Schadensersatzforderungen / Schmerzensgeldzahlungen während einer Insolvenz

Hallo Herr Kraus,zunächst einmal alle Achtung, Rechtsanwälte die noch etwas kostenlos anbieten kann man suchen wie eine Nadel im Heuhaufen. Dann noch über so ein heikles Thema wie Insolvenz finde ich SUPER!!!!
Nun aber zu meiner Frage: Im Fall einer Zahlung, aus einer Forderung an eine Arztpraxis, wegen eines Behandlungsfehlers ( Schadenersatzklage / Schmerzensgeld-
zahlung ) . in der Wohlverhaltensphase ( 4 Jahre in der Privatinsolvenz, im Juli beginnt das 5 Jahr. Müsste ich bei einem Prozessgewinn die Gelder an meinen Treuhänder abtreten ? Erklärung : OP 5.03.2010 Fuß / Insolvenz beginn Juni 2010 / Krankenschein 1 Jahr bis 09.03.2011 / danach 3 mal Nachoperationen / Antrag auf Behandlungs -Fehler im Jahr 2011 .
Es kann doch nicht sein, wenn man einen nicht zu behebenden Schaden, ohne sein dazutun erleidet, oder besser gesagt einem zugefügt wird , das man dafür auch bestraft wird. Mein ganzes privates Umfeld und meine Gewohnheiten musste ich Umstellen. Keine Spaziergänge mehr, weil in normalen Schuhen wird das Laufen unerträglich, im Arbeitsbereich habe ich angefertigte Sicherheitsschuhe bekommen!!!!!! So langsam verliert man , wenn man solche Aussagen hört, den Glauben an Gerechtigkeit und an Gerichte und Ihre Entscheidungen in Deutschland. ( Bin 61 Jahre und Vollzeit beschäftigt.)
Habe viel geschrieben für eine Auskunft Ihrerseits möchte ich mich im Voraus bedanken.
Habe mal gerade fast 500 Euro an einen Insolvenz anwalt bezahlt weil meine Firma Schwerwiegende Fehler gemacht hat und ich ohne Beratung baden gegangen wäre. Danke Aramis

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.