fbpx

Audi Abgasskandal

Bekannt aus:
  • Wir lösen den Abgasskandal für Ihren Audi

    Bundesweite anwaltliche Vertretung von Audi-Kunden bei der Durchsetzung Ihrer Rechte im Abgasskandal.

    Audi Modelle stehen auf einem Parkplatz
Telefonische Erstberatung

KOSTENLOS UND UNVERBINDLICH

0221 – 6777 00 55

Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / BUNDESWEIT

Kostenlosen Rückruf anfordern

    Nur noch…

    0Tage0Stunden0Minuten0Sekunden

    …um mit uns Ihr Recht gegen den VW-Konzern durchzusetzen!

    Abgasskandal: Ansprüche gegen Audi verjähren

    Der Abgasskandal betrifft den gesamten Volkswagen-Konzern und macht somit auch nicht bei den Oberklasse-Modellen der Marke Audi halt. Die Betrugssoftware wurde auch bei Autos von Audi sehr häufig verwendet.

    Fast alle Diesel-Modelle von Audi sind mit der Manipulations-Software ausgerüstet und mussten daher ein Software-Update durchführen lassen. Zahlreiche Rückrufaktionen gab es bereits – denn Audi bedient sich einer äußerst unschönen Taktik: Die Manipulationssoftware wird zunächst als “Versehen” bezeichnet, Betrugsvorwürfe erst zugegeben, als die Prüfer bereits Beweise geliefert hatten. Selbst an der Aufklärung mitzuwirken, kommt für Audi anscheinend nicht in Frage. Folgerichtig landete der damalige Audi-Chef Rupert Stadler sogar zeitweise in Untersuchungshaft, da Audi mehr daran interessiert war, den Abgasskandal zu vertuschen, statt sich aufrichtig den Konsequenzen zu stellen und an der Aufklärung mitzuarbeiten.

    Noch vor der Verjährung tätig werden

    Wer bislang noch nicht tätig geworden ist, lässt bares Geld auf dem Tisch liegen. Denn die Vorwürfe gegen Audi sind bewiesen, der Kunde muss seine Ansprüche nicht mühsam nachweisen. Eine Klage hat sehr gute Aussichten auf Erfolg – solange sie vor Ablauf der Verjährungsfrist eingereicht wird. Der letzte Tag dieser Frist ist Silvester 2019. Werden Sie also schnell genug tätig und sichern Sie sich Ihr Geld bis zum 31.12.2019.

    Unsere spezialisierten Anwälte prüfen Ihre Ansprüche im Abgasskandal

    ✔ KOSTENLOS   ✔ SCHNELL    UNVERBINDLICH

    Bild von Smartphone und Fahrzeugschein


    Offene Fragen? – Unsere Diesel-Hotline:

    (Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / BUNDESWEIT –  Dt. Festnetz)

    Audi-Kunden können ihren Schaden an Audi zurückgeben

    Nach dem Schock-Urteil des Bundesverwaltungsgerichts von Ende Februar 2018 haben viele Audi-Kunden, die einen Diesel ihr Eigen nennen, nur noch ein Ziel: Schadensbegrenzung. Und diese wird am besten erreicht, indem man seinen Diesel loswird und ein anderes Auto kauft, dem kein Fahrverbot droht. Somit kommen massenweise gebrauchte Diesel auf den Markt. Um so schwerer ist es, einen Abnehmer für das Auto zu finden. Der ramponierte Ruf des Diesels führt zu hohen Abschlägen beim Kaufpreis.

    Daher suchen betroffene Kunden nach alternativen Lösungsmöglichkeiten. Den Diesel loswerden, ohne den Wertverlust in Kauf zu nehmen – beispielsweise, indem man vom Hersteller eine Rückabwicklung verlangt. Aber lohnt sich das wirklich im Vergleich zu einem Verkauf? Den finanziellen Aspekt eines Vorgehens gegen Audi im Abgasskandal beantwortet unser von Stiftung Warentest als „gut“ und „leicht bedienbar“ bewerteter Rückabwicklungsrechner.

    Kostenloser Rechner zum Abgasskandal

    Abgasskandal-Rechner

    Sie müssen nicht mehr zahlen

    abzgl. Nutzungsersatz für gefahrene Kilometer

    zzgl. Deliktszins

    Sie erhalten zurück

    Sie erhalten zurück (2. Methode)

    Vorgehen gegen Audi im Abgasskandal

    Wir stehen Ihnen als Audi-Kunden im Abgasskandal bei Seite. Wir werden Ihnen jeden Schritt des Vorgehens gegen Audi vorab erläutern und mit Ihnen besprechen.

    Kostenlose Erstberatung

    Bevor Sie uns überhaupt mandatieren, beraten wir Sie kostenlos zu Ihren Rechten als Audi Kunde im Dieselskandal. Dies ermöglicht Ihnen eine Einschätzung Ihrer Möglichkeiten und einen Überblick über die Vorgehensweise. Letztlich entstehen Ihnen durch diese Beratung keinerlei finanzielle Risiken oder Kosten. Kostenpflichtig tätig werden wir erst nach einer Mandatierung.

    Überprüfung Ihres Falles

    Jeder Einzelfall kann sich unterscheiden, auch wenn die Fälle im Audi Abgasskandal sich grundsätzlich ähnlich sind. Daher benötigen wir einige Unterlagen von Ihnen, vor allem eine Kopie Ihres Kaufvertrags oder Ihres Darlehensvertrags. Innerhalb von drei Werktagen überprüfen wir Ihre Dokumente kostenfrei und melden uns anschließend mit unserer Einschätzung bei Ihnen zurück. Häufig gilt als erstes Anzeichen für einen Anspruch, wenn Sie von Audi im Rahmen des Diesel Rückrufs angeschrieben worden sind. Bis hierhin sind wir weiterhin kostenfrei für Sie tätig.

    Sie entscheiden, wie es weitergeht

    Nachdem wir Ihre Vertragsunterlagen kennen, können wir Ihnen unsere ausführliche Einschätzung der Rechtslage mitteilen. Wenn wir der Ansicht sind, dass Sie Ansprüche besitzen, würden wir uns freuen, wenn Sie uns Ihr Vertrauen aussprechen. Ob Sie mit uns im Abgasskandal gegen Audi vorgehen wollen, bleibt Ihre Entscheidung. Entscheiden Sie sich, uns mit Ihrer anwaltlichen Unterstützung zu beauftragen, werden wir für Sie tätig. Wir übernehmen die Deckungsanfrage bei Ihrer Rechtsschutzversicherung, die Kommunikation mit dieser und zugleich die Verhandlungen mit Audi oder Ihrer Bank.

    Vertretung – außergerichtlich und gerichtlich

    Das erste Ziel ist es, von Audi ein Angebot zu einer außergerichtlichen Einigung zu erhalten. Dies ist eine schnelle Lösung und erspart Wartezeit. Sollte Audi jedoch nicht darauf eingehen, vertreten wir Ihre Interessen auch vor Gericht.

    Logo der WirtschaftswocheWas wir betroffenen Verbrauchern raten, die Fahrverbote und Wertverlust ihrer Autos befürchten, erläutert unser Rechtsanwalt und Partner Dr. V. Ghendler in einem aktuellen Artikel in der Wirtschaftswoche

    Rechtsschutzversicherung übernimmt das Kostenrisiko

    Wenn Sie gegen Audi vorgehen möchten, tragen Sie in der Regel kein Risiko für die entstehenden Kosten. Bei einem Erfolg trägt der Anspruchsgegner die Kosten. Ansonsten werden die Kosten in der Regel von Ihrer Rechtsschutzversicherung getragen. Dies klären wir natürlich ab, bevor wir für Sie tätig werden. Die Kommunikation mit Ihrer Versicherung gehört dabei zu unserem kostenlosen Service. In der letzten Zeit gab es einige Urteile, die die Rechtsschutzversicherungen zu einer Kostenübernahme im Abgasskandal verpflichteten. Darunter war auch ein zweitinstanzliches Urteil des OLG Düsseldorf, das ein Vorgehen im Abgasskandal explizit als aussichtsreich bezeichnete. Auch aufgrund dieses Urteils bestätigen viele Versicherer eine Kostenübernahme, was auch unserer Erfahrung entspricht. So tragen Sie unsere Kosten nicht, sondern lediglich die Ihrer Rechtsschutzversicherung.

    Volle Preistransparenz für das Vorgehen gegen Audi

    Sollten Sie noch nicht rechtsschutzversichert sein, können wir Sie auch hier beraten. Auch für den Fall, dass Sie weder rechtsschutzversichert sind, noch sich in naher Zukunft versichern wollen, gibt es eine Lösung. Wir berechnen unsere Vergütung dann entweder nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz oder besprechen mit Ihnen eine erfolgsabhängige Vergütung. In jedem Fall ist es uns wichtig, dass Sie keine unwägbaren Kosten tragen müssen und sich auf die Transparenz unserer Preisgestaltung verlassen können.

    Gerichte im Audi Abgasskandal auf Seiten der Verbraucher

    Wer denkt, gegen einen wirtschaftlich übermächtigen Konzern wie die Audi-Mutterfirma Volkswagen könnte man nichts ausrichten, der irrt. Die Urteile, die den geprellten Dieselkunden Recht gaben, werden tatsächlich immer mehr. So erkannte beispielsweise das LG Kleve am 06.10.2017 auf Schadensersatz an (Az. 3 O 201/16). Audis Mutterfirma, die Volkswagen AG, sei wegen vorsätzlicher sittenwidriger Schädigung zur Rückzahlung des Kaufpreises verpflichtet. Der Kunde gab das Fahrzeg zurück und erhielt den Kaufpreis zurück. Dieser wurde um eine Nutzungsentschädigung für gefahrene Kilometer gemindert. Dieses Urteil ist aber nur eines von vielen, im Audi Dieselskandal die Rechte der Verbraucher stärken. Sehen Sie hier unsere Rechtsprechungsübersicht im Abgasskandal mit den wichtigsten und aktuellsten Urteilen im Abgasskandal, unter anderem gegen Audi.

    Unsere spezialisierten Anwälte prüfen Ihre Ansprüche im Abgasskandal

    ✔ KOSTENLOS   ✔ SCHNELL    UNVERBINDLICH

    Bild von Smartphone und Fahrzeugschein


    Offene Fragen? – Unsere Diesel-Hotline:

    (Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / BUNDESWEIT –  Dt. Festnetz)

    Ihr spezialisiertes Anwaltsteam im AudiAbgasskandal:

    Ilja Ruvinskij
    Rechtsanwalt und Partner

    Dr. V. Ghendler
    Rechtsanwalt und Partner

    Torben Schultz
    Rechtsanwalt

    Jonathan Probst
    Rechtsanwalt

    René Brustmann
    Rechtsanwalt

    Ihr spezialisiertes Anwaltsteam im Audi Abgasskandal

    Ilja Ruvinskij
    Rechtsanwalt und Partner

    Dr. Vaeceslav Ghendler
    Rechtsanwalt und Partner

    Torben Schultz
    Rechtsanwalt

    Jonathan Probst
    Rechtsanwalt

    René Brustmann
    Rechtsanwalt

    Unsere spezialisierten Anwälte prüfen Ihre Ansprüche im Abgasskandal

    ✔ KOSTENLOS   ✔ SCHNELL    UNVERBINDLICH

    Bild von Smartphone und Fahrzeugschein


    Offene Fragen? – Unsere Diesel-Hotline:

    (Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / BUNDESWEIT –  Dt. Festnetz)

    Ihre Fragen und unsere Antworten zum “Audi Abgasskandal”

    2 Antworten
    1. Avatar
      says:

      Hallo,

      fahre einen Audi A4 3.0 TDI EZ 12/2012. Finde aber leider keine verbindlichen Informationen ob für dieses Modell Rechte geltend gemacht werden können oder nicht. Bin für Aufklärung dankbar

      • Dr. V. Ghendler
        says:

        Sehr geehrter Fragesteller,

        insbesondere sind die Modelle A6 und A7 mit 3.,0 Liter Motor betroffen. Ob auch für Ihr Auto Erfolgsaussichten bestehen, prüfen wir aber gerne kostenlos. Senden SIe uns hierfür einfach ein Foto des Fahrzeugscheins an kontakt@anwalt-kg.de.

        Mit freundlichen Grüßen

        Dr. V. Ghendler
        Rechtsanwalt, Fachanwalt für Insolvenzrecht

    Hinterlassen Sie einen Kommentar

    Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
    Wir freuen uns über Ihren Beitrag!

    Schreiben Sie einen Kommentar

    Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    © Copyright - KRAUS GHENDLER RUVINSKIJ Anwaltskanzlei
    Call Now Button