drittschuldner privatinsolvenz

Hallo Herr Kraus, ich hätte eine frage in bezug auf drittschuldnerforderungen in der insolvenz. Habe einen pfüb über taschengeldpfändung nehme an das demnächst eine drittschuldnerklage erhoben wird gegen mich, aber meine frau ist gerade in der vorbereitungsphase der verbraucherinsolvenz…sind nun ab eröffnung der insolvenz alle forderungen gegen mich erloschen oder vielleicht sogar schon eine zeit vorher und wie soll ich solange reagieren ? Kann man um klagekosten zu vermeiden das gericht vielleicht schon vorher informieren oder sowas? Vielen dank im voraus!

Sie wollen endgültig schuldenfrei werden?

Sicher schuldenfrei in 3, 5 oder 6 Jahren – BUNDESWEIT vom Fachanwalt

KOSTENFREIE ERSTBERATUNGJetzt kostenfreie anwaltliche Erstberatung vereinbaren:0221 – 6777 00 55(Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / Bundesweit)Oder nutzen Sie unser Kontaktformular..
Gerne können Sie die Unterlagen auch hier herunterladen und uns direkt beauftragen.Dokumenten-Download
  1. Andre Kraus
    Andre Kraus sagte:

    Hallo Suppentrulli,

    durch das Insolvenzverfahren werden alle Vollstreckungsmaßnahmen unwirksam (http://anwalt-kg.de/video/privatinsolvenz-recht/privatinsolvenz/pfandungsschutz-ziele-des-insolvenzverfahrens%E2%95%91kraus-anwaltskanzlei/). Dies führt dazu, dass eine Pfändung (und somit Ihre Verpflichtung als Drittschuldner) nicht weiter betrieben werden kann.

    Ihre Frau sollte den Gläubiger selbstverständlich angeben. Sie als Gegner einer Drittschuldnerklage werden im Insovlenzverfahren vom Insolvenzverfahren kontaktiert und zur Leistung derselben Zahlung aufgefordert.

    Mit freundlichen Grüßen

    A. Kraus
    Rechtsanwalt

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.