fbpx

So einfach erhalten Sie Ihre P-Konto-Bescheinigung

Der Pfändungsfreibetrag wird nicht automatisch an Ihre Unterhaltspflichten angepasst. Um den Pfändungsfreibetrag auf Ihrem P-Konto zu erhöhen, verlangt die Bank zunächst eine Bescheinigung einer dazu berechtigten und geeigneten Stelle. Gerne stellen wir die Bescheinigung für Sie aus. Sie können uns einfach hier beauftragen und Sie erhalten die Bescheinigung bequem schnellstmöglich per Post.

Schuldenanalyse vom Fachanwalt

✔ KOSTENLOS   ✔ SCHNELL    UNVERBINDLICH

Über

20.000

geprüfte Fälle

Offene Fragen? – Einfach anrufen:

(Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / BUNDESWEIT –  Dt. Festnetz)

Was ist eine P-Konto-Bescheinigung?

Mit der P-Konto Bescheinigung nach § 850k ZPO heben Sie die Pfändungsfreigrenze auf die Ihnen zustehende Summe an. Das Dokument wird Ihnen von uns ausgestellt. Dann können Sie gegenüber der Bank, bei der Ihr P-Konto geführt ist, nach, dass Ihre aktuelle Pfändungsfreigrenze erhöht ist.

Sobald Sie ein P-Konto eingerichtet haben, sollten Sie umgehend eine P-Konto Bescheinigung beantragen, da Sie sonst keine Verteidigungsmöglichkeit gegen eine Pfändung über dem Grundfreibeitrag von derzeit 1.178,59 Euro haben.

Die Höhe des Ihnen eigentlich zustehenden Freibetrags können Sie in der aktuellen Pfändungstabelle nachsehen.

Als eine Fachanwaltskanzlei für Insolvenzrecht erstellen wir Ihnen gerne eine Bescheinigung für Ihr P-Konto. Sie können die P-Konto-Bescheinigung auf unserer Webseite beantragen, dann wird Ihnen die Bescheinigung innerhalb kürzester Zeit zugesendet.

Sie haben eine Frage zur P-Konto-Bescheinigung gemäß § 850k InsO? Wir beantworten sie hier kostenlos!

47 Kommentare
  1. Avatar
    says:

    Ich warte seit über 8 Tagen und immer noch nichts erhalten. Habe auch mehrere Male angerufen und immer wurde gesagt wir leiten es weiter bis heute nichts bekommen naja ist ja nicht so das ich das dringend benötige

    • Andre Kraus
      says:

      Sehr geehrter Herr J.,

      wir haben festgestellt, dass bei der Antragstellung durch Verwendung einer GMX-Mail-Adresse teilweise unsere E-Mails blockiert werden. Diesen beim Mailanbieter herrührenden Fehler können wir leider nicht beeinflussen. Darauf wird während des Bestellvorgangs auch hingewiesen. Wir möchten Sie bitten, die Bescheinigung mithilfe einer anderen E-Mail-Adresse anzufordern. Wir bitten die Unannehmlichkeiten zu entschuldigen.

      Mit freundlichen Grüßen

      A. Kraus
      Rechtsanwalt, Fachanwalt für Insolvenzrecht

  2. Avatar
    says:

    Hallo,
    mein Mann und ich, wir haben jeweils letzte Woche Mittwoch die Bescheinigung angefordert (zuzüglich Zusendung per Post). Wann können wir etwa damit rechnen?
    Dankeschön

    • Andre Kraus
      says:

      Sehr geehrte Frau G.,

      nach Eingang der Portokosten verschicken wir die P-Konto-Bescheinigung unverzüglich. Das heißt, nach vier Tagen dürfte die Bescheinigung in der Regel bei Ihnen sein.

      Mit freundlichen Grüßen

      A. Kraus
      Rechtsanwalt, Fachanwalt für Insolvenzrecht

  3. Avatar
    says:

    Guten Tag. Ich habe heute vormittag eine P_ Konto Bescheinigung angefordert. Ist aber leider bis jetzt nicht bei mir eingegangen. Habe eine zweite angefordert, da ich vergessen habe meine Tochter mut eintragen zulassen. Wann kann ich denn nun mit der Bescheinigung rechnen. Da die Bank mir seid Freitag kein Geld mehr auszahlen tut. Da mein Konto seit dem 15 gefändet ist. Mag Frau Riebe.

    • Andre Kraus
      says:

      Sehr geehrte Fragestellerin,

      in der Regel haben Sie die P-Konto-Bescheinigung spätestens am nächsten Werktag in Ihrem E-Mail-Fach. In dringenden Fällen können Sie uns auch unter 0221 67770055 werktäglich bis 22 Uhr erreichen.

      Mit freundlichen Grüßen

      A. Kraus
      Rechtsanwalt, Fachanwalt für Insolvenzrecht

  4. Avatar
    says:

    habe innerhalb der letzten tage dreimal ein formular ausgefüllt…. bis heute keine rückmeldung bekommen

    • Andre Kraus
      says:

      Sehr geehrte Anfragerin,

      bei einigen E-Mail-Diensten kann es vereinzelt zu Problemen bei der Zustellung kommen. Das Problem wird in Kürze gänzlich behoben sein. Bitte wählen Sie bis dahin bei der Antragstellung den Postweg aus. In dringenden Fällen können Sie uns auch telefonisch erreichen. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

      Mit freundlichen Grüßen

      A. Kraus
      Rechtsanwalt, Fachanwalt für Insolvenzrecht

  5. Avatar
    says:

    Ich habe bis jetzt noch keine E Mail bekommen,für meine P Konto erhöhung.Habe es über drei verschiedene E Mails versucht.Über Web.de über gmail.com und über yahoo.com.Über wechen E Mail anbieter können sie mir die bescheinigung senden? Oder geht das nur noch über den Postweg?
    Mfg.Renaldo A.

    • Andre Kraus
      says:

      Sehr geehrter Herr A.,

      bei einigen E-Mail-Diensten kann es vereinzelt zu Problemen bei der Zustellung kommen. Das Problem wird in Kürze gänzlich behoben sein. Bitte wählen Sie bis dahin bei der Antragstellung den Postweg aus. In dringenden Fällen können Sie uns auch telefonisch erreichen. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

      Mit freundlichen Grüßen

      A. Kraus
      Rechtsanwalt, Fachanwalt für Insolvenzrecht

  6. Avatar
    says:

    Und ich hätte da noch eine Frage mein Freund und ich wohnen in eine bedarfsgeminschaft und die Sozialleistungen kommen auf mein konto kann ich da das p konto erhöhen mit ihre Bescheinigung?

    • Andre Kraus
      says:

      Sehr geehrter Fragesteller,

      auch wenn Sie in einer Bedarfsgemeinschaft im Sinne des Sozialrechts leben, erhalten Sie in aller Regel keinen erhöhten Pfändungsfreibetrag. In ganz besonderen Fällen kann etwas anderes gelten, etwas wenn Sie nachweisen können, dass Ihnen keine Mittel zum Erhalt des Existenzminimums mehr blieben.

      Mit freundlichen Grüßen

      A. Kraus
      Rechtsanwalt, Fachanwalt für Insolvenzrecht

  7. Avatar
    says:

    Ich habe eine Bescheinigung für p konto bei ihnen beantragt leider habe ich diese noch nicht erhalten.

    • Andre Kraus
      says:

      Guten Tag,

      zunächst vielen Dank, dass Sie unsere Dienstleistung in Anspruch nehmen. Grundsätzlich erhalten Sie die P-Konto-Bescheinigung am nächsten Werktag. Es kann bisweilen aufgrund der erhöhten Nachfrage nach unserem kostenlosen Dienst zu Verzögerungen kommen. Wir bitten dies zu entschuldigen. In dringenden Fällen können Sie uns anrufen (0221 67770055).

      Mit freundlichen Grüßen

      A. Kraus
      Rechtsanwalt, Fachanwalt für Insolvenzrecht

  8. Avatar
    says:

    Hallo und guten Tag,

    ich habe bereits vorgestern eine Bescheinigung beantragt, die ich bisher leider nicht erhalten habe.
    Daraufhin habe ich gestern erneut eine Bescheinigung angefordert, mit einer alternativen Adresse. Bisher habe ich auch diese nicht erhalten.
    Trotzdem habe ich noch eine andere Frage. Meine Freundin wohnt in meinem Haushalt und kümmert sich um unser gemeinsames Kind. Sie bezieht werder Hartz4, noch sonst etwas, sondern wird ausschließlich von mir unterhalten.
    Wir müssen doch sicher nicht verheiratet sein um den erhöhten Pfändungsfreibetrag zu erhalten. Es handelt es sich doch sicher um eine Eheähnliche Gemeinschaft?

    Danke für Ihre Mühe
    Steven G.

    • Andre Kraus
      says:

      Sehr geehrter Herr G.,

      bezüglich der P-Konto-Bescheinigung kann ich Ihnen sagen, dass Sie diese in der Regel am nächsten Werktag erhalten. Falls es zu Verzögerungen gekommen sein sollte, bitten wir dies zu entschuldigen. In dringenden Fällen können Sie uns gerne anrufen. Wir sind werktäglich bis 22 Uhr für Sie erreichbar. Nun zu Ihrer zweiten Frage, ob Ihnen ein erhöhter Pfändungsfreibetrag zusteht: Das Gesetz lässt eine Erhöhung des Pfändungsfreibetrags bei Unterhaltsgewährung nur dann zu, wenn es sich um eine gesetzliche Unterhaltsverpflichtung handelt. Eine solche besteht etwa zwischen Eheleuten, ehemaligen Eheleuten oder eingetragenen Lebenspartnerschaften. Die eheähnliche Lebensgemeinschaft gehört nicht dazu. Daher können Sie keine Erhöhung des Pfändungsfreibetrags aufgrund der genannten Unterhaltsgewährung beanspruchen.

      Mit freundlichen Grüßen

      A. Kraus
      Rechtsanwalt, Fachanwalt für Insolvenzrecht

  9. Avatar
    says:

    Hallo… habe heute die Bescheinigung für den Freibetrag beim Pfändungsschutzkonto bei Ihnen beantragt. Bräuchte diese Bescheinigung SEHR dringend, da bei meiner Bank schon eine Pfändung liegt.
    Wie lange dauert es, bis ich meine Bescheinigung per Email erhalte????
    MfG.
    J.N.

    • Andre Kraus
      says:

      Sehr geehrte/r Frau/Herr N.,

      in der Regel haben Sie die P-Konto-Bescheinigung am nächsten Werktag. In dringenden Fällen können Sie uns auch anrufen (0221 67770055). Wir sind werktäglich bis 22 Uhr für Sie erreichbar.

      Mit freundlichen Grüßen

      A. Kraus
      Rechtsanwalt, Fachanwalt für Insolvenzrecht

  10. Avatar
    says:

    Guten Morgen, vielleicht können Sie dir helfen, wie läuft das ich habe ein p Konto und von ihnen eine Bescheinigung mit 1826 Euro weil ich Kindergeld für meine Tochter bekomm sie in der Ausbildung ist die Bank macht aber nur 1616 frei, warum, mit freundlichen Grüßen Christiane

    • Dr. V. Ghendler
      says:

      Sehr geehrte Fragestellerin,

      ohne genaue Betrachtung der Umstände kann ich nur vermuten, dass die Bank die Unterhaltspflicht für Ihre Tochter nur teilweise anerkennt, da sie ein eigenes Einkommen hat. Nur die Bank kann Ihnen dies jedoch mitteilen.
      Unter Umständen kann beim Vollstreckungsgericht ein Antrag gestellt werden, in dem Sie darlegen, dass der gesamte Freibetrag zur Deckung des Unterhalts Ihrer Tochter notwendig ist.

      Mit freundlichen Grüßen

      Dr. V. Ghendler
      Rechtsanwalt, Fachanwalt für Insolvenzrecht

  11. Avatar
    says:

    Guten Tag
    Ich hätte eine Frage habe ein p Konto meine Frage wäre ich habe 2 Kinder die bei der Mama leben sind aber jeden Tag bei mir und schlafen hier. Würde ich ein höheres Freibetrag machen. Lg

    • Andre Kraus
      says:

      Sehr geehrter Herr B.,

      wenn die Kinder jede Nacht bei Ihnen schlafen, leben sie genauso bei Ihnen wie bei Ihrer Ex-Frau.
      Sie haben daher Anspruch auf den erhöhten Freibetrag.

      Mit freundlichen Grüßen

      A. Kraus
      Rechtsanwalt, Fachanwalt für Insolvenzrecht

  12. Avatar
    says:

    Hallo, habe bei ihnen eine p Konto Freibetrag Erhöhung bei ihnen beantragt, da ja momentan kindergeldkassen geschlossen sind, ich habe sie per PDF beantragt, wie lang dauert die Bearbeitung?
    Meine Bank akzeptiert den bestätigungsbescheid das ich für 3 Kinder Kindergeld bekomme nicht, habe ihn schon 2x eingereicht

    • Dr. V. Ghendler
      says:

      Sehr geehrte Fragestellerin,

      vielen Dank für Ihre Beantragung der P-Konto-Bescheinigung.
      In der Regel erhalten Sie die Bescheinigung spätestens am nächsten Werktag.

      Mit freundlichen Grüßen

      Dr. V. Ghendler
      Rechtsanwalt, Fachanwalt für Insolvenzrecht

  13. Avatar
    says:

    Sehr geehrter Herr Ghendler

    Habe ein P-Konto und einen einmaligen IBB Zuschuss(Corona) in Höhe von
    5000.-€ erhalten.Was für Unterlagen brauche ich um über diesen
    Betrag verfügen zu können
    Mit freundlichen Grüßen

    • Dr. V. Ghendler
      says:

      Sehr geehrter Fragesteller,

      Sie sollten sich an das zuständige Gericht wenden und mitteilen, dass es sich um zweckgebundene Mittel zur Überbrückung der Einnahmeausfälle handelt. Weisen Sie das Gericht darauf hin, dass die Summe aufgrund der Zweckbindung nicht übertragbar und somit nicht pfändbar ist.
      Falls dies nicht ausreicht, stelle Sie einen Antrag auf Freigabe gemäß § 850i ZPO.

      Mit freundlichen Grüßen

      Dr. V. Ghendler
      Rechtsanwalt, Fachanwalt für Insolvenzrecht

  14. Avatar
    says:

    Guten Abend
    Ich besitze ein p-konto, und bekomme jetzt eine Nachzahlung vom kindergeldzuschlag kann ich meinen Freibetrag für die Zahlung hoch setzen lassen?

    Liebe grüsse

    • Dr. V. Ghendler
      says:

      Sehr geehrte Frau S.,

      ja, denn Kindergeld und alle Zuschläge dafür sind unpfändbar.

      Mit freundlichen Grüßen

      Dr. V. Ghendler
      Rechtsanwalt, Fachanwalt für Insolvenzrecht

  15. Avatar
    says:

    Hallo,
    ich hätte eine Frage. Ich habe ein P Konto, wo derzeit gepfändet wird.
    Ich lebe mit meinem Lebensgefährten zusammen, sodass wir als Bedarfsgemeinschaft gelten.
    Sein ALG2(das Geld geht auf sein eigenes P Konto) wird nach meinem Lohn berechnet.
    Ist es möglich mein Freibetrag zu erhöhen, da ich ja für meinen Partner Geldlich aufkommen muss?
    Durch die Pfändung komme ich nicht an meinen vollen Lohn, dieses Geld fehlt uns im Monat.

    Liebe Grüße,
    F.

    • Andre Kraus
      says:

      Sehr geehrte Frau F.,

      vielen Dank für Ihre Frage. Bei einer Bedarfsgemeinschaft ist in der Regel keine Erhöhung des Pfändungsfreibetrags möglich, auch wenn ein Mitglied der Bedarfsgemeinschaft dadurch geringere Leistungen erhält.
      Eine Ausnahme gilt allerdings, wenn man darlegen kann, dass der Lebensunterhalt durch das gemeinsame Einkommen nicht gedeckt ist. Dies muss man genau beweisen und einen Antrag gemäß § 850f Abs. 1 a ZPO stellen. Dann hat man Aussicht auf eine Erhöhung des Pfändungsfreibetrags.

      Mit freundlichen Grüßen

      A. Kraus
      Rechtsanwalt, Fachanwalt für Insolvenzrecht

  16. Avatar
    says:

    Sehr geehrter Herr Dr. V. Ghendler,

    ich habe ein P-Konto und möchte den Freibetrag gerne erhöhen. Ist dies möglich?

    Mit freundlichen Grüßen

    M.P.

    • Dr. V. Ghendler
      says:

      Sehr geehrter Herr P.,

      dies ist möglich, wenn bei Ihnen gesetzliche Unterhaltspflichten bestehen, etwa gegenüber leiblichen Kindern oder einem Ehepartner. In diesem Fall stellen wir Ihnen gerne die P-Konto-Bescheinigung aus. Mehr Informationen erhalten Sie unter https://p-konto.anwalt-kg.de/.

      Mit freundlichen Grüßen

      Dr. V. Ghendler
      Rechtsanwalt, Fachanwalt für Insolvenzrecht

  17. Avatar
    says:

    Sehr geehrte Damen und Herren,ich habe ein Pfändungsschutz Konto wo Heute 1178,79 € geschützt sind. Ich bin Privat Kranken versichert Zahle im Monat 265,66 € Für meine Pflege Versicherung
    nochmal 96,69€ Meine warm Miete beträgt 265.00 € Unfallversicherung im Monat 26,36 €
    Meine Frage?Wird der Betrag der Krankenkasse und Pflegeversicherung auf den
    Freibetrag von 1178,79 € oben dazu gerechnet.
    Über eine Nachricht von Ihnen bedanke ich mich im voraus Mfg. Franz Hudeg

    • Andre Kraus
      says:

      Sehr geehrter Herr H.,

      ja, auf Antrag beim Vollstreckungsgericht werden die Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung ebenfalls pfändungsfrei.

      Mit freundlichen Grüßen

      A. Kraus
      Rechtsanwalt, Fachanwalt für Insolvenzrecht

  18. Avatar
    says:

    Ich habe eine Tochter 26 Jahre alt und studiert wohnt zusammen kann man auch mit rechnen genau wie Ausbilder Kindern

    • Dr. V. Ghendler
      says:

      Sehr geehrter Herr K.,

      die Unterhaltspflicht gilt grundsätzlich bis zum Ende des Studiums, solange noch die Regelstudienzeit des Studiums läuft.

      Mit freundlichen Grüßen

      Dr. V. Ghendler
      Rechtsanwalt, Fachanwalt für Insolvenzrecht

  19. Avatar
    says:

    Hallo, ich muss die Bescheinigung 850 K…… aus gefüllt haben wer macht sowas. Kann ich damit zum Jobcenter oder familienkasse kann ich das ganze Buch per Post weg regeln. Lg Daniela Asmussen

    • Dr. V. Ghendler
      says:

      Sehr geehrte Frau Asmussen,

      vielen Dank für Ihre Frage. Gerne stellt unsere Kanzlei Ihnen die gewünschte Bescheinigung aus. Nutzen Sie dafür gerne unser Bestellformular für die P-Konto-Bescheinigung unter https://p-konto.anwalt-kg.de/

      Mit freundlichen Grüßen

      Dr. V. Ghendler
      Rechtsanwalt, Fachanwalt für Insolvenzrecht

  20. Avatar
    says:

    Sehr geehrter Herr Ghendler,
    ich muss nochmal nachhaken. Ich habe jetzt bei meinem insolvenzverwalter nachgefragt, dass ich ja anderen gegenüber benachteiligt werde, weil ich nur den Betrag vom P-konto und nicht nach der pfaendungstabelle bekomme, er meinte ich soll mir eine Bescheinigung holen bei einem Anwalt oder Schuldnerberatungsszelle. Ich arbeite in Teilzeit und bekomme noch witwenrente und komme so im Monat auf 1400€Deswegen wird und kann nicht beim Arbeitgeber direkt gepfändet. Muss ich das jetzt so hinnehmen, dass ich eigentlich immer ca 100€ zuviel abzahle und einen Anreiz zum mehr verdienen, zum Beispiel noch einen Minijob, gibt es da ja dann auch nicht, Vielen Dank für ihre Antwort im voraus. Mit freundlichen Grüßen B. B

  21. Avatar
    says:

    Wie erhöht man denn Freibetrag

    • Dr. V. Ghendler
      says:

      Sehr geehrte Frau B.,

      der Freibetrag kann erhöht werden, indem man der Bank eine Bescheinigung vorlegt, die von einer geeigneten Stelle ausgestellt wurde. Wir als Kanzlei sind beispielsweise eine derartige Stelle. Wenden Sie sich dafür gerne an info@anwalt-kg.de.

      Mit freundlichen Grüßen

      Dr. V. Ghendler
      Rechtsanwalt, Fachanwalt für Insolvenzrecht

  22. Avatar
    says:

    Kann man auch als Einzelperson den Pfändungbetrag mit einer p-konto Bescheinigung laut Tabelle anpassen lassen? Mit freundlichen Grüßen B. B.

    • Dr. V. Ghendler
      says:

      Sehr geehrte Ratsuchende,

      dies ist möglich, wenn eine andere Voraussetzung vorliegt, beispielsweise Mehrbedarf aufgrund medizinischer Aufwendungen.

      Mit freundlichen Grüßen

      Dr. V. Ghendler
      Rechtsanwalt, Fachanwalt für Insolvenzrecht

  23. Avatar
    says:

    Hallo hab ein P Konto bei der Sparkasse . Hatte einen A.Unfall u habe jetzt 4000 Euro
    bekommen Schmerzensgeld, Verdienstausfall. Würde gerne einen Vorläufige Erhöhung Beantragen. Bin immernoch Krank u werde nochmal OP.
    Können sie mir eine Bescheinigung Ausstellen? Gruß Caro C.

    • Andre Kraus
      says:

      Sehr geehrte Frau C.,

      vielen Dank für Ihre Anfrage. Wir werden Sie unter der angegebenen E-Mail-Adresse kontaktieren.

      Mit freundlichen Grüßen

      A. Kraus
      Rechtsanwalt, Fachanwalt für Insolvenzrecht

  24. Avatar
    says:

    Hallo, meine Mutter hat ein Pfändungskonto.Sie zahlt regelmässig ihre Schulden ab.Jetzt bekommt sie Pflegestufe zwei und sie bekam diesen Monat 632Euro mit Nachzahlung ausgezahlt.Da dies ja kein Einkommen ist, sondern Pflegegeld ist dies ja geschützt.Ich bräuchte doch dafür dann diese Bescheinigung damit der Betrag erhöht werden kann, oder liege ich da falsch.Können sie mir weiterhelfen.Lieben Dank Mit freundlichen Grüßen S.P.

    • Dr. V. Ghendler
      says:

      Sehr geehrte Frau P.,

      tatsächlich wäre dieser Betrag vermutlich gemäß § 850k Abs. 4 ZPO i.V.m. § 54 Abs. 3 Nr. 3 SGB I pfändungsfrei.
      Unsere Kanzlei kann die entsprechende Bescheinigung ausstellen. Wenden Sie sich hierzu doch bitte per E-Mail an info@anwalt-kg.de

      Mit freundlichen Grüßen

      Dr. V. Ghendler
      Rechtsanwalt, Fachanwalt für Insolvenzrecht

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© Copyright - KRAUS GHENDLER RUVINSKIJ Anwaltskanzlei
Call Now Button