fbpx

Einzelzwangsvollstreckung

Bekannt aus:

Einzelzwangsvollstreckung

Unter dem Begriff der Einzelzwangsvollstreckung versteht man im Unterschied zur Gesamtzwangsvollstreckung, die Zwangsvollstreckung durch lediglich einen Gläubiger.

Das heißt im Folgenden, dass bei der Einzelzwangsvollstreckung ein Gläubiger gegen den Schuldner alleine wegen seiner Forderung vollstreckt – und nicht wie bei der Gesamtzwangsvollstreckung, alle Gläubiger wegen ihrer Forderungen.

Zur Vollstreckung benötigt der Gläubiger einen Titel, den er auf verschiedene Wege – etwa durch ein Mahnverfahren oder Urteil – erwirken kann. Sodann wird im Regelfall eine Sachpfändung vorgenommen, also ein Gerichtsvollzieher pfändet beim Insolvenzschuldner alle pfändbaren Vermögensgegenstände, zur Befriedigung des Gläubigers.

Gegen die Pfändung stehen dem Schuldner verschiedene Wege zu. Zur tieferen Lektüre verweisen wir auf folgende Artikel auf unserer Seite:

Ablauf einer Pfändung

Lohnpfändung – So verhalten Sie sich richtig

© Copyright - KRAUS GHENDLER RUVINSKIJ Anwaltskanzlei
Call Now Button