Sonderzahlungen Bonus vor Privatinsolvenz

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe jetzt den außergerichtlichen Vergleich gestartet. Ich weiß aber noch nicht was dabei rauskommt. Jedoch strebe ich die Privatinsolvenz an. Aus Krankheitsbedingten Gründen habe ich meine Arbeitsstelle aus eigener Veranlassung gewechselt und erhalte von meinem alten Arbeitgeber jetzt noch Urlaubsabgeltung und einen Bonus für das Jahr 2020. Ich befinde mich noch nicht in einer Lohnpfändung oder dergleichen. Dies wird frühestens ab Ende Juli sein. Muss ich dieses Geld für die Insolvenz zurücklegen, bzw wird dieses in die Insolvenzmasse eingehen? Ich darf ja keine Gläubiger mehr bedienen. Deswegen würde ich das Geld ganz gern auf das Konto meiner Frau transferieren. Es wird um circa 3.500 EUR netto gehen.

Vielen Dank für die Antwort.

Beste Grüße

Privatinsolvenz ohne Einkommen bzw. mit ALG II

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich bin momentan arbeitslos und beziehe ALG II. Leider habe ich den Überblick über meine Finanzen und auch Schulden verloren. Momentan liegen meine Schulden bei ungefähr 10.000€ von ca. 4-5 Gläubigern. In letzter Zeit erhalte ich immer wieder Inkasso Schreiben von vor mehreren Jahren, daher bin ich mir nicht sicher.
Ich bitte um schnellstmöglich Auskunft, in wie weit, sie mir helfen können. Bisher haben ich noch kein Beratungshilfescbein.

Vielen Dank im Voraus.
Mit freundlichen Grüßen
Nicolai K.

Insolvenz

Kann ich nach Eröffnung der privaten Insolvenz auch selber diese beenden. Oder läuft die jetz

Restschuldbefreiung erteilt und ein Score von 9,91

Guten Tag,

meine Insolvenz ist am 10.2 2020 abgelaufen und die Restschuldbefreiung wurde am 13.07.2020 erteilt. Zu diesem Datum hatte ich einen Score von 5. Mit da drin waren noch 3 Nichtabgabe der Vermögensauskunft. Dies sollte ich in der Wohlverhaltensphase abgeben (hatte dem GV geschrieben das ich mich in der Insolvenz befinde) trotzdem wurden diese eingetragen. Nach der Insolvenz hatte ich mich dann darum gekümmert und diese wurden gelöscht. Jetzt habe ich einen Score von 9,91

Ich habe nach der Restschuldbefreiung versucht ein Handyvertrag zu bekommen. Ein Girokonto (bezahle derzeit 9 Euro per Monat) – wollte in Fitnessstudio. Natürlich stellt jeder eine Anfrage bei der Schufa und dann werde ich natürlich abgelehnt.

Ich habe einen festen Arbeitsplatz. Bin aus der Probezeit, verdiene 2300 Euro Netto im Monat und darf am wirtschaftlichen Leben nicht teilnehmen.

Schliessfach in der privatinsollvenz

Meine Mutter ist verstorben und hatte wohl ein schliessfach da ich das einzige Kind bin geht das wohl an mich.
Meine Frage ist öffne Ich dieses und muss dem Insolvenz verwalter dann bescheid geben was drin war .Oder wie läuft das.
Ich wäre Ihnen dankbar mir eine Auskunft darüber zu geben

Privatinsolvenz

Hallo, ich bin mit meine Frau verheiratet. Ich habe schon Schulden vor der Ehe angehäuft. Meine Frau hat 2020 alleine eine Immobilie erworben. Sie hat sie alleine auf ihren Namen gekauft, sie steht alleine im Grundbuch, das Darlehen bei der Bank läuft auch nur auf sie.
Was passiert, wenn ich nun in die Privatinsolvenz gehe? Was passiert mit der Immobilie von meiner Frau? Die Schulden sind ausschließlich von mir. Danke

Guten Tag. Ich bin nicht sicher dass ich die Tabelle richtig verstehe. Bei einkommen 2000e (1700 lohn und 300 pflegegeld, zwei persone. Wie hoch würde unsere monatliche Betrag sein

Privatinsolvenz

Hallo,

vor etwa 3 Jahren wollte ich Privatinsolvenz anmelden, allerdings wurde mir damals davon abgeraten und außerdem sollte ich zuerst die Verbindlichkeiten nach und nach (damals waren es mehrere Gläubiger mit teilweise niedrigen und hohen Verbindlichkeiten) abzahlen. Irgendwann war es mir dann doch möglich einen Umschuldungskredit zu beantragen und seit ende 2019 zahle ich monatlich 540,00 EUR zurück. Die aktuelle Verbindlichkeit zzgl. Zinsen liegt bei etwas mehr als 40.000,00 EUR bei einer Restlaufzeit von noch knapp 10 Jahren.

Ich konnte bisher alle monatlichen Raten begleichen (werde es auch weiterhin tun), allerdings auch nur mit Hilfe von meinen Eltern und meiner Freundin. Ich verdiene 1900,00 EUR netto (Miete 550,00 EUR (mein Anteil, zusammen lebend mit Freundin), Autoversicherung monatlich 65EUR, Telefon+ Internet + Strom anteilig (ca 100EUR, mein Ausfhilfsjob (Gastronomie) habe ich zwar noch, habe aber seit Beginn der Pandemie nicht ein Monat voll verdient (im Schnitt 100,00 EUR im Monat).

Über ein Vermögen besitze ich nicht. Das Auto läuft auf meinen Namen, aber die monatliche Rate auf den meines Vaters, und wird auch gänzlich von meinen Eltern übernommen.

Meine Frage wäre die folgende:

Kann ich Privatinsolvenz anmelden? Würden Sie mir empfehlen Privatinsolvenz anzumelden?

Vielen Dank vorab!

Mit freundlichen Grüßen

Hugo Amorim

Coronabonus Pfändbar

Guten Tag,

ich befinde mich in der Privatinsolvenz (noch im eigentlichen Insolvenzverfahren und somit wird mein Lohn gepfändet. Da ich gut verdiene, übersteige ich die 1178,-€ und mein Sockelbetrag wurde auf das ausgezahlte Geld festgesetzt, welches mir mein Arbeitgeber überweist.

Nun erhalte ich im Juni einen sog. „Coronabonus“, welcher steuerfrei ausgezahlt wird.

Nun meine Frage. Ist dieser Bonus genauso wie das Urlaubsgeld unpfändbar?

Mit freundlichen Grüßen

Privatinsolvenz

Sehr gehrte Herr Rechtsanwälte,
ich habe Fragen zum meinen Insolvenzvefahren,und zwar mein Schlusstermin war am18.03.2021
seitdem habe ich nichts gehört.Da habe ich am Amtsgericht angerufen und die sagten mir das der Rechtspfleger eine 3 Monatige Frist gesetzt hat.Was bedeutet das und warum hat er das gemacht
ist danach das Insolvenzverfahren beendet?
mfg
Niko