fbpx
  • Privatinsolvenz anmelden - bundesweit vom fachanwalt

    Wir kümmern uns um die Durchführung Ihrer Entschuldung – So kommen Sie sicher ans Ziel.

    Kostenfreie Erstberatung ✓ Ermitteln aller Gläubiger ✓ Außergerichtlicher Schuldenbereinigungsversuch ✓
    Stellen des Insolvenzantrags ✓ Begleitung in der Wohlverhaltensperiode ✓ Abschlussberatung ✓

    Privatinsolvenz einleiten - So gehen wir für Sie vor
Telefonische Erstberatung

KOSTENLOS

0221 – 6777 00 55

Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / BUNDESWEIT

Kostenlosen Rückruf anfordern

    Schritt für Schritt zur Schuldenfreiheit mit Privatinsolvenz

    Für Privatpersonen führen wir die gesamte Vorbereitung eines Insolvenzverfahrens durch. Von der Kontaktaufnahme mit allen Gläubigern bis hin zur vollständigen Erstellung Ihres Insolvenzantrages samt aller erforderlichen Nebenanträge stehen wir Ihnen als Fachanwälte für Insolvenzrecht kompetent zur Seite.

    Wir schaffen zudem eine rechtliche Voraussetzung der Privatinsolvenz, indem wir für Sie einen außergerichtlichen Schuldenbereinigungsversuch komplett durchführen und als „geeignete Stelle“ die Bescheinigung nach § 305 InsO ausstellen.

    Unsere gesamte Begleitung erfolgt zu einem einmaligen Pauschalpreis, unabhängig von der Höhe Ihrer Schulden.

    Bei der Einleitung einer Privatinsolvenz gehen wir für Sie wie folgt vor:

    Andre Kraus ist Fachanwalt für Insolvenzrecht und Gründer der KRAUS GHENDLER RUVINSKIJ Anwaltskanzlei. Seit 2012 ist er auf die Entschuldung und Beratung von Personen mit finanziellen Schwierigkeiten spezialisiert.

    Schuldenanalyse vom Fachanwalt

    ✔ KOSTENLOS   ✔ SCHNELL    UNVERBINDLICH

    Über

    20.000

    geprüfte Fälle

    Offene Fragen? – Einfach anrufen:

    (Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / BUNDESWEIT –  Dt. Festnetz)

    1. Kostenlose Erstberatung

    Wenden Sie sich mit Ihrer Schuldensituation an uns. Schildern Sie uns Ihre finanzielle Ausgangslage, dies ist eine wichtige psychologische Entlastung. Die kostenlose Erstberatung findet telefonisch, per Videoberatung oder im Rahmen eines persönlichen Termins in unseren Räumlichkeiten statt.

    Wir führen für Sie eine Schuldenanalyse durch und raten Ihnen dann zur besten Vorgehensweise. Denn abhängig von der Höhe Ihrer Schulden, Ihrer Einkommenssituation und Ihren Gläubigern ist die Privatinsolvenz nicht immer optimal. In manchen Fällen ist ein Schuldenvergleich schneller, oder es kommt nur die Regelinsolvenz in Frage.

    Im Anschluss an die kostenlose Erstberatung können Sie uns sofort mit Ihrer Entschuldung beauftragen.

    2. Ermittlung aller Gläubiger

    Sobald Sie sich entschieden haben, unsere Unterstützung bei der Privatinsolvenz in Anspruch zu nehmen, beginnen wir mit der gründlichen Vorbereitung. Als erstes werden wir Abfragen bei den größten Wirtschaftsauskunfteien durchführen. Durch diesen Schritt ist sichergestellt, dass keine Gläubiger existieren, von denen Sie eventuell nichts wissen bzw. die in Vergessenheit geraten sind. Die Auskünfte gemäß § 34 BDSG holen wir von

    • Infoscore Consumer Data
    • Schufa
    • und Boniversum

    ein. Zudem wird eine Abfrage beim Schuldnerverzeichnis an Ihrem Wohnort durchgeführt.

    3. Kontaktaufnahme mit den Gläubigern

    Um Vollstreckungen zuvor zu kommen, werden Ihre gesamten Gläubiger von uns kontaktiert und über die bevorstehende Privatinsolvenz informiert. Die Gläubiger erfahren von Ihrer aktuellen Lage, was meist dazu führt, dass sie von weiteren Kontaktaufnahmen, gerichtlichen Verfahren oder Zwangsvollstreckungen absehen. Weil vielen Gläubigern bekannt ist, dass wir als auf Insolvenzfälle spezialisierte Anwaltskanzlei bereits viele Verfahren eingeleitet haben, unterlassen sie weitere Maßnahmen. Denn sie wissen, dass Zwangsvollstreckungen ohne Erfolgsaussicht verlaufen werden: Kurz vor der Insolvenz sind Zwangsvollstreckungen unwirksam und müssen kostenpflichtig zurückerstattet werden.

    Wir informieren die Gläubiger, dass eine Anwaltskanzlei Ihre Entschuldung übernommen hat. Somit wissen die Gläubiger, dass Sie nicht “auf Zeit Spielen”, sondern dass Sie es mit der Entschuldung ernst meinen.

    4. Feststellung des aktuellen Schuldenstandes

    Voraussetzung für die sichere Erlangung der Restschuldbefreiung ist ein korrektes und vollständiges Gläubigerverzeichnis mit aktueller Schuldenhöhe. Da die Unterlagen nicht immer aktuell sind, führen wir Schuldenstandsabfragen bei allen Gläubigern durch. Die Gläubiger teilen uns aufgrund unserer Anfragen alle aktuellen Forderungsstände sowie auch Abtretungen, eventuelle Verzichtsbereitschaften, Vertreterwechsel oder Gläubigerwechsel mit. Dadurch kommen Sie dem häufig auftretenden Problem zuvor, dass Gläubiger auf Anfragen der Schuldner nicht reagieren.

    5. Außergerichtlicher Schuldenbereinigungsversuch und Ausstellung der Bescheinigung nach § 305 InsO

    Voraussetzung für die Privatinsolvenz ist ein vorheriger außergerichtlicher Schuldenbereinigungsversuch. Wir erstellen regelmäßig einen sogenannten Null-Plan, in dem den Gläubigern dargelegt wird, dass Sie Ihre Forderungen momentan nicht erfüllen können. Wir richten diesen an Ihre Gläubiger und werten diesen anschließend aus. Dadurch ist die Voraussetzung eines außergerichtlichen Schuldenbereinigungsversuchs erfüllt. Dies werden wir Ihnen gemäß § 305 InsO als geeignete Stelle bescheinigen.

    6. Erstellung Ihres Antrages auf Privatinsolvenz

    Auf Grundlage aller von uns zugegangener Daten erstellen wir nun Ihren Antrag auf Privatinsolvenz. Dazu kümmern wir uns um die sogenannten Nebenanträge:

    • den Antrag auf Restschuldbefreiung
    • sowie den Antrag auf Stundung der Verfahrenskosten

    7. Abschlussberatung und weitere Begleitung

    Nach Erstellung des Privatinsolvenzantrags ergeben sich erfahrungsgemäß weitere Fragen. Daher führen wir eine Abschlussberatung durch, bei der wir Ihnen das weitere Vorgehen erläutern und Fragen beantworten.

    Natürlich übernehmen wir die Bearbeitung eventueller gerichtlicher Beanstandungen. Sollten Sie also Post vom Insolvenzgericht erhalten, kontaktieren Sie uns sofort. Wir begleiten Sie dabei so lange, bis das Insolvenzverfahren eröffnet ist – Unabhängig davon, welche Fragen im Eröffnungsverfahren auftreten sollten.

    Schuldenanalyse vom Fachanwalt

    ✔ KOSTENLOS   ✔ SCHNELL    UNVERBINDLICH

    Über

    20.000

    geprüfte Fälle

    Offene Fragen? – Einfach anrufen:

    (Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / BUNDESWEIT –  Dt. Festnetz)

    Sie haben eine allgemeine Frage zum Thema “Das Privatinsolvenzverfahren: So gehen wir für Sie vor”? Wir beantworten sie hier kostenlos!

    0 Antworten

    Hinterlassen Sie einen Kommentar

    Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
    Wir freuen uns über Ihren Beitrag!

    Schreiben Sie einen Kommentar

    Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Sie wollen endgültig schuldenfrei werden?

    Sicher schuldenfrei in 3, 5 oder 6 Jahren – BUNDESWEIT vom Fachanwalt

    KOSTENFREIE ERSTBERATUNGJetzt kostenfreie anwaltliche Erstberatung vereinbaren:0221 – 6777 00 55(Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / Bundesweit)Oder nutzen Sie unser Kontaktformular.
    Gerne können Sie die Unterlagen auch hier herunterladen und uns direkt beauftragen.Dokumenten-Download
    © Copyright - KRAUS GHENDLER RUVINSKIJ Anwaltskanzlei
    Call Now Button