Der Gerichtsvollzieher darf Ihre Wohnung durchsuchen. Er darf dazu auch die Arbeits- oder Geschäftsräume und z.B. Hof, Garten, Garage und Keller betreten.
Der Gerichtsvollzieher darf verschlossene Zimmertüren und Behältnisse (Truhen, Koffer, Schränke, Schubladen, Aktentaschen o.ä.) öffnen.
Falls Sie mit einem Ehegatten/ Lebensgefährten zusammenleben oder sich Ihre Wohnung i.S. einer Wohngemeinschaft mit anderen teilen, sind diese Personen leider verpflichtet, die Durchsuchung zu dulden – allerdings ausschließlich in den gemeinschaftlich genutzten Räumen. Ausgenommen sind somit alle Räume der Wohnung, die ausschließlich von dem Partner oder Dritten bewohnt werden.

Sie wollen endgültig schuldenfrei werden?

Sicher schuldenfrei in 3, 5 oder 6 Jahren – BUNDESWEIT vom Fachanwalt

KOSTENFREIE ERSTBERATUNGJetzt kostenfreie anwaltliche Erstberatung vereinbaren:0221 – 6777 00 55(Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / Bundesweit)Oder nutzen Sie unser Kontaktformular.
Gerne können Sie die Unterlagen auch hier herunterladen und uns direkt beauftragen.Dokumenten-Download