normales Konto in Wohlverhaltensphase

Guten Tag,
befinde mich noch im Insolvenzverfahren, ab März in der Wohlverhaltensphase.
Habe zur Zeit ein pfändungsfreies Konto. Da meine Bank deutlich günstigere Konten hat, frage ich mich ob ich auch schon ein normales Konto ohne Dispo eröffnen kann.
Fragen:
Würden Sie mir ein normales Konto empfehlen oder soll ich bis zum Ende in 5-6 Jahren
lieber ein pfändungsfreies Konto beibehalten?
Darf man auf meinem Konto noch pfänden im Insolvenzverfahren?
Herzlichen Dank für Ihre Beantwortung.

Privatinsolvenz

Hallo,

ich habe Schulden durch einen Betrug,für den ich auch Strafrechtlich verurteilt wurde, begannen vor 20 Jahren. Kann ich trotzdem eine Privatinsolvenz beantragen?

Privatinsolvenz

Ich habe insgesamt 70000 Euro Schulden bei 3 Gläubigern Kann zwar
die Raten bezahlen aber es bleibt nicht
viel Geld zum Leben übrig Mein Gehalt
2100 Euro Raten mtl 1100 Euro
Wäre Privatinsolvenz eine Lösung?
Ist das überhaupt möglich Ich habe bis vor kurzem Aktien gekauft um aus der Misere herauszukommen
Kann das ein Versagungsgrund der Restschuldbefreiung sein bzw. kann ich überhaupt eine Insolvenz beantragen?

Privatinsolvenz oser Regelinsolvenz mit Gläubigerliste und verjährten Schulden

Hallo,
ich war bis 2013 Selbständig und habe das Gewerbe im Januar 2014 abgemeldet. Hieraus habe ich Schulden bei ca. 30 Gläubigern wie z. Bsp. Finanzämtern, Banken, Vermietern, Verbänden, Telekomunikation und Kaufverträge. Habe bereits 3 Mal eine Vermögensauskunft abgegeben und seit 2014 keinerlei Verträge, Ratenkäufe etc. abgeschlossen.

Von den 30 sind 15 titulierte Forderungen mit Mahnbescheiden und vergeblichen Vollstreckungsversuchen. Bei den anderen 15 Gläubigern sind nach meiner Recherche die Schulden verjährt (alles 3-Jahresfristen). Ich habe nie irgendeinen Kontakt zu den Gläubigern oder Inkassobüros gehabt oder irgendetwas zahlen können. Ich habe nun vor diese Gläubiger an zu schreiben und mit der Einrede der Verjährung die Forderungen zurück zu weisen und als verjährt zu betrachten.

Meine Frage:
Kann ich dann Privatinsolvenz (unter 19 Gläubiger) beantragen ohne die verjährten Schulden in der Gläubigerliste an zu geben?
oder
spielt das Keine Rolle und ich muss Regelinsolvenz beantragen weil trotz bestrittener / verjährter Forderungen auch diese in der Gläubigerliste an zu geben sind und es damit über 19 Gläubiger sind?

Was soll man da machen? Eine Privatinsolvenz wäre mir lieber.

Viele Grüße aus Aachen

Leistungen aus einer Krankenzusatzversicherung pfändbar

Guten Tag,
habe eine Privatzusatzversicherung bei einer Krankenversicherung, Zahn-und Brillenversicherung wo ich jeden Monat einen Beitrag zahle.
Habe mir eine neue Brille die ich alle zwei Jahre erstattet bekomme bis 130 Euro,
gekauft die auch teurer ist, und habe diese nun erstattet bekommen anteilmässig.
Fragen:
Muss ich den Insolvenzverwalter über den Geldeingang informieren?
Hat er bei Leistungen aus einer privaten Zusatzversicherung bei Zähnen,Brillen
auch Anrecht auf den Erstattungsbetrag, obwohl man ja die Ausgaben auch hat und dafür Beiträge zahlt?
Herzlichen Dank für Ihre Beantwortung und schöne Weihnachtstage.

Verkürzung auf drei Jahre

Ich befinde mich in der Privatinsolvenz. Es wurden zirka 230000€ Schulden beim Gericht angemeldet. In dieser Summe war eine Hypothek in Höhe von 130000€ als angemeldete Forderung. Die Immobilie wurde für 200000€ verkauft. Die 70000€ sind auf dem Notarkonto. Zusätzlich habe ich 20000€ an Lohnpfändungen und Sonderzahlungen geleistet. Wie werden jetzt die 35% berechnet und wie werden die 200000€ angerechnet?

Wohlverhaltensphase/Stundung

Das Gericht prüft regelmäßig die Voraussetzungen der Stundung. Schuldner befindet sich in WVP seit längerem.Nun besteht ja in dieser Zeit nur ein begrenzter Zugriff des TH. Also auf pfändbares Einkommen bzw. die Hälfte eines Erbes.
Wie ist das bei der Stundung? Kann das Gericht neben den Lohnbescheinigungen, die nur unpfändbares Einkommen ausweisen, verlangen, dass Kontoauszüge über einen willkürlich festgelegten Zeitraum, hier letzte zwei Monate, vorgelegt werden? Danke.

Sonderzahlung

Hallo, ich habe eine etwas verzwickte Situation. Ich bin seit Mai 2016 in der Insolvenz und befinde mich auch schon in der Wohlverhaltensphase.
Zum Thema: Mein Arbeitgeber hat im Zuge von Einsparungen und Umstrukturierungen einen Teil meiner Schichtprozente einbehalten und somit vertraglich zugesichter, dass das Unternehmen eine Standortsicherung hat und neue Innovationen und Maschinen kommen.
Der Beginn dieser Einsparungen war Februar 2015.
Jetzt konnte er diesen Vertrag nicht einhalten und hat die gesammten Einsparungen wieder ausgezahlt (jeder Kopf das, was er eingezahlt hat)
Meine Frage: Bekomme ich das Geld von Beginn der Einsparung (Feb. 2015) bis Beginn meiner Insolvenz (Mai 2016) oder muss das auch abgetreten werden??

Vielen Dank für Ihre Hilfe und mit freundlichen Grüßen
nib_84

Frohe Weihnachten

Weihnachtsgeld bei Privatinsolvenz

Hallo…
…bin deit 2-3 Monaten in Privatinsolvenz,mit meinem Einkommen liege ich unter der Pfändungsgrenze.
Jetzt gab es Weihnachtsgeld und der Steuerberater hat gleich den Teil abgezogen der davon pfändbar war…auch alles ok soweit.
Aber jetzt wurde mir alles was oberhalb des Freibetrages liegt gesperrt…da hat mir keiner was von gesagt…kann ich da etwas tun???
Und wenn ja…was?

Lg Petra Eifler

privatinsolvenz

Ich bin seit 2014 in der Privatinsolvenz
Musste 2016 Umziehen
Habe das dem Treuhänder auch alles Schriftlich
zukommen lassen ( Ummeldung u.s.w.)
So weit so gut.
Habe aber Heute vom Bekannten erfahren das ich dem Gericht
auch bescheid geben muss .
Habe ich bisher ja noch nicht.
was nun?
Was soll ich jetzt machen?