Privatinsolvens

Hallo Herr Kraus.Ich werde wohl in Kürze eine PI machen.habe aber noch einige fragen.Wieviel muß ich ihnen anzahlen damit sie tätig werden,wenn ich alle Zahlungen an die Gläübiger einstelle.Meine Frau verdient 300€ hat einen Kredit mit unterschrieben muss sie dann auch in die PI.Sie hat eine Zusatz Rentenversicherung die läuft seit 30 Jahre ist die pfändbar wenn ja wie rette ich diese.Für meine Tochter habe ich auch eine die ist mit Rückkaufwert läüft seit 9 Jahre Auszahlung mit 18J Dann hab ich einen 7Jahre alten Roller den will ich im Febuar auf meinen Bruder anmelden der hat einen anderen Nachname bleibt mir dann der Roller.Dieses möchte ich erst alles sichern bevor ich eine PI mache den Rest würde ich mit ihnen Persönlich oder am Telefon besprechen.Danke für ihre Antwort MfG FF.

Sie wollen endgültig schuldenfrei werden?

Sicher schuldenfrei in 3, 5 oder 6 Jahren – BUNDESWEIT vom Fachanwalt

KOSTENFREIE ERSTBERATUNGJetzt kostenfreie anwaltliche Erstberatung vereinbaren:0221 – 6777 00 55(Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / Bundesweit)Oder nutzen Sie unser Kontaktformular..
Gerne können Sie die Unterlagen auch hier herunterladen und uns direkt beauftragen.Dokumenten-Download
  1. V. Ghendler
    V. Ghendler sagte:

    Hallo Frank,

    für einen Antrag auf Privatinsolvenz haben wir einen Festpreis. Diesen können Sie hier ersehen: http://anwalt-kg.de/preise/kosten-privatinsolvenz/

    Ihre Ehefrau haftet leider mit. Sollte sie ihre Verbindlichkeit nicht selbst tragen können, sollte Sie leider auch einen Antrag auf Insolvenz stellen. Lesen Sie bitte zur Haftung der Ehegatten: http://anwalt-kg.de/newsbeitrag/privatinsolvenz-recht/ehe-und-privatinsolvenz-geschieht-mit-ehepartner-in-insolvenz/

    Die Rentenversicherung ist unter Umständen nicht pfändbar – und zwar nicht, wenn sie erst im Rentenalter auszahlbar ist, in einer Rente zur Auszahlung kommt und durch Sie nicht aufgelöst werden kann. Hier wiederum mehr zu diesem Thema: http://anwalt-kg.de/newsbeitrag/asset-protection/altersvorsorge-und-insolvenz-so-verhindern-einen-verlust-altersvorsorge-durch-insolvenzverfahren/ Ich empfehle in diesen Fällen meistens, die Versicherung entsprechend umzuwandeln.

    Ich schlage Ihnen vor, dass Sie mit uns einen kostenfreien Erstberatungstermin zur Besprechung Ihrer Angelegenheit ausmachen. Dann können wir gerne auf Ihre Fragen näher eingehen.

    Mit freundlichen Grüßen

    V. Ghendler
    Rechtsanwalt

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.