Insolvenz

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe Ihre Seite im Netz gefunden und spiele mit dem Gedanken in eine Insolvenz zu gehen da ich zeitnah meinen Job verlieren werde und somit meine Verpflichtungen nicht mehr nachkommen kann.

Schulden ca 93.000euro Gläubiger grob 9
Dies sind aber nur grobe Schätzungen

Meine Frage muss ich in eine Kanzlei kommen
Wohne in Rinteln (Niedersachen) und Ortsnah habe ich von Ihnen keinen Sitz gesehen

Meine Weitere Frage
Da das mit meinem Job mir nicht bekannt war
Habe ich letzten Monat eine neue Einrichtung für meine neue Wohnung bestellt ca. 7500euro

Hat dies einen Nachteil nun ggf der Vorwurf der Absicht ect

Und wird mir die Einrichtung wieder weggenommen

Möbel
Tv
Ect

Über eine Kurze Info wäre ich Ihnen sehr Dankbar

Ich verbleibe mit freundlichen Grüßen aus Rinteln

Auflistung der Summen an Raten

499euro bei 43500
99euro bei 3200
200euro bei 7000
100euro bei 1300
50euro bei 700

Plus 2 Konten im Minus mit 6000 und 7000 Euro und ein Sonderkonto mit 24900 Euro Minus

Unterhalten für ein Kind 257euro

Netto Gehalt ca 2000 bis 2300 Euro
JE NACH Schichten und Zuschläge

Werde aber ab Februar ins Krankengeld fallen da eine OP ansteht und mein Arbeitgeber mich daraufhin kündigen wird Probezeit

Weitere Ausgaben

600 Miete und Strom
220 Versicherungen
100 Euro Handy und Telefon

Sie wollen endgültig schuldenfrei werden?

Sicher schuldenfrei in 3, 5 oder 6 Jahren – BUNDESWEIT vom Fachanwalt

KOSTENFREIE ERSTBERATUNGJetzt kostenfreie anwaltliche Erstberatung vereinbaren:0221 – 6777 00 55(Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / Bundesweit)Oder nutzen Sie unser Kontaktformular.
Gerne können Sie die Unterlagen auch hier herunterladen und uns direkt beauftragen.Dokumenten-Download
1 Antwort
  1. Dr. V. Ghendler
    says:

    Sehr geehrter Herr O.,

    vielen Dank für Ihre Anfrage. Ich bin grundsätzlich zuversichtlich, dass Sie in Kürze eine Erleichterung Ihrer Situation erreichen können sowie dass der Vorwurf des Eingehungsbetruges nicht aufkommen wird, da Sie zum Zeitpunkt der Kreditaufnahme redlich davon ausgegangen sind, den Kredit zurückzahlen zu können.
    Um Sie in Ihrem Fall bestens und vollständig beraten zu können, wird sich ein Schuldnerberater in Kürze telefonisch bei Ihnen melden.

    Mit freundlichen Grüßen

    Dr. V. Ghendler
    Rechtsanwalt, Fachanwalt für Insolvenzrecht

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 Antwort
  1. Dr. V. Ghendler
    says:

    Sehr geehrter Herr O.,

    vielen Dank für Ihre Anfrage. Ich bin grundsätzlich zuversichtlich, dass Sie in Kürze eine Erleichterung Ihrer Situation erreichen können sowie dass der Vorwurf des Eingehungsbetruges nicht aufkommen wird, da Sie zum Zeitpunkt der Kreditaufnahme redlich davon ausgegangen sind, den Kredit zurückzahlen zu können.
    Um Sie in Ihrem Fall bestens und vollständig beraten zu können, wird sich ein Schuldnerberater in Kürze telefonisch bei Ihnen melden.

    Mit freundlichen Grüßen

    Dr. V. Ghendler
    Rechtsanwalt, Fachanwalt für Insolvenzrecht

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.