fbpx
  • Bundesweite Beratung von Selbstständigen und Unternehmen

    Kostenfreie Erstberatung und anwaltliche Begleitung von Unternehmern, Selbstständigen und Freiberuflern

    Selbstständigkeit fortführen ✓ Restschuldbefreiung in 3, 5 oder 6 Jahren ✓ Pfändungsschutz ✓ Fachanwalt für Insolvenzrecht ✓

    Regelinsolvenz einleiten - So gehen wir für Sie vor

Unser Vorgehen für Ihre Regelinsolvenz

Für Unternehmer und Freiberufler führen wir die vollständige Vorbereitung eines Regelinsolvenzverfahrens durch. Von der Kontaktaufnahme mit den Gläubigern bis hin zur Erstellung des Regelinsolvenzantrages samt aller erforderlichen Nebenanträge stehen wir mit der Kompetenz zweier Fachanwälte für Insolvenzrecht an Ihrer Seite. Dies erfolgt ausschließlich zu einem einmaligen Pauschalpreis, unabhängig von der Höhe Ihrer Schulden.

Insolvenzantrag selber stellen?

Vor allem bei der Regelinsolvenz empfehlen wir Ihnen, den Insolvenzantrag unter keinen Umständen in Eigenregie zu stellen. Durch unsere anwaltlichen Zusatzleistungen vermeiden Sie unnötige Fehler, welche insbesondere im Regelinsolvenzverfahren regelmäßig die Versagung der Restschuldbefreiung (§ 290 InsO) zur Folge haben. Gläubiger nutzen die kleinsten formalen Fehler Ihres Antrags aus. Zudem unterstützen wir sie bei der Ermittlung von Gläubigern, die Sie vergessen haben.

Schuldenanalyse vom Fachanwalt

✔ KOSTENLOS   ✔ SCHNELL    UNVERBINDLICH

Über

20.000

geprüfte Fälle

Offene Fragen? – Einfach anrufen:

(Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / BUNDESWEIT –  Dt. Festnetz)

1. Kostenfreie Erstberatung

Wir beraten Sie umfassend bei einer kostenfreien telefonischen Erstberatung oder im Rahmen eines Termins in unseren Räumlichkeiten.

2. Anschreiben aller Gläubiger zur Vermeidung von Vollstreckungen

Um weitere Vollstreckungen zu verhindern oder diesen zuvor zu kommen, werden Ihre gesamten Gläubiger werden von uns kontaktiert und über den aktuellen Sachstand informiert. Auf diese Weise erfahren die Gläubiger von Ihrer aktuellen Lage, was meist dazu führt, dass sie daraufhin von weiteren Kontaktaufnahmen, gerichtlichen Verfahren oder Zwangsvollstreckungen absehen. Weil vielen Gläubigern bekannt ist, dass wir als auf Insolvenzfälle spezialisierte Anwaltskanzlei bereits viele Verfahren eingeleitet haben, unterlassen sie weitere Maßnahmen. Denn sie wissen, dass Zwangsvollstreckungen ohne Erfolgsaussicht verlaufen werden.

3. Feststellung Ihrer Schulden durch Abfragen aller Gläubiger

Um eine Versagung der Restschuldbefreiung zu vermeiden, führen wir Schuldenstandsabfragen bei allen Gläubigern durch. Die Gläubiger teilen uns aufgrund unserer Anfragen alle aktuellen Forderungsstände sowie auch Abtretungen, eventuelle Verzichtsbereitschaften, Vertreterwechsel oder Gläubigerwechsel mit.

Dadurch kommen Sie so dem häufig auftretenden Problem zuvor, dass Gläubiger auf Anfragen der Schuldner selbst nicht reagieren.

4. Ermittlung unbekannter Gläubiger durch Abfragen bei den Wirtschaftsauskunfteien Schufa und ICD

Gleichzeitig führen wir Abfragen bei den Wirtschaftsauskunfteien Schufa und ICD nach § 34 BDSG durch. So können ggf. auch Gläubiger ermittelt werden, die Ihnen nicht bekannt waren. Zudem wird von uns auch eine Abfrage beim Schuldnerverzeichnis an Ihrem Wohnort durchgeführt.

5. Erstellung Ihres Antrages auf Regelinsolvenz

Auf Grundlage aller von uns zugegangener Daten erstellen wir Ihren Regelinsolvenzantrag.

6. Abschlussberatung und weitere Begleitung im Insolvenzverfahren

Nach Erstellung des Regelinsolvenzantrags führen wir eine Abschlussberatung durch, bei der wir Ihnen das weitere Vorgehen erläutern und Ihre übrigen Fragen beantworten. Wenn Sie es wünschen, begleiten wir Sie anschließend bei entsprechendem Mandat als Verfahrensbevollmächtigte im Insolvenzverfahren.

Sie haben eine allgemeine Frage zum Thema “Regelinsolvenz: Unsere Vorgehensweise”? Wir beantworten sie hier kostenlos!

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über Ihren Beitrag!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Selbstständigkeit fortführen und sicher schuldenfrei werden – BUNDESWEIT vom Fachanwalt

KOSTENFREIE ERSTBERATUNGJetzt kostenfreie anwaltliche Erstberatung vereinbaren:0221 – 6777 00 55(Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / Bundesweit)Oder nutzen Sie unser Kontaktformular.
Gerne können Sie die Unterlagen auch hier herunterladen und uns direkt beauftragen.Dokumenten-Download
© Copyright - KRAUS GHENDLER RUVINSKIJ Anwaltskanzlei
Call Now Button