fbpx
COVID-19 - Ihre KRAUS GHENDLER RUVINSKIJ Anwaltskanzlei ist weiterhin für Sie da! Mehr erfahren.

Eigenverwaltung

Bekannt aus:

Eigenverwaltung

Hinter dem Begriff der „Eigenverwaltung“ verbirgt sich die Möglichkeit, Ihre Insolvenzmasse im Insolvenzverfahren unter Aufsicht eines vom Insolvenzgericht bestellten Sachwalters selbst zu verwalten und über diese selbst zu verfügen.

Sie als Schuldner oder Schuldnerin übernehmen somit gleichsam die Aufgaben des Insolvenzverwalters in eigener Sache, sprich in Ihrem Insolvenzverfahren. Der positive Effekt der Eigenverwaltung besteht folgend darin, dass Sie Ihre Verwaltungs- und Verfügungsbefugnis nicht verlieren.

Sonderrechte im Rahmen der Eigenverwaltung

Im Rahmen der Eigenverwaltung genießen Sie auch einige Sonderrechte, die normalerweise dem Insolvenzverwalter zustehen. So gelten zum Beispiel gewisse verkürzte Kündigungsfristen. Allerdings sind Sie bei der Durchführung der Eigenverwaltung auch an den Grundsatz der Gläubigergleichbehandlung gebunden und zur Einhaltung dessen verpflichtet.Als Sinn und Zweck der Eigenverwaltung durch Sie wird gesehen, dass Sie Ihr unternehmerisches Know-how zur Sanierung Ihrer finanziellen Schieflage nutzen können.

Voraussetzungen und Verfahren der Eigenverwaltung

Für die Durchführung der Eigenverwaltung wird das Einverständnis Ihrer Gläubiger und des zuständigen Insolvenzgerichts vorausgesetzt. Bei Unternehmen wird zur Erreichung des Ziels der Sanierung häufig ein versierter Insolvenzverwalter oder spezialisierter Sanierungsexperte für die Dauer des eigentlichen Verfahrens in die Ebene der Geschäftsführung des Unternehmens einberufen.

Die Rolle des Sachwalters

Im Verfahren der Eigenverwaltung bestellt das zuständige Insolvenzgericht einen erfahrenen Sachwalter. Dieser Sachwalter ist für die ständige Kontrolle Ihrer wirtschaftlichen Lage und Ihrer Geschäftsführung verantwortlich. Stellt Ihr Sachwalter eine Gefährdung Ihrer Gläubiger durch die von Ihnen geführte Eigenverwaltung fest, steht er in der Pflicht die sich nachteilig auf Ihre Gläubiger auswirkenden Umstände unverzüglich Ihrem Gläubigerausschuss und Ihrem Insolvenzgericht anzuzeigen. In der Praxis wird die Eigenverwaltung zunehmend häufig mit dem Insolvenzplan zur Erreichung einer ordnungsgemäßen Sanierung kombiniert. Diese Vorgehensweise bietet sich insbesondere bei komplizierten Konzernstrukturen an, da so häufig der Erhalt der Unternehmensstrukturen erreicht werden kann.

© Copyright - KRAUS GHENDLER RUVINSKIJ Anwaltskanzlei
Call Now Button