Löschung e.K.

Guten Tag, ich möchte mein in 2005 gegründetes e.K.-Unternehmen zum 31.3.2023 komplett aufgeben, so dass nur noch die USt-Zahllast am 10.5.2023 vom Finanzamt per Lastschrift eingezogen wird. Alle anderen Geschäftsvorfälle sind zum 31.3.23 abgeschlossen. Es wird keine Forderungen und Verbindlichkeiten, außer der benannten USt., geben. Mein Unternehmen war stets unverschuldet. Gerne möchte ich Sie mit der Löschung im HR beauftragen und freue mich, wenn Sie mir die Möglichkeiten der einfachsten Abwicklung und die Kosten dafür benennen. Herzlichen Dank.

Beendung einer UG ohne Sperrjahr bei Vermögungslosigkeit

Sehr geehrte Damen und Herren,
wir möchten unsere UG ohne Sperrjahr auflösen bzw. löschen.
diesbezüglich schreibe ich Ihnen jetzt als Geschiftsführerin.
ich bitte um Ihre baldige Rückmeldung mit Aktenzeichen-Gabe für Firma: Perlant UG, Schwarzer Kamp 43 Münster 48163.
Eintragungsdatum (Handlungsreg.) am 07.01.2022

Auf Ihre baldige Rückmeldung freuen wir uns

Schnellschluessung GmbH

Wir würden gerne mit Ihnen zusammenarbeiten. Wie gehen wir jetzt vor?

Liebe Grüsse
Markus Müller

Auflösung meines Einzelunternehmens

Ich möchte mein Unternehmen steply e.K. auflösen, bitte teilen Sie mir den Ablauf und die Kosten mit. Das Unternehmen ist nicht mehr aktiv. Ich möchte den Prozess sofort starten. Ich wohne übrigens in Hamburg.

Löschung e.K

Guten Tag,

Ich habe mich im Jahr 2012 Selbständig gemacht im Bereich der Systemgastronomie. Es erfolgte ein Eintrag ins Handelsregister.

2015 habe ich dann die Insolvenz begonnen und im November 2020 habe ich diese mit Erteilung der RSB beendet.

Diese “Firma” wird allerdings noch immer gelistet und das möchte ich nicht.

Wie sieht es hier aus ?? Muss hier ein Sperrjahr eingehalten werden.

Wenn ich die Löschung über Ihre Kanzlei in Auftrag gebe, welche Kosten kommen auf mich zu?

Mit freundlichen Grüßen

Marcel Humborg

Ltd.

Guten Tag,
ist es möglich ein Einzelunternehmen was seit ca.12 Jahren besteht, in eine Ltd. umzuwandeln?
Viele Grüsse
T.Bartnik

Inkassobrief

Hallo, ich befinde mit seit 2020 in der Wohlverhaltensphase und habe nun gestern einen Inkassobrief mit einer geringen Forderung aus 2019 erhalten. An diese erinnere ich mich nicht, bzw ich kann sie nicht zuordnen, somit ist der Gläubiger auch nicht mit auf der Liste. Wie verhalte ich mich nun richtig? Soll ich den offenen Betrag überweisen? Für eine Rückmeldung wäre ich sehr dankbar.

Nutzungsentschädigung

Guten Tag sehr geehrte Damen und Herren. Ich bin in der privatinsolvenz und hatte ein Haus mit meiner Ex Frau. Ich bin aus dem Haus ausgezogen. Meine Frau ist da wohnen geblieben. Sie sollte mir eine nutzungsentschädigung zahlen bis zur Scheidung 350 Euro. Das ist leider nicht passiert. Nach der Scheidung sollte Sie 650 Euro zahlen. Ist auch nicht passiert. Auf die Nachfrage bei meinem Insolvenzverwalter was den mit der Nutzungsentschädigung wäre kam die Antwort das ist nicht meine Sache. Es würde da jetzt eine Summe im Raum stehen von ca.20000 Euro. Jetzt hat mein Insolvenzverwalter meiner Ex Frau ca.40000 Euro ausgekehrt für die gemeinsame Immobilie.
Jetzt die Finale Frage.
Wie komme ich an meine Nutzungsentschädigung.
Ich bin ab nächster Woche mit der Restschuldbefreiung fertig.
Dankeschön und ein schönes Wochenende