fbpx

Negative Google Bewertung entfernen und löschen lassen

Bekannt aus:
  • Bild von einem Handy
Telefonische Erstberatung

KOSTENFREI UND UNVERBINDLICH

0221 – 6777 00 55

Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / BUNDESWEIT

Kostenlosen Rückruf anfordern:

    Negative Google Bewertungen löschen und entfernen lassen

    Wann liegt eine unberechtigte Google Bewertung vor? Wie löscht man sie? Wie ist der Ablauf der Löschung & welche Details sind zu beachten? Wir kennen das Löschungsverfahren und die Kriterien von Google und bieten Ihnen sofortige anwaltliche Hilfe.

    Rechtswidrige Google Bewertungen müssen nicht hingenommen werden. Lassen Sie Ihren Anspruch auf Entfernung einer schlechten Google Bewertung von einer auf Reputationsrecht spezialisierten Kanzlei durchsetzen – nach kostenfreier Überprüfung.

    Früher spielten persönliche Empfehlungen oder Testberichte in den Printmedien (beispielsweise Stiftung Warentest) die wichtigste Rolle bei der Entscheidungsfindung. Heute orientieren sich bereits

    • 9 von 10 Kunden an Bewertungen im Internet, wenn sie nach einem Produkt oder einer Dienstleistung recherchieren (Splendid Research – Online-Bewertungsportal Monitor 2019).
    • 92 % aller Suchanfragen werden in Deutschland über die Google-Suche vorgenommen  (Statista vom 16.10.2018).
    • 60 % aller Internetnutzer haben mindestens einmal die Bewertungsfunktion von Google Maps benutzt (Splendid Research – Online-Bewertungsportal Monitor 2019).

    Google hat damit die mit Abstand führende Rolle bei den bundesweiten Recherchen. Die Relevanz von Google ist mittlerweile so weitreichend, dass das Wort “Googlen” auch zum Synonym für Suchen oder Recherchieren geworden ist.

    Die Kernpunkte

    • 9 von 10 Kunden orientieren sich an Bewertungen im Internet

    • Die Google-Suche nimmt mit einen Marktanteil von 92 % aller Suchanfragen die führende Rolle ein

    • 60 % aller Internetnutzer haben die Bewertungsfunktion von Google Maps bereits genutzt

    • Wird die Google Bewertung entfernt, bessert sich Ihre Reputation bei Kunden, Patienten oder Auftraggebern

    • Unwahre oder beleidigende Google Bewertungen können gelöscht werden

    • Die Erfolgsaussicht des Vorgehens gegen eine Google Bewertung wird kostenfrei überprüft

    • Gerichtskosten fallen beim Vorgehen gegen ein Portal nicht an

    • Ihre Anwaltskosten können im Falle einer gerichtlichen Auseinandersetzung ggf. erstattet werden

    Eine positive Reputation im Internet durch gute Google Bewertungen

    Google Bewertungen haben einen besonders gewichtigen Einfluss auf den Gewinn und die Bindung von Kunden, Patienten oder Mandanten. Sie haben damit einen direkten Einfluss auf den wirtschaftlichen Erfolg eines Unternehmens, Selbstständigen oder Freiberuflers. Eine gute Reputation im Internet ist deshalb unverzichtbar.

    Wir entfernen Ihre negativen Google Bewertungen – Sie konzentrieren sich alleine auf Ihr Geschäft.

    Video – Negative Google-Bewertungen löschen lassen

    Google Richtlinien für die Löschung und Entfernung von Bewertungen

    Schlechte Bewertungen auf Google haben einen starken Einfluss auf den Erfolg eines Unternehmens. Auf Google ist es beispielsweise möglich, sich über

    • ein Produkt oder eine Dienstleistung,
    • ein Unternehmen,
    • einen Arzt oder dessen Praxis,
    • einen Freiberufler
    • ein Restaurant oder ein Hotel

    in kürzester Zeit und ohne größeren Aufwand zu informieren. Ebenso einfach ist es, eine Bewertung zu hinterlassen. Um unberechtigten negativen Bewertungen entgegenzuwirken und einen Qualitätsstandard sicherzustellen, hat Google interne Richtlinien für die Abgabe und Löschung sowie Entfernung von Bewertungen geschaffen.

    Abgabe von negativen Bewertungen auf Google

    Eine negative Bewertung auf Google kann von jedem, der ein Google Plus Konto (G+, Google+, Google Places) hat, abgegeben werden. Die Einrichtung und Führung des Kontos ist kostenfrei. Bewertungen bestehen dabei aus Sternen (1 = am schlechtesten / 5 = am besten) sowie einer Rezension zur Beschreibung. Die Bewertung erscheint unter dem Namen des Google Plus Profils des Bewerters. Anonyme Bewertungen sind nicht zulässig, wenn der Verfasser unter einem Fremden Namen auftritt und den Eindruck erweckt, er sei eine andere Person. Phantasienamen, die keinen “Identitätsdiebstahl” darstellen, sind zulässig. Früher konnten auch anonyme Bewertungen veröffentlicht werden, die unter dem Namen “Ein Google-Nutzer” erschienen. Die Rezensionen werden dabei auf den Google My Business Profilen der Bewerteten hinterlassen. Diese sind über die Google-Suche rechts neben den Ergebnissen der organischen Suche oder auf Google-Maps auffindbar.

    Grundsätzliche Zulässigkeit von Bewertungen auf Google

    Durch die Google-Suche nach Ihrem Unternehmen oder Ihrer Praxis finden Sie Ihren Eintrag bei Google My Business. Dieser wurde entweder von Ihnen oder von Google selbst erstellt. Ein Google My Business Eintrag erhält eine Google Plus Seite, unter der die Bewertungsmöglichkeit besteht. Viele Mandanten wollen zunächst wissen, ob sie sich Bewertungen auf Google überhaupt gefallen lassen müssen. Der Bundesgerichtshof hat in den Jahren 2009 und 2014 dazu geurteilt (BGH „Spickmich“-Urteil vom 23.06.2009 – VI ZR 196/18 und Urteil vom 23.09.2014 – VI ZR 358/13), dass sich Ärzte, Unternehmen oder Selbstständige auf öffentlichen Bewertungsportalen bewerten lassen müssen. Bewertungen werden von der Meinungsfreiheit durch Art. 5 GG geschützt. Allerdings müssen Bewertungen entfernt werden, wenn sie gegen die Richtlinien des Portals oder Ihr Persönlichkeitsrecht verstoßen. Sie müssen von Ihnen nicht hingenommen werden und werden von Google grundsätzlich auf anwaltliche Aufforderung hin entfernt und gelöscht.

    Löschung und Entfernung von Bewertungen auf Google

    Bewertung können von Google auf Aufforderung entfernt werden, wenn sie gegen die internen Richtlinien oder das Gesetz verstößt.

    Google Richtlinien für Berichte und Fotos

    Google hat eine Reihe interner Richtlinien aufgestellt, welche bei der Abgabe einer Bewertung oder Rezension zu beachten sind – die sogenannten “Google Richtlinien für Berichte und Fotos”. Verboten sind demnach:

    • Werbung: Rezensionen, die alleine zu Werbezwecken erfolgen.
    • Spam: Google betrachtet unwahre Tatsachenbehauptungen als Spam. Ebenso gestattet Google nicht, dieselbe Bewertung mehrmals abzugeben oder von mehreren Konten heraus Rezensionen zu schreiben. Posten Sie daher nicht mehrfach denselben Inhalt und verfassen Sie nicht von mehreren Konten heraus Rezensionen zum selben Ort. Halten Sie sich an die Tatsachen bezüglich Ihrer Erfahrungen mit dem betreffenden Unternehmen. Werbe- oder kommerzielle Inhalte haben in Rezensionen nichts zu suchen.
    • Thematischer Zusammenhang: Google gestattet nicht die Schilderung der Erfahrung anderer Personen oder Bewertungen, die auf einen anderen Adressaten/ein anderes Unternehmen abzielen.
    • Netiquette: Google gestattet keine anstößigen oder verletzenden Formulierungen. Zudem werden Rezensionen nicht gestattet, die einen persönlichen Angriff auf eine andere Person zum Gegenstand haben.
    • Interessenkonflikte: Google gestattet keine Bewertung des eigenen Unternehmens. Auch bezahlte (positive oder negative) Rezensionen will Google nicht erlauben (sog. Fake-News).
    • Illegale Inhalte: Google verbietet das Posten gesetzeswidriger Bewertungen. Dies ist der häufigste Grund für die Löschung negativer Google-Internetbewertungen. Sind diese unwahr oder beleidigend (“Schmähkritik”), fordern wir Google unter Berufung auf das in Deutschland geltende allgemeine Persönlichkeitsrecht zur Löschung und Entfernung auf.
    • Urheberrechtlich geschützte Inhalte: In manchen Fällen sind Rezensionen von Dritten verfasst worden und verstoßen damit gegen deren Urheberrecht.
    • Sexuelle Darstellungen: Rezensionen mit sexuellen Darstellungen sind nicht erlaubt.
    • Identitätsdiebstahl: Google duldet keine Rezensionen im Namen anderer Personen und unter falschen Angaben zur Person des Verfassers.
    • Personenbezogene Daten und vertrauliche Informationen: Google gestattet keine Rezensionen, die personenbezogene Daten und vertrauliche Informationen zu anderen Personen enthalten. Damit sind konkrete Angaben zu Kreditkarten, Führerschein, Ausweisnummern usw. gemeint.
    • Hassrede: Google duldet keine Rezensionen, die zum Hass gegen Personengruppen aufgrund ihrer Rasse oder ethnischen Herkunft, Religion, Behinderung, Geschlechts, Alters, Veteran Status oder sexuellen Orientierung aufrufen.

    Bei der Entfernung und Löschung einer Bewertung auf Google versuchen wir, eine sogenannte Doppelstrategie anzuwenden: Wir begründen die Entfernung mit

    1. einem Verstoß gegen die internen Richtlinien und auch
    2. einem Verstoß gegen das allgemeine Persönlichkeitsrecht.

    Auf diese Weise wird Google stärker unter Druck gesetzt.

    Eigene Kontrolle der Bewertung durch Google

    Bewertungen sollen laut Google “Informativ und aufschlussreich” sein und dürfen weder Unwahrheiten noch Lügen enthalten. Die Äußerer sollen ihre Bewertungen und Erfahrungsberichte “mit Respekt und Stil” verfassen. Eine eigenständige Kontrolle aller Bewertungen durch Google findet aufgrund ihrer schieren Menge vermutlich kaum statt. Google-Bewertungen werden von Google anhand der eigenen Richtlinien in der Praxis meistens erst auf anwaltliche Aufforderung hin überprüft.

    Kontaktaufnahme mit Google

    Eine eigene Kontaktaufnahme mit Google gestaltet sich meistens schwierig. Die meisten Mandanten klicken das “Missbrauch-melden-Fähnchen“, füllen das jeweilige Formular aus und senden Google eine Nachricht. In den meisten Fällen kommt keinerlei Rückmeldung oder die Aussage, dass ein Verfahren mangels “offensichtlichen Rechtsverstoß” nicht eingeleitet wird – was im Kern meistens gar nicht zutrifft. Betroffenen wird dabei bereits das Auffinden des zuständigen Ansprechpartners nicht transparent gemacht. Nicht zuständig ist die Google Germany GmbH mit Sitz in Hamburg – sie ist nicht Betreiberin des Google My Business Dienstes. Wir kontaktieren deshalb unmittelbar die nach NetzDG für Rechtsfragen zuständige Stelle des Betreibers Google LLC  mit einer anwaltlichen Aufforderung (“notice-and-take-down-letter”). Insgesamt wird vermutet, dass Portalbetreiber eine Kontaktaufnahme oft bewusst komplex gestalten, um die Anzahl der Anfragen so gering wie möglich zu halten.

    Entfernung negativer Bewertungen vom Rechtsanwalt

    ✔ GÜNSTIG  ✔ SCHNELL    RECHTSSICHER

    Über

    20.000

    geprüfte Fälle

    Offene Fragen? – Einfach anrufen:

    (Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / BUNDESWEIT –  Dt. Festnetz)

    Wie kann man Google Bewertungen löschen lassen?

    Sind Sie Opfer einer falschen Google Bewertung geworden, stellen sich schnell Fragen wie: Kann ich diese Bewertung loswerden? Kann ich sie löschen lassen? Und wenn ja, wie geht das?

    Unerlaubte Bewertungen können in drei einfachen und schnellen Schritten gelöscht werden.

    1. Bewertung bei Google MyBusiness melden

    Der erste Schritt zur Entfernung Ihrer negativen Bewertung bei Google ist meistens, die Meldung bei Google selbst. Dazu gehen Sie wie folgt vor:

    1. Melden Sie sich bei Google My Business an

    2. Öffnen Sie die gewünschte Filiale bzw. Firma für die Sie eine Bewertung entfernt haben wollen

    3. Klicken Sie im Menü auf den Schalter “Rezensionen”

    4. Haben Sie die falsche Bewertung gefunden, klicken sie auf die 3 Punkte rechts am Rand

    Rezension 5 Sterne

    5. Melden Sie die Bewertung als unangemessen.

    Nachdem Sie diese Schritte durchlaufen haben werden Sie von Google zu einem Formular weitergeleitet, in welchem Sie beschreiben können, warum Google die Bewertung löschen soll. Google überprüft die Bewertung und entfernt sie, sollte es sich um einen nachweisbaren Verstoß handeln.

    Häufig dauert die Bearbeitung durch Google sehr lange. Es kann daher ratsam sein direkt weitere Möglichkeiten auszutesten.

    2. Bewertung bei Google Maps beanstanden

    Eine zweite Möglichkeit schnell und einfach gegen falsche Bewertungen vorzugehen, ist diese bei Google Maps zu melden.

    1. Öffnen Sie dazu Google Maps im Browser

    2. Suchen Sie nach Ihrem Unternehmen

    3. Haben Sie die negative Bewertung gefunden klicken Sie auf das kleine Fähnchen um die Bewertung zu beanstanden

    Rezension

    4. Drücken Sie auch hier auf “als unangemessen melden”

    Genau wie bei Google My Business werden Sie zu einem Formular weitergeleitet, welches Sie entsprechend ausfüllen.

    3. Anwaltliche Entfernung einer schlechten Google Bewertung

    In den meisten Fällen reagiert Google nicht auf eine Beschwerde von Mandanten. Erfahrungsgemäß erfolgt eine Löschung erst auf anwaltlichen Druck. Dies sind die Schritte eines anwaltlichen Vorgehens gegen Google:

    1. Machen Sie zur Beweissicherung einen Screenshot von der negativen Google Bewertung und lassen Sie uns diesen zukommen – mittels Formular per E-Mail oder über unser Kontaktformular. Gerne können Sie uns auch zu einer kostenfreien Erstberatung anrufen.
    2. Als erstes prüfen wir kostenfrei, ob die Google Bewertung gegen die Google-Richtlinien oder das allgemeine Persönlichkeitsrecht verstößt. Nur wenn diese Voraussetzungen erfüllt sind, gehen wir gegen Google vor. Sollten die Voraussetzungen nicht gegeben sein, entstehen Ihnen keine Kosten. Wir kontaktieren Sie mit unserem Ergebnis.
    3. Nach unserer kostenfreien Überprüfung senden Sie uns die ausgefüllte Beauftragung und Vollmacht per E-Mail (unternehmer@anwalt-kg.de), per Fax (0221-67770059) oder per Post zu.
    4. Nach Eingang unserer Mandatierung fordern wir Google schnellstmöglich zur Löschung der schlechten Bewertung auf („notice-and-take-down-letter„). Die Aufforderung wird von uns in Übereinstimmung mit den Blogspot-Kriterien des BGH gestaltet.
    5. Sehr häufig löscht und entfernt Google bereits nach dem ersten anwaltlichen Anschreiben die unberechtigte Bewertung. Anderenfalls übernehmen wir das gerichtliche Vorgehen gegen Google oder den Bewerter selbst. Wir erarbeiten eine gemeinsame Strategie und setzen diese anwaltlich für Sie durch.
    6. Ist die negative Google-Bewertung entfernt, gehen wir auf Wunsch gegen den Verfasser vor, um einen angemessenen Schadensersatz zu erhalten und weitere negative Bewertungen auf Google zu verhindern (Unterlassungserklärung).

    Erfahrungsgemäß besteht bei einer anwaltlichen Vertretung eine deutlich höhere Aussicht auf ErfolgGoogle ist an die sogenannten Blogspot-Kriterien des BGH gebunden. Der Konzern überprüft Bewertungen nach einer konkreten Darlegung der Tatsachenbasis und einer entsprechenden rechtlichen Würdigung. Diese rechtliche Prüfung ist Anwälten vorbehalten (§ 2 Abs. 1 RDG).

    BGH erlaubt Bewertungen

    Oftmals stellen Mandanten die Frage, ob sie sich eine Bewertung überhaupt gefallen lassen müssen. Der Bundesgerichtshof lässt gemeinhin Bewertungen zu  (BGH „Spickmich“-Urteil vom 23.06.2009 – VI ZR 196/18, Urteil vom 23.09.2014 – VI ZR 358/13 und Urteil vom 20.02.2018 – VI ZR 30/17). Laut BGH müssen sich Unternehmer oder Freiberufler bei Google bewerten lassen, weil sie ihre Leistung gemeinhin auch öffentlich anbieten. Dieses Urteil bedeutet jedoch nicht, dass alle Bewertungen zu erdulden sind. Sie haben die Möglichkeit, sich gegen eine unerlaubte Bewertung bei Google zu wehren.

    Verstoß gegen die Google-Richtlinien und das allgemeine Persönlichkeitsrecht

    Die Grundlage Ihres Anspruchs auf Löschung der Bewertung sind

    1. ein Verstoß gegen die Richtlinien von Google und
    2. eine Verletzung Ihres allgemeinen Persönlichkeitsrechts.

    Wir versuchen stets, die Doppelstrategie anzuwenden, indem wir mit beiden Verstoßen argumentieren. So setzen wir Google stärker unter Druck, die Bewertung zu löschen.

    Die Google-Richtlinien verbieten rechtswidrige Bewertungen und Rezensionen. Das allgemeine Persönlichkeitsrecht ist in Deutschland geltendes Recht (Art. 2 Abs. 1 GG in Verbindung mit Art. 1 Abs. 1 GG). Damit verstoßen beleidigende oder unwahre Bewertungen sowohl gegen die Google-Richtlinien als auch gegen die Rechtsordnung.

    Verletzung des allgemeinen Persönlichkeitsrechts durch eine falsche oder beleidigende Bewertung auf Google

    Die meisten unzulässigen negativen Bewertungen auf Google verstoßen gegen das allgemeine Persönlichkeitsrecht. Eine Verletzung ist gegeben, wenn

    • eine unwahre oder
    • eine beleidigende Äußerung bzw. reine Schmähkritik

    vorliegt. Insbesondere, wenn sie einen Straftatbestand erfüllt. So beispielsweise bei Beleidigungen (§ 185 StGB), üblen Nachreden (§ 186 StGB) oder Verleumdungen (§ 187 StGB).

    Löschung und Entfernung einer schlechten Google-Rezension durch den Bewerter oder Google

    Um die negative Bewertung löschen und entfernen zu lassen, wenden wir uns

    • zuerst an Google und
    • danach auf Ihren Wunsch auch an den Verfasser der Google-Bewertung.

    Anfängliches Vorgehen gegen Google effektiv

    Ihre Verteidigung beginnen wir mit einem Vorgehen gegen Google. Google muss tätig werden, nachdem wir die zuständige Stelle angeschrieben haben und Google infolgedessen von Seiten einer Anwaltskanzlei Kenntnis von einer Persönlichkeitsverletzung erlangt hat. Zu Beginn wollen wir die schnellstmögliche Entfernung und Löschung der Bewertung auf Google erreichen. Wir gestalten unser Anschreiben so konkret wie möglich, um den vom BGH in seiner Blogspot-Grundsatzentscheidung aus dem Jahr 2011 aufgestellten Kriterien zu genügen und Google in Zugzwang zu bringen (BGH „Blogspot“, Urteil vom 25. Oktober 2011 – VI ZR 93/10). Unser Anschreiben wird an die Rechtsabteilung von Google weitergeleitet, was mit allen anwaltlichen Schreiben zum Schutz der Google-User erfolgt. Die Rechtsabteilung von Google prüft den Sachverhalt objektiv und ohne persönliche Befangenheit.

    Google löscht Bewertungen auf erstes anwaltliches Anschreiben

    Rechtswidrige oder gegen die Google-Richtlinien verstoßende Bewertungen werden daraufhin oftmals direkt entfernt, um Google-User vor weiterer anwaltlicher Inanspruchnahme zu schützen. Unwahre Bewertungen werden meist an den Bewerter weitergeleitet. Dazu wird dem Bewerter unser Schreiben weitergeleitet, in welchem wir auch Konsequenzen für die unberechtigte Bewertung ankündigen. Zur Vermeidung einer drohenden gerichtlichen Durchsetzung entscheiden sich viele Bewerter daraufhin, die Bewertung zurückzuziehen. Sie wird entfernt und von Google gelöscht.

    Google kann gerichtlich zur Löschung und Entfernung gezwungen werden

    Entfernt Google die Äußerung nicht, können wir die Löschung notfalls gerichtlich durchsetzen lassen. Sie haben einen sogenannten Unterlassungsanspruch. In einer neueren Entscheidung hat der BGH festgestellt, dass deutsche Gerichte auch für Klagen gegen amerikanische Internet-Portale wie Google zuständig sind (BGH Urteil vom 21.04.2016 – I ZR 43/14). Sie  können daher Ihren Unterlassungsanspruch auch gerichtlich einklagen –  obwohl der Sitz des Portals im Ausland ist. Hierbei ist zu beachten, dass Google grundsätzlich nicht schadensersatzpflichtig ist. Google haftet nicht für die Abgabe der verletzenden Bewertung, sondern nur für die Entfernung nach Kenntnisnahme.

    Direktes Vorgehen gegen den Bewerter ist oft schwierig

    Sind Ihnen als Bewerteten die Kontaktdaten des Verfassers unbekannt, verlaufen Schritte gegen den Verfasser oftmals ergebnislos. In den meisten Fällen kontaktieren Betroffene Google, indem sie das Missbrauch-melden-Fähnchen nutzen. Eine Anfrage wird oft entweder nicht bearbeitet oder nach einiger Zeit mit dem Kommentar abgelehnt, dass kein offensichtlicher Rechtsverstoß vorliegt – diese Aussage trifft meistens im Kern gar nicht zu. Google selbst ist nur in Ausnahmefällen verpflichtet, bei der Identifizierung der Verfasser Hilfestellung zu geben. Es muss eine langwierig nachzuweisende Straftat (Betrug, Verleumdung) vorliegen. Erst dann ist Google auf staatsanwaltliche Anfrage verpflichtet, die Daten des Bewerters zur Verfügung zu stellen. Google stellt die Daten ihrer Nutzer aus Datenschutzgründen nicht freiwillig zur Verfügung. Ihr Geschäftsmodell von Google beruht gerade darauf, die Bewertung von Waren und Dienstleistungen zu ermöglichen, ohne die Identiät der Bewerter preiszugeben. Würden Verfasser ihre Identifizierung befürchten müssen, so würden wahrscheinlich viele dieser Personen keine Bewertungen auf Google abgeben.

    Nach Vorgehen gegen Google: Ansprüche gegen den Verfasser

    Ist ihnen die Identität der Verletzenden bekannt, werden wir nach Entfernung und Löschung der Bewertung auch gegen den Verfasser selbst vorgehen können. Sie haben neben dem Recht auf Unterlassung auch einen Schadensersatzanspruch. Der Schadensersatz umfasst regelmäßig auch die Anwaltskosten. Bei besonders schweren Verletzungen Ihres Persönlichkeitsrechts haben Sie zudem einen Anspruch auf Schmerzensgeld. Selbstständige und Gewerbetreibende sollten hierfür ihre konkreten Umsatzeinbußen nachweisen können.

    Entfernung negativer Bewertungen vom Rechtsanwalt

    ✔ GÜNSTIG  ✔ SCHNELL    RECHTSSICHER

    Über

    20.000

    geprüfte Fälle

    Offene Fragen? – Einfach anrufen:

    (Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / BUNDESWEIT –  Dt. Festnetz)

    Verbotene und zu löschende negative Bewertungen auf Google

    Schlechte Bewertungen auf Google sind verboten, wenn sie

    • das allgemeine Persönlichkeitsrecht des Bewerteten verletzen (Art. 2 Abs. 1 GG in Verbindung mit Art 1 Abs. 1 GG) und
    • nicht von der Meinungsfreiheit geschützt sind (Art. 5 GG).

    Dabei werden sowohl

    • Privatpersonen, Unternehmer oder Freiberufler selbst (natürliche Personen) und
    • Unternehmen und Firmen wie beispielsweise GmbH, UG oder GmbH & Co. KG (juristische Personen) geschützt

    Verbotene Google Bewertung liegt bei Überwiegen des Interesses des Unternehmers vor

    Eine verbotene negative Bewertung auf Google liegt vor, wenn das Interesse an einer unversehrten Persönlichkeit das Interesse an der freien Meinungsäußerung überwiegt. Die Beurteilung erfordert eine Abwägung der jeweiligen Interessen im konkreten Einzelfall. Hierbei werden verschiedene Kriterien berücksichtigt und umfassend gegeneinander abgewägt:

    • Wortlaut der Google Bewertung
    • Kontext, in dem die Bewertung auf Google getätigt wurde
    • Wie hat ein objektiver Dritter die Darstellung zu verstehen?
    • In welche sog. Schutzsphäre erfolgte der Eingriff? Zu unterscheiden ist, ob sich die Äußerung auf intime (Intimsphäre), private (Privatsphäre) oder öffentliche (Sozialsphäre) Gegebenheiten, Fakten oder Umstände bezieht
    • Besonders wichtig ist die Unterscheidung zwischen Meinungsäußerungen und Tatsachenbehauptungen

    Die Unterscheidung, ob eine Äußerung eine Meinung / Werturteil oder eine Tatsachenbehauptung darstellt, ist von besonderer Bedeutung. Meinungen werden stärker geschützt, als bloße Tatsachenbehauptungen.

    Unwahre Tatsachenbehauptungen müssen gelöscht werden

    Tatsachenbehauptungen sind beweisbar. Sie geben eine Aussage über objektive Umstände in der Wirklichkeit wieder. Eine Tatsachenbehauptung ist deshalb entweder wahr oder falsch. Sie enthält keine persönliche (subjektive) Wertung (beispielsweise Urteil des BGH vom 22. September 2009 – VI ZR 19/08). Unwahre Google-Bewertungen sind verboten und müssen gelöscht werden. Als Unwahr gilt auch das Weglassen wichtiger Details.

    Lügen und unbewusst unwahre Google-Bewertungen werden entfernt

    Dabei ist es unerheblich, ob die unwahre Google Behauptung

    • eine Lüge darstellt (bewusst unwahre Bewertung) oder
    • unbewusst aus Unvorsichtigkeit oder versehentlich geäußert worden ist (unbewusst unwahre Behauptung).

    Eine unwahre Bewertung auf Google muss immer entfernt werden. Bewusst unwahre Tatsachenbehauptungen haben für den Bewerter größere Konsequenzen. Sie sind strafbar (Verleumdung gemäß § 187 StGB oder üble Nachrede gemäß § 186 StGB). Ein Bewertungsportal kann unter Umständen zur Herausgabe der Daten des Bewerters gezwungen werden, um auch gegen diesen vorgehen zu können.

    Meinungsäußerungen bei Schmähung werden gelöscht

    Meinungsäußerungen können nicht bewiesen werden. Sie enthalten die persönliche (subjektive) Wertung des Verfassers einer negativen Google-Bewertung. Eine Meinung kann deshalb nicht wahr oder falsch sein. Sie ist also nicht objektiv überprüfbar, sondern gibt eine Einstellung zu einem Sachverhalt wieder. Zur Überprüfung kann man sich vor Augen führen, ob eine Äußerung in die Kategorie “finde ich gut” oder “finde ich nicht gut” einzuordnen ist – kann eine dieser Aussagen mit ja beantwortet werden, liegt eine Meinungsäußerung vor. Meinungen sind im Einzelfall verboten und werden gelöscht, wenn sie die Grenze zur sogenannte Schmähkritik überschreiten. In diesem Fall ist eine Meinungsäußerung nicht von der Meinungsfreiheit nach Art 5 GG umfasst.

    Meinung als Schmähkritik ist zu entfernen

    Eine verbotene und zu entfernende Meinungsäußerung durch eine Schmähkritik liegt vor, wenn

    • die Schmähung des Bewerteten im Vordergrund steht und
    • keine sachliche Auseinandersetzung mit der Situation stattfindet (siehe hierzu: Beschluss des BVerfG vom 26. Juni 1990, Az.: 1 BvR 1165/89 = BVerfGE 82, 272 ).

    Sie kann sogar als Beleidigung gemäß § 185 StGB strafbar sein, wenn die Äußerung bewusst getätigt worden ist sowie die Ehre des Bewerteten sehr stark angegriffen und der Bewertete stark herabgewürdigt worden ist.

    Meinung ohne Tatsachenbasis muss gelöscht werden

    Eine Meinung muss ihre Grundlage in einem tatsächlichen Sachverhalt bzw. Vorkommnis haben. Hat beispielsweise ein Bewerter nie von einem Unternehmen Waren gekauft oder ist er kein Patient einer Praxis gewesen, so kann er sich hierzu auch keine Meinung bilden und sich somit nicht äußern. Dementsprechend ist eine Meinung ohne Tatsachenbasis verboten. Sie muss gelöscht werden, denn Sie müssen eine solche Bewertung nicht hinnehmen, wenn der Bewerter niemals ihr Kunde, Mandant oder Patient gewesen ist.

    Dasselbe gilt nach Auffassung des Landgerichts Hamburg auch, wenn jemand kommentarlos eine Ein-Stern-Bewertung auf Google abgibt (LG Hamburg, Urteil vom 12.01.2018 (Az. 324 O 63/17)).  Eine Ein-Stern-Bewertung drückt die negative Meinung des Verfassers aus. Gleichzeitig rechtfertigt die Kommentarlosigkeit den Zweifel an der Kundeneigenschaft. Google ist nach dieser Rechtsprechung verpflichtet, eine Nachprüfung der Kundeneigenschaft des Bewertenden durchzuführen. Dasselbe gilt auch für Bewertungen mit zwei Sternen. Ab einer Drei-Stern-Bewertung muss es einen negativen Begleittext in Form einer beleidigenden (oder unwahren) Rezension geben.

    Indirekte Tatsachenbehauptung durch Meinungsäußerung muss entfernt werden

    Meinungen und Tatsachen können auch vermischt sein. Sie kann nicht bewiesen werden.  Beinhaltet eine Meinungsäußerung eine Behauptung, die eine innere Tatsache voraussetzt, kann sie unzulässig sein. Eine indirekte Tatsachenbehauptung durch Meinungsäußerung ist verboten. Es ist nicht immer ganz einfach zu erkennen, wann eine Äußerung eine Meinung darstellt oder eine Tatsachenbehauptung. Relevant ist der Gesamtzusammenhang der Rezension des Bewerters (BGH Urteil vom 22. September 2009 – VI ZR 19/08). Bildet die indirekte Tatsachenbehauptung die Kernaussage der Bewertung, so muss diese entfernt werden.

    Entfernung negativer Bewertungen vom Rechtsanwalt

    ✔ GÜNSTIG  ✔ SCHNELL    RECHTSSICHER

    Über

    20.000

    geprüfte Fälle

    Offene Fragen? – Einfach anrufen:

    (Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / BUNDESWEIT –  Dt. Festnetz)

    Beispiele unerlaubter schlechter Bewertungen im Internet

    Die häufigsten Formen der verbotenen oder rechtswidrigen Google Bewertungen sind:

    1. Bewertung mit einem Stern, ohne Text

    Google Bewertungen mit nur einem Stern und keinem Text sind grundsätzlich erlaubte Meinungsäußerungen.

    Ausgenommen davon sind Fälle, in denen der Bewerter anonym auftritt, oder Ihnen nicht bekannt ist. Das Portal hat dann eine Prüfpflicht hinsichtlich der Tatsachenbasis der Bewertung (BGH, Urteil vom 01.03.2016 – VI ZR 34/15).

    Screenshot negativer Google Bewertung 1 Stern

    2. Bewertung mit einem Stern, unwahre Aussage

    Wenn die Google Bewertung unwahr ist oder sich eine Meinung auf einen falschen Sachverhalt stützt, so ist sie ebenfalls zu löschen. Unwahre Tatsachenbehauptungen verstoßen gegen Ihr Persönlichkeitsrecht und müssen nicht hingenommen werden.

    Screenshot negativer Google Bewertung

    3. Bewertung mit einem Stern, Beleidigung

    Beleidigende Bewertungen sind von Google schon wegen der Vorschriften der DSGVO zu entfernen. Darüberhinaus verletzen sie auch Ihr Persönlichkeitsrecht und sind angreifbar.

    Screenshot negativer Google Bewertung
    Google-BewertungErgebnisGründe
    VERGABE EINES STERNS, KEIN BEWERTUNGSTEXTErlaubtErlaubte Meinungsäußerung. Sternebewertungen ohne Rezensionstext werden als erlaubte, nicht schmähende Äußerungen angesehen.
    VERGABE EINES STERNS OHNE BEWERTUNGSTEXT, VERFASSER WAR NIE PATIENT, KUNDE ODER AUFTRAGGEBERVerbotenUnerlaubte Meinungsäußerung, da keine Tatsachenbasis bzw. keinen tatsächlichen Bezugspunkt. Portal hat bei Meldung eine Prüfpflicht hinsichtlich der Tatsachenbasis einer Bewertung, insbesondere wenn sie anonym abgegeben wird (BGH, Urteil vom 01.03.2016 – VI ZR 34/15; LG Hamburg, Urteil v. 12.01.2018 – Az.: 324 O 63/17; Soehring, Presserecht, 5. Auflage § 20 Tz. 9b; anders LG Augsburg, Urteil v. 17.08.2017 – Az.: 022 O 560/17).
    “In diesem Hotel gibt es Flöhe und Mäuse.”VerbotenUnerlaubte unwahre Tatsachenbehauptung.
    “Der Arzt ist einfach ein Ekel.”VerbotenUnerlaubte Meinungsäußerung. Beleidigend.
    “Es ist jedem klar, dass diese Firma insolvent ist. Warum brauchen sie so lange mit der Lieferung von Ware/ Erstattung von Geld!?!?“VerbotenUnerlaubte unwahre Tatsachenbehauptungen.
    “Dieser Arzt ist ein Tyrann! Ich hatte den Eindruck, dass er nur wollte, dass die Behandlung schmerzte.”VerbotenUnerlaubte Meinungsäußerung und indirekte Tatsachenbehauptung. Erste Äußerung ist eine Beleidigung (“Folterknecht”). Nach ihrem Wegfall ist die übrig bleibende Meinung eine indirekte und unwahre Behauptung (“..er wollte, dass die Behauptung schmerzte..”).
    „Ich fand meinen letzten Arbeitgeber grob und aufdringlich. Deshalb fühlte ich mich in dem Unternehmen fehl am Platz und empfehle es niemanden weiter.“ErlaubtErlaubte Meinungsäußerung. Nicht beleidigend und keine reine Schmähkritik, da mit Bezug auf die Arbeitsstelle abgegeben.
    “Dieser Versandhändler ist ein reiner Betrüger, ich habe ihm alles überwiesen und immer nichts erhalten.”VerbotenUnerlaubte unwahre Tatsachenbehauptung und Meinungsäußerung. Erste Äußerung ist eine Beleidigung (“Betrüger”). Die übrig bleibende Behauptung ist unwahr.
    VERÖFFENTLICHUNG EINES FOTOS unter dem TITEL „Pranger der Schande“VerbotenUnerlaubte Meinungsäußerung.Persönlichkeitsrecht überwiegt, da kein Mehrwert für die Berichterstattung (OLG München, „Pranger der Schande“-Urteil gegen die Bildzeitung.
    Aussage: „Dieser Mann ist ein Rabauken-Doktor“Verboten Unerlaubte Meinungsäußerung. Die Äußerung „Rabauke“ ist ehrverletzend (AG Pasewalk, Urteil vom 20.05.2015 – AZ. 711 Js 1044/14). beleidigend.

    Als eine auf Bewertungsabwehr und das allgemeine Persönlichkeitsrecht spezialisierte Kanzlei werden wir Ihre Bewertung zunächst kostenfrei einschätzen. Die Überprüfung ist unverbindlich – Sie erhalten eine sofortige Erfolgseinschätzung. Erst wenn eine verbotene Bewertung vorliegt, werden wir das Portal kontaktieren, um die Bewertung entfernen zu lassen. In allen anderen Fällen ist unsere Prüfung für Sie komplett kostenfrei.

    Entfernung negativer Bewertungen vom Rechtsanwalt

    ✔ GÜNSTIG  ✔ SCHNELL    RECHTSSICHER

    Über

    20.000

    geprüfte Fälle

    Offene Fragen? – Einfach anrufen:

    (Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / BUNDESWEIT –  Dt. Festnetz)

    Das sind die Mittel des Anwalts

    Um gegen eine negative Google-Bewertung vorzugehen können Sie zunächst selbst zur Tat schreiten. Wenn dies keinen Erfolg bringt, beauftragen Sie einen spezialisierten Fachanwalt. Das sind unsere Mittel gegen negative Bewertungen:

    • Kostenlose Beratung
    • Anschreiben von Google
    • Mahnung
    • Klage

    1. Kostenlose Beratung

    Jede unsere Dienstleistungen beginnt mit einer kostenlosen Erstberatung. Wir rufen den Interessenten zur gewünschten zeit an und besprechen den Fall. dabei legen wir ein besonderes Augenmerk auf die Geschichte des Sachverhalts, und darauf, was bereits von Ihnen gegen die Bewertung getan wurde. Nach der ausführlichen Beratung können wir Ihnen genau darlegen, wie Sie am besten vorgehen. Meistens raten wir zu einem Notice-and-take-down-letter gegen Google. Es kann aber auch Fälle geben in denen es besser ist freundlich auf die Bewertung zu erwidern und seine Sicht der Dinge darzulegen, oder im gegenteil direkt vor Gericht zu ziehen.

    2. Anschreiben an Google

    Wenn wir für Sie gegen Google vorgehen verfassen wir ein sogenanntes Notice-And-Take-Down-Letter. Dieses Anschreiben dient dazu Google darauf aufmerksam zu machen, dass eine negative und rechtswidrige Bewertung vorliegt, und darzulegen warum diese Bewertung gelöscht werden muss. Dabei nutzen wir die Rechtsprechung des BGH. Dieser hat im “Blog-Spot” Urteil Kriterien aufgestellt, nach welchen Portale dazu verpflichtet sind, Bewertungen zu löschen, welche gegen das allgemeine Persönlichkeitsrecht verstoßen.

    Google leitet in den meisten Fällen unser Anschreiben (NATDL) an den Bewerter weiter. Antwortet dieser nicht, oder kann er unsere Darlegung nicht widerlegen, so wird die Bewertung durch Google entfernt.

    3. Mahnung

    In unserem Anschreiben setzen wir Google eine Frist von drei Wochen um die Bewertung zu löschen. Reagiert Google nicht, oder wird unsere Aufforderung die Bewertung zu löschen abgelehnt, so schreiben wir Google erneut an. In diesem zweiten Schreiben Mahnen wir die Einhaltung der Blogspot-Kriterien an und weisen auf die möglichen rechtlichen Folgen bei nicht-Beachtung hin. Dadurch kann meistens ein weiterer juristischer Nachdruck verliehen werden.

     4. Klage

    Sollte die Bewertung auch nach Anmahnung nicht gelöscht werden, so gehen wir den Weg der Klage. Dafür wird eine erneute Beratung mit einem unserer Fachanwälte organisiert. Dieser berät Sie zu den Erfolgschance des gerichtlichen Vorgehens, den Kosten, und dem Verfahren an sich. Sollten Sie sich nach der Beratung dazu entscheiden klagen zu wollen, so werden wir für Sie vor Gericht ein Urteil erstreiten. Dabei besteht die Möglichkeit auf Beseitigung/Unterlassen oder auch auf Schadensersatz zu klagen. Zu beachten ist jedoch, dass Schadensersatz nur verlangt werden kann, wenn der Schaden genau beziffert wird. Dies ist regelmäßig nicht der Fall bei Vermögenseinbußen durch Rufschädigung.

    Entfernung negativer Bewertungen vom Rechtsanwalt

    ✔ GÜNSTIG  ✔ SCHNELL    RECHTSSICHER

    Über

    20.000

    geprüfte Fälle

    Offene Fragen? – Einfach anrufen:

    (Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / BUNDESWEIT –  Dt. Festnetz)

    Entfernung einer negativen Google Bewertung Schritt für Schritt

    So gehen wir für Sie vor

    • Kostenfreie Überprüfung

      Wir überprüfen kostenfrei, ob die negative Google-Bewertung gelöscht werden kann und kontaktieren Sie danach. Erst im Anschluss beauftragen Sie uns über unser Auftragsformular. Wollen Sie nicht gegen Google vorgehen, bleibt die Überprüfung gratis – Ihnen entstehen keinerlei Kosten.

    • Anschreiben von Google

      Die Rechtsabteilung von Google wird von uns schnellstmöglich mit einem anwaltlichen notice-and-take-down-letter angeschrieben. Unter Bezugnahme auf Ihren Sachverhalt und rechtlicher Würdigung (Doppelstrategie) werden damit die Prüfungspflichten von Google gegenüber Ihnen als Adressat einer Bewertung rechtlich durchgesetzt. Unser Anschreiben ist an die „Blogspot“ Kriterien des BGH angepasst.

    • Entfernung und weitere Ansprüche

      Sehr häufig bewirkt bereits das erste anwaltliche Anschreiben von Google die Löschung und Entfernung der negativen Bewertung durch das Unternehmen. Auf Ihren Wunsch hin, besprechen wir gemeinsam die Möglichkeiten weiterer Ansprüche wie Schadensersatz, der Abgabe einer Unterlassungserklärung oder der gerichtlichen Durchsetzung.

    Kontaktformular

    Geben Sie eine Einschätzung in Ihren Worten ab, z.B. Verfasser ist kein Patient; Folgende Behauptungen sind unwahr: Der Verfasser schreibt, es habe faules Obst gegeben. Dies ist unwahr, denn der Bestand unseres Obstes wird frisch eingekauft und regelmäßig gewechselt. Der Verfasser schreibt, er sei unfreundlich bedient worden. In Wahrheit haben wir ihn freundlich und respektvoll beraten; Die Bewertung ist aus folgenden Gründen beleidigend: Der Verfasser schreibt, der ihn bedienende Mitarbeiter sei ein Vollpfosten etc.

    Entfernung negativer Bewertungen vom Rechtsanwalt

    ✔ GÜNSTIG  ✔ SCHNELL    RECHTSSICHER

    Über

    20.000

    geprüfte Fälle

    Offene Fragen? – Einfach anrufen:

    (Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / BUNDESWEIT –  Dt. Festnetz)

    Vorteile der Verteidigung gegen eine negative Google-Bewertung

    Ihre Vorteile

    • Google löschet unter anwaltlichen Druck negative Bewertungen

      Unter anwaltlichem Druck bearbeitet Google Aufforderungen zur Löschung und Entfernung ohne Zeitverzögerung.

      Gegen die Google-Richtlinien oder die rechtlichen Bestimmungen verstoßende Bewertungen werden so oft vorsorglich schnell entfernt.

    • Anwaltliche Bewertungsabwehr als Marketingstrategie

      Negative Google-Bewertungen haben bei der Entscheidungsfindung von Kunden, Patienten oder Gästen ein großes Gewicht. Positive Bewertungen werden überlagert und können dazu führen, dass sich ein Interessent gegen Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung entscheidet.

      Eine Vielzahl von Unternehmen, Freiberuflern und Selbstständigen haben das erkannt und setzen immer mehr auf eine tadellose Reputation im Internet als Teil ihrer Marketingstrategie.  Eine anwaltliche Bewertungsabwehr hilft Ihnen, wenn Sie selbst nicht weiterkommen oder den Bereich der Bewertungsabwehr in die Hände eines Spezialisten auslagern möchten.

    • Kostenfreie Überprüfung und Festpreis

      Zunächst prüfen wir die Google-Bewertung kostenfrei.

      Nur wenn die Entfernung und Löschung erfolgversprechend ist, gehen wir gegen Google vor – zu einem Festpreis. Ansonsten ist die Prüfung kostenfrei.

    Dauer der Löschung einer Google Bewertung

    Die Löschung einer Google Bewertung kann sich langwierig gestalten. Die anwaltliche Begleitung hat den Zweck, sie durch fundierte Argumentation zu verkürzen und Google damit “die Entscheidung zu erleichtern“. Google weist nach einer Anfrage eines Bewerteten selbst zunächst auf eine längere Bearbeitungsdauer hin – dies hängt mit dem hohen Anfragenvolumen zusammen. Bei einem anwaltlichen Anschreiben hängt die Dauer der Bearbeitung durch Google nach unserer Erfahrung vom Grund des Löschungsbegehrens ab:

    GrundBeschreibungDauer
    UnwahrheitDas notice-and-take-down Schreiben an Google argumentiert mit einer unwahren Tatsachenbehauptung des BewertersInterne Prüfung von durchschnittlich 2 Wochen, anschließende Weiterleitung an Bewerter, Löschung nach weiteren 2 Wochen bei Nichtäußerung
    Unzulässige MeinungsäußerungIm Google-Anschreiben wird eine allgemeine Persönlichkeitsverletzung in Form einer die zulässige Meinungsäußerung überschreitenden beleidigenden Äußerung geltend gemacht – Dauer hängt von der Intensität der Schmähkritik abInterne Prüfung von 1-2 Wochen, keine Weiterleitung und direkte Löschung
    Offensichtlich rechtswidriger Inhalt nach NetzDGBei einem offensichtlich rechtswidrigen Inhalt nach NetzDG (Netzwerkdurchsetzungsgesetz) muss eine Löschung oder Sperrung der Google-Bewertung innerhalb von 24 Stunden erfolgen (§ 3 Abs. 2 Nr. 2 NetzDG). Dies ist selten der Fall, führt aber zu einer beschleunigten Löschung. Beispiele sind offensichtliche und stumpfe Beleidigungen, Hassrede oder BedrohungenInterne Prüfung von 24 Stunden, keine Weiterleitung und direkte Löschung (gesonderter Hinweis im notice-and-take-down-letter)

    Entfernung negativer Bewertungen vom Rechtsanwalt

    ✔ GÜNSTIG  ✔ SCHNELL    RECHTSSICHER

    Über

    20.000

    geprüfte Fälle

    Offene Fragen? – Einfach anrufen:

    (Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / BUNDESWEIT –  Dt. Festnetz)

    Alternativen der Verteidigung gegen eine negative Google-Bewertung

    Ihre Alternativen

    • Konstruktiver und offener Umgang mit der Rezension

      Besteht keine Erfolgsaussicht des Vorgehens gegen eine Google Bewertung, empfiehlt sich ein konstruktiver und offener Umgang mit der negativen Rezension.

      Es wird empfohlen, schlechte Rezensionen ernst zu nehmen, selbst wenn sie sehr unvorteilhaft formuliert sind. Für Neuinteressenten spiegeln sie die Meinung von Bestandskunden wieder. Fragen Sie bei pauschalen Aussagen nach dem konkreten Hergang der Situation und klären Sie das Anliegen des Verfassers umfassend auf. Geben Sie dem Verfasser die Möglichkeit, sein Anliegen zu äußern und mit Ihnen in Kontakt zu treten. Äußern Sie sich danach sachlich zu seinen Punkten.

    • Keine Reaktion zeigen

      Das stehen lassen von Google-Kundenbewertungen empfiehlt sich nicht. Rechtswidrige negative Google Bewertungen lassen sich juristisch abwehren und löschen. Besteht keine Erfolgsaussicht, sollten negative Google Rezensionen aufgeklärt und kommentiert werden.

    Kosten Löschung Google Bewertung

    Durch die Löschung einer negativen Google Bewertung entstehen die folgenden Kosten:

    BeschreibungKosten (Nettobeträge)
    Kosten außergerichtliches AnschreibenErstellung eines individuellen anwaltlichen notice-and-takedown-lettersPauschal 179,- €
    Kosten bei mehreren BewertungenDauermandanten-RegelungAb der zweiten Bewertung 174,- €
    Ab der zehnten Bewertung 169,- €
    Kosten eines gerichtlichen Vorgehens gegen Google oder einer außergerichtlichen oder gerichtlichen Inanspruchnahme des VerfassersWeitergehende Maßnahme zur Durchsetzung der Löschung gegen Google in schwierigen Fällen. Gerichtliches oder außergerichtliches Verfahren.Gebühren nach RVG, Tätigkeit und Fälligkeit erst nach Absprache und Kostenklärung (Preistransparenz).

    Rabatt für Dauermandanten

    Viele Mandanten sind immer wieder von schlechten Bewertungen betroffen. Unseren Stammandanten bieten wir deshalb einen Rabatt an:

    • Ab der 2 Löschung einer Bewertung kostet jede Löschung 174,00 € netto.
    • Ab der 10 negativen Bewertung erhalten unsere Dauermandanten einen rabattierten Festpreis von 169,00 € pro Löschung – dieses Angebot ist zeitlich oder hinsichtlich der Anzahl der Bewertungen nicht beschränkt.

    Hohe Kostenersparnis durch Festpreis

    Ein außergerichtliches Vorgehen gegen Google durch einen anwaltlichen notice-and-take-down-letter zu einem pauschalen Festpreis bedeutet eine hohe Einsparung gegenüber einer sonst üblichen Bezahlung nach RVG (Rechtsanwaltsvergütungsgesetz). Diese würde

    • bei einem Streitwert bis 5.000 € (in den meisten Fällen einschlägig bei einer üblichen 1,3 Gebühr) Rechtsanwaltskosten von 492,54 € verursachen
    • bei einem Streitwert bis 10.000 € (seltener, schlechte Google-Bewertung eines Unternehmers durch einen anderen Unternehmer, bei einer üblichen 1,3 Gebühr) Rechtsanwaltskosten  von 887,03 € verursachen

    Im Falle einer bei Anwälten oft üblichen Stundenregelung können noch höhere Kosten entstehen.

    Die Tätigkeit wird erst nach Absprache und Kostenklärung mit Ihnen übernommen.

    Entfernung negativer Bewertungen vom Rechtsanwalt

    ✔ GÜNSTIG  ✔ SCHNELL    RECHTSSICHER

    Über

    20.000

    geprüfte Fälle

    Offene Fragen? – Einfach anrufen:

    (Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / BUNDESWEIT –  Dt. Festnetz)

    Unterlagen zum Download

    Unterlagen der Bewertungslöschung zum Download

    Festpreis und keine weiteren Kosten nach RVG

    Unser anwaltliches Honorar ist ein einmaliger Festbetrag, der weitere Kosten nach dem RVG ausschließt: durch unsere Spezialisierung auf einige Kerngebiete und den Verzicht auf alle anderen Fälle können wir unseren Mandanten ein transparentes und ein verhältnismäßig geringes Festhonorar anbieten.

    Kostenerstattung möglich

    Ist der Verfasser einer negativen Google Rezension bekannt, kann er auf die Erstattung der Ihnen entstandenen Kosten in Anspruch genommen werden. Sie haben einen Anspruch auf Löschung der Google Bewertung (Unterlassungsanspruch) auch einen Anspruch auf Schadensersatz. Er beinhaltet grundsätzlich die Anwaltskosten.

    Bei einem gerichtlichen Verfahren trägt regelmäßig der unterlege Kläger oder Beklagte die Kosten (Gerichts- und Anwaltskosten).

    Außergerichtliches Vorgehen

    So gehen wir für Sie gegen Google vor:

    1. Erstellung eines individuellen anwaltlichen notice-and-takedown-letter zur Löschung einer negativen Google-Bewertung;
    2. Anschreiben von Google;
    3. Überwachung der Löschung im Zeitraum von 2 Monaten ab Anschreiben;
    4. Ausarbeitung einer außergerichtlichen oder gerichtlichen Folgestrategie gegen Google oder
    5. gegen den Verfasser der negativen Google-Bewertung bei unterbleibender Löschung

    Vorgehen bei unterbleibender Löschung

    Rechtswidrige Google-Internetbewertungen werden oft auf das erste anwaltliche Anschreiben hin gelöscht. Google überprüft ein fundiertes anwaltliches Anschreiben mit der gebotenen Sorgfalt, um die Entstehung weiterer Anwaltskosten zu vermeiden. In schwierigen Fällen kann eine weitergehende Durchsetzung der Löschung notwendig werden. Sie kann mittels gerichtlicher Maßnahmen gegen Google oder einer Inanspruchnahme des Verfassers der negativen Bewertung erfolgen.

    In solchen Fällen richten sich die Gebühren nach der RVG. Die Tätigkeit wird erst nach Absprache und Kostenklärung mit Ihnen übernommen.

    Entfernung negativer Bewertungen vom Rechtsanwalt

    ✔ GÜNSTIG  ✔ SCHNELL    RECHTSSICHER

    Über

    20.000

    geprüfte Fälle

    Offene Fragen? – Einfach anrufen:

    (Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / BUNDESWEIT –  Dt. Festnetz)

    Unsere Prinzipien

    Prinzipien

    • Kostenfreie Ersteinschätzung

      Sie übersenden uns Ihre negative Bewertung – wir überprüfen sie unverbindlich und kostenfrei. Erst nach Ihrer Auftragserteilung werden wir für Sie tätig.

    • Schnell & einfach

      Wir kümmern uns um die Löschung Ihrer Bewertung – Sie konzentrieren sich alleine auf Ihr Geschäft. Eine lange Bearbeitungsdauer sehen wir nicht vor.

    • Rechtssicherheit

      Ihr Reputationsschutz direkt vom Anwalt. Wir erfüllen den anwaltlichen Vorbehalt der Rechtsberatung (§ 2 Abs. 1 RDG) und übernehmen die volle anwaltliche Gewähr.

    • Preistransparenz

      Wir begleiten Sie zu einem feststehenden Festpreis – ohne komplexe Gebühren oder indirekt umgelegte Kosten von Vermittlungsportalen.

    • Spezialisierung

      Durch unsere Spezialisierung auf bestimmte Kerngebiete und den Verzicht auf alle anderen Rechtsgebiete bieten wir Ihnen eine besonders hohes Fachniveau zu einem verhältnismäßig geringen Festpreis.

    • Langfristigkeit

      Die Begleitung der Entfernung Ihrer negativen Internetbewertung ist unsere Investition in eine langfristige Zusammenarbeit auf den Gebieten des Unternehmens– und Verbraucherrechts. Unseren Dauermandanten gewähren wir zudem einen langfristigen Rabatt.

    Nach der Löschung der Google-Bewertung

    Übersicht Nach Bewertungslöschung

    Das können Sie als Unternehmer typischerweise erwarten:

    Das erwartet Sie typischerweise als Unternehmer – im Detail:

    BeschreibungLösung
    Fima gründenZur privaten Enthaftung oder zum Zusammenschluss mit anderen Unternehmern wird eine UG oder beispielsweise eine GmbH, UG & Co. KG oder GmbH Co. KG gegründetWir gründen für Sie eine Gesellschaft
    Produktnamen schützenEine DE, EU oder IR Marke schützt Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung vor Nachahmern. Nachdem ein Markenschutz angemeldet worden ist, dürfen Konkurrenten ihren Namen nicht mehr nutzenWir führen für Sie eine DE, EU oder IR Markenanmeldung durch
    AGB erstellenAllgemeine Geschäftsbedingungen stellen sicher, dass die Abwicklung Ihrer Dienstleistung gleichmäßig und nach Ihren Regeln erfolgt. Sie kommen mit jedem Ihrer Kunden oder Auftraggeber zur Anwendung und verhindern, dass wichtige und für Sie vorteilhafte rechtliche Bestimmungen immer wieder neu verhandelt werden müssenWir erstellen individuelle AGB sowie Impressum und Datenschutzerklärung
    Unternehmen finanzierenSie benötigen zusätzliches Kapital und wollen Investoren an Ihrem Unternehmen beteiligen. Je nach Wunsch und Ihrer Verhandlungsposition können Sie den Investor mit vielen Mitbestimmungsrechten ausstatten oder lediglich am Unternehmenserfolg beteiligenWir erstellen eine stille Beteiligung oder ein partiarisches Darlehen
    Mitarbeiter einstellenSie wollen einen Mitarbeiter (beispielsweise Fest-, Teilzeit-, 450, €, Werkstudent, AZUBI, Praktikanten) einstellen oder einen Freelancer beauftragenWir erstellen einen Mitarbeiter- oder Freier-Mitarbeiter-Vertrag

    Entfernung negativer Bewertungen vom Rechtsanwalt

    ✔ GÜNSTIG  ✔ SCHNELL    RECHTSSICHER

    Über

    20.000

    geprüfte Fälle

    Offene Fragen? – Einfach anrufen:

    (Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / BUNDESWEIT –  Dt. Festnetz)

    Ihre Fragen und unsere Antworten zur Löschung einer Google Bewertung:

    Stellen Sie hier Ihre Frage

    • Google Bewertung

    Negative Bewertungen durch ehemaligen Mitarbeiter

    Wir haben uns nicht im Frieden von einem Mitarbeiter getrennt. “Zufällig” sind wir danach innerhalb einer Woche zehn Mal schlecht auf Google Maps bewertet worden. So ganz Zufall kann das doch nicht sein. Was kann ich dagegen machen?

    Falsche Aussage

    2 Einträge von Google löschen.

    Fake Bewertungen unserer Praxis bei Google

    Hallo! Ein problematischer Patient unserer orthopädischen Praxis kündigte nach einem erneuten emotionalen Besuch eine Diffamierung unserer Praxis an. So geschah es auch. Wir erhielten seine ein Stern Bewertung. Und ach, am selben Tag regnete es noch sieben weitere schlechte Bewertungen angeblicher Patienten mit Namen wie “schnuppi” usw. Muss ich mir sowas gefallen lassen? Finde sowas […]

    Google Bewertung löschen Dauer?

    Hallo, wie lange dauert es, bis Google eine Bewertung löscht? Haben sie einen Erfahrungswert? Ich habe bereits versucht, Google anzuschreiben, ein Aktenzeichen liegt vor. Ist das von Vorteil?

    Immer wieder falsche Google Bewertung von einer Person – was tun?

    Hallo, erstmal vielen Dank für die vielen guten Informationen auf Ihrer Seite! Unsere Firma wird immer wieder schlecht bewertet von einem ehemaligen Kunden. Er nutzt immer wieder unterschiedliche Namen, aber am Schreibstil erkennt man, dass es dieselbe Person ist. Ich verstehe, dass man Google nicht dazu zwingen kann, keine Kommentare von dieser Person zuzulassen. Kann […]

    Bewertung goggle Entfernen

    Guten Abend , ich habe auf meiner Google Betriebsseite heute und vor zwein Wochen jeweils eine schlechte Bewertung erhalten , kenne aber weder diesen Nico Schwarz , noch heute den Peter Lustig , möchte bitte um dringende Hilfe bitten diese Bewegungen von meiner Seite entferne zu lassen Birgit Lückgen Eggert

    Negativbewertung

    eine Ex Schülerin bewertet uns immer wieder negativ . Wie können wir vorgehen?

    Bewertungen sehr schlecht für den falschen Betrieb

    Wir betreiben einen Fahrdienst und einen Pflegedienst der eine betrieb ist eine GBR und der andere ein Einzelunternehmen . Beide Betriebe haben Inhaltlich überhaupt nichts mit einander zu tun. Leider steht bei google beim Pflegedienst ( der abhängig von guter Werbung ist ) schlechte Bewertungen über den Fahrdienst . Können diese Bewertungen gelöscht werden? Lindener […]

    Beleidigung meiner Person, Herabsetzung, geschäftschädigung durch unwahrheiten

    Sehr geehrte Damen und Herren, im Google sind zwei sehr herabsetzende Bewertungen durch, einmal durch einer nicht Patientin und ein mal durch jemand-anonym. Die Löschung von dem ersten Eintrag hat Google abgelehnt. Mit verherrenden Folgen. Denn andere fühlen sich ermutigt, dies zu wiederholen und mir beruflich zu schaden. Können Sie dafür sorgen, dass Beide Einträge […]

    1- Sterne Bewertung nach Kontopfändung

    Sehr geehrte Damen und Herren Kurzform: Kunde schloss sehr begeistert einen Jahresvertrag ab, zahlte jedoch Monate lang nicht. Kunde reagierte nicht auf viele Zahlungserinnerungen. Reaktion kam erst dann, als bereits ein gerichtliches Mahnverfahren eingeleitet wurde. Durch dieses Mahnverfahren wurde letztlich sein Konto gepfändet. Jetzt eineinhalb Jahre später die 1-Sterne-Bewertung. Fazit: Es wird hier also unterm […]

    Fake-Bewertungen auf Google von unzufriedenem Kunden

    Hallo, Wir haben einen unzufriedenen Kunden, der uns bei Google My Business schlecht bewertet hat. In den nächsten Tagen nach seiner Bewertung haben wir noch weitere 5 schlechte Bewertungen bekommen. Es ist offensichtlich, dass diese Bewertungen vom Kunden selbst abgegeben worden sind. Er hat sie wahrscheinlich durch mehrere Google-Profile abgegeben. Diese Fake-Profile sind alle anonym […]

    Kosten für gerichtliche Löschung von geschäftlicher Google-Bewertung

    Hallo, wissen Sie wie hoch die Kosten für eine Löschung einer geschäftlichen Google-Bewertung sind (Gerichtskosten und Anwaltskosten bei unterliegen in 1.Instanz). MfG Mintaugh

    Ein Kunde hat mit mehreren Google-Accounts 1 Stern ohne Text bewertet

    Sehr geehrte Damen und Herren, unser Unternehmen wurde von einem Kunden mehrfach mit einem Stern und ohne Kommentar bei Google negativ bewertet. Dass es jedes Mal derselbe Kunde ist lässt sich natürlich kaum ohne Kenntnis der IP-Adressen beweisen, aber wenn man sich das Bewertungsverhalten der verschiedenen Accounts anschaut, dann sieht man, dass die Accounts immer […]

    Schlechte Bewertung mit Text ohne Tatsache

    Sehr geehrte Damen und Herren, meine App wurde im GooglePlay Store mit 1 Stern und einem negativen Text bewertet. Es wurde hierbei nicht die App, sondern das im PlayStore einsehbare Werbevideo negativ bewertet. Laut meiner Kenntnis müsste doch die Bewertung für das Produkt, also die App, sowie die damit verbundenen Dienstleistung gelten, nicht jedoch für […]

    Schlechte Google Bewertung ohne Kommentar

    Sehr geehrte Damen und Herren, meine Praxis wurde bei Google mehrfach ohne Kommentar schlecht bewertet. Kann man dagegen was unternehmen? Welche Erfolgsaussicht sehen Sie?

    Geschäftsschädigende Darstellung meiner Praxis

    Löschung einer Google Bewertung

    Sehr geehrte Damen und Herren, gibt es eine Möglichkeit die schlechten Google Bewertungen löschen zu lassen? goo.gl/j7oKZV Ich bitte um Rückmeldun. Vielen Dank und freundliche Grüße B. Breuer

    verbotene Bewertung

    Guten Tag, Ich habe für meine Firma eine Bewertung bekommen (1 Stern ohne Text) von einer Person mit der ich noch nie einen geschäftlichen Kontakt hatte. Wieviel verlangen Sie dafür, diese Bewertung bei Google entfernen zu lassen ? Frdl. Grüße Herbert Weisensel

    Google Bewertungen

    Was kostet mit 2 negative Gold Bewertung zu entfernen? Wir sind Arztpraxis für medizinische Beschneidung aus Bochum Altenbochumerstr 31

    Löschung negativer Bewertungen

    Negative Bewertungen löschen lassen. Es handelt sich um insgesamt 8 Bewertungen auf www.hundepension4pfoten.gmxhome.de Die Gründe zur Löschung sind wie folgt: Alle negativen 1 Sterne Einträge in den vergangenen 12 – 18 Monaten sind einfach unwahr. Dies ergibt sich daraus, dass der Betrieb seit November 2015 vorübergehend wegen Modernisierung geschlossen ist. Und auch gewerblich abgemeldet ist. […]

    Google-Bewertungen löschen

    Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe eine große Hautarztpraxis mit 2 Kassensitzen. Täglich gehen viele Patienten ein und aus. Da inzwischen jeder inflationär und gedankenlos schon mit dem Handy im Wartezimmer Bewertungen abgeben kann, möchte ich jetzt mal etwas aufräumen mit Ihrer Hilfe. Ich möchte 13 Bewertungen löschen lassen. Das hört sich viel an, […]

    Google Bewertung entfernen

    Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe von einer enttäuschten Kundin eine schlechte Google Bewertung bekommen. Besteht die Möglichkeit diese entfernen zulassen. Alexander Meier, Dr. Klein Baufinanzierungen Büro Neubrandenburg

    Google Eintrag löschen lassen.

    Sehr geehrter Kraus Ghendler , wie zuletzt telefonisch mit Ihnen besprochen ,bitte ich Sie den negativen Google Eintarg auf meiner Beurteiungsseite entfernen und gegebenenfalls rechtliche Schritte gegen den Verfasser einzuleiten. Hochachtungsvoll Birgit Schulte

    Negative Bewertung bei Google

    Sehr geehrte Damen und Herren, ich wollte mich erkundigen, ob ich gegen eine negative Bewertung von einem mir unbekannten Kunden etwas unternehmen kann. Ich bin ein Einmannbetrieb, gebe mir viel Mühe zwischen den ganzen Ketten zu überleben und ich bin nicht bereit, so etwas einfach zu akzeptieren. Erst recht nicht wo ich gar nicht weiss […]

    3 Google Bewertungen

    Wir haben hier negative Bewertungen bekommen, in denen Kunden Unwahrheiten schreiben, sowie eine Mitarbeiterin die gekündigt wurde danach ihre 5 Sterne Bewertung in 1 Stern geändert hat. Bewertungen von “SAAR Küchen Ensdorf”

    Google Bewertung von Sanders Hoffmann ist eine Frustbewertung

    Sehr geehrte Damen und Herren, folgende Googlee Rezension wurde in meinem My Business Eintrag von einer Sanders Hoffmann geschrieben. Unter Sanders Hoffmann versteckt sich eine ehemalige Mitarbeiterin von dem Portal. Sie musste gekündigt werden, weil sie selber Bewertungen unter einem falschen Kundenaccount hat schreiben lassen, von Gesprächen, die nicht stattgefunden haben und da sie sich […]

    Löschen der Googe-Rezession

    Sehr geehrte Damen und Herren, wir bitten Prüfung der Google Bewertung ob diese gelöscht werden kann, da dies Rezession des Herrn unwahr ist und er Herr kein Kunde meines Geschäfts ist. Mit Abstand das schlechteste Sanitätshaus der Gegend! Chefin beschimpft Kunden! Schlechte Kundenbetreuung! !Achtung! Finger weg! Bitte geben Sie mir bescheid ob eine Erfolgsaussicht besteht. […]

    Google-Bewertung

    Sehr geehrte Damen und Herren, Ich habe auf der Google Plattform eine negative Bewertung erhalten dir doch überhaupt nicht der Wahrheit entspricht. Diese Person war auch nicht meine Patientin. Hiermit möchte ich Sie bitten mir zu helfen die Bewertung aus der Plattform zu entfernen. Gehe weiteren Fragen stehe ich jederzeit unter folgender Telefonnummer zur Verfügung: […]

    Google Bewertung löschen

    Sehr geehrte Damen und Herren, gesetzten Fall Sie erachten die Löschung als durchsetzbar gegenüber Google, wie viel würden Sie für ein Standardfall berechnen? Besten Dank im voraus. Mit freundlichen Grüßen Daniel Häuser

    Generelle Löschung aus Google Maps

    Werte Herren, ein Freund von mir betreibt ein seriöses Coaching- und Hellsehgewerbe. In seinen Büroräumlichkeiten wurde 2 mal eingebrochen. Er möchte bei google maps nicht gefunden werden mit seinen Büroräumlichkeiten. Hat er einen Anspruch auf Löschung des Gesamteintrags? Grüße Christian Niebling

    Negative Bewertung

    Meine Praxis Dr. Kornelius Kühne in Offenburg bekam eine schlechte Bewertung von einer Person, die niemals Patient bei ins war. In der Bewertung werden wir minderer Qualität und der Abzocke bezichtigt. Rechtsschutz ist vorhanden. Bitte teilen Sie mir die Modalitäten und die weitere Vorgehensweise mit. Vielen Dank im Voraus, ihr K Kühne

    negative Google Bewertung

    Sehr geehrte Damen und Herren, bei Google wurde über unser Unternehmen eine negative Bewertung verfasst, die absolut nicht der Wahrheit entspricht, was wir auch durch entsprechende Nachweise belegen können. Bitte prüfen Sie die Angelegenheit und teilen uns die Erfolgsaussichten mit. Link s.u. Vielen Dank im voraus i.A. A.Marinus https://www.google.com/maps/contrib/111110999261460645947/reviews/@50.1011586,7.385992,11z/data=!3m1!4b1!4m3!8m2!3m1!1e1?hl=de-DE

    Entfernung schlechter Bewertung und anfallende Kosten

    Bitte teilen Sie mir mit, wie hoch die Erfolgsaussichten sind um die negativen Bewertungen löschen zu lassen: 1.Bewertung: Joerg Klueckmann 2 Rezensionen vor 3 Monaten Es war sehr offensichtlich, wie wenig der Verkäufer Lust hatte, mich zu beraten. Wahrscheinlich muss man bei Bolz dann doch sein Jacket tragen, um als Kunde ernst genommen zu werden. […]

    Negative Google Rezenision, obwohl niemals Patient in unserer Praxis

    Habe eine negative Google Rezension von “Johann Wagner” erhalten, dieser war nie Patient in unserer Arztpraxis. Wie kann ich dagegen vorgehen? Mit freundlichen Grüßen Dr. Robert Jetschny

    2 Googlebewertungen

    Hallo, wir haben 2 unsinnige und unwahre Bewertungen von 2 Fake-Profilen erhalten. Die Löschung sollte über Sie einfach gehen. https://goo.gl/dRzT79 Welchen Festpreis bieten Sie für 2 Löschungen im „Set“ an? VG Manuel Reimer

    Google Bewertung löschen lassen

    Sehr geehrte Damen und Herren Wir erhiehlten eine anonyme schlechte Bewertung, in der auch noch steht, dass unsere Vertragsbedingungen nicht eingehalten worden sind. Wir sind ein renomiertes Autohaus und halten uns an alle Vorgaben. Können Sie uns helfen? Matthias Reusser

    Google Bewertung

    Sehr geehrte Damen und Herren, ein Kunde hat heute einen 1,5 Jahre zurück liegenden Kauf bei uns mit 1-Stern bewertet: “Nicht gerade Kundeorientiert. Als Unternehmer sollte man seinen Kunden nicht unbedingt Betrug vorwerfen wenn diese mal etwas zurücksenden…. Ich fand den Kontakt sehr unhöflich! Nie wieder!” Mir geht es darum, dass er behauptet, ich würde […]

    Stalking

    Guten Tag, meine kleine Agentur wird durch jeden Tag dazu kommende Bewertungen mit diffamen Aussagen von ein und derselben Person mit 1 Stern bewertet. 1 Mann mit schon 8 Profilen bewertet täglich mit übler Nachrufe meine Firma bzw. mich. Was raten Sie in einem solchen Fall?

    Kosten für Anschreiben an Google zur Bewertungslöschung

    Sehr geehrte Damen und Herren, ich berate eine Zahnarztpraxis in Bezug auf Internet- und Social Media-Aktivitäten. Es gilt, eine ungerechtfertigte Google-Bewertung löschen zu lassen. Mit welchen Kosten ist hier für das erste Anschreiben – nach vorheriger kostenloser Prüfung – durch Sie zu rechnen? Besten Dank im Voraus Christian Rosanski

    Negative Bewertung

    Würde gerne wissen ob sich eine Google 1 Sterne Bewertung meines Restaurant löschen lässt , es wurde ohne Bild einfach kommentiert „Gulasch total zerfranzt und sieht aus wie Chappy“ Unser Gulasch kommt bei den Gästen sehr gut an , wir würden diese Bewertung sehr gerne löschen Melden Sie sich bei mir Liebe Grüße

    Schlechte Bewertung, ohne Richtigkeit

    Eine Junge Mann war zweites Mal bei mir Haare schneiden, erste mal der Vater hat erzählt sein Sohn bis jetzt wurde überall nur verschnitten laut seine Frau, keine Friseure können Haare schneiden,nach meinen Besuch top zufrieden und so ist zum zweiten Termin gekommen ca nach 2 Monaten, nach dem Schnitt habe ich für den Vater […]

    Googel Bewertung

    Sehr geehrte Damen und Herren, ich würde gern zwei Bewertungen bei Google löschen lassen, da Patienten dieser Namen nicht bei mir in Behandlung waren. Was würde das Kosten und wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass Ihnen dies gelingt?    

    Schädliche unwahre negative Rezensionen bei Google

    Wie kann man schnellstmöglichst schädliche und unwahre Rezensionen aus Google entfernen lassen? EILT Vielen Dank für hilfreiche Antwort.

    © Copyright - KRAUS GHENDLER RUVINSKIJ Anwaltskanzlei
    Call Now Button