fbpx

Fachanwalt für Insolvenzrecht und Schuldnerberatung

Bekannt aus:
Telefonische Erstberatung

KOSTENLOS

0221 – 6777 00 55

Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / BUNDESWEIT

Kostenlosen Rückruf anfordern

    Fachanwälte für Insolvenzrecht & Schuldnerberatung

    Unsere Kanzlei ist seit ihrer Gründung 2012 auf die bundesweite Beratung von Privatpersonen und Unternehmern in finanziell schwierigen Situationen spezialisiert.

    Dabei begleiten unsere erfahrenen Mitarbeiter unsere Mandanten während der gesamten Entschuldung. Um die Schuldenhöhe zu reduzieren, führen wir Vergleichsverhandlungen mit den Gläubigern. Mit dem Ziel einer möglichst sicheren Entschuldung bereiten wir den Insolvenzantrag vor und reichen ihn ein. Für eine möglichst schnelle Schuldenfreiheit übernehmen wir auch die Erstellung eines Insolvenzplans für unsere Mandanten.

    Die Besucher unserer Internetseite schätzen zudem unsere kostenlose telefonische Erstberatung, tausende rechtliche Beiträge rund um das Thema Schulden und die kostenlose Beantwortung ihrer Fragen im Forum und in den Kommentaren unter den jeweiligen Beiträgen.

    Mit neuen kostenlosen Angeboten, wie der P-Konto-Bescheinigung per E-Mail für 0,00 €, versuchen wir stets, unserer gesellschaftlichen Verantwortung gerecht zu werden und Menschen in schwierigen Lebenslagen zu unterstützen.

    Auch unser praktischer, einfach zu bedienender Pfändungsrechner zur Bestimmung des pfändbaren und unpfändbaren Einkommens macht es Menschen in Schulden ein wenig einfacher, ihre finanzielle Situation einzuschätzen.

    Schuldenanalyse vom Fachanwalt

    ✔ KOSTENLOS   ✔ SCHNELL    UNVERBINDLICH

    Über

    20.000

    geprüfte Fälle

    Offene Fragen? – Einfach anrufen:

    (Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / BUNDESWEIT –  Dt. Festnetz)

    Unsere Prinzipien

    Anwaltliche Gewähr
    Wir gewähren Ihnen anwaltliche Hilfe, bis Sie Ihr Ziel erreichen –
    zu einem Festpreis. Legen Sie Ihren Fall in unsere Hände. Wir sorgen für eine Besserung Ihrer finanziellen Situation.

    Preistransparenz
    Unsere Preise sind Festpreise, die auch bei erhöhtem Arbeits-
    und Beratungsaufwand gleich bleiben.

    Vier-Augen-Prinzip
    Durch unsere genaue anwaltliche Kontrolle vermeiden wir Fehler
    und bewirken eine lückenlose Entschuldung.

    Schnelligkeit
    Eine Wartezeit sehen wir nicht vor – Einen Insolvenzantrag übermitteln wir regelmäßig schon nach 6 Wochen ans Insolvenzgericht.
    Mit uns tritt Ihre Entschuldung erheblich schneller ein,
    als bei öffentlichen Schuldnerberatungen.

    So gehen wir für Sie vor

    Ausführliche Erstberatung –  Kostenlos und ohne Wartezeit
    Die telefonische Erstberatung ist zu 100 % kostenlos und für Sie ohne jegliche Verpflichtungen. Unsere professionelle Beratung stellt sicher, dass Sie den richtigen Entschuldungsweg einschlagen (Schuldenvergleich, Regel- oder Privatinsolvenz).

    Vergleich vor Insolvenz
    Für unsere Mandanten versuchen wir zuerst, einen Vergleich
    mit den Gläubigern zu erreichen. Wir wissen genau, wie das Angebot
    aussehen muss, damit Sie das optimale Ergebnis erzielen.

    Kostenübernahme bei Beratungshilfe
    Falls die Voraussetzungen vorliegen, unterstützen wir Sie beim Antrag auf Beratungshilfe. So werden wir kostenlos für Sie tätig.

    Wieder schuldenfrei leben
    Wir begleiten Sie bis zur Durchführung der passenden
    Entschuldungsmaßnahme. Im Ergebnis steht die
    sichere Befreiung von allen Schulden.

    Aktuelle Beiträge

    Internationales Insolvenzrecht: Sekundärinsolvenzverfahren

    Was ist das Sekundärinsolvenzverfahren? Das Sekundärinsolvenzverfahren ist ein besonderes Insolvenzverfahren. Nach dem im Ausland ein (Haupt)Insolvenzverfahren über das Vermögen des Schuldners eröffnet ist, kann im Inland ein zweites Insolvenzverfahren, das Sekundärinsolvenzverfahren eröffnet werden. Es betrifft dann nur das inländisch belegene Vermögen des Schuldners und hat sich an dem Hauptverfahren im Ausland zu orientieren.  Das im Inland eröffnete Sekundärinsolvenzverfahren unterliegt grundsätzlich deutschem Recht.  Durch das Sekundärinsolvenzverfahren können Gläubiger ihre Interessen nach einer Ihnen bekannten Rechtsordnung verfolgen. Aber auch für den Insolvenzverwalter des ausländischen Hauptverfahrens kann es einen vereinfachten Zugriff auf inländisches Vermögen des Schuldners bedeuten, wenn er das Sekundärinsolvenzverfahren eröffnen lässt.

    Internationales Insolvenzrecht: Partikularinsolvenzverfahren

    Was ist das Partikularinsolvenzverfahren?  Bei einem Partikularinsolvenzverfahren handelt es sich um eine besondere Art des Insolvenzverfahrens, welches in Betracht kommt, wenn der Schuldner länderübergreifend handelt und dessen Vermögen auf verschiedenen Staaten verteilt ist. Danach wird der Schuldner in einem bestimmten Land den Mittelpunkt seiner wirtschaftlichen Tätigkeit (centre of main interests – kurz „COMI“ genannt) haben. Dies wird in der Regel jenes Land sein, in dem der Schuldner seinen Unternehmenssitz hat.  Das Partikularinsolvenzverfahren kommt nur in einem anderen Land als dem ‚COMI-Land‘ des Schuldners zur Anwendung. Es ermöglicht und erleichtert insbesondere den dort befindlichen Insolvenzgläubigern die Befriedigung ihrer Forderungen. Gleichwohl sind

    Wie funktioniert die Restschuldbefreiung?

    Wie funktioniert die Restschuldbefreiung?  Ziel des Schuldners ist es, am Ende des gesamten Insolvenzverfahrens von seinen Schulden frei zu werden. Die Insolvenzordnung bestimmt in § 1: „Dem redlichen Schuldner wird Gelegenheit gegeben, sich von seinen restlichen Verbindlichkeiten zu befreien.“ Alle Schulden, die zum Zeitpunkt der Insolvenzeröffnung begründet waren, werden von der Restschuldbefreiung erfasst. Das bedeutet, dass der Schuldner auch von jenen Verbindlichkeiten frei wird, die von den Gläubigern nicht zur Insolvenztabelle angemeldet werden. Um dieses Ziel zu erreichen, hat sich der Schuldner während der Verfahrensdauer redlich zu verhalten. Was „redlich“ ist, bestimmt das Gesetz und wird nachfolgend dargestellt. Wie die

    Fitnessstudioverträge – Das sind Ihre Rechte!

    Ihre Rechte bei Fitnessstudioverträgen Die Fitnessbranche boomt so stark wie nie! Im Jahr 2019 waren rund 11,7 Millionen Menschen in einem Fitnessstudio aktiv. Jeder Dritte davon trainiert sogar mehrmals wöchentlich. Den größten Gewinn machen die Betreiber allerdings mit sogenannten “Vertragsleichen”. Also mit denjenigen Vertragspartnern, die dauerhaft die Mitgliedsbeiträge zahlen, ohne das Fitnessstudio überhaupt zu nutzen. Die Gründe hierfür können vielschichtig sein. Häufig liegt das Untätigbleiben allerdings an langen Vertragslaufzeiten und der Illusion, dass man innerhalb dieser Frist sicher wieder mit dem Training beginnen werde. Doch sind diese vereinbarten Laufzeiten überhaupt wirksam? Und auf welche anderen Vertragsfallen sollten Sie bei Fitnessstudioverträgen

    Hilfe nach erfolgreicher Insolvenz gegen Gläubiger

    Ich bin seid 14.11.2019 von der Insolvenz vom Amtsgericht befreit, aber Volksbank Ettlingen EG vertreten durch Rechtsanwälte nehmen die Pfändung nicht von meinem Konto

    Privatinsolvenz in der Ausbildung

    Hallo, im Internet finde ich leider nix zu diesem Thema. Meine schwester hat sich entschieden mit mitte 30 noch einmal eine Ausbildung als Krankenschwester zu machen. leider ist sie total überschuldet und ihr wurde vom Schuldenberater gesagt sie könne während der kompletten drei jahre der Ausbildung keine Privatinsolvenz starten, da sie während der zeit kein […]

    Restschuldbefreiung erteilt-Gehaltspfändung

    Hallo, mir wurde Dir Restschuldbefreiung erteilt. Ich habe das Schreiben meinen Arbeitgeber übergeben. Jetzt habe ich auf meiner Gehaltsabrechnung eine Pfändung, dieser war auch im Insolvenzverfahren aufgeführt. Wie bekomme ich diese Pfändung gelöscht und wie bekomme ich das Geld zurück? Es ist keine strafbare Handlung oder sonst was. Vielen Dank für die Hilfe

    verspätete Forderungsanmeldung

    Sehr geehrte Damen und Herren, die Commerzbank hat ihre titulierte Forderung in der Planinsolvenz nicht angemeldet, der Insolvenzplan wurde mit Beschluss vom 2. Januar 2020 rechtskräftig. Nun fordert die Bank eine Zahlung gemäß Quote. In einer Richtlinie steht, dass verspätet angemeldete Forderungen beim Insolvenzverwalter angemeldet werden müssen. Die Bank behauptet es nicht zu müssen. Nun […]

    Pflegegeld

    Bekomme demnächst Plegegeld gezahlt. Muss ich Insolvenzverwalter darüber Informieren? Weil laut meines Wissens ist das Pflegegeld nicht pfändbar. Vielen Dank für ihre Antwort.

    Pflegegeld

    Hallo, Ist Pflegegeld pfändbar? Bekomme die Tage eine Nachzahlung vom Pflegegeld darf der Insolvenzverwalter an das Geld?

    Schuldenanalyse vom Fachanwalt

    ✔ KOSTENLOS   ✔ SCHNELL    UNVERBINDLICH

    Über

    20.000

    geprüfte Fälle

    Offene Fragen? – Einfach anrufen:

    (Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / BUNDESWEIT –  Dt. Festnetz)

    Interessante Videos zum Thema Insolvenzrecht

    Privatinsolvenz anmelden: Gründe und Ablauf

    Schuldnerberatung durch einen Anwalt

    Ziele eines außergerichtlichen Vergleichs

    Schuldenanalyse vom Fachanwalt

    ✔ KOSTENLOS   ✔ SCHNELL    UNVERBINDLICH

    Über

    20.000

    geprüfte Fälle

    Offene Fragen? – Einfach anrufen:

    (Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / BUNDESWEIT –  Dt. Festnetz)

    Ihr Team in der Schuldnerberatung:

    Andre Kraus
    Fachanwalt für Insolvenzrecht und Partner

    Johanna Hermann
    Rechtsanwältin und Schuldnerberaterin

    Dr. Veaceslav Ghendler
    Fachanwalt für Insolvenzrecht und Partner

    Diana Simkin
    Dipl. Juristin und Teamleitung Insolvenzrecht

    Anyos Thiveßen
    Teamleitung Insolvenzrecht

    Alexander Blaj
    Dipl. Jurist und Schuldnerberater

    Filiz Özkan
    Kaufrau für Büromanagement und Sekretärin Insolvenzrecht

    Henryk Musolf
    Zertifizierter Schuldnerberater

    Gül Karabay
    Rechtsanwaltsfachangestellte
    und Entschuldungsexpertin

    Lennart Haag
    Dipl. Jurist
    und Schuldnerberater

    Tülay Yardimci
    Jur. wiss. Mit. und Sekretärin Insolvenzrecht

    Simon Gerber
    Jur. wiss. Mit. und Schuldnerberater

    Jacqueline Rößle
    Kauffrau für Büromanagement und Assis. der Teamleitung

    Laurids Griewatz
    Jur. wiss. Mit. und Schuldnerberater

    Julia Landis
    Sekretärin Insolvenzrecht
    Versand von P-Konto-Bescheinigungen

    Ihr spezialisiertes Entschuldungsteam

    Andre Kraus 
    Fachanwalt für Insolvenzrecht

    Dr. Veaceslav Ghendler
    Fachanwalt für Insolvenzrecht

    Anyos Thiveßen
    Teamleitung Insolvenzrecht

    Filiz Özkan
    Kaufrau für Büromanagement und Sekretärin Insolvenzrecht

    Gül Karabay
    Rechtsanwaltsfachangestellte
    und Entschuldungsexpertin

    Tülay Yardimci
    Jur. wiss. Mit. und Sekretärin Insolvenzrecht

    Jacqueline Rößle
    Kauffrau für Büromanagement und Assis. der Teamleitung

    Johanna Hermann-Seifert
    Rechtsanwältin für Insolvenzrecht

    Diana Simkin
    Dipl. Juristin und Teamleitung Insolvenzrecht

    Alexander Blaj
    Dipl. Jurist und Schuldnerberater

    Henryk Musolf
    Zertifizierter Schuldnerberater

    Lennart Haag
    Dipl. Jurist
    und Schuldnerberater

    Simon Gerber
    Jur. wiss. Mit. und Schuldnerberater

    Laurids Griewatz
    Jur. wiss. Mit. und Schuldnerberater

    PRÜFUNG-VOM-FACHANWALT

    ✔ KOSTENLOS   ✔ SCHNELL   ✔ UNVERBINDLICH

    *Pflichtfeld

    Sie haben eine allgemeine Frage zum Thema Insolvenzrecht? Wir beantworten sie kostenlos!

    0 Kommentare

    Dein Kommentar

    An Diskussion beteiligen?
    Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

    Schreiben Sie einen Kommentar

    Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    © Copyright - KRAUS GHENDLER RUVINSKIJ Anwaltskanzlei
    Call Now Button