Ratenzahlung: Schulden durch Ratenzahlung begleichen

Was ist eine Ratenzahlung?

Mit einer Ratenzahlung einigen sich Gläubiger und Schuldner darauf, dass eine bestimmte geschuldete Geldsumme nicht durch eine Gesamtzahlung, sondern durch mehrere Teilzahlungen getilgt werden soll. Ratenzahlungsvereinbarungen kommen sowohl im Privatrecht (z.B. zwischen Käufer und Händlern) als auch im Öffentlichen Recht (z.B. zwischen Bürger und Staat) vor.

Im Privatrecht kommt es häufig vor, dass Ratenzahlungen entweder schon beim Kauf einer Ware vereinbart werden, so etwa oft im Online-Versandhandel; aber auch im Nachgang eines Kaufs werden Ratenzahlungen häufig vereinbart, etwa weil sich der Käufer finanziell übernommen hat oder unerwartet in Zahlungsschwierigkeiten geraten ist.

Im öffentlichen Recht können Ratenzahlungsvereinbarungen dann zum Zuge kommen, wenn z.B. ein Sozialversicherungsträger eine bestimmte Zahlung (z.B. darlehensweise Kautionszahlung) geleistet hat und der Sozialhilfeberechtigte die Zahlung in Raten zurückzahlen soll. Ebenfalls kann es Fälle geben, in denen ein Gesetz bestimmt, dass einem Schuldner ein Recht auf eine Ratenzahlung zusteht.

Andre Kraus ist Fachanwalt für Insolvenzrecht und Gründer der KRAUS GHENDLER RUVINSKIJ Anwaltskanzlei. Seit 2012 ist er auf die Entschuldung und Beratung von Personen mit finanziellen Schwierigkeiten spezialisiert.

Schuldenanalyse vom Fachanwalt

✔ KOSTENLOS   ✔ SCHNELL    UNVERBINDLICH

Über

20.000

geprüfte Fälle

Offene Fragen? – Einfach anrufen:

(Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / BUNDESWEIT –  Dt. Festnetz)

Vorteile einer Ratenzahlung

Bild von Laptop und Miniwarenkorb

Bei einer Ratenzahlung wird sich darauf geeinigt, dass der Schuldner seine Schulden in mehreren Phasen tilgt.

Im Online-Versandhandel und im Handel führt das Anbieten von Ratenzahlungen zu einer Umsatzsteigerung. Dabei variieren die Ratenzahlungsangebot stark von Händler zu Händler und sind ebenfalls von der Bonität des Schuldners abhängig. So führt eine gute Bonität des Käufers dazu, dass dieser eine Ratenzahlung ohne Zinsbelastung oder mit nur einer geringen Zinsbelastung angeboten bekommt, wohingegen ein Schuldner mit schlechter Bonität unter Umständen gar keine Ratenzahlung als Zahlungsmethode angeboten bekommt. Ein weiterer Vorteil kann sein, dass eine teure und unbedingt gebrauchte Anschaffung (z.B. defekte Waschmaschine) durch eine Ratenzahlung finanzierbar wird.

Ein weiterer Vorteil kann sich für den Schuldner dann ergeben, wenn er unerwartet in finanzielle Schwierigkeiten wegen Tod, Krankheit, Trennung oder Arbeitslosigkeit gerät. Mithilfe der Ratenzahlung können Schulden langfristig planvoll abgebaut werden. Mit einer Ratenzahlung geht oftmals eine Stundung der Schulden einher, die wir in unserem Artikel Schulden stunden näher erklären.

Nachteile einer Ratenzahlung

Eine oft unterschätzte Gefahr, die mit einer Ratenzahlung einhergeht, besteht in der Anhäufung von Konsumschulden. Verbraucher leisten sich in der Annahme, dass man in Zukunft über das nötige Geld verfügen werde, Anschaffungen, die sie sich in Wahrheit finanziell nicht leisten können. In unserem Artikel Schulden durch Kaufsucht, erläutern wir diese Gefahr weitergehend und zeigen Ihnen auf, wie Sie diese Schulden effektiv vermeiden können.

Ein weiterer Nachteil von Ratenzahlung kann darin bestehen, dass durch die Vereinbarung weitere Schulden aufgehäuft werden. So nutzen beispielsweise Inkassounternehmen oftmals die schwache finanzielle Lage von Schuldnern aus, indem Sie Forderungen nur dann stunden und einer Ratenzahlung zustimmen, wenn eine weitere „Einigungsgebühr“ gezahlt wird. Darauf müssen Sie sich nicht einlassen. 

Schuldenanalyse vom Fachanwalt

✔ KOSTENLOS   ✔ SCHNELL    UNVERBINDLICH

Über

20.000

geprüfte Fälle

Offene Fragen? – Einfach anrufen:

(Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / BUNDESWEIT –  Dt. Festnetz)

Sie haben eine allgemeine Frage zum Thema “Ratenzahlung: Schulden durch Ratenzahlung begleichen”? Wir beantworten sie hier kostenlos!

The last comment needs to be approved.
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

© Copyright - KRAUS GHENDLER RUVINSKIJ Anwaltskanzlei