UG gründen – Gründung einer Unternehmergesellschaft

Bekannt aus:
Telefonische Erstberatung

KOSTENFREI UND UNVERBINDLICH

0221 – 6777 00 55

Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / BUNDESWEIT

Kostenlosen Rückruf anfordern:

    Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt) gründen

    Haben Sie Interesse an der Gründung einer UG (haftungsbeschränkt), um die Haftung Ihres Privatvermögens kostengünstig zu beschränken bei einem gleichzeitig geringen Gründungsaufwand? Dank jahrelanger Erfahrung mit mehreren tausend begleiteten Gründungsmandaten können wir alle Ihre Fragen zur UG professionell beantworten und Ihre Gründung schnell, rechtssicher und zum pauschalen Fixhonorar erledigen. Der Gesellschaftsvertrag Ihrer UG kommt dabei direkt vom spezialisierten Rechtsanwalt.

    Wenn Sie Fragen haben sollten, wie: “Wie gründet man eine Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt)?”, “Wie viel kostet die Gründung?” oder “Welche Vorteile bringt mir die UG?”, werden Sie auf unserer Seite die Antworten und Tipps finden die Sie suchen.

    Die Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt) und ihre Besonderheiten

    Die UG ist eine Form der Kapitalgesellschaft, wie die GmbH, und wirkt damit privat enthaftend. Im Rechtsverkehr funktioniert sie als eine Art “Mini-GmbH”, da sie die gleichen Aufbau hat aber deutlich günstiger zu gründen ist.

    • Die UG wurde 2008 als Unterform der GmbH etabliert und kann bereits mit 1 € gegründet werden
    • Schulden der Gesellschaft fallen nur auf das Betriebsvermögen zurück, nicht auf die Gesellschafter, diese sind von der privaten Haftung befreit.
    • Die UG ist eine juristische Person und wird somit eigenständig Schuldner und Gläubiger in Rechtsgeschäften
    • Ungefähr 9 % aller Unternehmen in Deutschland sind UGs

    Die Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt) stellt die optimale Rechtsform für Neueinsteiger und Selbstständige dar, die sich an der Leitung einer Gesellschaft probieren möchten. Sie wurde als Alternative zur britischen Limited eingeführt und hat diese mittlerweile nahezu vollständig aus dem deutschen Gründungsmarkt verdrängt.

    UG-Gründung vom Rechtsanwalt

    ✔ GÜNSTIG  ✔ SCHNELL    RECHTSSICHER

    Über

    20.000

    geprüfte Fälle

    Offene Fragen? – Einfach anrufen:

    (Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / BUNDESWEIT –  Dt. Festnetz)

    UG Gründung: Gründungspakete im Überblick

    Übersicht der Pakete

    UGStart-Up

    199,–zzgl. € 31,77 USt.
    • Die notwendigen Leistungen zur Gründung.

    • Anwaltliche Rechtsberatung
      • Erstberatung 30 Min.
      • --
      • --
    • Begleitung und Organisation
      • Durchgängig erreichbar
      • Notartermin zur Beurkundung
      • Kontoeröffnung
      • Einlageneinzahlung
      • Handelsregister
      • --
      • --
      • --
    • Umfangreiches Vertragspaket
      • Individueller Gesellschaftsvertrag / Satzung
      • Geschäftsführer Einstellungsvertrag
      • --
      • --
      • --
      • --
      • --

    UGRechtssicher

    439,–zzgl. € 70,09 USt.
    • Für Gründer die eine Gründung mit anwaltlicher Beratung wünschen.

    • Anwaltliche Rechtsberatung
      • Erstberatung 30 Min.
      • Gründungsberatung 60 Min.
      • --
    • Begleitung und Organisation
      • Durchgängig erreichbar
      • Notartermin zur Beurkundung
      • Kontoeröffnung
      • Einlageneinzahlung
      • Handelsregister
      • IHK Firmenprüfung
      • --
      • --
    • Umfangreiches Vertragspaket
      • Individueller Gesellschaftsvertrag / Satzung
      • Geschäftsführer Einstellungsvertrag
      • Mustervertragspaket
      • Muster-Eröffnungsbilanz
      • --
      • --
      • --

    UGPlus

    599,–zzgl. € 95,64 USt.
    • Für Gründer die den gesamten Prozess an uns abgeben wollen. Wir kümmern uns um alles.

    • Anwaltliche Rechtsberatung
      • Erstberatung 30 Min.
      • Gründungsberatung 60 Min.
      • Abschlussberatung 60 Min.
    • Begleitung und Organisation
      • Durchgängig erreichbar
      • Notartermin zur Beurkundung
      • Kontoeröffnung
      • Einlageneinzahlung
      • Handelsregister
      • IHK Firmenprüfung
      • Gewerbeanmeldung
      • Steuerliche Anmeldung
    • Umfangreiches Vertragspaket
      • Individueller Gesellschaftsvertrag / Satzung
      • Geschäftsführer Einstellungsvertrag
      • Mustervertragspaket PLUS
      • Eröffnungsbilanz
      • Gewerbeanmeldung
      • Finanzamtfragebogen
      • USt.-ID Anmeldung

    UG-Gründung vom Rechtsanwalt

    ✔ GÜNSTIG  ✔ SCHNELL    RECHTSSICHER

    Über

    20.000

    geprüfte Fälle

    Offene Fragen? – Einfach anrufen:

    (Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / BUNDESWEIT –  Dt. Festnetz)

    Die UG zum Start ins Unternehmertum

    Die Rechtssichere und saubere Gründung Ihrer UG ist der Grundbaustein für ein erfolgreiches Unternehmen. Mit anwaltlicher Hilfe können Sie die Schwierigkeiten der Gründung umschiffen und die Gesellschaft genau nach Ihren Vorstellungen und ohne formelle Hürden gründen.

    Wir gründen Ihre UG – Sie konzentrieren sich alleine auf Ihr Geschäft.

    Überblick UG (haftungsbeschränkt)

    • Die Unternehmergesellschaft wurde 2008 als Unterform der GmbH geschaffen.

    • Die Schulden der Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt) fallen nur auf das Betriebsvermögen zurück.

    • Als juristische Person tritt die UG selbst als Vertragspartner bei Geschäften auf. Die Gesellschafter der UG werden nicht explizit erwähnt und können im Hintergrund bleiben.

    • Die Struktur der UG eignet sich für die Gründung durch einen oder mehrere Gesellschafter.

    • Eine UG kann bereist mit einem Startkapital von 1 € gegründet werden.

    • 9 % aller Unternehmen in Deutschland sind Unternehmergesellschaften.

    Was ist eine UG?

    Definition der Unternehmergesellschaft

    Die Unternehmergesellschaft ist keine eigene Rechtsform, sondern eine Abwandlung der GmbH. Geschaffen wurde sie im Jahr 2008 durch das “Gesetz zur Modernisierung des GmbH-Rechts und zur Bekämpfung von Missbräuchen” (MoMiG) – als deutsches Pendant zur englischen Limited.

    Der Gesetzgeber reagierte damit auf den Wunsch der Geschäftswelt nach einer ohne Umwege zu gründende Kapitalgesellschaft mit beschränkter Haftung, die nicht der hohen Hürde des Stammkapitals der GmbH unterliegt. Somit wurde die UG (haftungsbeschränkt) geschaffen, die in vielen Zügen der GmbH entspricht, aber schon mit 1 € Stammkapital gegründet werden kann.

    Haftung der UG (haftungsbeschränkt)

    Ihnen als Gründer wird mit der UG die Wahl einer haftungsbeschränkten Gesellschaftsform möglich gemacht, ohne – wie bei der GmbH – die Erfordernis der Einbringung der Stammeinlage von 25.000 €/12.500 €. Sie haften für Schulden der UG grundsätzlich nicht mit Ihrem privaten Vermögen.

    Ausnahmen der Haftungsbeschränkung

    Im Rahmen der UG existieren allerdings Szenarien, welche die Haftungsbeschränkung aufheben:

    • Persönliche Bürgschaften: Bürgt einer der Gesellschafter privat für die Kredite oder sonstigen Verbindlichkeiten der Gesellschaft, haftet er dafür privat.
    • Straffälliges Verhalten der Geschäftsführer oder Gesellschafter: Strafrechtlich relevantes Verhalten des Geschäftsführers oder der Gesellschafter im Rahmen der UG, etwa im Bereich der Insolvenz oder anderen Betrugsdelikten, führt zur privaten Haftung der Person.
    • Geschäftsführerhaftung: Geschäftsführer haften privat für die Pflichtverletzungen, die ihnen im Rahmen der Geschäftsführung auferlegt werden.

    Gründung mit einer Stammeinlage von 1 € möglich

    Zur Gründung einer UG genügt eine Stammeinlage von lediglich 1 €. Natürlich empfehlen wir unseren Mandanten in den meisten Fällen, die UG mit einer höheren Einlage auszustatten. Die Gesellschaft sollte in Ihrer Gründungsphase genügend finanzielle Mittel zum Wirtschaften haben. Dennoch ist es für eine Vielzahl von Start-Ups ein immenser Vorteil, eine haftungsausschließende Firma mit einer Einlage unterhalb von 25.000 €/12.500 € gründen zu können.

    Die UG ist eine juristische Person

    Die UG ist eine Kapitalgesellschaft und damit eine juristische Person (§§ 13, 5a GmbHG). Sie schließt eigenständig Verträge, kann kaufen, verkaufen, mieten und vermieten. Werden z.B. Mitarbeiter für den Betrieb eingestellt, ist nicht der einzelne Gesellschafter, sondern die UG Arbeitgeber.

    Gründung als Einzelperson möglich

    Die Unternehmergesellschaft eignet sich für die Gründung einer Einzelperson. Wegen den geringen Anforderungen an das Stammkapital ermöglichen die Gründung durch als “Ein-Mann-UG”.

    Eigener Firmenname

    Wie jede andere Gesellschaft auch, trägt die UG einen eigenen Firmennamen. Dem wird ein Zusatz “Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt)” beigefügt (§ 5a GmbHG).

    Geschäftsführer und Körperschaftssteuer

    Eine UG wird, wie die GmbH, durch einen Geschäftsführer geleitet (§§ 35, 5a GmbHG) und unterliegt der vorteilhaften Körperschaftssteuer (§ 1 Abs. 1 KStG).

    UG-Gründung vom Rechtsanwalt

    ✔ GÜNSTIG  ✔ SCHNELL    RECHTSSICHER

    Über

    20.000

    geprüfte Fälle

    Offene Fragen? – Einfach anrufen:

    (Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / BUNDESWEIT –  Dt. Festnetz)

    Ziele der UG Gründung

    Die Gründung einer UG gibt Ihnen als Gründer die Möglichkeit, eine Ihre persönliche Haftung ausschließende Gesellschaftsform zu wählen – zu einem geringen Preis.

    Die vier wichtigsten Ziele der UG Gründung sind:

    1. Ausschluss der persönlichen Haftung
    2. Rechtssichere Gründung mit anwaltlicher Gewähr
    3. Aufwandsersparnis: Auslagerung des formalen Prozesses
    UG gründen - das sind die Ziele

    1. Ziel: Beschränkung Ihrer persönlichen Haftung und kostengünstige Gründung

    Als Gründer einer UG profitieren Sie von der  Beschränkung Ihrer persönlichen Haftung mit Ihrem Vermögen. Sie erhalten eine haftungsbeschränkte Gesellschaft, die grundsätzlich mit ihrem eigenen Vermögen für ihre Verbindlichkeiten haftet. Entgegen einer GmbH entfällt dabei die Erfordernis der Einbringung einer Stammeinlage von 25.000 €/12.500 €. Zur Gründung genügt eine Einlage von 1 €.

    2. Ziel: Rechtssichere Gründung vom Anwalt

    Um den vollständigen Ausschluss Ihrer persönlichen Haftung zu erreichen, bedarf es einer rechtssicheren Gründung.  Dazu wird der gesamte Gründungsprozess vom Anwalt übernommen – von der Gründungsberatung, über die Erstellung des Gesellschaftsvertrages bis hin zur Handelsregistereintragung. So wird sichergestellt, dass rechtliche Fehler vermieden werden, die Sie später viel Zeit und Aufwand kosten könnten.

    3. Ziel: Kaum Formalitäten

    Eine Gründung mit uns entbindet Sie von den meisten Formalitäten des Gründungsprozesses. Dabei steht Ihnen unser auf Gründungsfragen spezialisiertes Kanzleiteam während des gesamten Gründungsvorgangs zur Verfügung.

    UG-Gründung vom Rechtsanwalt

    ✔ GÜNSTIG  ✔ SCHNELL    RECHTSSICHER

    Über

    20.000

    geprüfte Fälle

    Offene Fragen? – Einfach anrufen:

    (Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / BUNDESWEIT –  Dt. Festnetz)

    Vorteile einer UG

    Überblick Vorteile UG

    • Eine UG hat die folgenden Vorteile:

      ✓ Ausschluss Ihrer persönlichen Haftung

      ✓ Günstige Gründung

      ✓ Imagevorteil gegenüber Limited

      ✓ Eigener Firmenname

      ✓ Möglichkeit der Umwandlung zur GmbH

      ✓ Steuerersparnisse und Bildung stiller Reserven

      ✓ Unkomplizierte Veräußerung

      ✓ Führung durch einen Fremdgeschäftsführer möglich

      ✓ Möglichkeit der Ein-Mann-UG

      ✓ Vorteilhafte Mitarbeiterbeschäftigung bei Neugründung

    Video: Vorteile der UG

    • Ausschluss Ihrer persönlichen Haftung

      Ihre Haftung ist genau wie bei der GmbH beschränkt (§§ 13, 5a GmbHG). Gründer haften für Betriebsverbindlichkeiten nicht mit ihrem privaten Vermögen.

    • Geringe Gründungskosten – 1 Euro Stammkapital

      Ein großer Vorteil der UG ist das niedrige Mindeststammkapital von 1 €, wodurch auch die Gründungskosten sehr niedrig sind.

    • Imagevorteil der UG gegenüber der Ltd.

      Die UG wurde durch das MoMiG im Jahr 2007 geschaffen, um eine deutsche Gesellschaftsform zur Ablösung einer englischen Limited zu schaffen. Mittlerweile hat sich die UG gegenüber der Limited klar durchgesetzt. Nicht zuletzt nach dem Brexit hat die Ltd. – im Gegensatz zu einer UG – einen unbeständigen Ruf.

    • Eigener Firmenname der UG

      Die UG tritt im Rechtsverkehr selbständig auf. Geschäfte werdennicht in Ihrem Namen, sondern im Namen der Gesellschaft abgeschlossen. Sofern Sie nicht Geschäftsführer sind, taucht Ihr Name nicht auf Rechnungen oder dem Impressum auf. So wird Ihre Privatsphäre gewahrt.

    Kostenfreie anwaltliche Erstberatung

    UG – Gründung vom Anwalt nach individueller Beratung – Bundesweit.

    KOSTENFREIE ERSTBERATUNGJetzt gratis Erstkontakt:0221 – 6777 00 55(Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / Bundesweit)
    • Nächster Schritt der UG: Umwandlung in eine GmbH

      Ihre UG  (“Mini-GmbH”) wird mit der Zeit zu einer „richtigen“ GmbH werden. Sie sind verpflichtet, ein Viertel Ihres Jahresgewinns zurückzulegen. Sind einmal 12.500 € / 25.000 € zusammengekommen, dürfen die Sie entscheiden, ob sie zu einer klassischen GmbH umfirmieren (§ 5a Abs. 3 GmbHG).

    • Steuerersparnisse bei Gewinnansparung

      Die UG wird als Sonderform der GmbH ist steuerlich ebenso behandelt (§ 1 Abs. 1 KStG). Damit unterliegt sie der Körperschaftssteuer, die im Moment lediglich 15% beträgt. Daraus ergibt sich der Vorteil einer steuerlich vorteilhaften Gewinnansparung bei Rückstellung des Gewinns für künftige Investitionen in einem folgenden Geschäftsjahr.

    • Stille Reserven

      Durch die UG können Sie als Gründer Steuern sparen, indem Sie stille Reserven bilden. Darunter versteht man Reserven, die nicht aus der Bilanz ersichtlich sind, etwa weil der Buchwert einer von Ihnen eingebrachten Immobilie geringer ist, als ihr Zeitwert.

    • Unkomplizierte Veräußerung

      Betreibt die UG ein Unternehmen und soll dieses verkauft werden, reicht es aus, wenn die Gesellschafter ihre Anteile an den Erwerber abtreten.

    • Geschäftsführer frei wählbar

      Als Gesellschafter einer UG müssen Sie nicht auch die Aufgaben eines Geschäftsführers übernehmen – so verringern Sie Ihr Haftungsrisiko.

    • Ein-Mann-UG möglich

      Bei einer UG brauchen Sie keine weiteren Gesellschafter und kommen dennoch in den Genuss einer Gesellschaftsform, die Ihr privates Vermögen grundsätzlich schützt.

    • Vorteilhafte Mitarbeiterbeschäftigung

      Bei einer Neugründung einer UG können Sie die ersten 4 Jahre nach Gründung Mitarbeiter mit einer Befristung von 4 Jahren einstellen (§ 14 Abs. 2a TzBfG). Damit kommt der Gesetzgeber Gründern entgegen. Im Normalfall ist lediglich eine Befristung von 2 Jahren erlaubt.

    Lesen Sie hier mehr zu den Vorteilen einer UG, insbesondere der geringen Stammkapitaleinzahlungspflicht, dem Haftungsausschluss, der eigenständigen Rechtspersönlichkeit, der einfachen und kostengünstigen Gründung, der Steuerersparnis, der Umwandlung zu einer GmbH, der unkomplizierten Veräußerung, der freien Wahl des Geschäftsführers sowie der Möglichkeit der Gründung einer Ein-Mann-UG.

    UG-Gründung vom Rechtsanwalt

    ✔ GÜNSTIG  ✔ SCHNELL    RECHTSSICHER

    Über

    20.000

    geprüfte Fälle

    Offene Fragen? – Einfach anrufen:

    (Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / BUNDESWEIT –  Dt. Festnetz)

    Nachteile einer UG

    Überblick Nachteile und Alternativen zur UG

    • Eine UG hat die folgenden Nachteile ➤ diese Alternativen sind dann einschlägig:

      X Ungeeignet für Gelegenheitsgeschäft oder Privatverkauf ➤ keine Gründung

      X Imagenachteil gegenüber GmbH ➤ GmbH Gründung

      X Steuerlich nachteilige Beteiligung von Investoren oder Familienmitgliedern ohne Geschäftsführungsbefugnis ➤ UG & Co. KG Gründung

      X Gesellschafterwechsel nach notarieller Satzungsänderung ➤ UG & Co. KG Gründung

      X Keine sinnvolle Anwendung im Non-Profit / gemeinnützigen Bereich ➤ gUG Gründung

      X Gefährdung aller Geschäftszweige einer UG bei Krise eines Geschäftszweigs ➤ Holding UG / UG Holdingstruktur

      X Hohe Besteuerung eines UG Anteile Verkaufs bei einem Exit ➤ Holding GmbH oder UG & Co. KG / Holdingstruktur

    • Ungeeignet für Gelegenheitsgeschäft oder Privatverkauf ➤ keine Gründung

      Falls Sie nicht vorhaben, dauerhaft unternehmerisch tätig zu sein und beispielsweise lediglich gelegentlich Verkäufe tätigen wollen, benötigen Sie keine haftungsausschließende Gesellschaft wie die UG. Der Enthaftungsvorteil wird vom Gründungs- und Verwaltungsaufwand klar überwogen.

      Alternative: Planen Sie nur gelegentliche Verkäufe privater Sachen, müssen Sie nichts unternehmen. Sie brauchen kein Gewerbe. Denken Sie nur daran, einen Kaufvertrag mit einem Haftungsausschluss zu nutzen – dies ist bei einem Privatgeschäft im weiten Rahmen zulässig.

    • Imagenachteil gegenüber einer GmbH ➤ GmbH Gründung

      Die GmbH wird gegenüber der UG als eine etabliertere Gesellschaftsform angesehen.

      Alternative: Stehen einem Gründer 12.500 € – oder zur vollen Enthaftung 25.000 € – zur Verfügung, kann er eine GmbH gründen. Er erhält eine haftungsausschließende Gesellschaftsform, die bereits seit Jahrzehnten bewährt ist.

    • Steueraufwändige Beteiligung von Investoren oder Familienmitgliedern an der UG ➤ UG & Co. KG Gründung

      Falls Sie Investoren oder Familienmitglieder als Gesellschafter an der UG beteiligen wollen, ohne ihnen die gesamte oder einen Teil der Geschäftsführung überlassen zu wollen, würden diese nicht über ein Geschäftsführergehalt steuerlich vorteilhaft am Unternehmenserfolg beteiligt werden könnten. Die Gewinne müssten jeweils mit der Körperschaftssteuer, Gewerbesteuer, Solidaritätszuschlag sowie Kapitalertragssteuer besteuert werden. Die Steuerlast würde insgesamt deutlich über der Einkommenssteuer liegen, die beim UG-Geschäftsführergehalt anfällt.

      Alternative: Bei einer UG & Co. KG werden alle Gesellschafter als Kommanditisten mit ihrem individuellen Einkommenssteuersatz besteuert. Nachteil sind dabei die höheren Gründungs- und Verwaltungskosten einer UG & Co. KG. Sie fallen jeweils doppelt an, weil zwei Gesellschaften (UG und KG) gegründet und verwaltet werden müssen. Alternativ zur UG & Co. KG kann deshalb auch an eine stille Beteiligung von Investoren/Familienmitgliedern bzw. ein Partiarisches Darlehen an der UG gedacht werden. Ebenso sollte bedacht werden, dass in ersten Jahren die meisten Gewinne für Investitionen zurückgestellt und nicht ausgeschüttet werden. Hierbei bietet die UG Vorteile.

    • Gesellschafterwechsel nach notarieller UG-Satzungsänderung ➤ UG & Co. KG Gründung

      Falls sich die Gesellschafter einer UG ändern, wird der Gesellschaftsvertrag beim Notar um den neuen Gesellschafter ergänzt.

      Alternative: Bei der UG & Co. KG kann die Satzung ohne Beurkundung geändert werden. Alleine die Handelsregisteranmeldung wird notariell geändert – allerdings kostengünstiger, als eine UG-Gesellschaftsvertragsänderung. Auch hierbei gilt: der Ersparnis beim Notar stehen bei der UG & Co. KG die doppelten Verwaltungskosten gegenüber, sodass meistens dennoch eine UG gegründet wird.

    • Kein sinnvoller Einsatz der UG im Non-Profit / gemeinnützigen Bereich ➤ gUG Gründung

      Die Gewinne einer UG sind gewerblicher Natur und werden voll besteuert. Falls Sie im Non-Profit / gemeinnützigen Bereich gründen und dennoch Ihre Haftung ausschließen wollen, würden Sie jede Einnahme besteuern müssen und Ihren Zuwendern keine steuerlich absetzbare Spendenquittung ausstellen können.

      Alternative: Eine gUG (gemeinnützige Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt)) bietet Ihnen die Möglichkeit einer steuerlichen Freistellung sowie die Befugnis, Spendern oder Zuwendern “Spendenquittungen” zu erteilen. Damit müssen eventuelle Profite nicht versteuert werden – sie werden zur Verwendung für den speziellen Gesellschaftszweck verwendet. Gleichzeitig können Spender zur steuerlich vorteilhaften Zuwendung animiert werden. Nachteil ist, dass kein Teil eines eventuellen Gewinns an die Gesellschafter der gUG fließen darf. Der Gründer erhält lediglich ein der Tätigkeit angemessenes gUG-Geschäftsführergehalt.

    • Gefährdung mehrerer Geschäftszweige einer UG bei Krise eines einzelnen Geschäftszweigs ➤ Holding UG / UG Holdingstruktur

      Betreibt eine UG dauerhaft mehrere verschiedene Geschäftszweige, besteht die Gefahr, dass ein finanziell angeschlagener Geschäftszweig die gesamte UG in Insolvenzgefahr bringt. Seine Verluste werden den übrigen Zweigen der UG zugerechnet. Dem Inhaber kann ein “Totalverlust” drohen.

      Alternative: Um diese Gefahr zu vermeiden, wird eine UG Holdingstruktur gegründet. Dazu wird zunächst eine Holding UG als “Muttergesellschaft” errichtet – zum Preis und nach dem Ablauf einer UG Gründung. Danach errichtet die Mutter-UG für jeden ihrer Geschäftszweige je eine Tochter-UG –  wiederum führen wir jeweils eine abgestimmte UG Gründung durch. Im Falle der finanziellen Krise einer der “Töchter” kann dann allein diese durch einen Insolvenzantrag oder anderweitig beendet werden. Die übrigen Tochter-UG führen ihr Geschäft ohne Einschränkung fort. Die Schaffung einer UG Holdingstruktur ist bei mehreren Geschäftsfeldern sinnvoll, sobald einer der Bereiche erfolgreich läuft oder eine erhebliche Investition für den Betrieb mehrerer UG vorhanden ist. In diesem Fall lohnt die Investition in mehrere UG einer Holdingstruktur zum Schutz des gesamten Unternehmens. Sie wird oft auch mit einer UG & Co. KG als “Mutter” gegründet, um den beteiligten Gründern den Vorteil der steuerlich vorteilhaften Entnahme zu geben. Wir statten deshalb die von uns gegründeten UG fast bei jeder Gründung mit der Möglichkeit der späteren Verwendung als Holding / Holding-UG aus (erweiterter Gesellschaftszweck).

    • Hohe Besteuerung des UG Anteile Verkaufs bei Exit ➤ Holding-UG oder UG & Co. KG / UG-Holdingstruktur

      Werden UG Anteile verkauft, wird der Veräußerungsgewinn beim Gründer nach dem Teileinkünfteverfahren mit 60 % besteuert.

      Alternative: Um diesen Steueraufwand zu vermeiden, wird eine UG-Holdingstruktur gegründet. Die dann entstehende Holding-UG wird einen Veräußerungsgewinn nur mit 5 % versteuern (§ 8b Abs. 3 bzw. Abs. 5 KStG – nur 5 % gelten als UG-Ausgaben, die nicht als Betriebsausgaben abgezogen werden dürfen). Dies gilt allerdings nur, solange der Erlös in der Holding-UG belassen wird – beispielsweise um in einem weiteren Geschäftszweig tätig zu werden. Die Holding-Gründung kann zu Beginn geschehen, falls ein fester Exit-Plan der Gründer besteht. Entwickelt sich die Verkaufsidee erst später, kann auch später eine Holding-UG gegründet werden, indem ein sogenannter “Anteilstauch” durchgeführt wird. Die Holding-UG erhält Anteile an der aktuellen Betriebs-UG im Tausch gegen Anteile an ihr. Danach werden die UG-Anteile von der Holding-UGsteuerlich vorteilhaft verkauft. Nachteil ist der mindestens doppelte finanzielle Gründungs- und Verwaltungsaufwand. Insbesondere bei UG Gründungen ohne konkrete Exit-Pläne wird deshalb meistens zunächst eine Betriebs-UG gegründet und erst bei konkreten Verkaufsplänen auf eine UG-Holdingstruktur zurückgegriffen. Ein weiterer Nachteil ist die hohe Versteuerung bei Auszahlung des Erlöses aus der Holding-GmbH an ihren Inhaber. Um diese zu verringern, kann eine Holding-UG & Co. KG gegründet werden, die aber wiederum an sich zu einem doppelten Gründungs- und Verwaltungsaufwand führt.

    UG-Gründung vom Rechtsanwalt

    ✔ GÜNSTIG  ✔ SCHNELL    RECHTSSICHER

    Über

    20.000

    geprüfte Fälle

    Offene Fragen? – Einfach anrufen:

    (Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / BUNDESWEIT –  Dt. Festnetz)

    Vorbereitung der UG Gründung

    Überblick Vorbereitung UG Gründung

    • Die UG-Gründung wird meistens wie folgt vorbereitet:

      • 1. Erstellung des Businessplans
      • 2. Konzept und Durchführung der Finanzierung und des Marketings
      • 3. Juristische Grundfragen abklären
      • 4. Wahl eines Firmennamens der UG

    Als Gründer sollten Sie sich vor Beginn des Gründungsprozesses Zeit nehmen, um die Gründung sorgfältig zu planen. Spätere Änderungen der Gründungsunterlagen kosten Zeit und Geld. So enstehen oftmals anwaltliche und notarielle Mehrkosten sowie unnötiger Zeitaufwand. Noch schlimmer ist es, wenn wegen einer überhasten Gründung kein Gesellschaftsvertrag ausgearbeitet worden ist (“Musterprotokoll”). Im Streitfalle kann dies zum Ende der Unternehmung führen.

    Um dies zu vereiteln, sollten Sie frühestmöglich mit der Vorbereitung beginnen, um im Nachgang Ihre Vorstellungen und offenen Fragen von Spezialisten überprüfen zu lassen. Gerne möchten wir Ihnen 4 Schritte vorstellen, die Sie bei einer Gründung beachten sollten, um im Vorfeld die grundlegendsten Fragen geklärt zu haben.

    1. Businessplan

    Erstellen Sie zunächst einen Businessplan, um Ihr Vorhaben realistisch und umfänglich einzuschätzen. Dieser hilft Ihnen im Übrigen dabei, sich mit Ihrer Idee eingängig und unter verschiedenen Aspekten zu beschäftigen. Der grundsätzliche Aufbau eines Businessplans stellt sich wie folgt dar:

    1. Gründerpersonen
    2. Idee
    3. Marktsituation
    4. Wettbewerb
    5. Marketing
    6. Organisation
    7. Mitarbeiter
    8. Chancen und Risiken
    9. Finanzplan / Liquiditätsplan / Rentabilitätsvorschau

    2. Finanzierung und Marketing

    Stellen Sie sicher, dass Ihre Finanzierung und der Vertrieb stehen. Beginnen sie frühestmöglich mit der Akquise für Ihr Produkt / Ihre Dienstleistung.

    3. Mit den juristischen Grundfragen Ihrer Unternehmung befassen

    Machen Sie sich Gedanken zu den rechtlichen Grundfragen Ihrer Gründung. Überlegen Sie sich deshalb bereits im Vorfeld Fragen, die während der Gründung abschließend geklärt werden. So wird sichergestellt, dass Ihre Unternehmung tatsächlich in der Form ausgeübt werden kann, die Sie sich vorstellen. Ganz häufige Grundfragen sind:

    • Haftung
    • Rechtsform
    • Vertretung/Geschäftsführung
    • Gesellschafter
    • Gewinnverteilung
    • Einlage
    • Nachfolge
    • Erbschaft

    Kostenfreie anwaltliche Erstberatung

    UG – Gründung vom Anwalt nach individueller Beratung – Bundesweit.

    KOSTENFREIE ERSTBERATUNGJetzt gratis Erstkontakt:0221 – 6777 00 55(Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / Bundesweit)

    4. Firmennamen aussuchen

    Schließlich sollten Sie sich entscheiden, wie Ihre UG heißen soll. Das ist ein wichtiges Thema, denn diesen Namen wird Ihre Gesellschaft bestenfalls viele Jahre tragen. Zum Glück haben Sie viel Platz für Kreativität. Phantasienamen, Gesellschafternamen oder Leistungsbeschreibung – all das kann in Betracht gezogen werden, sie können dazwischen frei kombinieren. Denken Sie an Ihre Zielgruppe. Sie sollten sich auch fragen, welchen Markt Sie bedienen wollen. Schließlich sollten Sie darauf achten, dass der Name nicht bereits durch eine andere Firma verwendet wird (§ 30 Abs. 1 HGB), nicht irreführend ist und auch genug Unterscheidungskraft besitzt (§ 18 Abs. 1 HGB). Denn anderenfalls wird Ihre Firma nicht in das Handelsregister aufgenommen. Die Klärung dieser Frage mit Ihrer zuständigen IHK ist Bestandteil unseres Vorgehens.

    Abschluss durch kostenfreie Erstberatung

    Nachdem Sie die Vorbereitungsschritte durchgeführt haben, können Sie mit der Gründung beginnen. Lassen Sie sich im Rahmen einer Ersteinschäftzung kostenfrei zur Gründung beraten.

    Lesen Sie hier mehr zu der Vorbereitung einer Gründung, insbesondere zu den Bestandteilen eines Businessplans, der Finanzierung, dem Marketing, den juristischen Grundfragen einer Gründung und dem Firmennamen.

    UG-Gründung vom Rechtsanwalt

    ✔ GÜNSTIG  ✔ SCHNELL    RECHTSSICHER

    Über

    20.000

    geprüfte Fälle

    Offene Fragen? – Einfach anrufen:

    (Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / BUNDESWEIT –  Dt. Festnetz)

    Anleitung zur UG Gründung Schritt für Schritt

    Überblick Ablauf UG Gründung

    • Überblick Ablauf UG Gründung

      Eine UG Gründung läuft wie folgt ab: 

      • 1. Kostenfreie Erstberatung – insbesondere Rechtsformwahl
      • 2. Gründungsberatung vom Anwalt
      • 3. Überprüfung des Firmennamens
      • 4. Individuelle Erstellung der Gründungsunterlagen – insbesondere Gesellschaftsvertrag
      • 5. Notarielle Beurkundung
      • 6. Eröffnung Geschäftskonto und Einzahlung Stammkapital
      • 7. Eintragung der UG ins Handelsregister
      • 8. Abschlussberatung vom Anwalt
      • 9. Erstellung der Steuer- und Gewerbeanmeldung

    Zunächst wird für die Gründung einer Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt) eine Gründungsberatung mit Ihrem persönlichen Fachanwalt durchgeführt (1-2). Als nächstes wird der gewünschte Firmenname auf rechtliche Standhaftigkeit geprüft (3). Im Anschluss werden die Gründungsunterlagen ausgearbeitet. Der Prozess wird mit großer Sorgfalt und Detailtreue durchgeführt, um spätere Nachbesserungen zu vermeiden. Die Erstellung eines individuellen Gesellschaftsvertrags erfolgt (4). Daraufhin folgt die Beurkundung, die Kontoeröffnung und die Anmeldung zum Handelsregister (5-7). Im nächsten Schritt erhalten Sie alle relevanten Musterverträge, wie den Gesellschaftsvertrag, Arbeitsverträge und sonstige für das Geschäftsmodell relevante Verträge (8). In einer Abschlussberatung klären wir die restlichen offenen Fragen und passen die Rechtsdokumente ggf. erneut an. Zum Abschluss erfolgt eine steuerliche und gewerbliche Anmeldung Ihrer Unternehmergesellschaft (UG).

    UG gründen - Schritt für Schritt

    Video: Ablauf der UG Gründung

    1. Kostenlose Erstberatung – Rechtsform wählen

    Im Vorfeld einer Gründung gilt es zu klären, welche Rechtsform für Sie die richtige ist. Wollen Sie eine möglichst kostensparende Gründung, die dennoch eine persönliche Haftung ausschließt? Dann könnte die UG das richtige für Sie sein. Kann eine höhere Einlage erbracht werden, wäre auch eine GmbH denkbar. Bei der Wahl der Rechtsform kann es neben der Haftung um die Außenwirkung um den Verwaltungsaufwand und eine Reihe anderer Fragen gehen. Diese werden im Rahmen der kostenfreien Ersteinschätzung behandelt.

    2. Anwaltliche Gründungsberatung

    Ist die UG die für Sie richtige Rechtsform, kommt es zu einer umfassenden Gründungsberatung durch einen Rechtsanwalt. Er begleitet danach die Gründung bis zum Abschluss. Zunächst arbeitet er Ihren individuellen Gründungsplan aus. Nachträgliche Änderungen werden dadurch verhindert, die Sie nach der Gründung Zeit und Geld kosten würden. Danach werden die Fragen des Gründers beantwortet. Auf diese Weise werden während der Gründungsberatung  die individuellen Einzelheiten Ihres Falls erfasst, um auf dieser Grundlage die Gründungsunterlagen an die Bedürfnisse des Gründers anzupassen. Häufige Beratungsfelder sind:

    • Die richtige Rechtsform
    • Ausschluss Ihrer persönlichen Haftung
    • Angabe des Geschäftsfeldes (verdeckte Entnahme)
    • Umwandlung zur GmbH
    • Gesellschafter
    • Nachfolge
    • Gewinnverteilung
    • Verfügung über Geschäftsanteile
    • Geschäftsführung

    3. Überprüfung des Firmennamens

    Sofort nach Eingang unseres Auftrages werden wir Ihren Firmennamen bei der zuständigen IHK überprüfen. Dadurch wird sichergestellt, dass er firmenrechtlich korrekt ist und die Eintragung der UG in das Handelsregister beschleunigt wird.

    4. Gesellschaftsvertrag erstellen

    Nach der Gründungsberatung wird auf Basis des besprochenen ein Gesellschaftsverwtrag/eine Satzung für Ihre UG erstellt. Aus Zeitgründen wird oftmals mit einem sogenannten „Musterprotokoll“ gegründet (Anlage zu § 2 Abs. 1a GmbHG). Auch dieses wird an Ihren persönlichen Fall angepasst.

    Sie entscheiden über die Form der Gründung

    Entscheiden Sie je nach Ihrem Bedürfnis, was Sie erstellt haben wollen:

    • Sie wollen bestimmte Regelungen für Ihre Gründung treffen – es wird ein individueller Gesellschaftsvertrag für Sie ausgearbeitet
    • Risiken bestehen nicht – Sie erhalten ein persönlich angepasstes Musterprotokoll
    • Weil unsere Kanzlei Gründungen immer zu einem Festpreis durchführt, bleibt das Honorar in beiden Fällen gleich 

    Gesellschaftsvertrag: Gründungskosten der UG steuerlich voll absetzen

    Die Kosten einer Gründung sind vollständig von der Steuer absetzbar, wenn Sie mit einer individuellen Satzung gründen. Im Falle eines Musterprotokolls können höchstens 300,- € abgesetzt werden (Ziff. 5 der Anlage zu § 2 Abs. 1a).

    Vorsorge für den Krisen- oder Streitfall

    Der UG-Gesellschaftsvertrag ist normalerweise Ihre Vorsorge für den Krisen- oder Streitfall. Wenn wichtige Haftungsfragen oder die Nachfolge nicht geregelt worden sind, kann Ihr Unternehmen in finanzielle Schieflage geraten und sogar Ihr privates Vermögen angreifen. Wenn das Verhältnis zu Mitgesellschaftern mit der Zeit abkühlen sollte, könnten klare Verteilungs- und Zuständigkeitsregelungen davor schützen, die Situation zu verschlimmern.

    Weitere Gründungsunterlagen

    Neben dem Gesellschaftsvertrag werden die weiteren Gründungsunterlagen einer UG vorbereitet. Das sind zum Beispiel:

    • Die relevanten Gesellschafter-/Gesellschaftsbeschlüsse, Beschlüsse der Gesellschaftsversammlung
    • Gesellschafterliste, Anmeldung zum Handelsregister

    5. Notarieller Beurkundungstermin

    Nach der Erstellung des Gesellschaftsvertrags und aller weiteren Unterlagen vereinbaren wir einen Beurkundungstermin bei einem Notar bei Ihnen in der Nähe. Zum Notartermin werden alle erforderlichen Unterlagen erstellt und dem Notar für die notarielle Beurkundung zugeleitet. Sie erhalten zur Vorbereitung eine Checkliste und müssen außer einem Personalausweis keine weiteren Unterlagen mitbringen.

    6. Geschäftskonto eröffnen und Stammkapital einzahlen

    Nach dem Notartermin eröffnen Sie für die UG ein Konto bei einer Bank Ihrer Wahl und zahlen das Stammkapital ein. Der Banktermin wird vorbereitet (Checkliste, Vollmacht). Zahlen Sie beim Termin die Stammeinlage ein.

    7. Eintragung ins Handelsregister

    Ihre UG wird danach ins Handelsregister eingetragen (§ 7 GmbHG). Von nun an entfällt Ihre private Haftung.

    Unterlagen Beispiele zum Download:

    8. Abschlussberatung

    In den meisten Fällen kommen erst während der Gründung viele Fragen auf. Diese können beim Abschlusstermin behandelt werden.

    • Welche steuerlichen Pflichten bestehen?
    • Wie gestalte ich den Geschäftsführervertrag?
    • Wie füllt man den Steuerfragebogen aus?
    • Wie meldet man ein Gewerbe an?
    • Wie schütze ich einen Produktnamen?
    • Wie gestalte ich AGB?
    • Wie müssen meine Geschäftsbriefe usw. ausgestaltet sein?
    • Wie mache ich rechtssicher Werbung?
    • Verstoße ich gegen das Urheberrecht?
    • Muss ich diese Rechnung zahlen oder ist dies ein Start-Up-Betrüger?
    • Brauche ich als Geschäftsführer eine D&O Versicherung?

    Zu Beginn ihrer Tätigkeit benötigen Gründer zahlreiche Verträge. Wir überlassen unseren Mandanten die wichtigsten Musterverträge für ihre Gründung (Geschäftsführervertrag, Arbeitsverträge, Vertrag freie Mitarbeit, Lizenzverträge usw.). Sie haben bei der Abschlussberatung die Möglichkeit, Fragen zu den Verträgen zu stellen. So können sie an Ihre individuellen Bedürfnisse angepasst werden.

    9. Steuer- und Gewerbeanmeldung

    Auf Basis der Abschlussberatung wird eine steuerliche und gewerbliche Anmeldung erstellt.

    Lesen Sie mehr zu den Schritten der Gründung einer UG, insbesondere zur Rechtsformwahl, der Gründungsberatung, der Überprüfung des Firmennamens, der Erstellung eines Gesellschaftsvertrags/Anpassung eines Musterprotokolls, dem Beurkundungstermin, dem Geschäftskonto und der Stammeinlage, der Handelsregistereintragung und der Abschlussberatung.

    UG-Gründung vom Rechtsanwalt

    ✔ GÜNSTIG  ✔ SCHNELL    RECHTSSICHER

    Über

    20.000

    geprüfte Fälle

    Offene Fragen? – Einfach anrufen:

    (Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / BUNDESWEIT –  Dt. Festnetz)

    Dauer der UG Gründung

    Die minimale Gründungsdauer einer UG beträgt vom ersten Telefonat bis zur Eintragung in das Handelsregister 8 Tage. Durchschnittlich nimmt die Gründung einer UG 21 Tage in Anspruch – von der Gründungsberatung bis hin zur Eintragung der UG in das Handelsregister.

    UG gründen - das ist die Dauer

    UG-Gründung vom Rechtsanwalt

    ✔ GÜNSTIG  ✔ SCHNELL    RECHTSSICHER

    Über

    20.000

    geprüfte Fälle

    Offene Fragen? – Einfach anrufen:

    (Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / BUNDESWEIT –  Dt. Festnetz)

    Steuern einer UG (haftungsbeschränkt)

    Überblick Steuern UG

    • Eine UG unterliegt der Körperschaftssteuer, der Gewerbesteuer, der Umsatzsteuer, der Lohnsteuer und des Solidaritätszuschlags.

    • Gesellschafter einer UG müssen Ihre Gewinne mit der Kapitalertragssteuer versteuern

    • Die steuerlich vorteilhafte Art der Gewinnentnahme einer UG ist die Auszahlung eines Geschäftsführergehalts. Auf die Entnahme in Form eines Gehalts durch einen Eigengeschäftsführer muss lediglich der individuelle Einkommenssteuersatz gezahlt. Dafür sollte der UG-Gesellschaftsvertrag sozialversicherungsfest gestaltet worden sein.

    Körperschaftssteuer

    Die Einkommenssteuer der UG heißt Körperschaftssteuer. Derzeit wird eine Körperschaftssteuer in Höhe von 15 % erhoben. Die im Vergleich zur Einkommenssteuer niedrige Körperschaftssteuer bezweckt einen Vorteil der UG. Falls Sie Gewinne in der Gesellschaft belassen wollen – ein normaler Vorgang bei einem Start-UP – um sie in einem weiteren Geschäftsjahr zu investieren, müssen diese im Gegensatz zu einer Einzelfirma oder GbR nicht nach Ablauf des Jahrs der Gewinnerzielung mit der Einkommenssteuer versteuert werden. In Kombination mit der faktischen Gewinnminderung durch das Geschäftsführergehalt bietet die UG einen steuerlichen Vorteil bei Gewinnrücklagen.

    Solidaritätszuschlag

    Der Solidaritätszuschlag beträgt 5,5 % der Körperschaftssteuer. Dies sind 0,825 Prozentpunkte.

    Gewerbesteuer

    Da eine UG in der Regel ein Gewerbe betreibt, kommt noch die Gewerbesteuer hinzu. Sie liegt bei ca. 15 %, wobei es in Großstädten mehr werden kann.

    Umsatzsteuer

    Ist die UG nicht von der Kleinunternehmerregelung erfasst, so muss sie Umsatzsteuer erheben und abführen. In der Regel beträgt sie 19%. Für gewisse Dienstleistungen sind jedoch Umsatzsteuern von 7% zulässig.

    Lohnsteuer

    Beschäftigt die UG Angestellte, so muss eine Lohnsteuer abgeführt werden.

    Kapitalertragsteuer

    Wenn Sie die Gewinne in Ihrer Firma belassen, ergeben sich keine weiteren steuerlichen Belastungen. Wenn Sie Gewinne nach einem erfolgreichen Jahr aber an die Gesellschafter ausschütten, werden diese mit der Kapitalertragssteuer mit derzeit 25 % besteuert, was gemeinsam mit dem Solidaritätszuschlag zu einer Steuer von 26,5 % führt.

    Steuerlich vorteilhafte Gewinnabschöpfung durch Geschäftsführergehalt

    Um steuerlich vorteilhaft am Betriebsgewinn einer UG teilhaben zu können, sollte eine Auszahlung als UG Geschäftsführergehalt erfolgen. Dadurch unterliegt die Entnahme lediglich der Einkommenssteuer. Als Geschäftsführer einer UG haben Sie dadurch einen Vorteil gegenüber dem Gesellschafter. Das Geschäftsführergehalt mindert den Betriebsgewinn der GmbH, wodurch die Gesamtsteuerbelastung nur gering ist. Der Gesellschaftsvertrag so gestaltet, dass eine sozialversicherungsfreie Auszahlung des Geschäftsführergehalts ermöglicht wird.

    UG-Gründung vom Rechtsanwalt

    ✔ GÜNSTIG  ✔ SCHNELL    RECHTSSICHER

    Über

    20.000

    geprüfte Fälle

    Offene Fragen? – Einfach anrufen:

    (Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / BUNDESWEIT –  Dt. Festnetz)

    Steuerliche und gewerbliche Anmeldung

    Überblick steuerliche und gewerbliche Anmeldung UG

    • Eine UG unterliegt der Körperschaftssteuer, der Gewerbesteuer, der Umsatzsteuer, der Lohnsteuer und des Solidaritätszuschlags.

    • Gesellschafter einer UG müssen Ihre Gewinne mit der Kapitalertragssteuer versteuern

    • Die steuerlich vorteilhafte Art der Gewinnentnahme einer UG ist die Auszahlung eines Geschäftsführergehalts. Auf die Entnahme in Form eines Gehalts durch einen Eigengeschäftsführer muss lediglich der individuelle Einkommenssteuersatz gezahlt. Dafür sollte der UG-Gesellschaftsvertrag sozialversicherungsfest gestaltet worden sein.

    Steuerfragebogen

    Bereits durch die Gewerbeanmeldung erfolgt die Anmeldung Ihrer UG bein Finanzamt ganz automatisch. Sie selbst haben einen Monat Zeit, um die steuerliche Anmeldung mittels des sogenannten Steuerfragebogen beim Finanzamt vorzunehmen (§ 137 AO). Weil Sie sich dadurch von einer Tätigkeit abschneiden – insbesondere kann die UG dann keine Rechnungen an Kunden usw. ausstellen – raten wir unseren Mandanten zumeist, sich so früh wie möglich selbst um eine Anmeldung zu kümmern. Dazu beraten wir Sie gerne.

    Steuertipp: Gründungskosten der UG voll absetzen

    Die Kosten der Gründung einer UG (Anwalts-, Notar- und Gerichtsgebühren) können nur dann über die UG abgesetzt werden, wenn eine individuelle Satzung benutzt wird.

    Lesens Sie hier mehr zu den Steuerpflichten einer UG: zur Körperschaftssteuer, der Gewerbesteuer, der Kapitalertragssteuer sowie dem Steuerfragebogen der Finanzämter. Hierzu finden Sie auch eine Checkliste.

    Gewerbliche Anmeldung beim Gewerbeamt vornehmen

    Wenn Sie eine GmbH oder eine UG betreiben, müssen Sie im Regelfall ein Gewerbe anmelden. Das macht der Geschäftsführer beim zuständigen Gewerbeamt Ihrer Stadt, Gemeinde oder Kommune. Das Verfahren ist in der Regel sehr unkomliziert. Im Grunde ist es nicht mehr als eine Anzeige des Gewerbes. Diese kann einfach per Post erfolgen. Die Kosten variieren von Kommune zu Kommune und betragen zwischen 10-60 Euro. Nach der Anmeldung erhalten Sie einen Gewerbeschein.

    Achtung: Bei Gewerbeanmeldung und Betrieb des Gewerbes vor Eintragung persönliche Haftung

    Sie können die UG auch vor ihrer Eintragung ins Handelsregister beim Gewerbeamt anmelden. Dann muss die Bezeichnung “GmbH i. G.” (bedeutet: GmbH in Gründung) geführt werden – mit der Folge, dass die Gesellschafter persönlich haften, weil noch keine Gründung erfolgt ist.

    Bei manchen Gewerbezweigen werden besondere Genehmigungen oder Erlaubnisse benötigt

    Im Normalfall herrscht in Deutschland Gewerbefreiheit. Dennoch bedürfen manche Tätigkeiten einer Erlaubnis oder Genehmigung. Dazu gehören z. B. die Gewerbezweige, wie das Gaststättengewerbe, das Maklergewerbe oder das Bewachungsgewerbe (§§ 29 – 38 GewO). Hier sollten Sie sich gegebenenfalls an das Gewerbeamt in Ihrer Stadt wenden – wozu wir Sie gerne im Nachgang der Gründung beraten.

    UG-Gründung vom Rechtsanwalt

    ✔ GÜNSTIG  ✔ SCHNELL    RECHTSSICHER

    Über

    20.000

    geprüfte Fälle

    Offene Fragen? – Einfach anrufen:

    (Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / BUNDESWEIT –  Dt. Festnetz)

    Buchführung der UG

    Überblick Buchführung UG

    • Die Unternehmergesellschaft unterliegt als Kapitalgesellschaft der “doppelten Buchführung”. Das bedeutet, dass alle Buchungssätze doppelt erfasst und eine Bilanz sowie Jahresabschluss erstellt werden müssen.

    • Es empfiehlt sich die Buchführung einer UG an einen Fachmann abzugeben. Der Geschäftsführer sollte die Zahlen zwar beobachten, aber seinen Fokus auf dem operativen Tagesgeschäft haben.

    • Je nach Größe der Unternehmergesellschaft können Erleichterungen bezüglich des Umfangs der Buchführung zum Greifen kommen. Etwa wenn es sich um eine Kleinstkapitalgesellschaft §267a HGB.

    Jede Kapitalgesellschaft, damit also auch die GmbH und UG muss Bilanzen aufstellen. Das gilt ganz unabhängig von ihrer Größe und Umsatz (§§ 238, 6 HGB, § 13 Abs. 3 GmbHG). Dass die Bücher Ihrer Firma ordnungsgemäß geführt werden, ist die Aufgabe des Geschäftsführers (§ 41 GmbHG). Er muss die geschäftlichen Vorfälle im Rahmen einer sog. doppelten Buchführung aufzeichnen und außerdem eine Handelsbilanz erstellen. Es müssen also für jeden Vorfall zwei (buchhalterische) Konten geführt werden, eins für Soll und eins für Haben. So kann der Vermögens- und Schuldenstand Ihrer Firma schnell eingesehen und überprüft werden. Dies bedeutet rein praktisch, dass der Geschäftsführer verpflichtet ist, regelmäßig alle finanziellen Geschäftsvorfälle zu buchen: alle Einnahmen, Ausgaben, Auslagen usw. Dies sollte am besten auf täglicher Basis erfolgen, damit Geschäftsvorfälle nicht untergehen.

    Versuchen Sie, unter Anleitung eines Fachmanns und Software die Buchhaltung selbstständig zu erledigen

    Die doppelte Buchführung kann bei fehlender Erfahrung zunächst kompliziert erscheinen. Es gibt jedoch gute Software, die Ihnen die Arbeit abnehmen kann. Es ist oftmals nicht notwendig, in diesem Bereich von kommerziellen Buchhaltungsservices Gebrauch zu machen. Vielmehr raten wir unseren Mandanten zumeist, sich diesen rudimentären Vorgang von einem Steuerberater erläutern zu lassen.

    Bei fehlender persönlicher oder zeitlicher Kapazität: Überlassen Sie die Buchführung einem Steuerberater

    Sollten Sie jedoch nicht die persönlichen oder zeitlichen Kapazitäten haben, die regelmäßigen Buchungen vorzunehmen, wenden Sie sich besser an einen Profi. Wir empfehlen dann, diese Aufgabe einem Steuerberater anzuvertrauen. Sie sammeln und übersenden diesem Ihre monatlich anfallenden (ein- und ausgehenden) Rechnungen, Quittungen usw. Er erstellt für Sie eine lückenlose Buchführung. Zudem haftet er in diesem Fall – und zwar nicht nur für die Erfüllung Ihrer Buchführungspflichten, sondern auch die später wahrscheinlich von ihm zu erstellende Jahressteuererklärung.

    Kleine Gesellschaft: Keine Pflicht zur GuV und keine Veröffentlichungspflicht

    Es gibt im Bereich der Bilanzierung einige Erleichterungen, die von der Größe des Unternehmens abhängig sind. So müssen kleine Kapitalgesellschaften z.B. keine Gewinn- und Verlustrechnungen erstellen, sondern lediglich die Bilanz und den Anhang einreichen und beim elektronischen Bundesanzeiger offenlegen (§ 267 HGB). Kleinstkapitalgesellschaften sind sogar von der Veröffentlichungspflicht befreit (§ 267a HGB). Gerade im Gründungsstadium trifft das auf viele Gesellschaften zu – für Sie würde das heißen, dass die Zahlen Ihrer Gesellschaft nicht veröffentlicht werden können.

    Kostenfreie anwaltliche Erstberatung

    UG – Gründung vom Anwalt nach individueller Beratung – Bundesweit.

    KOSTENFREIE ERSTBERATUNGJetzt gratis Erstkontakt:0221 – 6777 00 55(Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / Bundesweit)

    UG-Gründung vom Rechtsanwalt

    ✔ GÜNSTIG  ✔ SCHNELL    RECHTSSICHER

    Über

    20.000

    geprüfte Fälle

    Offene Fragen? – Einfach anrufen:

    (Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / BUNDESWEIT –  Dt. Festnetz)

    Jahresabschluss der UG

    Überblick UG Jahresabschluss

    • Der Jahresabschluss einer UG fällt in den Verantwortungsbereich des Geschäftsführers. Er besteht aus der Bilanz, der Gewinn- und Verlustrechnung und dem Anhang.

    • Meistens fallen Unternehmergesellschaften nach der Gründung in die Kategorie der Kleinstkapitalgesellschaften (§ 267a HGB) und unterliegen dadurch Erleichterungen in der Buchhaltung.

    • Grundsätzlich ist es unternehmerisch-sinnvoll den Jahresabschluss an einen Dienstleister abzugeben. Da der Aufwand doch hoch und die Aufgabe zeitintensiv ist, befreit das Outsourcen zeitlich und minimiert die Fehleranfälligkeit.

    Die gesetzliche Regulierung des UG-Jahresabschlusses befindet sich in §§ 242 ff. HGB. Die korrekter Erstellung fällt in den Aufgabenbereich des Geschäftsführers. Ein Jahresabschluss besteht grundsätzlich aus drei Elementen:

    • Der Bilanz
    • Der Gewinn- und Verlustrechnung
    • Dem Anhang

    Jahresabschluss der UG – Grundsätze

    Der Jahresabschluss der UG wird auf Grundlage der laufenden doppelten Buchführung erstellt. Ab einer gewissen Größe muss auch eine Unternehmergesellschaft einen Lagebericht zum Abschluss hinzufügen. Die meisten neugegründeten Unternehmergesellschaften werden davon allerdings ausgenommen sein.

    Liegt die Bilanzsumme unter 350.000 € und der Jahresumsatz unter 700.000 €, während weniger als 11 Mitarbeiter beschäftigt sind, so kann auf den Lagebericht verzichtet werden. Die Erstellung des Jahresabschlusses bedarf des Gesellschafterbeschlusses der Gesellschafterversammlung.

    UG als Kleinstkapitalgesellschaft i.S.d. §267a HGB

    Die UG ist nach der Gründung fast immer als Kleinstkapitalgesellschaft nach §267a HGB zu kategorisieren. Dafür müssen zwei der drei folgenden Eigenschaften vorhanden sein:

    • 350 000 Euro Bilanzsumme darf nicht überschritten werden (§268 Abs. 3 HGB).
    • Umsatz der letzten 12 Monate darf 700 000 € nicht überschreiten.
    • Durchschnittlich nicht mehr als 10 Mitarbeiter beschäftigt werden.

    Eine überwiegende Mehrzahl der UG-Neugründungen wird diese Merkmale nicht erfüllen und ist daher als Kleinstkapitalgesellschaft einzustufen.

    Durch die Einstufung können Gründer von folgenden Vorteilen profitieren:

    • Sogar im Vergleich zu kleinen Kapitalgesellschaften können Kleinstkapitalgesellschaften mit einem verkürzten Bilanzgliederungsschema arbeiten (§ 266 Abs. 1 Satz 4 HGB).
    • Auch in der Gewinn- und Verlustrechnung kann mit einem verkürzten Schema gearbeitet werden (§ 275 Abs. 5 HGB).
    • Der Anhang kann komplett entfallen, wenn die Bilanz einige Angaben führt (§ 264 Abs. 1 Satz 5 HGB).
    • Anstatt der Veröffentlichung der Bilanz im Bundesanzeiger kann die Bilanz dort lediglich hinterlegt werden.

    Mit Kleinstkapitalgesellschaft den Jahresabschluss der UG vereinfachen

    Die Minimierung des Aufwands durch die Einstufung der UG als Kleinstkapitalgesellschaft ist enorm. In der Gewinn- und Verlustrechnung müssen beispielsweise nur noch acht Posten aufgeführt werden. Die kleine Kapitalgesellschaft bedarf hingegen schon einer Aufführung von 20 Posten. Außerdem ist die Bilanz nicht für jeden im Interner einsehbar, sondern sie muss kostenpflichtig bestellt werden.

    Unsere Kanzlei empfiehlt: UG Jahresabschluss outsourcen

    Für die Erstellung des UG Jahresabschlusses empfehlen wir glasklar: Geben Sie den Prozess an einen Steuerberater ab. Letztendlich ersparen Sie sich einen enormen Aufwand und geben das Haftungsrisiko an einen Fachmann ab.

    UG-Gründung vom Rechtsanwalt

    ✔ GÜNSTIG  ✔ SCHNELL    RECHTSSICHER

    Über

    20.000

    geprüfte Fälle

    Offene Fragen? – Einfach anrufen:

    (Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / BUNDESWEIT –  Dt. Festnetz)

    1 € Stammkapital der UG und Stammeinlagenansparpflicht bis 25.000 €

    Überblick UG Stammeinlage

    • Im Gegensatz zur GmbH kann die Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt) theoretisch schon mit einem Stammkapital von 1€ gegründet werden. Der Gesetzgeber reagierte damit auf die Forderungen deutscher Unternehmer zur Kreation einer haftungsbeschränkten Kapitalgesellschaft mit geringen Kapitalanforderungen als die GmbH.

    • Im Gegensatz zur GmbH kann bei der UG jedoch keine Sacheinlage erfolgen.

    • Die UG hat eine Ansparpflicht bis zu einer Höhe von 25.000 €. Ab diesem Zeitpunkt muss die UG in eine GmbH umgewandelt werden.

    Das Mindestkapital einer UG beträgt 1,- € (§ 5a GmbHG). Ab 25.000 € Stammkapital kann keine UG mehr, sondern nur eine GmbH gegründet werden.

    Video: Das Stammkapital der UG

    Wann müssen die Einlagen erbracht sein?

    Die Einlagen müssen bei der Anmeldung der UG ins Handelsregister in voller Höhe auf das Geschäftskonto eingezahlt sein (§ 5a Abs. 2, Satz 1 GmbHG).

    Wieviel Stammkapital sollte eine UG haben?

    Auch wenn das Stammkapital einer UG nur einen Euro beträgt, sollte lieber mit einem höheren Kapital gegründet werden. Der Geschäftsführer einer UG ist verpflichtet, einen Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens zu stellen, falls das Vermögen der Gesellschaft die Verbindlichkeiten nicht mehr deckt (rechnerische Überschuldung) und er nicht darlegen kann, dass die Gesellschaft in den nächsten zwei Jahren noch fortgeführt werden kann (§ 15a Abs. 4 InsO). Beträgt das Stammkapital Ihrer Firma nur einen Euro, tritt rechnerische Überschuldung schon mit dem Kauf zweier Briefmarken zu 0,62 € an, falls das Vermögen nicht durch Gesellschafterdarlehen oder Einnahmen aus der geschäftlichen Tätigkeit erhöht wird. Dieser offensichtliche Fehler sollte von Ihnen als Gründer vermieden werden. Zahlen Sie genug Geld ein, um die Ausgaben Ihrer UG in der nächsten Zukunft bestreiten zu können.

    Ansparpflicht bis 25.000 € bei der UG

    Die Absicht des Gesetzgebers bei der Schaffung der UG war ihre Verwandlung in eine „richtige“ GmbH. Deshalb hat der Geschäftsführer die Pflicht,  einen Viertel des Jahresgewinns anzusparen, bis das Mindeststammkapital der GmbH, die 25.000,- €, angespart sind. Sobald dies erfolgt ist, firmieren die Gesellschafter die UG durch einen sog. Kapitalerhöhungsbeschluss zu einer GmbH um.

    Lesen Sie hier mehr zum Mindestkapital, der Einlage, dem Stammkapital und der Ansparpflicht der UG.

    UG-Gründung vom Rechtsanwalt

    ✔ GÜNSTIG  ✔ SCHNELL    RECHTSSICHER

    Über

    20.000

    geprüfte Fälle

    Offene Fragen? – Einfach anrufen:

    (Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / BUNDESWEIT –  Dt. Festnetz)

    Stammkapital Ansparung von 12.500 €: Umwandlung der UG in eine GmbH

    Hierbei sollten Sie aber wissen, dass es zur Umwandlung in eine GmbH bereits ausreicht, 12.500 € anzusparen. Die Umwandlung von der UG in eine GmbH kann also auch erfolgen, bevor Sie als Gesellschafter 25.000 € Stammeinlage zurückgelegt haben. Dies ergibt sich aus einem Beschluss des Bundesgerichtshofes aus dem Jahr 2011 (BGH, Beschluss vom 19. 4. 2011 – II ZB 25/10). So dürfen Gründer von UG nicht gegenüber den Gründern von GmbH benachteiligt werden – diese können die GmbH bereits mit der Einzahlung von 12.500 € Stammkapital zum Handelsregister anmelden (siehe §§ 7 Abs. 2, 5 Abs. 1 GmbHG). Wenn es also soweit ist und Sie 12.500 € Stammkapital angespart haben, können die Gesellschafter die UG zu einer klassischen GmbH umfirmieren.

    Lesen Sie hier mehr zur Umwandlung einer UG in eine GmbH.

    Die Organe einer UG

    Überblick Organe der UG

    • Wie bei der GmbH wird die UG (haftungsbeschränkt) vom Geschäftsführer nach außen vertreten. Er handelt in ihrem Namen. Die Rolle des Geschäftsführers kann entweder vom Gründer sprich einem Gesellschafter oder einem dritten Außenstehenden übernommen werden.

    • In der Regel sind die Gründer die Gesellschafter der UG. Sie sind die Inhaber und je nach Gesellschaftsvertrag am Gewinn der UG beteiligt.

    • Die Gesellschafterversammlung wird aus den Gesellschaftern bzw. Gründern gebildet. Sie behandelt alle internen Angelegenheiten des Unternehmens.

    • Vergleichsweise selten wird für die Unternehmergesellschaft ein Aufsichtsrat gebildet. Er dient der Kontrolle der Geschäftsführer.

    Da die UG wie eine GmbH eine eigene Rechtspersönlichkeit hat, handelt sie selbst im Rechtsverkehr (§ 13 GmbHG). Als juristische Person braucht sie Organe, die ihre Handlungen ausführen. Davon gibt es bei einer UG genauso wie bei der GmbH drei: Geschäftsführer, Gesellschafterversammlung und ggf. Aufsichtsrat

    Video: Die Organe einer Kapitalgesellschaft

    Der Geschäftsführer

    Der Geschäftsführer handelt für die UG bzw. die GmbH und vertritt sie nach außen. Die Aufgabe des Geschäftsführers kann sowohl durch einen Gesellschafter, als auch durch einen Dritten, einen sog. Fremdgeschäftsführer, übernommen werden (§ 6 Abs. 3 GmbHG).

    Anforderungen an einen Geschäftsführer

    Der Geschäftsführer einer UG bzw. GmbH muss volljährig und uneingeschränkt rechtsfähig sein (§ 6 GmbHG). Es bestehen Beschränkungen, wenn eine Person wegen bestimter Straftaten verurteilt wurde (§ 6 Abs. 2, Nr. 3 GmbHG).

    Aufgaben des Geschäftsführers

    Ein Geschäftsführer muss zahlreiche Aufgaben erfüllen. Dazu gehören insbesondere:

    • Vertretung der UG bzw. GmbH
    • die Geschäftsleitung
    • die Buchführung
    • die Einberufung der Gesellschafterversammlung
    • die Anmeldungen zum Handelsregister

    Den Geschäftsführer treffen auch weitere Pflichten

    Dazu gehören:

    • Die Treuepflicht
    • Pflicht zur Einberufung der Gesellschafterversammlung
    • Haftung der Geschäftsführers gegenüber der Gesellschaft
    • Haftung des Geschäftsführers gegenüber Dritten

    Der Geschäftsführer haftet allerdings nicht nur der Gesellschaft gegenüber. In vielen Konstellationen muss der Geschäftsführer auch Dritten gegenüber für Pflichtverletzungen mit seinem Privatvermögen einstehen. Wegen der Tragweite der Geschäftsführerhaftung – insbesondere seiner Haftung sowohl mit seinem Privatvermögen als auch der strafrechtlichen Haftung –  ist die Beratung über die Pflichten eines Geschäftsführers ein wesentlicher Beratungsschwerpunkt unserer Kanzlei. Sollte einem Gründer beispielsweise wegen einer vorangegangener Straftat rechtlich unmöglich sein, eine UG oder GmbH als Alleingesellschafter-Geschäftsführer zu gründen, sollte dies im Vorfeld geklärt werden und zu einer anderen Rechtsform geraten werden. Anderenfalls wird durch Falschangaben gegenüber dem Notar eine weitere Strafbarkeit riskiert. Auch aus Gründen der besonderen Kapitalerhaltungspflichten sollte im Einzelfall zu einer anderen Rechtsform geraten werden.

    Erfahren Sie hier mehr zum Geschäftsführervertrag einer UG.

    Lesen Sie hier mehr zu den Organen der UG sowie dem Geschäftsführer.

    Die Gesellschafter

    Vermögensrechte und -pflichten

    Die Gesellschafter haben einen Anspruch auf den erzielten Reingewinn in einem Verhältnis, das ihren Gesellschaftsanteilen entspricht. Auf der Pflichtenseite müssen die Gesellschafter die Stammeinlage einbringen und in der Gesellschaft belassen und Verluste ausgleichen.

    Verwaltungsrechte und -pflichten

    Die Gesellschafter haben das Recht an Gesellschaftsversammlungen teilzunehmen, sie haben ein Stimmrecht und auch das Recht auf Auskunft und Einsicht in die Geschäftsbücher (§ 51a GmbHG).

    Kostenfreie anwaltliche Erstberatung

    UG – Gründung vom Anwalt nach individueller Beratung – Bundesweit.

    KOSTENFREIE ERSTBERATUNGJetzt gratis Erstkontakt:0221 – 6777 00 55(Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / Bundesweit)

    Haftung der Gesellschafter

    Die Form der GmbH wird gerade deswegen so häufig gewählt, um einer persönlichen Haftung zu entgehen. Es gibt dennoch einige Konstellationen, in denen es an das private Vermögen der Gesellschafter gehen kann.

    • Vermögens- oder Sphärenvermischung
    • Rechtsform- oder Institutsmissbrauch
    • Existenzvernichtender Eingriff

    Der Gesellschafter haftet auch dann persönlich, wenn er die Gesellschaft bewusst so negativ beeinflusst, dass diese zahlungsunfähig wird. Das kann bei zu hohen Geldentnahmen oder besonders risikoreichen Geschäften eintreten.

    Wie bei der Geschäftsführerhaftung liegt ein wesentlicher Beratungsschwerpunkt unserer Kanzlei bei der Beratung von Gründern zu den Gefahren, die der Gesellschafterstellung innewohnen. Aus schlichter Überforderung kann die UG oder GmbH zu einer Haftungsfalle werden, die den Vorteil des Haftungsausschlusses zunichte macht. Bei Anzeichen eines möglichen Kontrollverlustes sollte manchem Gründer zu einer anderen Gesellschaftsform geraten werden, insbesondere zu einer, die keine aufwändigen Buchführungspflichten innehat.

    Lesen Sie hier mehr zu den Organen der UG: dem Geschäftsführer und den Gesellschaftern.

    Gesellschafterversammlung

    Beschlussfassung

    In der Gesellschaftversammlung bildet die Gesellschaft ihren Willen, den der Geschäftsführer auszuführen hat. Wie die Tätigkeit der Gesellschaft gestaltet werden soll, wird von den Gesellschaftern mithilfe von Beschlüssen bestimmt. Die Anzahl der Stimmen orientiert sich an den Geschäftsanteilen. Normalerweise entscheidet die einfache Mehrheit, es sei denn, der Gesellschaftsvertrag trifft eine andere Bestimmung. Für Änderungen des Gesellschaftsvertrages, die Umwandlung oder die Auflösung der Gesellschaft braucht es allerdings einer ¾ Mehrheit.

    Aufgaben der Gesellschafter

    Für gewöhnlich werden die Aufgaben der Gesellschafter in dem Gesellschaftsvertrag festgelegt.  Ist das nicht passiert, sieht das Gesetz einen konkreten Aufgabenkreis vor, der die wesentlichen Felder einer Gesellschaft abdeckt (§ 46 GmbHG).

    Der Aufsichtsrat

    Ein Aufsichtsrat muss bei kleineren und mittleren UGs bzw. GmbHs nicht notwendigerweise gebildet werden. Manchmal entscheiden sich die Gesellschafter aber für seine Einrichtung, um die Geschäftsführung zu kontrollieren.

    Lesen Sie hier mehr zu den Organen der UG: dem Geschäftsführer, den Gesellschaftern, der Gesellschafterversammlung und dem Aufsichtsrat.

    UG-Gründung vom Rechtsanwalt

    ✔ GÜNSTIG  ✔ SCHNELL    RECHTSSICHER

    Über

    20.000

    geprüfte Fälle

    Offene Fragen? – Einfach anrufen:

    (Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / BUNDESWEIT –  Dt. Festnetz)

    Neuerungen des UG Rechts 2019

    Überblick Neuerungen des UG-Rechts

    • Nachfolgend sehen Sie eine Zusammenfassung des älteren und des aktuellen UG-Rechts, das 2012 und 2018 groben Reformen unterlag, insbesondere folgende Punkte:

      • Einführung der UG durch das MoMiG
      • Vereinfachung und Beschleunigung der UG-Gründung
      • Erhöhung der Attraktivität des Gründungsstandorts Deutschland
      • Reformen des UG Rechts durch MicroBilG
      • UG Rechtsreform 2018
      • Die UG und der Brexit

    Die wichtigsten Reformen der Rahmenbedingungen einer UG Gründung im Jahr 2019  ergeben sich aus den bisherigen Reformen und Rechtsprechung zum GmbH-Recht. Es ist vor allem im GmbH-Gesetz (GmbHG) geregelt, welches nach § 5a GmbHG auf Unternehmergesellschaften bzw. UG anwendbar ist.

    Einführung der UG durch das MoMiG

    Das “Gesetz zur Modernisierung des GmbH-Rechts und zur Bekämpfung von Missbräuchen” (MoMiG) wurde im Mai 2007 beschlossen und trat am 01. November 2008 in Kraft. Es ist die stärkste strukturelle Reform des GmbH-Rechts – es führte die UG (haftungsbeschränkt) als eigenständige Rechtsform in Deutschland ein.

    Vereinfachung und Beschleunigung der UG-Gründung oder Umwandlung in eine GmbH

    Neben der Einführung der UG (haftungsbeschränkt) vereinfachte es den Gründungsprozess und erleichterte die Umwandlung in eine UG:

    • Herabsetzung des zur Gründung einer GmbH erforderlichen Mindestkapitals von 25.000 € auf 12.500 €. Damit war eine leichtere und schnellere Umwandlung in eine UG möglich.
    • Möglichkeit der Gründung mit einem UG Musterprotokoll (nur in bestimmten Ausnahmefällen empfehlenswert)
    • Anrechnung der Bareinlageansprüche bei einer verdeckten Sacheinlage (beispielsweise durch Herauskauf eines privaten PKW unmittelbar nach Gründung der UG, ohne dass dessen Nutzung im Sinne der UG erforderlich ist)

    Erhöhung der Attraktivität des Gründungsstandorts Deutschland im internationalen Vergleich

    • Der Verwaltungssitz der UG kann bei Gründung frei gewählt werden und auch im Ausland liegen. Während der Hauptsitz in Deutschland liegt, kann ein operativer Sitz überall gewählt werden
    • Eine Hin- und Herzahlung der Einlage im Rahmen eines Cash-Poolings ist zulässig (§ 30 Abs. 1 GmbHG n. F. – die UG kann dem Gründer unter bestimmten Voraussetzungen ein marktüblich verzinstes und jederzeit fälliges Darlehen in voller Einlagenhöhe gewähren)

    Reformen UG Recht durch das MicroBilG

    2012 wurden mit dem Kleinstkapitalgesellschaften-Bilanzrechtsänderungsgesetz (MicroBilG) die Vorgaben der Richtlinie 2012/6/EU im deutsches Recht umgesetzt. Hauptpunkte der UG Reform waren erleichterte Anforderungen an die UG Buchführung und Abschluss bei sogenannten “Kleinsgesellschaften”.

    Die UG ist dann als Kleinstkapitalgesellschaft anzusehen, wenn sie eines der Merkmale des § 267a HGB unterschreitet:

    1. 350 000 € Bilanzsumme nach Abzug eines auf der Aktivseite ausgewiesenen
      Fehlbetrags (§ 268 Absatz 3);
    2. 700 000 € Umsatzerlöse in den zwölf Monaten vor dem Abschlussstichtag;
    3. im Jahresdurchschnitt zehn Arbeitnehmer.

    Wird eine UG als Kleinstkapitalgesellschaft definiert, gelten nach § 267a HGB die folgenden Erleichterungen:

    1. ein gegenüber kleinen Kapitalgesellschaften nochmals verkürztes Bilanzgliederungsschema nach § 266 Abs. 1 Satz 4 HGB,
    2. ein gegenüber kleinen Kapitalgesellschaften nochmals verkürztes Gliederungsschema der Gewinn- und Verlustrechnung nach § 275 Abs. 5 HGB,
    3. der Anhang kann gem. § 264 Abs. 1 Satz 5 HGB entfallen,  wenn unter der Bilanz einige Angaben aufgeführt werden und
    4. die Offenlegung der Bilanz kann auf Antrag an den Betreiber des Bundesanzeigers durch eine Hinterlegung ersetzt werden.

    Reform UG Recht 2018

    Mit der Einführung eines Transparenzregisters nach dem § 18 Geldwäschegesetz wurden die Anforderungen an die Gesellschafterliste der UG erhöht. Nach § 40 Abs. 1 GmbHG n. F. geben wir nun die prozentuale Beteiligung jedes Gesellschafters am Stammkapital der UG gesondert an.

    Die UG nach dem Brexit

    In Folge des Brexit – des EU-Austritts Großbritanniens – besteht die Gefahr, dass in Deutschland tätige Limited Gesellschaften nicht mehr anerkannt werden und somit als einfache GbR oder OHG gelten. Demnach haften die Gesellschafter dann umgehend mit ihrem Privatvermögen.

    Um eine solche Situation zu verhindern wandeln viele Inhaber der Limited diese in eine UG oder GmbH um. Um diese so genannte Verschmelzung zu vereinfachen wurde das GmbH-Gesetz zum 01.01.2019 geändert. Seit dem ist die Umwandlung ausländischer Gesellschaften einfacher. Dennoch handelt es sich um ein aufwändiges und kostspieliges Verfahren. Sollten Sie sich für die Umwandlung einer Limited in eine UG interessieren, fangen Sie am besten alsbald mit der Verschmelzung an um etwaige Haftungsrisiken zu unterbinden.

    UG-Gründung vom Rechtsanwalt

    ✔ GÜNSTIG  ✔ SCHNELL    RECHTSSICHER

    Über

    20.000

    geprüfte Fälle

    Offene Fragen? – Einfach anrufen:

    (Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / BUNDESWEIT –  Dt. Festnetz)

    UG-Gründungen mit Auslandsbezug

    Immer häufiger werden in Deutschland Firmen gegründet, welche nicht ausschließlich in der Bundesrepublik tätig sind. Bei der Gründung solcher Gesellschaften gilt es Besonderheiten zu beachten, einerseits für Gründungen aus dem Ausland, aber auch für Gründungen durch Ausländer.

    Gründung einer GmbH aus dem Ausland

    Die Menge an Gründungen von Unternehmergesellschaften aus dem Ausland nimmt stetig zu, meist durch Deutsche Unternehmer. Diese wollen in Deutschland geschäftlich tätig sein, ohne aber im Inland zu wohnen.

    Die Gründung muss in diesen Fällen folgendermaßen ablaufen:

    • Wir vertreten Sie bei der Gründung aus dem Ausland vor Ort.
    • Hierzu werden wir eine Gründungsvollmacht erstellen und Ihnen zustellen.
    • Die Vollmacht wird in Ihrem Aufenthaltsland notariell beurkundet. Dazu finden Sie sich in einem deutschen Konsulat oder in einer Botschaft ein. Eine Liste dieser Konsulate können Sie hier finden.
    • Die beglaubigte Vollmacht schicken Sie uns daraufhin im Original zu.
    • Daraufhin nehmen wir den Beurkundungstermin in Deutschland für Sie wahr.
    • Belehrung und Anmeldung beim Handelsregister werden Ihnen zugesendet. Die Dokumente werden erneut von einem deutschen Botschafter beglaubigt. Ein zweiter Notartermin ist notwendig.
    • Daraufhin wird die UG von uns angemeldet.
    • Beauftragen Sie uns mit dem Gründungspaket “Rechtssicher PLUS” übernehmen wir zusätzlich die steuerliche Erfassung und Gewerbeanmeldung.

    Gründung einer UG durch Ausländer

    Immer häufiger werden Unternehmergesellschaften (Haftungsbegrenzt) auch von nicht-Deutschen gegründet. Dabei ist im Vorgehen zwischen EU- und nicht-EU-Ausländern zu unterscheiden.

    Gründung durch Staatsbürger eines Unionsfremden-Landes

    Zur Gründung einer UG muss man kein deutscher Staatsbürger sein. Dennoch gibt es einige Besonderheiten, die zu beachten sind:

    • Bei der Beurkundung der Gründungsdokumente muss ein deutscher Notar alle notwendigen Schritte vornehmen. Amtssprache ist ausschließlich deutsch. Sollten Sie nicht fließend deutsch sprechen, so müssen Sie einen Dolmetscher zur Beurkundung bestellen.
    • Zur Geschäftsführung einer UG müssen Sie nicht deutscher Staatsbürger sein. Es ist nicht einmal notwendig in Deutschland zu wohnen oder eine Aufenthaltsgenehmigung zu haben (vgl. OLG Düsseldorf Az: 3 Wx 85/09 und OLG Zweibrücken Beschluss v. 09.09.2010, 3 W 70/10)
    • Nach unserer langjährigen Erfahrung braucht der Geschäftsführer jedoch eine Aufenthaltserlaubnis zur Anmeldung der Gesellschaft beim Gewerbeamt.

    Gründung durch eine ausländische Gesellschaft

    Bei der Gründung einer UG durch eine im Ausland ansässige Gesellschaft gibt es drei Mögliche Vorgehen:

    1. Variante: Kopie der Originalgründungsunterlagen und Auszug aus dem Handelsregister zur Gründung der Muttergesellschaft.

    Die Dokumente werden dem Registergericht gereicht, welches aus diesen die Vertretungsmacht erkennen kann und somit die Gründungsbevollmächtigung anerkennt. Diese Variante ist am günstigsten und unkompliziertesten, funktioniert aber nur soweit die Muttergesellschaft aus Österreich oder der Schweiz kommt.

    2. Variante: Übersetzte und beglaubigte Gründungsunterlagen und Handelsregisterauszug mit Apostille

    Die Apostille muss über eine lokale Behörde beantragt werden, dieses Verfahren ist langwierig und umständlich. Vorteil ist dafür, dass das Registergericht die Möglichkeit hat die Gründungsunterlagen rechtssicher Prüfen kann. Meistens empfehlen wir diese Variante.

    3. Variante: Gutachten ausländischer Notare

    Bei Gesellschaften aus dem angelsächsischen Raum werden Gründungen mit Apostille manchmal beanstandet. n solchen Fällen muss ein Gutachten eines ausländischen Notars vorgelegt werden, welches die Rechtmäßigkeit der Gründungsunterlagen bestätigt. Solche Gutachten sind sehr teuer und werden von uns daher nur im Notfall angefordert.

    UG-Gründung vom Rechtsanwalt

    ✔ GÜNSTIG  ✔ SCHNELL    RECHTSSICHER

    Über

    20.000

    geprüfte Fälle

    Offene Fragen? – Einfach anrufen:

    (Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / BUNDESWEIT –  Dt. Festnetz)

    Häufige Fragen zur UG-Gründung

    Überblick Häufige Fragen zur UG

    • ➤Kann ich mit der UG schon von der Eintragung ins Handelsregister tätig werden?

      ➤Was muss bei der Namensgebung der UG beachtet werden?

      ➤Worin genau liegt der Unterschied zwischen der UG (haftungsbeschränkt) und der GmbH?

      ➤Was ist eine UG & Co. KG?

      ➤Wie haftet der Geschäftsführer einer UG?

      ➤Hat die UG eine Sozialversicherungspflicht?

      ➤Gibt es Besonderheiten bei der Krankenversicherung der Gründer einer UG?

      ➤Welches Geschäftskonto ist am besten für die UG geeignet?

      ➤Wie kann die Eintragung der UG ins Handelsregister beschleunigt werden?

      ➤Gleich nach Eintragung in das Handelsregister wird mir eine nicht zuordenbare Rechnung gestellt. Sollte ich diese bezahlen?

      ➤Wie ist die Gewinnverteilung der UG?

      ➤Wie hoch sind die Buchhaltungskosten der UG?

      ➤Was ist unter der Nachschusspflicht einer UG zu verstehen?

      ➤Wie werden Anteile einer UG verkauft?

      ➤Wie mache ich rechtssicher Werbung ohne abgemahnt zu werden?

      ➤Was ist wichtig, wenn ich Bilder oder Texte aus dem Internet verwende?

      ➤Mir werden durch eine Marketing-Agentur explodierende Umsätze versprochen. Sollte ich darauf eingehen?

      ➤Wozu dienen AGB?

      ➤Warum und wann ist die Anmeldung einer Marke sinnvoll?

      ➤Ich habe eine Mantel-UG gekauft. Wie kann ich die Haftung für die Schulden dieser Gesellschaft vermeiden?

    ➤Kann ich mit der UG schon von der Eintragung ins Handelsregister tätig werden?

    Sie haben die Firmengründung eingeleitet und möchten mit Ihrer neugegründeten UG nun endlich die ersten Geschäftstätigkeiten aufnehmen? Unter gewissen Umständen ist dies schon vor der offiziellen Eintragung im Handelsregister möglich. Dazu müssen folgende zwei Punkte beachtet werden:

    • Sie verwenden als Briefkopf den Zusatz “i.G.” in Gründung und den offiziellen Zusatz UG (haftungsgeschränkt)
    • Tatsächlich kann eine UG “I.G”. vieles bedeuten. Während Sie so auftreten haften Sie privat. Die Haftung ist nicht nur auf das Betriebsvermögen beschränkt.
    • Um dennoch Rechnungen stellen zu können, sollte eine vorläufige Steuernummer beim Finanzamt beantragt werden.

    ➤Was muss bei der Namensgebung der UG beachtet werden?

    Im Vergleich zum Einzelunternehmen bietet die UG den Vorteil, dass ein freier und kreativer Name gewählt werden kann, der im Einklang mit einer Marketing-Strategie steht. Dennoch unterliegt er rechtlichen Rahmenbedingungen, die erfüllt sein müssen, um eine Firmeneintragung zu ermöglichen:

    Der UG-Name darf:

    • nicht irreführend (§30 Abs. 1 HGB)
    • muss allerdings unterscheidungskräftig (§18 Abs. 1 HGB) und
    • darf auch nicht bereits vergeben sein (§30 Abs. 1 HGB).

    Zudem ist es wichtig, dass das offizielle Kürzel angehängt wird. Dabei kann entweder “UG (haftungsbeschränkt)” oder “Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt)” verwendet werden.

    ➤Worin genau liegt der Unterschied zwischen der UG (haftungsbeschränkt) und der GmbH?

    Rechtlich gesehen bestehen nur wenige Unterschiede zwischen der UG und der GmbH. Umgangssprachlich wird die UG daher auch als “Mini-GmbH” bezeichnet. Der größte Unterschied besteht in der Stammeinlage. Dieses muss bei der UG lediglich 1 € betragen. Faktisch wird jedoch eine höhere Summe dafür notwendig sein, um den Gründungsprozess finanzieren zu können.

    Die Unternehmergesellschaft kann solange fortgeführt werden, bis das Betriebsvermögen 12.500 € beträgt. Dann ist die Umwandlung in eine GmbH vorgesehen.

    Ein wichtiger Unterschied ist, dass UG-Gründer keine Stammeinlage erbringen können. Vorteilhaft ist hierbei jedoch, dass die Mindesteinlage bei 1€ liegt.

    ➤Was ist eine UG & Co. KG?

    Die UG & Co. KG ist eine Mischform der Unternehmergesellschaft und der Kommanditgesellschaft. Sie vereint die Vorzüge beider Rechtsformen in einem juristischen Konstrukt. Anstelle des vollhaftenden Komplementärs tritt die UG, wodurch die volle Haftung auf die Kapitalgesellschaft abgelegt wird. Weiterhin haftet der Kommanditist lediglich in der Höhe seiner privaten Einlagesumme.

    Ähnlich wie die GmbH & Co. KG ist die UG & Co. KG keine eigene Rechtsform, sondern ein juristisches Konstrukt, dass auf der Grundlage mehrerer Urteile basiert. Mittlerweile ist diese Unternehmensform fest etabliert.

    Attraktiv ist sie zudem deshalb, da stille Investoren steuerlich vorteilhaft beteiligt werden können. Anders als bei der UG in Reinform müssen sie dabei nicht als Geschäftsführer auftreten. Als Kommanditist können sie so beteiligt werden, dass Gewinnentnahmen lediglich mit einer Höhe des persönlichen Einkommenssteuersatzes versteuert werden müssen.

    Die Steuerhöhe für einen Gesellschafter, der nicht als Geschäftsführer in einer reinen UG auftritt, liegt hingegen bei über 50%.

    ➤Wie haftet der Geschäftsführer einer UG?

    Für betriebliche Schulden haftet stets das Betriebsvermögen einer Unternehmergesellschaft. Liegt allerdings ein Fehlverhalten des Geschäftsführers vor, das in einer Pflichtverletzung mündet, ist der Geschäftsführer für sein Verhalten persönlich haftbar zu machen.

    Häufiges Fehlverhalten findet sich in Bereichen des

    • Steuerrechts und der Sozialversicherungen
    • Im Rahmen einer Unternehmensinsolvenz
    • Bei weiteren Schadensverursachungen im Rahmen der Verletzung seiner Sorgfaltspflicht

    Geschäftsführer können somit unter Umständen privat haftbar gemacht werden, wenn er fahrlässig oder vorsätzlich gegen seine Pflichten als Geschäftsführer verstoßen hat. 

    Hat die UG eine Sozialversicherungspflicht?

    Gründer und Inhaber einer Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt) können der Sozialversicherungspflicht unterliegen, sofern seine Tätigkeit in der UG nicht als Selbstständigkeit anerkannt werden können. Dies kann beispielsweise der Fall sein, wenn er als Geschäftsführer tätig ist, aber dennoch nur einen Minderheitsanteil der UG hält. Dies wäre der Fall, wenn etwa weniger als 49% gehalten werden. Durch die Aufnahme einer Sperrminorität kann allerdings die Sozialversicherungspflicht verhindert werden.

    ➤Gibt es Besonderheiten für die Krankenversicherung eines UG-Gründers?

    Es bestehen keine Besonderheiten für die Krankenversicherung eines UG-Gründers im Vergleich zu anderen Selbstständigen. Er muss sich ohne Sozialversicherungspflicht entweder gesetzlich oder privat versichern lassen.

    Welches Geschäftskonto ist am besten für die UG geeignet?

    Für die Gründung einer UG existiert zwar keine Pflicht an die Stammeinlage bis auf 1€. Dieser muss für die Aufnahme des Betriebs auf einem Geschäftskonto eingezahlt werden, das zunächst eröffnet werden muss.  Der symbolische 1€ wird bei der Eröffnung bei der Bank eingezahlt.

    Maßgebende Kriterien für die Auswahl eines UG-Kontos

    Wir haben mittlerweile zahlreiche UG-Gründungen begleitet. Während dieses Prozesses haben sich vier Kriterien für die Wahl eines UG-Kontos herauskristallisiert:

    • Bei der Prüfung eines kostenpflichtigen Geschäftskontos sollten vor allem die Höhe der einzelnen Kosten betrachtet werden. Buchungen können fortlaufend eine hohe Kostenstelle verursachen.
    • Schriftliche Belege sind nicht notwendig. Es genügen die Buchungsbelege im Online-Banking.
    • Wir stehen “reinen” Online-Banken sehr skeptisch gegenüber. Konservative Banken haben sich für die Eröffnung von Geschäftskonten von unserer Seite als besser geeignet bewiesen. So könnten Banktermine im Anschluss an den Notartermin zur Eröffnung häufig schneller realisiert werden.
    • Auch sollte die Bank dahingehend geprüft werden, dass Konten, Kredit- und EC-Karten sowie Unterkonten auch für Mitarbeiter zugänglich sind.

    ➤Wie beschleunige ich die Eintragung der UG in das Handelsregister?

    Mit der Eintragung der UG in das Handeslregister gilt die Firma als gegründet (§7 GmbHG). Folgende Punkte sollten beachtet werden, um eine Verzögerung zu verhindern:

    Wahl eines eintragungsfähigen Firmennamens

    Auch wenn der Wahl eines Firmennamens einer UG in der Regel freigestellt ist, unterliegt er rechtlichen Anforderungen. Achten Sie darauf, dass Sie einen Firmennamen wählen, der weder irreführend, sondern unterscheidungskräftig ist. Im Rahmen der Gründungsberatung evaluieren wir Ihren Namen und nehmen eine firmenrechtliche Anfrage hinsichtlich der Zulässigkeit bei der IHK vor.

    Beschriftung eines Firmenbriefkastens

    Eine korrekte Beschriftung des Firmenbriefkastens ist für eine beschleunigte Eintragung förderlich. Eine falsche Beschriftung führt dazu, dass Unterlagen nicht zugestellt werden können, was den Gesamtprozess wiederum unnötig verzögert. Eine Rücksendung der Unterlagen mündet in einer Verlängerung von einem Monat.

    Genaue Angabe des Unternehmenszwecks

    Der Unternehmenszweck muss genau betitelt werden. Eine pauschale Beschreibung des Zweckes ist in der Regel nicht ausreichend, weshalb die Ermittlung des Unternehmenszwecks Bestandteil der Gründungsberatung ist.

    Einzahlung des Kostenvorschusses

    Das Registergericht nimmt sich Ihrer Eintragung erst an, wenn der Kostenvorschuss bereits eingezahlt wurde. Sie könnten entweder auf die Aufforderung des Gerichts warten oder bereits vorzeitig in die Kasse des Gerichtes einzahlen oder den Betrag beim Notar hinterlegen. Beides würde zu einer schnelleren Behandlung der Anmeldung führen.

    Mehr Informationen zur Vermeidung von Verzögerung bei der Eintragung des Unternehmens in das Handelsregister finden Sie hier.

    ➤Wie beschleunige ich die Eintragung der UG in das Handelsregister?

    Mit der Eintragung der UG in das Handeslregister gilt die Firma als gegründet (§7 GmbHG). Folgende Punkte sollten beachtet werden, um eine Verzögerung zu verhindern:

    Wahl eines eintragungsfähigen Firmennamens

    Auch wenn der Wahl eines Firmennamens einer UG in der Regel freigestellt ist, unterliegt er rechtlichen Anforderungen. Achten Sie darauf, dass Sie einen Firmennamen wählen, der weder irreführend, sondern unterscheidungskräftig ist. Im Rahmen der Gründungsberatung evaluieren wir Ihren Namen und nehmen eine firmenrechtliche Anfrage hinsichtlich der Zulässigkeit bei der IHK vor.

    Beschriftung eines Firmenbriefkastens

    Eine korrekte Beschriftung des Firmenbriefkastens ist für eine beschleunigte Eintragung förderlich. Eine falsche Beschriftung führt dazu, dass Unterlagen nicht zugestellt werden können, was den Gesamtprozess wiederum unnötig verzögert. Eine Rücksendung der Unterlagen mündet in einer Verlängerung von einem Monat.

    Genaue Angabe des Unternehmenszwecks

    Der Unternehmenszweck muss genau betitelt werden. Eine pauschale Beschreibung des Zweckes ist in der Regel nicht ausreichend, weshalb die Ermittlung des Unternehmenszwecks Bestandteil der Gründungsberatung ist.

    Einzahlung des Kostenvorschusses

    Das Registergericht nimmt sich Ihrer Eintragung erst an, wenn der Kostenvorschuss bereits eingezahlt wurde. Sie könnten entweder auf die Aufforderung des Gerichts warten oder bereits vorzeitig in die Kasse des Gerichtes einzahlen oder den Betrag beim Notar hinterlegen. Beides würde zu einer schnelleren Behandlung der Anmeldung führen.

    ➤Gleich nach Eintragung in das Handelsregister wird mir eine nicht zuordenbare Rechnung gestellt. Sollte ich diese bezahlen?

    Es existiert eine betrügerische und kriminelle Branche, die es auf Neugründer in der Aufbauphase ihres Unternehmens abgesehen hat. Oftmals fehlt die Erfahrung, um einschätzen zu können, welche Angebote seriös und welche Dienstleister betrügerisch sind. Genau auf diesen Umstand haben es einige Betrüger abgesehen.

    Sie nutzen die Daten aus der Handelsregistereintragung und kontaktieren die Inhaber neugegründeter Unternehmen mit ungerechtfertigten Zahlungsaufforderungen. Oftmals betrifft es nicht-existente oder unnötige Verzeichnisse, die keine Eintragung erfordern. Daher sollten gerade in der Anfangsphase Rechnungen unbekannter Absender genau überprüft werden.

    ➤Wie ist die Gewinnverteilung einer UG?

    In der Regel findet die Gewinnausschüttung einer Unternehmergesellschaft einmal pro Jahr statt. Grundsätzlich unterliegt die Häufigkeit und die Höhe der individuellen Regelung des Gesellschaftsvertrags.

    Bei der Gründung vereinbaren die Gesellschafter untereinander, wie hoch der prozentuale Anteil des Gewinnes sein soll. Meistens steht der Im Verhältnis zum eingezahlten Stammkapital.

    Eine Ausschüttung kann allerdings erst dann erfolgen, wenn das aktuelle Betriebsvermögen das bereits eingezahlte Stammkapital bereits überschreitet, da erst dann ein Betriebsgewinn entstanden ist. Je nach Vereinbarung können auch Rücklagen gebildet werden, die nicht ausgezahlt werden können.

    ➤Wie hoch sind die Buchhaltungskosten der UG?

    Eine pauschale Bezifferung der Buchhaltungskosten einer UG sind nicht möglich. Sie hängen von unterschiedlichen Faktoren ab, wie etwa:

    • Der Komplexität des Geschäftsmodells
    • Die Anzahl der Buchungsvorgänge
    • Die Anzahl der Mitarbeiter
    • Die lokale oder internationale Ausrichtung
    • Die Anforderungen an die UG in Abhängigkeit der Größe

    In der Regel muss eine UG eine doppelte Buchführung pflegen und Bilanzen erstellen. Das jeweilige Detailgrad hängt jedoch von zahlreichen Faktoren ab. Meistens liegen die jährlichen Kosten für eine professionelle Buchhaltung einer UG bei exemplarisch 800 €  bei ca. 30 Buchungen (= Geschäftsvorgängen) im Monat oder bei 1500 € im Jahr bei ca. 100 Buchungen monatlich.

    ➤Was ist unter der Nachschusspflicht einer UG zu verstehen?

    Die Nachschusspflicht für einzelne Gesellschafter kann im Rahmen des Gesellschaftsvertrags entstehen. Sie wurde meistens vorsorglich eingebracht, um sich gegen Krisenzeiten oder existenzbedrohende Minusgeschäfte abzusichern.

    Anders als bei der GmbH hat die UG keine allgemeine Nachschusspflicht, sondern lediglich eine, die vertraglich vereinbart wurde. Sie dient meistens der Förderung der Liquidität, wenn eine Insolvenz droht.

    ➤Wie werden Anteile einer UG verkauft?

    §15 GmbHG räumt dem Gesellschafter immer das Recht zum freien Verkauf seiner Anteile ein. Der Ausstieg aus der Gesellschaft bleibt ihm somit in der Regel offen.

    Es kann allerdings im Gesellschaftsvertrag explizit anders geregelt sein: So kann den anderen Gesellschaftern ein Vorkaufsrecht eingeräumt werden. Lehnt dieser das Angebot ab, muss der Inhaber seine Anteile jedoch an einen Dritten veräußern dürfen.

    In manchen Gesellschaftsverträgen ist geregelt, dass alle Gesellschafter dem Verkauf der Anteil eines Gesellschafters zustimmen müssen. So wird sich gegen einen plötzlichen Verkauf abgesichert. Ob dazu eine Einstimmigkeit oder eine Mehrheit notwendig ist, unterliegt der individuellen Regelung im Vertrag.

    Eine dritte mögliche Regelung könnte vorsehen, dass andere Bedingungen erfüllt sein müssen, damit der Verkauf möglich ist. So muss etwa ein gewisses Betriebsvermögen vorhanden oder der Käufer der Anteile fachlich in der Lage sein, die Geschäfte weiterzuführen.

    Versteuerung des Verkaufs der UG-Anteile

    Der Verkauf der Anteile einer UG wird nach § 20 Abs. 2 Nr. 1 EstG als Einkunft aus Kapitalvermögen versteuert. Versteuert wird dabei der Veräußerungsgewinn.

    Dieser besteht aus dem Verkaufspreis der Anteile abzüglich der Anschaffungskosten und dem vorherigen Kaufpreis der Anteile bzw. dem eingezahlten Stammkapital.

    Der Steuersatz für Einkünfte aus Kapitalvermögen beträgt nach § 32 d EStG 25%. Zudem muss der Solidaritätszuschlag und die Kirchensteuer verrechnet werden.

    ➤Wie mache ich rechtssicher Werbung ohne abgemahnt zu werden?

    Inhaber einer Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt) verfolgen das Ziel der Gewinnmaximierung. Dafür ist es notwendig, Kunden zu gewinnen. Kunden lassen sich am einfachsten durch Werbung generieren. Das Werben unterliegt in Deutschland allerdings dem Wettbewerbsrecht. Um teure Abmahnungen zu vermeiden, müssen wichtige Feinheiten beachtet werden. Die bekannteste Form der Werbung sind:

    • Werbung per Telefon
    • Werbung per Fax
    • SMS-Werbung
    • E-Mail-Marketing
    • Werbebriefe
    • Anzeigen in Social Media

    Für jede Art der Werbung ist maßgeblich, dass die Werbung rechtlich zulässig, vergleichend und nicht im verbotenen Maße irreführend ist.

    Möchten Sie eine vergleichende Werbekampagne starten, ist es notwendig, zu hinterfragen, in wie fern das Angebot der Konkurrenz erwähnt werden darf. Es erscheint attraktiv sich bereits bei der Werbung von der Konkurrenz abzusetzen, indem Allein- und Besserstellungsmerkmale hervorgehoben werden. Hier muss auf das Maß der rechtlichen Zulässigkeit geachtet werden.

    Vergleichende Werbung ist nur dann rechtlich zulässig, wenn sie nicht sittenwidrig ist (§ 6 Abs. 2 UWG).

    Besonders wichtig ist es, keine irreführende Werbung zu schalten. Das Gesetz gegen unlauteren Wettbewerb (UWG) verlangt, dass Werbung stets deutlich und wahrheitsgemäß ist (§ 5 UWG). Der Werbende darf keine Aussagen treffen, die vom Angesprochenen falsch verstanden werden könnten.

    Die Konkurrenz kann bei derartigen Verhalten abmahnen und sogar vor Gericht ziehen. Für den Werbenden folgen hohe Anwalts- und Gerichtskosten sowie ggf. Strafzahlungen.

    Im Rahmen unserer Gründungsberatung erörtert wir den rechtlich zulässigen Rahmen für Werbung ihres Geschäftsmodells und Angebots.

    ➤Was ist wichtig, wenn ich Bilder oder Texte aus dem Internet verwende?

    Der Schutz des geistigen Eigentums ist auch für Unternehmer ein wichtiges Thema. Bei der Verwendung von kostenlosen Grafiken Dritter kann eine Urheberrechtsverletzung schnell vorkommen. Eine Abmahnung in diesen Bereich mündet in der Regel in hohen Kosten.

    Sind deratige Grafiken etwa schon Teil einer Werbekampagne, muss diese ebenfalls neu aufgesetzt werden.

    Gerade im Internet sind derartige Verstöße leicht nachweisbar, da ein Screenshot ausreicht.

    Unternehmer und Selbstständige sollten sich daher über die grundsätzlichen Züge des Urheberrechts im Klaren sein.

    Die meisten Werke der Literatur, der Wissenschaft und der Kunst genießen den Schutz des Urheberrechts. Konkret gehören dazu:

    • Bilder
    • Fotos
    • Grafiken
    • Logos
    • Texte
    • Software
    • Filme
    • Musikstücke
    • Tabellen
    • uvm (§ 2 UrhG).

    Wenn Sie derartige Stücke für Ihre Werbung nutzen möchten, benötigten sie eine ausdrückliche Zustimmung des Urhebers durch eine Nutzungslizenz.

    Aus der Praxis wissen wir, dass häufig die Verwendung ungenehmigter Bilder von Dritten zu Urheberrechtskonflikten führt. Ohne die ausdrückliche Einwilligung darf weder ein spontanes Handyfoto noch eine Star-Fotografie verwendet werden.

    Ein weiteres häufiges Konfliktthema ist das Kopieren von Produktbeschreibungen. Viele Online-Händler haben es sich zur Gewohnheit gemacht, die Beschreibungen der Hersteller zu übernehmen. Leider liegt dadurch ein Verstoß gegen das Urheberrecht vor.

    Verweis hebt Urheberrecht nicht auf

    Es hat sich der Irrglaube verbreitet, dass man urheberrechtlich geschützte Werke verwenden darf, wenn der Urheber namentlich erwähnt wird. Dies ist allerdings nicht der Fall, denn es bedarf immer der expliziten Einwilligung durch diesen.

    Lesen Sie in unserem ausführlichen Artikel mehr zum Umfang des Urheberrechts auf Bilder, Fotos, Grafiken, Logos, Texte, Software, Filme, Musikstücke und Tabellen. 

    ➤Mir werden durch eine Marketing-Agentur explodierende Umsätze versprochen. Sollte ich darauf eingehen?

    Auch hier ist absolute Vorsicht geboten. Es gibt zahlreiche dubiose Agenturen, die insbesondere Neugründer mit unrealistischen Versprechungen in die Falle locken. So werden als Beispiel etwa Werbeplätze auf Webseiten verkauft, deren Besucherzahlen allerdings durch Computerprogramme simuliert werden. Es ist dabei fraglich, ob potenzielle Kunden die Anzeige daher überhaupt sehen werden.

    Eine weitere Maßnahme ist die “Black Hat-SEO” von selbsternannten Marketing-Experten. Sie versprechen schnelle Erfolge durch besonders effiziente SEO-Maßnahmen (Maßnahmen zur Suchmaschinenoptimierung). Allerdings nutzen sie Methoden, die nach dem Richtlinien-Katalog von Google verboten sind. Auch wenn sie kurzfristige Erfolge verursachen, kann die Seite komplett von Google deindexiert werden, was einen erheblichen Schaden für Ihr Unternehmen nach sich zieht.

    Erfahren Sie mehr über die typischen Methoden spezialisierter Start-Up-Betrüger .

    ➤Wozu dienen AGB?

    Selbstständige und Unternehmer nehmen häufig Geschäfte vor, die sich wiederholend oder zumindest stark ähneln. Damit nicht vor jeder Auftragsvergabe bestimmte Konditionen neu verhandelt werden müssen, können allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) verfasst werden.
    Sie beschreiben die Kondition eines Produktes oder einer Leistung. Häufige Vertragsinhalte der AGB betreffen etwa:

    • Lieferfristen
    • Zahlungsweisen
    • Haftung
    • Porto- und Verpackunskosten
    • Eigentumsvorbehalte
    • Gerichtsstand
    • Widerruf und Rückgabe
    • Nutzungsrechte

    Die AGB  dienen somit der Ausgestaltung bestimmter Geschäfte. Im Rahmen der Vertragsfreiheit kann ein Unternehmen seine eigenen Geschäftsbedingungen verfassen, auch wenn diese von der gesetzlichen Norm abweichen. Sie müssen jedoch eine Inhaltskontrolle überstehen und dürfen nicht absurd abweichen.

    Unternehmen und Selbstständige sind auf AGBs angewiesen, um ihren eigenen Geschäftsablauf zu vereinfachen.

    ➤Warum und wann ist die Anmeldung einer Marke sinnvoll?

    Gerade im digitalen Bereich, aber auch generell, werden erfolgreiche Produkte, Dienstleistungen oder Marketing-Strategien gerne kopiert. Damit Ihre Konkurrenz nicht von Ihrer Arbeit profitiert, können Sie schützenswerte Aspekte Ihres Unternehmens vom deutschen Markenrecht schützen lassen.

    Dafür ist die Anmeldung einer Marke erforderlich. Ist Ihre Marke erstmal erfolgreich eingetragen, haben Sie zahlreiche rechtliche Mittel zur Verfügung, um sich gegen die Kopie Ihrer Leistung zu schützen.

    Tatsächlich ist das deutsche Markenrecht sehr umfangreich, sodass es als Vorbild für das Markenrecht der EU gedient hat. Es ist nicht nur möglich, Logos und Namen zu schützen, sondern auch Produktformen, Werbejingles oder Slogans.

    Eine Markenanmeldung ist für die wichtigsten Produkte, Dienstleistungen oder Alleinstellungsmerkmale Ihres Unternehmens empfehlenswert.

    ➤Ich habe eine Mantel-UG gekauft. Wie kann ich die Haftung für die Schulden dieser Gesellschaft vermeiden?

    Der Kauf einer Mantel-UG stellt den Kauf eines Unternehmens dar, dass bereits aktiv im Geschäftsverkehr tätig war. Bei derartigen Übernahmen müssen bestimmte Risiken beachtet werden. Besonders wichtig: Sie sollten Vermeiden, dass Sie die Altschulden des Vorgängers übernehmen (§ 25 Abs. 1 HGB).

    Normalerweise müssten Sie die Verbindlichkeiten des übernommenen Handelsgeschäfts eines Kaufmanns übernehmen, wenn Sie den Firmennamen übernehmen und das Geschäft fortführen möchten. (§25 Abs. 1 HGB).

    Es gibt allerdings Mittel und Wege, wie man die Firmenfortführung nach § 25 Abs. 1 HGB vermeiden kann:

    Sie könnten beispielsweise darauf verzichten, den Firmennamen zu übernehmen. Oder aber Sie vereinbaren mit dem Inhaber, dass die Übernahme der Verbindlichkeiten ausgeschlossen wird. Der Ausschluss muss auf handelsübliche Weise öffentlich bekannt gemacht werden. Unmöglich wäre dies allerdings bei der Gründung einer “unechten Auffanggesellschaft”.

    Wir beraten Sie gerne zu dieser komplexen Thematik.

    Es existiert zudem eine weitere Art der Haftung im Bereich der Firmenfortführung (§ 25 Abs. 3 HGB). Demnach müssen bei der Übernahme alle Rechten und Pflichten aus dem Arbeitsverhältnis der Arbeitnehmer des Unternehmens übernommen werden. Allerdings lassen sich dabei durch vertragliche Ausgestaltung Grenzen setzen.

    Da es enorme Risiken bei der Übernahme einer bestehenden Kapitalgesellschaft gibt, empfiehlt sich häufig die Neugründung einer GmbH.

    Erfahren Sie hier mehr zum Thema “Neufolgehaftung (§ 25 Abs. 1 HGB)”.

    UG-Gründung vom Rechtsanwalt

    ✔ GÜNSTIG  ✔ SCHNELL    RECHTSSICHER

    Über

    20.000

    geprüfte Fälle

    Offene Fragen? – Einfach anrufen:

    (Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / BUNDESWEIT –  Dt. Festnetz)

    UG Gründung Kosten

    Bei der Gründung einer UG entstehen die folgenden Kosten:

    BeschreibungKosten (Nettobeträge)
    GründungskostenRechtsformwahlberatung, Gründungsberatung, Erstellung Gesellschaftsvertrag und Gründungsurkunden, Organisation der Gründung, Vertretung während des Gründungsprozesses, Geschäftsführervertrag, andere Verträge, AbschlussberatungFestpreis: 199,- € (“Gründungspaket START-UP”), 439 € (“Rechtssicher”) oder 599 € (“Rechtssicher PLUS”)
    BeurkundungskostenNotarielle Beurkundung des Gesellschaftsvertrages und übrigen Gründungsunterlagen. Durch vorherige Gründungsberatung, Erstellung des Gesellschaftsvertrags und der Gründungsunterlagen auf Grundlage eines Festpreises sparen Sie ggf. deutlich höhere Kosten einer Vertragsgestaltung durch den Anwalts-Notar auf Grundlage des RVG oder bei Abrechnung auf StundenbasisDurchschnittlich zwischen 105,- € und 678,- €
    HandelsregistereintragungRegelmäßig 150,- €
    GewerbeanmeldungJe nach Stadt/Gemeinde 10,- bis 60,- €
    IHK BeitragAb 115,- €
    Steuerliche AnmeldungKostenfrei

    Gründung einer UG zum Festpreis

    Unser anwaltliches Honorar ist dabei ein einmaliger Festbetrag: weitere Kosten werden für Sie nicht anfallen. Insbesondere werden Sie

    • keine höhere anwaltliche/notarielle Gebühr nach RVG für die Gründungsberatung sowie die Abschlussberatung
    • keine höhere anwaltliche/notarielle Gebühr nach RVG für die Erstellung Ihres individuellen Gesellschaftsvertrages
    • keine höhere anwaltliche/notarielle Gebühr nach RVG für die Organisation Ihrer Gründung/Ihre Vertretung während des Gründungsprozesses
    • keine höhere notarielle Gebühr nach GNotKG für die Erstellung der Gründungsunterlagen (Gesellschafterbeschlüsse usw.)

    zahlen müssen. Diese Kosten stehen nicht von Anfang an fest und können sehr stark ausufern. Bei uns bleibt es bei einem Festhonorar, das unabhängig von der Komplexität oder Langwierigkeit Ihres Falles ist (Preistransparenz).

    Gründungskosten steuerlich absetzbar

    Sparen Sie nicht an der falschen Stelle – eine anwaltlich begleitete und rechtssichere Gründung hilft Ihnen, Aufwand und später viel Zeit und Geld zu sparen. Beachten Sie allerdings, dass die Gründungskosten als berechtigte Betriebsausgabe bei der Verwendung eines Individuellen Gesellschaftsvertrages in voller Höhe steuerlich absetzbar sind. Da die Erstellung eines individuellen Gesellschaftsvertrags selbstverständlich Teil unserer Gründungsdienstleistung ist, werden Sie im Ergebnis mindestens 25% (Mindeststeuersatz) Ihrer Gründungskosten wieder einsparen.

    Rabatt für UG Seriengründer oder Holdings

    Oftmals werden mehrere Gesellschaften gegründet. Das geschieht vor allem bei Seriengründern oder bei der Errichtung mehrer Gesellschaften im Rahmen eines Holdingmodells. In diesem Fall gewähren wir ab der zweiten Gesellschaft einen Rabatt von 20 % auf unseren jeweils gültigen Festpreis.

    UG-Gründung vom Rechtsanwalt

    ✔ GÜNSTIG  ✔ SCHNELL    RECHTSSICHER

    Über

    20.000

    geprüfte Fälle

    Offene Fragen? – Einfach anrufen:

    (Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / BUNDESWEIT –  Dt. Festnetz)

    UG Unterlagen zum Download

    Übersicht Unterlagen Download

    • Folgende Unterlagen stehen Ihnen weiter unten zum Download bereit:

      • ✓ UG Gründung Checkliste
      • ✓ UG Satzung / Gesellschaftsvertrag
      • ✓ UG Musterprotokoll
      • ✓ UG Gründung Auftrag

    UG Checkliste Download

    Bei der Gründung einer UG sind bestimmte Punkte zu beachten. Diese haben wir für Sie in einer Checkliste zum Ablauf einer UG Gründung zusammengefasst.

    UG Satzung Download

    Die UG Satzung oder der UG Gesellschaftsvertrag ist das Kernstück einer Gesellschaft. Es trifft sowohl die zur Gründung notwendigen, als auch vertiefende Regelungen zur UG. Die meisten unsererer Mandanten erhalten deshalb eine individuelle Satzung.

    Beispiel einer UG Satzung

    UG Musterprotokoll Download

    Das UG Musterprotokoll ist die Minimalvariante einer UG Satzung. Wichtige vertiefende Regelungen sind nicht enthalten. Wir raten deshalb meistens von einem Musterprotokoll ab. Unsere Mandanten erhalten eine individuelle UG Satzung – zum gleichen Festpreis.

    Beispiel eines UG Musterprotokolls

    UG Unterlagen Download

    Gerne begleitet unsere Kanzlei Ihre UG Gründung – Sie können sich dabei alleine auf Ihr Geschäft konzentrieren.

    Laden Sie sich die Auftragsunterlagen runter und  lassen Sie sie uns ausgefüllt zukommen:

    • per E-Mail (unternehmer@anwalt-kg.de) oder
    • per Fax (0221 – 6777 005-9) oder
    • per Post (KRAUS I GHENDLER Anwaltskanzlei, Aachener Straße 1, 50674 Köln).

    UG Unterlagen zum Download

    UG-Gründung vom Rechtsanwalt

    ✔ GÜNSTIG  ✔ SCHNELL    RECHTSSICHER

    Über

    20.000

    geprüfte Fälle

    Offene Fragen? – Einfach anrufen:

    (Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / BUNDESWEIT –  Dt. Festnetz)

    Prinzipien

    Prinzipien

    • Kostenfreie anwaltliche Erstberatung

      Kostenfreie anwaltliche Erstberatung zu Ihrem UG Gründungsvorhaben – BUNDESWEIT.

    • Schnell & einfach

      Wir kümmern uns um die Formalitäten Ihrer Gründung – Sie konzentrieren sich alleine auf Ihr Geschäft. Eine Wartezeit oder lange Bearbeitungsdauer sehen wir nicht vor.

    • Rechtssicherheit

      Ihre Rechtssicherheit steht für uns an erster Stelle. Wir erfüllen den anwaltlichen Vorbehalt der Rechtsberatung (§ 2 Abs. 1 RDG) und übernehmen die volle anwaltliche Gewähr.

    • Preistransparenz

      Wir begleiten Sie zu einem feststehenden Festpreis – ohne komplexe Gebühren oder indirekt umgelegte Kosten von Vermittlungsportalen.

    • Spezialisierung

      Durch unsere Spezialisierung auf bestimmte Kerngebiete und den Verzicht auf alle anderen Rechtsgebiete bieten wir Ihnen eine besonders hohes Fachniveau zu einem verhältnismäßig geringen Festpreis.

    • Langfristigkeit

      Die Beratung zu Ihrer UG Gründung ist unsere Investition in eine langfristige Zusammenarbeit auf den Gebieten des Unternehmens– und Verbraucherrechts.

    Übersicht Nach der UG Gründung

    • Nach der Gründung einer UG können Sie zahlreiche rechtliche Fragestellungen erwarten: Von der Gewerbe- und Steueranmeldung über eine Markenanmeldung und die Erstellung von AGB bis hin zur Entfernung einer schlechten Bewertung im Internet.

    Nach der UG Gründung

    Das erwartet Sie nach der Gründung einer UG – im Detail:

    BeschreibungLösung
    Gewerbe anmeldenFast jede UG benötigt eine Gewerbeanmeldung. Lediglich Freiberufler (§ 18 EStG) müssen ihr Unternehmen nicht gewerblich anmeldenWir erstellen die Gewerbeanmeldung
    FinanzamtsanmeldungJede UG muss beim Finanzamt angemeldet werden. Es werden eine Steuernummer und die USt.-ID benötigtWir erstellen die Anmeldung beim Finanzamt
    Eröffnungsbilanz erstellenJede UG benötigt eine Eröffnungsbilanz zur vollständigen steuerlichen AnmeldungWir erstellen eine Eröffnungsbilanz
    Gründungsfehler vermeidenFast jeder UG Gründer wird nach der Gründung von dubiosen Unternehmen angeschrieben. Viele Gründer haben zudem Fragen zu typischen Themen wie den Pflichten und der Haftung des Geschäftsführers, der rechtlich zulässigen Werbung, dem Schutz ihrer Marke oder der Beschäftigung von MitarbeiternWir beraten Sie bei der Abschlussberatung
    Geschäftsführer bestellenJede UG ist verpflichtet, einen Geschäftsführer zu bestellen. Insbesondere bei mehreren Gründern oder einem Fremdgeschäftsführer sollte der Geschäftsführervertrag zudem umfassend ausgestaltet werden, um die Rechte und Pflichten des Geschäftsführers zu bestimmenSie erhalten immer einen Muster-Geschäftsführervertrag und auf Wunsch einen indivividuell angepassten Geschäftsführervertrag
    Produktnamen schützenEine DE, EU oder IR Marke schützt Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung vor Nachahmern. Nachdem ein Markenschutz angemeldet worden ist, dürfen Konkurrenten ihren Namen nicht mehr nutzenWir führen eine DE, EU oder IR Markenanmeldung durch
    AGB erstellenAllgemeine Geschäftsbedingungen stellen sicher, dass die Abwicklung Ihrer Dienstleistung gleichmäßig und nach Ihren Regeln erfolgt. Sie kommen mit jedem Ihrer Kunden oder Auftraggeber zur Anwendung und verhindern, dass wichtige und für Sie vorteilhafte rechtliche Bestimmungen immer wieder neu verhandelt werden müssenWir erstellen individuelle AGB sowie Impressum und Datenschutzerklärung
    Unternehmen finanzierenSie benötigen zusätzliches Kapital und wollen Investoren an Ihrem Unternehmen beteiligen. Je nach Wunsch und Ihrer Verhandlungsposition können Sie den Investor mit vielen Mitbestimmungsrechten ausstatten oder lediglich am Unternehmenserfolg beteiligenWir erstellen eine stille Beteiligung oder ein partiarisches Darlehen
    Mitarbeiter einstellenSie wollen einen Mitarbeiter (beispielsweise Fest-, Teilzeit-, 450, €, Werkstudent, AZUBI, Praktikanten) einstellen oder einen Freelancer beauftragenWir erstellen einen Mitarbeiter- oder Freier-Mitarbeiter-Vertrag
    Bewertung entfernenSie sind bei Google, Facebook, Jameda & Co. unberechtigt schlecht bewertet wordenWir gehen gegen die Bewertung vor

    UG-Gründung vom Rechtsanwalt

    ✔ GÜNSTIG  ✔ SCHNELL    RECHTSSICHER

    Über

    20.000

    geprüfte Fälle

    Offene Fragen? – Einfach anrufen:

    (Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / BUNDESWEIT –  Dt. Festnetz)

    Ihre Fragen unsere Antworten zur UG Gründung

    Stellen Sie hier Ihre Frage

    • UG Gründung

    Nachfolge in einer UG

    Sehr geehrte Damen und Herren, Wie ist die Nachfolge in einer Unternehmensgesellschaft ( unbeschränkt ) geregelt nach Ablauf ? MfG Sebastian Teuwsen

    UG Grundung

    Hi, I would like to register an UG in Berlin. Can you please guide me through the process? Best, Jose.

    Neue UG

    Sehr geehrte Damen und Herren, letztes Jahr habe ich eine UG gegründet. Leider wurde sie aufgrund von Insolvenz inzwischen aufgelöst. Meine Frage ist jetzt, ob denn die Möglichkeit besteht, eine neue UG in meinen Namen zu gründen. Mit freundlichen Grüßen. Etomba

    UG Überschuldung

    Wie verhält es sich, wenn ich als Geschäftsführer der UG ein Privat-Darlehen gewähre und die UG mit diesem Geld die laufenden Kosten bestreitet? Die Schulden übersteigen folglich das Vermögen. Bin ich dann verpflichtet Insolvenz anzumelden?

    UG

    DARF ICH ALS NICHT ARBEITSFÄHIGER SGB 2 EMPFÄNGER EINE UG GRÜNDEN Ich möchte KEINE Förderung beantragen mit freudlichen grüßen rainer strunk

    UG für IT Beratung gründen lassen

    Sehr geehrte Damen und Herren, ich will gerne eine UG für meine IT Beratung gründen lassen. Ich habe bereits ein Gewerbe und will meine private Haftung ausschließen. Dazu meine Fragen: Kann ich eine Umwandlung meines Gewerbes in eine UG durchführen? Oder wird eine neue UG gegründet? Wenn aus meinen jetzigen Aufträgen noch ein Problem entsteht, […]

    Pflicht zur Offenlegung von Rechnungslegungsunterlagen

    Ich möchte eine UG gründen und wissen, ob ich zu o.g. Sache verpflichtet bin oder mich davon im Vorfeld befreien lassen kann? MfG H.-J. Thauern

    allgemeine Fragen zur Gründung

    Sehr geehrte Damen und Herren, ich interessiere mich für die Gründung einer UG, könnten Sie mir dazu folgende Fragen beantworten: 1. In Ihrem günstigsten Gründungspaket, welche Leistungen werden da explizit erbracht? 2. Wie sieht der weitere Prozess aus, Gesellschaftervertrag muss notariell beglaubig werden, die Gesellschaft beim Amtsgericht angemeldet werden? Übernimmt das dann der Kunde? Was […]

    UG für Immobilienmakler – Gewerbe

    Ich will gerne mit einem Partner ein Versicherungs- und Immobilienmaklerbüro gründen. Dazu wollen wir zunächst mit einer UG starten. Eine Frage: Ich habe die spezifische Gewerbeerlaubnis (34c GewO). Mein Partner hat keine. Kann ich meine Erlaubnis auf die UG übertragen?

    UG oder UG & Co KG für eine IT Firma gründen?

    Sehr geehrter Herr Kraus, Momentan biete ich selbstständig IT und Softwaredienstleistungen an. Jetzt will ich mein Unternehmen mit einem Mitarbeiter als Team weiterführen. Als Rechtsform denken wir an eine UG oder UG & Co KG. Was würden Sie uns empfehlen? Danke Ihnen im Voraus!

    Gesellschafter einer UG

    Kann ich mich als Gesellschafter bei einer Neugründung UG eintragen lassen, allerdings mit dem Vermerk ohne Rechte und Pflichten? Bin mir da ziemlich unsicher. Vielen Dank im Voraus

    Unternehmergesellschaft zum Verkauf von Musikinstrumenten

    Sehr geehrter Herr Kraus, ich führe seit einigen Jahren ein Musikgeschäft und verkaufe Instrumente über Ebay und Amazon. seit einiger Zeit beschäftige ich mich intensiv mit der Frage, eine juristische Person in Form einer Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt) zu gründen, um privat nicht zu haften. Ich habe gelesen, dass bei UG eine Sachgründung nicht möglich ist. Ich […]

    UG-Gründung bei Insolvenz und Freigabe der Selbstständigkeit

    Hallo Herr Kraus, mit meiner Firma musste ich unter nach langer Krankheit und einigen Personalproblemen Insolvenz anmelden. Meine Selbstständigkeit wurde freigegeben, nach Ablauf der Insolvenz werden eventuell Verbindlichkeiten bestehen bleiben. Nun möchte ich eine UG gründen, als angestellter Geschäftsführer mitarbeiten, aber meine Selbstständigkeit nicht voll einstellen. Es sollen einige Aufträge von der UG weitergeführt werden […]

    UG gründen für Lieferunternehmen (Hermes)

    Hallo Herr Kraus, ich bin ein Lieferunternehmer mit dem Hauptauftraggeber Hermes. Ich habe 3 Fahrzeuge gemietet und beschäftige 2 Fahrer und fahre selbst. Lohnt es sich für mich, eine UG zu gründen, um bei Fehlkalkulation usw. nicht privat zu haften? Eine Gmbh ist in meinen Fall nicht nötig, da ich keine anderen Auftraggeber habe, oder?

    UG oder GmbH für Amazon Onlineshop UND Websitendesign oder Holding und 2 Töchter?

    Hallo Herr Kraus, ich programmiere “hauptberuflich” Webseiten bzw. lasse sie Herstellen und vertreibe sie. Daneben betreibe ich eigene Onlineshops und verkaufe vor allem auf Amazon und eBay, aber auch auf einer eigenen Webseite. Ich überlege, für mein Gewerbe eine UG oder GmbH zu registrieren. Jetzt habe ich mich etwas zu Holdingstrukturen erkundigt. Lohnt es sich […]

    Einzelfirma in UG umwandeln

    Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe schon seit einiger Zeit ein Gewerbe als IT-Berater angemeldet, jetzt werde ich angehalten, die bisherige Einzelfirma in eine Kapitalgesellschaft umzuwandeln. Aus anderen Foreneinträgen konnte ich entnehmen, dass ich parallel zu der Einzelfirma die UG neu gründen muss – soweit verstanden. Ich würde eine UG mit mir selbst und […]

    Erst UG, später gUG?

    Sehr geehrte Damen und Herren, ich beabsichtige die Gründung einer Eingesellschafter-UG zum Betrieb eines Forums im Gesundheitsbereich. Später sollen weitere Aktivitäten hinzukommen. Grundsätzlich soll die UG nicht eigennützig sein. Gegen eine sofortige Beantragung der Anerkennung auf Gemeinnützigkeit spricht bei mir, daß • ich möglichst schnell gründen will • die Kosten mit Musterprotokoll gering gehalten werden […]

    UG Gründung für ein Modehandel

    Guten Tag, wir haben die Absicht zu dritt ein Modelabel zu gründen. Ziel ist es eigen erstellte Produkte über einen Online-Shop zu vertreiben. Nach unserer Recherche ist eine UG der beste Weg dafür. Nun würde ich gern in Erfahrung bringen, wie der Ablauf der Gründung bei Ihnen läuft, welche Kosten die Gründung mit 3 Gesellschaftern […]

    Crypto Handel und Mining UG gründen erlaubt?

    Hallo Herr Kraus, mit einem Freund wollen wir gerne unser Hobby zum Beruf machen und Computer für Cryptomining bauen und verkaufen. Dazu wollen wir solche PC im Ausland aufstellen und Kapazitäten an Crypto-Miner verkaufen. Wir wollen auch selbst Cryptowährung / Coins minen und eigene Cryptowährungen wie Bitcoin, Ether usw. traden (nicht für andere!). Was benötigen […]

    Treuhandgeschäftsführung

    Sehr geehrte Damen und Herren, unsere UG ist bereits gegründet. Nun fällt aufgrund eines Vertrauensmissbrauchs, der GF weg. Gibt es seriöse Anbieter, die eine Treuhandgeschäftsführung einer bestehenden UG anbieten? Es sollte bezahlbar bleiben und schnell und leicht umzusetzen sein. MFG Andreas Kobusch / GEsellschafter

    Firma gründen Alibaba /Amazon Produkts aus China

    Hallo, ich komme aus Sudamerika und will gerne Produkt aus China (Alibaba) in Deutschland uber Webshop und Amazon weiterverkaufen. Ist UG richtige Firma zu gründen?

    Einzelfirma in UG umwandeln Pflegedienst

    Hallo! Ich betreibe schon sehr lange einen Pflegedienst. Bin selbstständig und würde gerne eine UG eröffnen. Kann ich ihn in eine UG umwandeln? Wie ist das mit der Stammeinlage. Ich habe ja laufende Einnahmen und brauche kein Startkapital. Kann ich sie mit meinem Auto und der Büroeinrichtung ersetzen und alles in die UG übertragen? Muss […]

    gUG Gründen während Elternzeit – Kein Elternzeitstatus verlieren- möglich?

    Guten Morgen! :-) Ich möchte bitte wissen ob ich während der Babypause eine Firma gründen und gegen Ende der Elternzeit erst mein festen Job kündigen kann? Ich möchte der Gründer sein und auch Geschäftsführer da sein (gUG) aber erst ehrenamtlich arbeiten bzw. auf minijob Basis um Elternzeitstatus nicht zu verlieren … Mitarbeiter werden erst später […]

    Freiberufler UG gründen

    Wir sind zwei Architekten und planen, eine Beratungsagentur zu gründen. Es soll eine UG (haftungsbeschränkt) werden. Werden ein Gewerbe anmelden müssen oder können wir die Tätigkeit auch freiberuflich ausüben?

    UG als Holding einer GmbH

    Wir haben vor, für unsere Firma eine Holding bei Ihnen zu gründen. Macht es Sinn, eine Holding-UG zu gründen, die eine GmbH gründet. Die UG tritt ja nie nach außen auf. Deshalb müsste es meinem Verständnis nach egal sein, ob die Mutter UG oder GmbH ist. Mit einer UG würde ich aber die Stammeinlage sparen […]

    ug gründen neben arbeit

    Sehr geehrter Herr Kraus, ich will mit einem Freund eine UG gründen, um im Internet bestimmte Produkte zu verkaufen (Amazon, eBay und eigene Website). Das problem ist, dass er bei einer Internetagentur arbeitet, die Webshops herstellt. Ist das ein rechtliches Problem?

    UG mit Sacheinlage (Auto) gründen?

    Ich habe bereits einen kleinen Betrieb und würde ihn gerne in eine UG umwandeln. Eine Sachgründung ist bei einer UG ja nicht möglich. Ich würde aber gerne mein Auto in die UG überführen, was ich derzeit beruflich nutze. Kann ich es an meine UG nach der Gründung quasi verkaufen?

    UG oder GmbH gründen für IT Dienstleister?

    Hallo Herr Kraus, ich überlege, mein Einmann-Unternehmen in eine UG oder GmbH umzuwandeln. Im Moment bin ich als selbstständiger eingetragen und habe ein Gewerbe. Was würden Sie in der IT Branche empfehlen? Ich habe vor allem Dauerkunden, die ich schon seit Jahren betreue (bin seit Ende der 80er Tätig). Deshalb muss ich eigentlich keine GmbH […]

    UG Buchhaltungsservice freier Beruf

    Sehr geehrter Herr Kraus, wir würden gerne einen Buchhaltungsservice eröffnen. Ist dies mit einer UG Gründung möglich? Ist die Erstellung von Buchhaltung und Buchung ein freier Beruf? Die von uns angebotene Buchhaltung wird vollautomatisch und elektronisch gemacht werden. Wäre das auch eine freiberufliche Dienstleistung?

    UG Gründung im IT Bereich und Investor

    Ich will mit einem “Sponsor” meine IT Firma erweitern und zunächst eine UG gründen. Die Investition wird 10.000 € betragen. Davon will ich eine professionelle Website und eine sehr umfassende Marketingkampagne finanzieren. Mein Investor soll dafür 5 Jahre lang 15 % am Gewinn der UG beteiligt werden. Können Sie eine solche Gründung machen?

    UG gründen und Marke anmelden

    Hallo Herr Kraus. Wir wollen eine UG gründen. Dabei geht es um Amazon Verkauf. Dafür wollen wir eine Marke anmelden. Sollen wir warten, bis die UG gegründet ist oder direkt die Marke anmelden?

    Game Developement und Mining

    Wir wollen eine UG gründen und Game Development und Bitcoin und Ether Mining betreiben. Braucht man dafür eine extra Genehmigung und eine Gewerbeanmeldung? Machen sie für uns einen Gesellschaftsvertrag für 3 Gründer?

    Beurkundungskosten MiniGmbH (gemeinnützig)

    Da gemeinnützig nicht mit Musterprotokoll gegründet werden kann, belaufen sich die reinen Notariatskosten nach Auskunft eines angefragten Notars auf 730 Euro + Auslagen, da der 30.000 € Gründungskapital zugrunde legt + 30.000 € für den Gesellschafter, also ein Basisbetrag von 60.000 €. Gibt es da eine Alternative (außer Verein)? Sie hatten die Naotariatskosten im Range […]

    Marketing und Webshop UG

    Hallo, ich habe eine Frage zu einer Webshop UG. Wir verkaufen auf eBay und Amazon Waren. Nun will eBay, dass ich mich als professioneller Seller eintrage. Dazu brauche ich eine UG. Den Shop führe ich derzeit alleine. Kann ich in die UG meinen Sohn quasi aufnehmen und wir machen den Webshop zusammen weiter? Wäre dankbar […]

    ug Gründung

    Hallo ich möchte gerne eine ug gründen ich hätte dazu zwei Frage 1. gibt es ein Vorteil mit dem Impressum recht bei einer ug das man nicht denn Wohnsitz angeben muss 2. Kann man bei einer ug nur eine Person gründen dass man Geschäftsführer ist und Gesellschafter würde mich freuen auf eine Antwort

    UG Sitz zuhause anmelden oder Büro anmieten?

    Sehr geehrter Herr Kraus, wir wollen eine UG gründen und fragen uns, ob wir als Firmensitz meine Heimadresse angeben können oder extra ein Büro anmelden müssen? Wann kann ich die ersten Verträge für die UG schließen?

    UG Gründung IT und Softwaresupport

    Hallo Herr Kraus, ich möchte gerne alleine eine UG für mein IT und Softwareunternehmen gründen. Ich bin derzeit selbstständig und denke darüber schon länger nach. Ich will nicht privat Haften. Bei mir steht eine Baufinanzierung vor der Tür.. Allerdings hafte ich als Geschäftsführer doch noch für Schulden der UG? In welchen Fällen muss ich mit […]

    UG-Gründung

    Guten Tag, ich überlege eine UG zu gründen, jedoch fällt es mir schwer einen Gesamtüberblick über jegliche anfallenden Kosten zu bekommen. Ich würde Sie also sehr gerne fragen um wiviel Euro es sich (ungefähr) im gesamten Gründungsprozess der UG handelt.

    UG Gründung bei App-Entwicklung mit 2 Geschäftsführern

    Guten Tag, zwei Freunde und ich sind momentan damit beschäftigt eine App zu entwickeln. Um unser Privatvermögen zu schützen möchten wir in Zukunft, bevor die App erscheint, eine UG gründen. Insgesamt sind wir 3 Gesellschafter, womit wir noch die Mustersatzung verwenden könnten, jedoch möchten wir, dass die UG nach Möglichkeit von Beginn an 2 Geschäftsführer […]

    UG gründen

    Sehr geehrter Herr Kraus, wir wollen zu zweit eine UG gründen. Dabei denken wir an eine Gründung mit dem Musterprotokoll oder mit Gesellschaftsvertrag. Die Gründungskosten sind beim Musterprotokoll geringer. Aber lohnt es sich, dies zu verwenden? Kann man überhaupt zwei Geschäftsführer beim einer UG mit Musterprotokoll haben?

    Software und IT UG Gründung mit 2 Gesellschaftern und einer stillen Beteiligung

    Hallo, wir wollen zu 2 eine UG für eine Software und IT Firma gründen. Es geht sowohl um die Produktion bzw. Anpassung von Softwareprodukten, als auch um die Hardware/Infrastruktur. Aus dem Familienumfeld wollen wir einen Investor beteiligen. Diesen wollen wir allerdings nicht am täglichen Betrieb dabeihaben und uns auch so wenig wie möglich abstimmen müssen. […]

    UG gründen – Steuerfrage zu Geschäftsführergehalt bei Einmannfirma

    Hallo Herr Kraus, ich würde gerne bei Ihnen eine UG zum Verkauf von Waren über Amazon und Ebay gründen. Verstehe ich richtig, dass es am günstigsten ist, dass ich mir ein Geschäftsführergehalt auszahle, damit kein Gewinn in der Firma verbleibt? Fallen dann keine Unternehmenssteuern an, sondern nur Einkommenssteuer? Danke Ihnen!

    IT Firma UG gründen – Was zu tun, wenn Einlage ausgegeben ist?

    Hallo, wir wollen zu zweit eine UG für unseren IT service errichten. Dazu wollen wir eine UG ins Handelsregister eintrgen lassen. Angenommen Sie machen einen Gesellschaftsvertrag und geben Einlage 3000 € an. Wir haben bislang auf der Website gelesen, dass man soviel in die UG einzahlen sollte, bis sie sich von ihren Einnahmen selber trägt. […]

    UG für Filmproduktion mit 2 Geschäftsführern als Musterprotokoll oder Satzung

    Hallo Herr Kraus, wir werden für eine Filmproduktion eine UG gründen. Dabei sind wir zwei Gründer und wollen auch beide Geschäftsführer sein. Werden Sie dafür das Musterprotokoll oder eine Satzung nehmen? Wenn wir später eine GmbH haben wollen, wie viel müssen wir ansparen? 12500 oder 25000 Euro. Man liest zu dem Thema immer viel widersprüchliches. […]

    Onlineshop und Hausmeisterservice mit einer UG möglich? Oder zwei UG gründen?

    Hallo, ich habe einen Hausmeisterservice und einen Onlineshop. Kann ich für die beiden eine UG gründen? Oder muss man zwei UGs eintragen lassen? Vielen Dank K. Lassbeck

    Gründung mit zusammen mit einem US Unternehmen (UG)

    Guten Tag , Ich wollte mal nachfragen ob es möglich ist eine UG mit mehreren Gesellschaftern zu gründen.Laut ihren Informationen geht das. Jedoch kommt in dem Fall etwas besonderes hinzu. Kann ein Unternehmen aus den USA mit Gesellschafter einer UG werden ? Bzw eine Zweigniederlassung in Deutschland starten in form einer UG ?

    Höhe der Einlage einer UG richtig wählen

    Hallo Herr Kraus, vielen Dank für die ausführlichen Informationen auf Ihrem Forum und der Seite! Mein Mann und ich spielen schon seit geraumer Zeit mit dem Gedanken, für unseren Getränkehandel eine UG aufzumachen. Wir sind seit 15 Jahren auf dem Markt und wollen uns jetzt absichern und nach Möglichkeit die UG in eine GmbH umwandeln. […]

    UG-Gründung

    Sehr geehrter Herr Kraus, ich recherchiere zurzeit zum Thema UG-Gründung und habe von einem Bekannten gehört, dass Anwälte keine UG gründen dürfen. Mir ist so etwas nicht bekannt gewesen und ich hoffe auf eine kurze Antwort Ihrerseits. Mit freundlichen Grüßen Frank D.

    UG für Logistik und Handel

    Hallo Herr Kraus ich bin will eine UG gründen. Ich habe ein Gewerbe im Handel und Logistik. Wie lange dauert es und was kostet es insgesamt? Peter s.

    Konsequenz bei Streit mit Mitgesellschaftern bei UG

    Guten Tag, wir wollen eine UG gründen. Wir sind 2 Leute, Tischler und Handwerker, jeder wird seinen Bereich haben und wir mieten uns eine Werkstatt und bezahlen einen Helfer. Wir sie beschreiben wollen wir einen individuellen Gesellschaftsvertrag haben. Was passiert aber dann, wenn wir uns streiten und nicht mehr miteinander können? Wer kriegt die Einrichtung […]

    Restaurant eröffnen als UG oder GmbH?

    Hallo Herr Kraus, wir wollen mit meiner Partnerin ein Restaurant eröffnen. Sollen wir dafür eine UG oder GmbH aufmachen? Macht dies bei einem Restaurant überhaupt einen Unterschied? Danke Ihnen! A. Wecker

    Haftung der ug mit Privatvermögen

    Guten Tag, Wir haben eine UG (Haftungsbeschränkt) gegründet. Wir haben aber jetzt fast 80.000€ Schulden und es wurde ein insolvensverfahren eröffnet. Aber wir haben diesen Insolvenzantrag nicht gestellt. Meine Frage ist haftet unser Haus davon oder nicht . Wir haben das Haus vor drei Jahren gekauft und bezahlen jeden Monat den Kredit sorgfältig ab. Die […]

    Marketingagentur / Werbeagentur UG & Co. KG

    Hallo Herr Kraus, wir wollen eine UG gründen für eine Marketing- [slash] Webagentur. Wir haben gehört, dass es für Investitionen und Gewinnausschüttungen besser ist, eine GmbH & Co. KG zu gründen. Die Einlage von 25.000 € fehlt uns allerdings. Deshalb die Frage, ob man auch eine UG & Co. KG gründen kann? Vielen Dank! Eine […]

    UG IT/Software als Geschäftsführer, später nur UG-Teilhaber

    Sehr geehrter Herr Kraus, für eine IT/Softwareentwicklungsfirma werde ich eine UG gründen. Dies geht mit einem Partner – Anteile 60/40. Ich will dabei zunächst selbst tätig sein und danach das Geschäft voll an den Partner abgeben. Dann werden wir 50/50 machen. Ist dies mit einer UG möglich? MfG Leidecke

    UG Gründung

    Ich bin seit 6 Jahren im Dienstleistungsgewerbe tätig. Ich montiere LWL-Glasfasernetzen für sämtliche Carrier und Provider in Deutschland. Ich habe als Einzelunternehmer seit Jahren 6 stellige Umsatzzahlen. Natürlich habe ich auch dem entsprechende Ausgaben. Zur Zeit arbeite ich an einer ARGE mit einem Kabelzug-/Tiefbauunternehmen um komplette Netzinfrastrukturen bauen zu können. Das Unternehmen wächst zusehend. Meine […]

    Kostenfreie anwaltliche Erstberatung

    Unternehmensgründung vom Anwalt nach individueller Beratung – Bundesweit.

    KOSTENFREIE ERSTBERATUNGJetzt gratis Erstkontakt:0221 – 6777 00 55(Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / Bundesweit)
    Gerne können Sie Ihre Vertragsunterlagen auch gleich hier hochladen:Dokumenten-Upload
    © Copyright - KRAUS GHENDLER RUVINSKIJ Anwaltskanzlei
    Call Now Button