregelung §19 UstG, dann ist sie von der Umsatz- und Gewerbesteuer befreit.

    • Die GbR kann auch von Freiberuflern gegründet werden. In diesem Fall und bei einer Unterschreitung des Gewinns von 24.500 € müssen keine Gewerbesteuer entrichtet werden.

    Besteuerung der Gesellschafter

    Die GbR ist ein Zusammenschluss von Gesellschaftern natürlicher oder juristischer Art. Je nach Gewinnverteilung müssen sie ihre Gewinne bei sich versteuern.

    Einkommenssteuer

    Die Höhe der Einkommenssteuer wird am persönlichen Steuersatz des Gesellschafters bemessen. Natürliche Personen zahlen ihre gewöhnliche Einkommenssteuer. Ist einer der Gesellschafter eine juristische Person, wie ein UG, so muss sie Einnahmen aus der GbR normal als Betriebsgewinn versteuern.

    Solidaritätszuschlag

    Im Rahmen der Einkommenssteuer müssen Gesellschafter auch einen Solidaritätszuschlag zahlen. Dieser liegt bei 5,5 Prozent der Einkommenssteuer.

    Besteuerung der Gesellschaft

    Die Gesellschaft selber muss ihre Betriebsgewinne nicht intern versteuern. Sie unterliegt jedoch regelmäßig anderen Steuersätzen.

    Umsatzsteuer

    Die Umsatzsteuer muss die GbR für alle Einnahmen abführen. Der Steuersatz liegt in Höhe von 19%. Unterliegt die GbR allerdings der Kleinunternehmerregelung nach §19 UStG muss keine Umsatzsteuer abgeführt werden. Bei betrieblichen Ausgaben können die Umsatzsteuern als Anschaffungskosten abgesetzt werden.

    Lohnsteuer

    Unterhält die GbR Angestellte, so ist für diese die Lohnsteuer abzuführen. Auch die Kirchensteuer muss eventuell abgeführt werden.

    Gewerbesteuer

    Die GbR eignet sich für Freiberufler oder gewerbliche Betriebe. Verfolgen Sie ein gewerbliches Geschäftsmodell, so müssen Sie Gewerbesteuer abführen. Die Höhe der Steuern hängt stark von dem Sitz des Unternehmens ab. Zudem existiert ein Freibetrag für Gewinne bis zu 24.500 € pro Jahr.

    GbR-Gründung vom Rechtsanwalt

    ✔ GÜNSTIG  ✔ SCHNELL    RECHTSSICHER

    Über

    20.000

    geprüfte Fälle

    Offene Fragen? – Einfach anrufen:

    (Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / BUNDESWEIT –  Dt. Festnetz)

    Steuerliche und gewerbliche Anmeldung

    Überblick Steuerfragebogen und Gewerbeanmeldung

    • Im Anschluss an die Abschlussberatung bearbeiten wir für Sie den Steuerfragebogen. Ihre GbR muss beim zuständigen Finanzamt angemeldet werden, damit Sie die Geschäfte aufnehmen können.

    • Zudem passen wir den Gesellschaftsvertrag so an, dass die Gründungskosten voll abgesetzt werden können.

    • Die GbR eignet sich generell für Freiberufler und gewerbliche Betriebe. Verfolgen Sie ein gewerbliches Geschäftsmodell, so ist eine Anmeldung beim Gewerbeamt notwendig.

    • Bei bestimmten Tätigkeiten ist eine explizite Gewerbeerlaubnis notwendig, wie etwa im Maklergewerbe oder bestimmte Tätigkeiten im Finanzbereich.

    Steuerfragebogen – steuerliche Anmeldung beim Finanzamt

    Ihre GbR muss als freiberufliche oder gewerbliche Gesellschaft beim Finanzamt angemeldet werden (§ 14 GewO). Nur so können Sie eine Steuernummer erhalten, mit der Rechnungen gestellt werden können. Wir übernehmen die steuerliche Anmeldung und Ausfüllung des Steuerfragebogens für Sie. Nachdem die Anmeldung erfolgt ist, können Sie Ihre ersten Rechnungen stellen.

    Steuertipp: Gründungskosten nur bei Übernahme im Gesellschaftsvertrag absetzbar

    Die Kosten der Gründung der GbR können nur steuerlich abgesetzt werden, wenn es so im Gesellschaftsvertrag bestimmt ist. Wir fügren diese Klausel in die individuellen Verträge ein.

    Gewerbliche Anmeldung beim Gewerbeamt vornehmen

    Verfolgen Sie mit der Gründung Ihrer GbR ein gewerbliches Geschäftsmodell, so muss eine gewerbliche Anmeldung beim Gewerbeamt vorgenommen werden. Der Prozess ist nicht kompliziert. Dennoch muss bei die Tätigkeit genau angegeben werden, um spätere Komplikationen zu vermeiden. Im Rahmen unserer Abschlussberatung analysieren wir Ihr geschäftliches Vorhaben, finden die richtige Gewerbebezeichnung und nehmen die Anmeldung für Sie vor.

    Weitere Genehmigungen können notwendig sein

    Möchten Sie ein Gewerbe betreiben dass einer zusätzliche Genehmigung oder Erlaubnis bedarf (§§ 29 – 38 GewO), sollten Sie diese vor dem Beginn Ihrer Tätigkeiten erhalten haben. So sind beispielsweise für den Betrieb einer Gaststätte, eines Maklergewerbes oder einer beratenden Tätigkeit im Finanzbereich zusätzliche Genehmigungen notwendig. Wir beraten Sie zum Abschluss der Gründung und helfen Ihnen die entsprechende Genehmigung zu erlangen.

    GbR-Gründung vom Rechtsanwalt

    ✔ GÜNSTIG  ✔ SCHNELL    RECHTSSICHER

    Über

    20.000

    geprüfte Fälle

    Offene Fragen? – Einfach anrufen:

    (Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / BUNDESWEIT –  Dt. Festnetz)

    Buchführung der GbR

    Überblick Buchführung

    • Ein Vorteil der Gesellschaft bürgerlichen Rechts ist der geringe laufende Verwaltungsaufwand. In der Regel kann bis zu einem Jahresumsatz von 500.000 € und einem Gewinn von 50.000 € die Einnahmenüberschussrechnung (EÜR) angewandt werden.

    • Darüber hinaus kommt der Betriebsvermögensausgleich (Bilanzierung) in Betracht. Hierbei wird der Gewinn durch einen Vergleich des Betriebsvermögens vom vorherigen Jahr mit dem des aktuellen Jahres vorgenommen. Diese ist allerdings etwas umfangreicher.

    • Grundsätzlich gibt es keine Bilanzierungspflicht für Gesellschaften bürgerlichen Rechts.

    Art der Gewinnermittlung: EÜR oder Bilanzierung

    Eine Gesellschaft bürgerlichen Rechts kann ihren Gewinn nach zwei Methoden ermitteln: Der Einnahmenüberschussrechnung (EÜR) und dem Betriebsvermögensvergleich (Bilanzierung). Bei einem Umsatz von unter 500.000 € und einem Jahresgewinn von unter 50.000 € ist die Einnahmenüberschussrechnung anwendbar. Für die Gewinnermittlung werden hier lediglich Einnahmen und Ausgaben gegenübergestellt und abgerechnet. Die Differenz ergibt den Gewinn oder den Verlust.

    Bei höheren Summen kommt die Bilanzierung in Form des Betriebsvermögensvergleichs in Betracht. Dabei wird das vorherige Betriebsvermögen mit dem aktuellen Vermögen verglichen und die Differenz als Gewinn oder Verlust ermittelt.

    Die Einnahmenüberschussrechnung ist eine der einfachsten Buchführungsmethoden im deutschen Recht. Ihre Anwendbarkeit ist einer der Vorteile der GbR, da sie mit einem geringen laufenden Verwaltungsaufwand unterliegt.

    Unser Tipp: Vom Fachmann beraten lassen

    Gerade zu Beginn der Selbstständigkeit ist es empfehlenswert sich in steuerlichen und buchhalterischen Angelegenheiten von einem Fachmann beraten zu lassen. Dadurch können Sie typische Fehler vermeiden und sich zum Geschäftsstart auf die operativen Tätigkeiten anstatt auf die Verwaltung konzentrieren.

    Ausgliederung der Buchhaltung an Steuerberater oder Buchführungsbüro

    Erfahrungsgemäß sind die Gründer besser aufgestellt, die den Buchhaltungsaufwand an einen Steuerberater oder einen Buchhaltungsservice ausgliedern. Für Sie minimiert sich der Aufwand auf das Aufbewahren und Weiterleiten von Rechnungen und Quittungen. Die Vorteile überwiegen:

    1. Sie minimieren den Verwaltungsaufwand und können sich auf den operativen Geschäftsbetrieb konzentrieren
    2. Sie behalten den Überblick über die wichtigsten Kennzahlen im monatlichen Rhythmus.
    3. Der Dienstleister haftet für Fehler in der Buchhaltung oder der Steuererklärung.

    GbR-Gründung vom Rechtsanwalt

    ✔ GÜNSTIG  ✔ SCHNELL    RECHTSSICHER

    Über

    20.000

    geprüfte Fälle

    Offene Fragen? – Einfach anrufen:

    (Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / BUNDESWEIT –  Dt. Festnetz)

    Häufige Fragen zur GbR-Gründung

    Überblick zu den Fragen

    • ➤ Wer haftet bei der Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR)?

      ➤ Wer ist der Geschäftsführer einer GbR?

      ➤ Wo muss eine GbR angemeldet werden?

      ➤ Welche Steuern fallen bei der GbR an?

      ➤ Welche Kosten fallen bei der Gründung einer GbR an?

      ➤ Wird ein Geschäftskonto für die Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR) benötigt)?

      ➤ Wie viele Gesellschafter sind für die GbR-Gründung notwendig?

      ➤ Besteht bei der GbR eine Nachschusspflicht?

      ➤ Benötigt die GbR ein festgelegtes Stammkapital?

      ➤ Können die Anteile einer GbR verkauft werden?

      ➤ Wie kann die GbR aufgelöst werden?

      ➤ Welcher Kontorahmen ist für die GbR geeignet?

      ➤ Was ist eine BGB-Gesellschaft?

      ➤ Wann ist die GbR-Gründung notwendig?

      ➤ Muss die GbR ins Handelsregister eingetragen werden?

      ➤ Wer vertritt die GbR vor Gericht?

      ➤ Was ist der Unterschied zwischen einer GbR und einer OHG?

      ➤ Benötige ich ABG für meine GbR?

      ➤ Wann ist die Markenanmeldung sinnvoll?

    Kostenfreie anwaltliche Erstberatung

    Unternehmensgründung vom Anwalt nach individueller Beratung – Bundesweit.

    KOSTENFREIE ERSTBERATUNGJetzt gratis Erstkontakt:0221 – 6777 00 55(Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / Bundesweit)
    Gerne können Sie Ihre Vertragsunterlagen auch gleich hier hochladen:Dokumenten-Upload

    ➤ Wer haftet bei der Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR)?

    Die Gesellschafter haften für alle Schulden der GbR vollumfassend mit ihrem Privatvermögen. Es gibt keine Möglichkeiten der Haftungsbeschränkung. Auch wenn sich gegen bestimmte Risiken Versicherungen abschließen lassen, droht beim Betrieb einer GbR ein wirtschaftlicher Totalverlust für ihre Inhaber.

    Für besonders riskante Geschäfte ist die GbR somit nicht geeignet. Freiberufler können meistens eine Berufshaftpflichtversicherung abschließen.

    ➤ Wer ist der Geschäftsführer einer GbR?

    Die Geschäftsführung einer GbR bezeichnet die Organisation der inneren geschäftlichen Prozesse. Sie ist von der (Außen)-Vertretung zu unterscheiden. Nach §§ 717, 664, 713 BGB sind beide organschaftliches Gesellschaftsrecht und daher nicht übertragbar. Eine Fremdgeschäftsführung ist bei der GbR somit immer ausgeschlossen. Somit können nur die Gesellschafter selber de Geschäftsführung übernehmen.

    ➤ Wo muss eine GbR angemeldet werden?

    Je nach Art des verfolgen Geschäftsmodells muss eine GbR steuerlich und gewerblich angemeldet werden. Die steuerliche Anmeldung beim Finanzamt im Form des steuerlichen Fragebogens ist in jedem Fall vorzunehmen. Bei gewerblichen Geschäftsmodellen ist zudem eine Anmeldung beim Gewerbeamt vorzunehmen. Ist der Umsatz der GbR höher als 500.000 €, so wird sie automatisch zur OHG, womit eine Eintragung ins Handelsregister verpflichtend wird.

    ➤ Welche Steuern fallen bei der GbR an?

    Für die GbR selber fällt keine Besteuerung der Gewinne an. Die Gesellschafter müssen diese in Höhe ihres persönlichen Einkommenssteuersatzes und je nach Gewinnverteilung versteuern.

    Die GbR selber zahlt

    • Umsatzsteuer von 19%, wenn keine Kleinunternehmerregelung nach § 19 UstG angewandt wird,
    • Lohnsteuer, wenn Mitarbeiter angestellt sind, sowie
    • Gewerbesteuer, wenn es sich um einen gewerblichen Betrieb handelt.

    ➤ Welche Kosten fallen bei der Gründung einer GbR an?

    Wir bieten Ihnen die GbR-Gründung zum Festpreis an. Da keine notarielle Beurkundung notwendig ist, fallen die Kosten geringer aus, als etwa bei einer GmbH oder einer UG.

    Lediglich die Gewerbeanmeldung, die zwischen 10 und 60 Euro kosten kann, fallen an. Die steuerliche Anmeldung ist kostenlos, ebenso wie die IHK-Beiträge in den ersten beiden Jahren.

    ➤ Wird ein Geschäftskonto für die Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR) benötigt?

    Wir empfehlen die Eröffnung eines Geschäftskontos für die GbR-Gründung. Dadurch treten Sie im Geschäftsverkehr seriöser auf. Gleichzeitig vereinfacht es die finanzielle Organisation der GbR. Gewinne können auf dem Konto vereinnahmt und von dort an die beteiligten Gesellschafter ausgezahlt werden.

    ➤Wie viele Gesellschafter sind für die GbR-Gründung notwendig?

    Für die Gründung einer GbR sind mindestens zwei Gesellschafter notwendig.

    Die Personen können juristisch oder natürlich sein. Eine gesetzliche Obergrenze ist nicht festgelegt.

    ➤ Besteht bei der GbR eine Nachschusspflicht?

    Die Nachschusspflicht bezeichnet die Pflicht der Gesellschafter über die eigentliche Stammeinlage hinaus Gelder nachschießen zu müssen.

    Eine gesetzliche Nachschusspflicht wie bei der GmbH oder der UG existiert für die GbR nicht. Sie könnte jedoch existieren, wenn sie im Gesellschaftsvertrag eingebracht wurde. Dies ergibt durchaus Sinn, um den Bestand der Gesellschaft in Krisenzeiten zu sichern. Droht eine Insolvenz, kann eine Nachschusspflicht die Liquidität sichern und das Unternehmen somit vor dem Aus bewahrt werden.

    ➤ Benötigt die GbR ein festgelegtes Stammkapital?

    Nein, für die Gründung einer GbR ist kein festes Stammkapital vorgeschrieben. Anders als bei der UG oder der GmbH existieren hier keine gesetzlichen Anforderungen.

    Dennoch sollte Ihr Unternehmen mit ausreichend Kapital ausgestattet werden. Nach mehr als 1000 Unternehmensgründungen können wir Ihnen im Rahmen der Abschlussberatung einen passenden Richtwert für gängige Geschäftsmodelle mitgeben.

    ➤ Können die Anteile einer GbR verkauft werden?

    Eine Abtretung der Anteile der Gesellschaft ist vom Gesetz nicht vorgesehen. Die Vorschriften des BGB sehen vor, dass die Gesellschaft ohne Kündigungsfrist von einem der Gesellschafter gekündigt werden kann.

    Um einen Verkauf der Gesellschaft zu ermöglichen, muss eine derartige Regelung im Gesellschaftsvertrag festgelegt werden. Dadurch wäre ein Abtretung der Geschäftsanteile an einen Dritten denkbar und möglich.

    ➤ Wie kann die GbR aufgelöst werden?

    Die GbR kann auf unterschiedlichen Wegen aufgelöst werden. Das Gesetz sieht hierfür mehrere Arten vor:

    • Auflösung wegen Erreichens oder Unmöglich werdens des Zweckes (§ 726 BGB)
    • Auflösung durch Tod eines der Gesellschafter (§ 727 BGB)
    • Auflösung durch Insolvenz der Gesellschaft oder eines Gesellschafters (§ 728 BGB)
    • Auflösung durch Insolvenz bei Privatinsolvenz einer der Gesellschafter oder mangelndem Gesellschaftsvermögen (§ 728 BGB)

    Weitere Gründe können dem Gesellschaftsvertrag entstammen.

    Die Auflösung einer GbR durchläuft in der Regel drei Phasen:

    1. Der Beschluss der Auflösung durch die Gesellschafter
    2. Die Liquidation bzw. Auseinandersetzung
    3. Die Vollbeendigung mit Informationen an Ämter und Behörden.

    ➤ Welcher Kontorahmen ist für die GbR geeignet?

    Da die GbR nicht zur doppelten Buchführung und Bilanzerstellung verpflichtet ist, besteht kein Bedarf am Standardkontenrahmen (SKR). Besteht dieser Bedarf, so wird sie automatisch zur OHG.

    Danach sind die Kontenrahmen 03 und 04 eine passende Wahl.

    ➤ Was ist eine BGB-Gesellschaft?

    Die BGB-Gesellschaft ist eine andere Bezeichnung für die Gesellschaft bürgerlichen Rechts. Ihr Name stammt daher, dass sich ihre gesetzliche Grundlage im BGB, dem bürgerlichen Gesetzbuch, ansiedelt.

    ➤ Wann ist die GbR-Gründung passend? 

    Die GbR eignet sich in unterschiedlichen Situationen. Häufig wird sie von Freiberuflern gegründet, die sich zusammenschließen. So agieren Anwälte oder Ärzte in der Gemeinschaftspraxis häufig als Gesellschaft bürgerlichen Rechts.

    Für gewerbliche Geschäftsmodelle, die gemeinsam von mehr als einer Person verfolgt werden müssen, eignet sich die GbR hervorragend für die Anfangsphase, die als Testballon bezeichnet wird. Ist eine bestimmte Umsatzgrenze erreicht, kann aus der GbR eine UG oder GmbH gegründet werden.

    Langfristig entscheiden sich viele Unternehmer für eine GbR, wenn sie den geringen laufenden Verwaltungsaufwand attraktiv finden und die größten wirtschaftlichen Risiken ihres Geschäfts mit einer entsprechenden Versicherung deckeln konnten. Sie sind jedoch eher dem freiberuflichen Spektrum zuzuordnen.

    ➤ Muss die GbR ins Handelsregister eingetragen werden?

    Die GbR ist keine Firma und unterliegt somit nicht den Anforderungen des HGB. Eine Eintragung ins Handelsregister ist somit nicht vorgesehen. Erst wenn die GbR in eine OHG umgewandelt wird, was ab einer bestimmten Umsatzgröße der Fall ist, ist eine Eintragung vorgesehen.

    ➤ Wer vertritt die GbR vor Gericht?

    Die Stellvertretung nach § 164 Abs. 1 BGB ermöglicht der GbR sich durch einen Gesellschafter vertreten zu lassen. Die Person wird dadurch in Stande versetzt, alleine rechtserhebliche Handlungen vorzunehmen. Das schließt die Vertretung vor Gericht ein. Dies muss allerdings im Gesellschaftsvertrag berücksichtigt werden.

    ➤ Was ist der Unterschied zwischen einer GbR und einer OHG?

    Die Gesellschaft bürgerlichen Rechts und die offene Handelsgesellschaft (OHG) ähneln sich stark. Dennoch unterliegen sie einigen Unterschieden, die es festzuhalten gilt.

    • Buchführung: Die offene Handelsgesellschaft unterliegt der Pflicht zur doppelten Buchführung und zur Bilanzerstellung. Der laufende Verwaltungsaufwand ist somit ungleich höher als der der GbR, die lediglich eine Einnahmenüberschussrechnung vorlegen muss.
    • Handelsregister: Die GbR unterliegt keiner Pflicht zum Eintrag ins Handelsregister, da sie keine Firma ist. Die offene Handelsgesellschaft hingegen muss eingetragen werden.
    • Gesellschaftszweck: Die GbR muss nicht unbedingt einen unternehmerischen Zweck verfolgen. Der gemeinsame Zweck kann unterschiedlicher Natur sein. Für die Gründung einer OHG hingegen muss ein Handelsgewerbe vorliegen.
    • Firmenname: Die OHG ist im Gegensatz zur GbR eine Firma. Daher kann der Name frei gewählt werden, solange das Kürzel “OHG” oder “Offene Handelsgesellschaft” angehängt wird. Die GbR hingegen muss den Vor- und Nachnamen der Gesellschafter tragen sowie eine Geschäftsbezeichnung.

    ➤ Benötige ich ABG für meine GbR?

    Wir empfehlen die Erstellung von ABG für jegliche Art der Selbstständigkeit. Sie dienen der Vereinfachung von sich wiederholenden Geschäften. Dadurch entfällt der Zwang die Bedingungen bei jedem Geschäft erneut aushandeln zu müssen. Häufige Vertragskonditionen sind:

    • Lieferfristen
    • Zahlungsweisen
    • Haftung
    • Porto- und Verpackunskosten
    • Eigentumsvorbehalte
    • Gerichtsstand
    • Widerruf und Rückgabe
    • Nutzungsrechte

    Es ist möglich, AGB zu erstellen, die von der gängigen gesetzlichen Regelung abweichen. Sie müssen dafür allerdings der Inhaltskontrolle standhalten.

    Jedes Unternehmen sollte über AGB verfügen, um gängige Prozesse zu vereinfachen.

    ➤ Wann ist die Markenanmeldung sinnvoll?

    In der heutigen Zeit werden Dienstleistungen, Produkte und Marketingansätze häufig kopiert. Durch die zunehmende Digitalisierung fällt es Konkurrenten einfacher, erfolgreiche Produkte oder Ansätze zu recherchieren und nachzuahmen.

    Wenn Sie über eine einzigartige Dienstleistung oder ein Produkt verfügen, sollten Sie ein Markenanmeldung in Erwägung ziehen. Ist Ihre Marke erfolgreich eingetragen, stehen Ihnen unterschiedliche Mittel zur Hand, um sich gegen Nachahmungsversuche der Wettbewerber zu wehren:

    • Die Berechtigungsanfrage
    • Die Abmahnung
    • Der vorläufige gerichtliche Rechtsschutz
    • Die Klage

    Als Rechtsfolge können Sie erwirken, dass die andere Partei sein Handeln unterlässt, Schadensersatz entrichtet, Auskunft erteilt oder sogar jegliche Produkte oder Materialien im Zusammenhang, die im Zusammenhang mit der Markenrechtsverletzung stehen, vernichtet.

    Lesen Sie unseren umfangreichen Artikel, wenn Sie mehr zur Anmeldung einer Marke erfahren möchten.

    GbR-Gründung vom Rechtsanwalt

    ✔ GÜNSTIG  ✔ SCHNELL    RECHTSSICHER

    Über

    20.000

    geprüfte Fälle

    Offene Fragen? – Einfach anrufen:

    (Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / BUNDESWEIT –  Dt. Festnetz)

    GbR Gründung Kosten

    Bei der Gründung einer GbR/OHG entstehen die folgenden Kosten:

    BeschreibungKosten (Nettobeträge)
    GründungskostenRechtsformwahlberatung, Gründungsberatung, Erstellung Gesellschaftsvertrag und Gründungsurkunden, Organisation der Gründung, Vertretung während des Gründungsprozesses, Verträge, AbschlussberatungGbR: Festpreis: 229 € (“Gründungspaket START-UP”), 449 € (“Rechtssicher”) oder 629 € (“Rechtssicher PLUS”)
    Beurkundungskosten (OHG)Notarielle Beurkundung der Anmeldung beim HandelsregisterDurchschnittlich zwischen 124,- und 276,80 – €
    Handelsregistereintragung (OHG)Regelmäßig zwischen 100,- und 180,- €
    GewerbeanmeldungGilt nicht für Freiberufler.Je nach Stadt/Gemeinde 10,- bis 60,- €
    IHK BeitragGilt nicht für Freiberufler.Ab 80,- €
    Steuerliche AnmeldungKostenfrei

    Gründung einer GbR zum Festpreis

    Unser anwaltliches Honorar ist ein einmaliger Festbetrag: Es werden keine weiteren Kosten werden für Sie anfallen. Insbesondere werden Sie

    – keine höhere anwaltliche/notarielle Gebühr nach RVG für die Gründungsberatung sowie die Abschlussberatung

    – keine höhere anwaltliche/notarielle Gebühr nach RVG für die Erstellung Ihres individuellen Gesellschaftsvertrages

    – keine höhere anwaltliche/notarielle Gebühr nach RVG für die Organisation Ihrer Gründung/Ihre Vertretung während des Gründungsprozesses

    zahlen müssen. Diese Kosten stehen nicht von Anfang an fest und können sehr stark ausufern. Bei uns bleibt es stest bei einem Festpreis, das unabhängig von der Komplexität oder Langwierigkeit Ihres Falles ist (Preistransparenz).

    Gründungskosten steuerlich absetzbar

    Sparen Sie nicht an der falschen Stelle – eine anwaltlich begleitete und rechtssichere Gründung hilft Ihnen, Aufwand und später viel Zeit und Geld zu sparen. Beachten Sie aber, dass die Gründungskosten als berechtigte Betriebsausgabe bei der Verwendung eines Individuellen Gesellschaftsvertrages in voller Höhe steuerlich absetzbar sind. Da die Erstellung eines individuellen Gesellschaftsvertrags selbstverständlich Teil unserer Gründungsdienstleistung ist, werden Sie im Ergebnis mindestens 25% (Mindeststeuersatz) Ihrer Gründungskosten wieder einsparen.

    Rabatt für Gesellschafts Seriengründer oder Holdings

    Oftmals werden mehrere Gesellschaften gegründet. Das geschieht vor allem bei Seriengründern oder bei der Errichtung mehrer Gesellschaften im Rahmen eines Holdingmodells. In diesem Fall gewähren wir ab der zweiten Gesellschaft einen Rabatt von 20 % auf unseren jeweils gültigen Festpreis.

    GbR-Gründung vom Rechtsanwalt

    ✔ GÜNSTIG  ✔ SCHNELL    RECHTSSICHER

    Über

    20.000

    geprüfte Fälle

    Offene Fragen? – Einfach anrufen:

    (Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / BUNDESWEIT –  Dt. Festnetz)

    GbR Unterlagen Download

    Bei der Gründung einer GbR sind bestimmte Punkte zu beachten. Diese haben wir für Sie in einer Checkliste zum Ablauf einer GbR Gründung zusammengefasst.

    Gerne begleitet unsere Kanzlei Ihre

    • GbR Gründung

    Sie können sich dabei alleine auf Ihr Geschäft konzentrieren.

    Laden Sie sich die Auftragsunterlagen runter und  lassen Sie sie uns ausgefüllt zukommen:

    • per E-Mail (unternehmer@anwalt-kg.de) oder
    • per Fax (0221 – 6777 005-9) oder
    • per Post (KRAUS I GHENDLER Anwaltskanzlei, Aachener Straße 1, 50674 Köln).

    GbR Unterlagen zum Download

    Unsere Prinzipien

    Prinzipien

    • Kostenfreie anwaltliche Erstberatung

      Kostenfreie anwaltliche Erstberatung zu Ihrer Gründung und Ersteinschätzung Ihres Start-Ups oder Unternehmens – BUNDESWEIT.

    • Schnell & einfach

      Wir kümmern uns um die Formalitäten Ihrer Gründung – Sie konzentrieren sich alleine auf Ihr Geschäft. Eine Wartezeit oder lange Bearbeitungsdauer sehen wir nicht vor.

    • Rechtssicherheit

      Ihre Rechtssicherheit steht für uns an erster Stelle. Wir erfüllen den anwaltlichen Vorbehalt der Rechtsberatung (§ 2 Abs. 1 RDG) und übernehmen die volle anwaltliche Gewähr.

    • Preistransparenz

      Wir begleiten Sie zu einem feststehenden Festpreis – ohne komplexe Gebühren oder indirekt umgelegte Kosten von Vermittlungsportalen.

    • Spezialisierung

      Durch unsere Spezialisierung auf bestimmte Kerngebiete und den Verzicht auf alle anderen Rechtsgebiete bieten wir Ihnen eine besonders hohes Fachniveau zu einem verhältnismäßig geringen Festpreis.

    • Langfristigkeit

      Die Begleitung bei der Gründung Ihrer GbR oder OHG ist unsere Investition in eine langfristige Zusammenarbeit auf den Gebieten des Unternehmens– und Verbraucherrechts.

    GbR-Gründung vom Rechtsanwalt

    ✔ GÜNSTIG  ✔ SCHNELL    RECHTSSICHER

    Über

    20.000

    geprüfte Fälle

    Offene Fragen? – Einfach anrufen:

    (Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / BUNDESWEIT –  Dt. Festnetz)

    Nach der GbR-Gründung

    Übersicht Nach der Gründung

    • Nach der Gründung können Sie zahlreiche rechtliche Fragestellungen erwarten: Von der Gewerbe- und Steueranmeldung über eine Markenanmeldung und die Erstellung von AGB bis hin zur Entfernung einer schlechten Bewertung im Internet.

    Das erwartet Sie nach der Gründung:

    Das erwartet Sie nach der Gründung – im Detail:

    BeschreibungLösung
    Gewerbe anmeldenFast jede Firma benötigt eine Gewerbeanmeldung. Lediglich Freiberufler (§ 18 EStG) müssen ihr Unternehmen nicht gewerblich anmeldenWir erstellen die Gewerbeanmeldung
    FinanzamtsanmeldungJedes Unternehmen muss beim Finanzamt angemeldet werden. Es werden eine Steuernummer und die USt.-ID benötigtWir erstellen die Anmeldung beim Finanzamt
    Eröffnungsbilanz erstellenJede UG, GmbH, UG & Co. KG oder GmbH Co. KG benötigt eine Eröffnungsbilanz zur vollständigen steuerlichen AnmeldungWir erstellen eine Eröffnungsbilanz
    Gründungsfehler vermeidenFast jeder Gründer wird nach der Gründung von dubiosen Unternehmen angeschrieben. Viele Gründer haben zudem Fragen zu typischen Themen wie den Pflichten und der Haftung des Geschäftsführers, der rechtlich zulässigen Werbung, dem Schutz ihrer Marke oder der Beschäftigung von MitarbeiternWir beraten Sie bei der Abschlussberatung
    Geschäftsführer bestellenJede UG, GmbH, UG & Co. KG oder GmbH & Co. KG ist verpflichtet, einen Geschäftsführer zu bestellen. Insbesondere bei mehreren Gründern oder einem Fremdgeschäftsführer sollte der Geschäftsführervertrag zudem umfassend ausgestaltet werden, um die Rechte und Pflichten des Geschäftsführers zu bestimmenSie erhalten immer einen Muster-Geschäftsführervertrag und auf Wunsch einen indivividuell angepassten Geschäftsführervertrag
    Produktnamen schützenEine DE, EU oder IR Marke schützt Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung vor Nachahmern. Nachdem ein Markenschutz angemeldet worden ist, dürfen Konkurrenten ihren Namen nicht mehr nutzenWir führen eine DE, EU oder IR Markenanmeldung durch
    AGB erstellenAllgemeine Geschäftsbedingungen stellen sicher, dass die Abwicklung Ihrer Dienstleistung gleichmäßig und nach Ihren Regeln erfolgt. Sie kommen mit jedem Ihrer Kunden oder Auftraggeber zur Anwendung und verhindern, dass wichtige und für Sie vorteilhafte rechtliche Bestimmungen immer wieder neu verhandelt werden müssenWir erstellen individuelle AGB sowie Impressum und Datenschutzerklärung
    Unternehmen finanzierenSie benötigen zusätzliches Kapital und wollen Investoren an Ihrem Unternehmen beteiligen. Je nach Wunsch und Ihrer Verhandlungsposition können Sie den Investor mit vielen Mitbestimmungsrechten ausstatten oder lediglich am Unternehmenserfolg beteiligenWir erstellen eine stille Beteiligung oder ein partiarisches Darlehen
    Mitarbeiter einstellenSie wollen einen Mitarbeiter (beispielsweise Fest-, Teilzeit-, 450, €, Werkstudent, AZUBI, Praktikanten) einstellen oder einen Freelancer beauftragenWir erstellen einen Mitarbeiter- oder Freier-Mitarbeiter-Vertrag
    Bewertung entfernenSie sind bei Google, Facebook, Jameda & Co. unberechtigt schlecht bewertet wordenWir gehen gegen die Bewertung vor

    GbR-Gründung vom Rechtsanwalt

    ✔ GÜNSTIG  ✔ SCHNELL    RECHTSSICHER

    Über

    20.000

    geprüfte Fälle

    Offene Fragen? – Einfach anrufen:

    (Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / BUNDESWEIT –  Dt. Festnetz)

    Ihre Fragen und unsere Antworten zur GbR-Gründung

    Stellen Sie hier Ihre Frage

    • GbR Gründung

    Existenzgründung

    Guten Tag, meine Frage ist: Wir wollen im ausland produzierte Produkte in Deutschland importieren und verkaufen.”Möbelbranche” Wir sind 2 Partnern. Wir haben schon ein Firma “GmbH” im Ausland. Wir übrlegen ein Tochterunternehmen oder eine Niederlassung mit minimal Kosten hier in Deutschland gründen. Was für eine Gründung würde sinnvoll für uns? Sollen wir eine Zweig-Niederlassung oder […]

    OHG Gründen

    Guten Tag! Darf man OHG gründen und in das Handelsregister eintragen, aber ohne Jahresumsatz ab etwa 250.000 € und weitere Indizien wie zum Beispiel mehrere Mitarbeiter, mehrere Niederlassungen? Also können so genannte zwei Freunden und ihre Kios in das Handelsregister eingetragen werden? Vielen Dank im Voraus!

    Vermögensverwaltende Gesellschaft

    Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe einen Verwandten in Kannada und er möchte mich und meinen Mann unterstützen. Wir leben in einer Großstadt, aber haben nur ein kleineres Einkommen von ca. 40000 Euro in Jahr. Er will uns helfen ein Haus kaufen zu können. Dazu möchte er 500 000 Euro senden. Er riet uns […]

    GbR Gründung

    Wir möchten eine GbR gründen um Rechtssicherheit beim Kauf und Verkauf eines gemeinsam erworbenen und privat genutzten Grundstücks zu haben. Es werden keine Einnahmen bzw. Ausgaben bei der Gesellschaft erwartet. Daher brauchen/wollen wir auch keine Buchführung machen. Muss die GbR trotzdem beim Finanzamt angemeldet werden bzw. eine Steuernummer bekommen?

    Bereatungshilf bei GbR-Gründung in der Existenzgründungsphase möglich?

    Guten Tag, ich bin derzeit in einer Fortgeschrittenen Maßnahme zur Existenzgründung. Momentan schreibe ich einen Businessplan der auf Tragfähigkeit geprüft wird und Ausschlaggebend für ein anschließendes Darlehen ist. Es geht um ein Speiselokal in einer Sporthalle welchem dem GbR-Partner gehört. Mein Existenzgründungsberater verlangt von mir einen rechtssicheren Vertrag über die Umstände der GbR, da ich […]

    Preisfrage

    Hallo, wir sind 2 Studenten und möchten eine OHG gründen und kommen aus Mosbach. Wie würden die Gesamtkosten für die Gründung heißen? Welche Kosten kommen zu den 200€ ihres Startup Angebots noch hinzu? Es ist mehrfach die Rede von einem “Gründungsfestpreis”, aber das klingt alles sehr variabel nach oben hin. Da die Gründung hier in […]

    Kostenfreie anwaltliche Erstberatung

    Unternehmensgründung vom Anwalt nach individueller Beratung – Bundesweit.

    KOSTENFREIE ERSTBERATUNGJetzt gratis Erstkontakt:0221 – 6777 00 55(Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / Bundesweit)
    Gerne können Sie Ihre Vertragsunterlagen auch gleich hier hochladen:Dokumenten-Upload
    © Copyright - KRAUS GHENDLER RUVINSKIJ Anwaltskanzlei
    Call Now Button