fbpx

Finanzielle Probleme und Privatinsolvenzen bei den Dschungelcamp-Teilnehmern

Bekannt aus:
  • Privatinsolvenz einleiten - News und Videos - Alle Informationen

Finanzielle Probleme bei den Teilnehmern 2017

Auch in diesem Jahr ziehen wieder zahlreiche Stars in das Dschungelcamp ein. Auf dem Weg zum Titel des „Dschungelkönigs“ versuchen die Teilnehmer dutzende Dschungelprüfungen zu meistern um an diesen über sich hinauszuwachsen. Doch die scheinbare Abenteuerlust, die sie an ihre Ekel- und Gräuelgrenze treibt, ist nicht der alleinige Grund zur Teilnahme an der Reality-Show, die unter dem offiziellen Titel „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus“ seit Januar 2004 auf RTL ausgestrahlt wird.

Mit der Dschungelgage aus der Schuldenfalle

Vielmehr treibt der finanzielle Anreiz in Form der Dschungelgage die Teilnehmer an sich dem Urwald zu verpflichten. Der ein oder andere teilnehmende Promi ist sogar deutlich auf die Finanzspritze angewiesen, um den angehäuften Schulden Abhilfe zu verschaffen. Wie durch die Bild-Zeitung bekannt wurde, sitzen einige der Teilnehmer nämlich in der Schuldenfalle. Zudem konnten unter ihnen bereits erste Erfahrungen mit Insolvenzverfahren und deren Folgen gesammelt werden.

Jens Büchner: Kämpfte bereits in der Vergangenheit mit finanziellen Sorgen

Jens Büchner ist bekannt als deutscher Schlägersänger und als Kult-Auswanderer der Doku-Soap „Goodbye Deutschland! Die Auswanderer“. Ein Grund für seine Teilnahme am Dschungelcamp ist laut eigener Aussage, die er in der Vox-Doku-Soap tätigte, die Aufbesserung seines Images. Ein weiterer Anreiz könnte auch in der finanziellen Versorgung seines Nachwuchses gemeinsam mit seiner Verlobten bestehen. Laut Bericht von „Bunte“ erfreut sich das paar inzwischen über Zwillinge, womit Herr Büchner glücklicher fünffacher Vater ist. Zudem hat seine Verlobte laut dem Bericht bereits drei Kinder in die Beziehung mitgebracht.

In seiner Vergangenheit hatte der Entertainer bereits mit finanziellen Sorgen zu kämpfen, die er mit seinem Song „Pleite aber sexy“ munter besang.

Sehen Sie hier, wie die Kraus Ghendler Rechtsanwälte Jens Büchner auf Mallorca beraten.

Schuldenanalyse vom Fachanwalt

✔ KOSTENLOS   ✔ SCHNELL    UNVERBINDLICH

Über

20.000

geprüfte Fälle

Offene Fragen? – Einfach anrufen:

(Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / BUNDESWEIT –  Dt. Festnetz)

Marc Terenzi: Seit 2015 in Privatinsolvenz

Marc Terenzi, der Ex-Freund von Sarah Connor, ist bekannt als Popsänger und Reality-TV-Star. Mit den wahren Gründen seiner Teilnahme am Dschungelcamp geht Terenzi offen um. Gegenüber der Bild stellte er klar:

„Ich sage ganz ehrlich, dass ich das Dschungelcamp hauptsächlich wegen der Kohle mache.“

Weiter:

„Ich kann alle meine Schulden abbezahlen und bin endlich wieder frei, kann ohne Druck beruflich neu anfangen und mich auf meine Musik-Karriere konzentrieren.“

Terenzi erhofft sich vermutlich durch die Dschungelgage Schuldenfreiheit zu verschaffen. Seine finanziellen Probleme sind bereits seit einiger Zeit bekannt. Besondere mediale Aufmerksamkeit wurde seiner Schuldensituation im Jahr 2015 zuteil. In diesem Jahr meldete der Popsänger Privatinsolvenz an und befindet sich seitdem im Verfahren.

Restschuldbefreiung – vollständige Befreiung von den Schulden möglich

Mit dem eingeleiteten Privatinsolvenzverfahren strebt Terenzi das eigentliche Ziel der Privatinsolvenz an: Die sog. Restschuldbefreiung – die vollständige Befreiung von seinen Schulden.

Im Volksmund häufig zu Unrecht negativ behaftet, stellt das Privatinsolvenzverfahren ein sehr gutes „Instrument“ dar, um aus einer Schuldensituation heraus zu gelangen. Es gibt einer überschuldeten Person die Möglichkeit, sich von ihren Schulden zu befreien und einen finanziellen Neustart zu realisieren. Das bedeutet, der Schuldner gibt den pfändbaren Teil seiner Einkünfte und seines Vermögens ab und verliert im Gegenzug innerhalb von 3, 5 oder höchstens 6 Jahren alle Schulden. Dabei spielt es keine Rolle, wie hoch die ursprünglichen Schulden waren oder wie viele Gläubiger vorhanden waren.

Erfahren Sie hier mehr über die vorteilhafte Einleitung eines Privatinsolvenzverfahren in einer Schuldensituation und die anschließende Restschuldbefreiung.

Die Dschungelgage in der Insolvenz

Interessant ist die Frage, was mit der angeblich zum Teil sechsstelligen Dschungelgage eines Teilnehmers am Dschungelcamp geschieht, wenn er sich in einem Insolvenzverfahren befindet. Um diese Frage zu beantworten ist entscheidend in welcher Phase sich das Insolvenzverfahren des Schuldners befindet. Ein Insolvenzverfahren gliedert sich in:

  • Die Vorbereitungsphase (vor der Verfahrenseröffnung)
  • Das Privatinsolvenzverfahren im engeren Sinne
  • Die Wohlverhaltensperiode
  • Die Restschuldbefreiung

Lesen Sie hier mehr zu den einzelnen Phasen der Privatinsolvenz.

Fällt die Vergütung für die Teilnahme am Dschungelcamp – sprich die Dschungelgage – vor der Wohlverhaltensperiode an, hat der sich in der Privatinsolvenz befindende Schuldner diese abzugeben. Ihm verbleibt in dieser Phase der Insolvenz lediglich der Pfändungsfreibetrag. Die Gage fällt in die Insolvenzmasse und wird zur Gläubigerbefriedigung und Kostendeckung verwendet. Hervorzuheben ist allerdings, dass wenn die Dschungelgage während oder nach der Wohlverhaltensperiode in das Vermögen des Schuldners fällt, dieser den Betrag behalten darf, selbst wenn die Vergütung sehr hoch ausfällt.

Die Wohlverhaltensperiode wirkt sich erleichternd aus

Nicht das Abenteuer bringt die Kandidaten dazu teilzunehmen, sondern die Schulden.

Nach der zweiten Phase – der Privatinsolvenz im engeren Sinne -, in der das pfändbare Vermögen des Schuldners verwertet und verteilt wird, beginnt die Wohlverhaltensperiode. Diese stellt für Sie als Schuldner eine erhebliche Erleichterung dar. Zum einen weil sich ihr Kontakt zum Insolvenzverwalter auf ein Minimum reduziert. Zum anderen kann wieder Geld angespart werden und Zuwendungen anderer Personen können behalten werden.

Vor der Wohlverhaltensperiode muss jeder Vermögenszuwachs dem Insolvenzverwalter gegenüber angezeigt werden und sofort zur Insolvenzmasse abgeführt werden. Mit Beginn der Wohlverhaltensperiode müssen Sie den Vermögenszuwachs – abgesehen von Erbschaften – nicht mehr angeben.

Schauen Sie sich hier unseren YouTube-Beitrag zum Thema der Wohlverhaltensperiode an.

Mehr Informationen zum Nachlesen zur Wohlverhaltensperiode erhalten Sie hier.

Kader Loth: Sind die Schulden längst Geschichte?

Kader Loth ist als Fotomodell, Moderatorin und Popsängerin insbesondere durch Boulevardmedien und Reality-Format-Teilnahmen bekannt geworden. Für ihre Teilnahme am Dschungelcamp könnte auch der finanzielle Anreiz in Form der Dschungelgage ausschlaggebend sein. Zwar sollen ihre finanziellen Probleme längst der Vergangenheit angehören, doch auch sie hat bereits Erfahrungen mit einem Insolvenzverfahren gesammelt. Am 03. August 2012 wurde das Insolvenzverfahren über ihr Vermögen vom Amtsgericht Charlottenburg eröffnet. Da verschafft die Vergütung ihrer Teilnahme am Dschungelcamp vermutlich eine deutliche finanzielle Besserstellung.

Gina-Lisa Lohfink: Geldstrafe und Gerichtskosten

Gina-Lisa Lohfink ist als deutsches Model durch verschiedene Formate des Reality-TV bekannt geworden. Medial aufreibend war insbesondere das Jahr 2016 für sie. Im Sommer 2016 gelangte sie nach Stellung einer Strafanzeige wegen Vergewaltigung und späterer Verurteilung wegen falscher Verdächtigung in die Schlagzeilen. Der Prozess brachte eine Geldstrafe in Höhe von 20.000 € für sie hervor. Das Urteil ist laut einer Pressemitteilung des zuständigen Gerichts mittlerweile rechtskräftig.

Geldstrafen grundsätzlich nicht von Insolvenz umfasst

Interessant ist in Zusammenhang mit Geldstrafen, dass solche grundsätzlich nicht von einem Insolvenzverfahren und der anschließenden Restschuldbefreiung umfasst werden. Gerade im Zusammenspiel einer Geldstrafe, zu der ein Schuldner verurteilt wurde, und der Erwägung einer Insolvenz, ist eine ausgiebige rechtliche Beratung von einem spezialisierten Anwalt ratsam.

Erfahren Sie hier mehr über die von einer Insolvenz nicht umfassten Forderungen.

Franziska „Fräulein“ Menke: Vergangenheit mit Schulden

Franziska Menke, häufig auch Fräulein Menke genannt, ist bekannt geworden als deutsche Sängerin. Ihre größten Erfolge verzeichnete sie in den Anfangszeiten der 1980er-Jahre. Im Jahr 2014 gelangte sie mit Klinikaufenthalten und Schulden negativ in die Medien. Um finanzielle Aufstockungen vorzunehmen, war sie damals gezwungen ihr Haus zu verkaufen. Bereits in den 2000er- und 2010er-Jahren verdiente sie außerhalb der Musik Geld als Paket- bzw. Kurierfahrerin. So äußerte sie sich gegenüber der Bild:

„Heutzutage verdiene ich als Kurierfahrerin 16,97 € brutto pro Stunde.“

Hinter ihrer Teilnahme am Dschungelcamp lässt sich auch der finanzielle Anreiz vermuten, sodass sie sich wieder auf ihre musikalische Karriere konzentrieren kann.

Schuldenanalyse vom Fachanwalt

✔ KOSTENLOS   ✔ SCHNELL    UNVERBINDLICH

Über

20.000

geprüfte Fälle

Offene Fragen? – Einfach anrufen:

(Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / BUNDESWEIT –  Dt. Festnetz)

Sie haben eine allgemeine Frage zum Thema “Finanzielle Probleme und Privatinsolvenzen bei den Dschungelcamp-Teilnehmern”? Wir beantworten sie hier kostenlos!

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über Ihren Beitrag!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© Copyright - KRAUS GHENDLER RUVINSKIJ Anwaltskanzlei
Call Now Button