Privatinsolvenz anmelden

Guten Tag Herr Kraus,
Ich habe eine Frage zur Privatinsolvenz: Ist es möglich für Selbständige, ich bin ein Textildisigner, eine Privatinsolvenz anzumelden und weiterhin selbständig bleiben? Ich bin sehr überschuldet (220.000 Euro Schulden) und denke darüber nach, die Privatinsolvenz zu beantragen. Für 2013 besteht jedoch die Möglichkeit, dass ich einen großen Auftrag in Höhe von 30.000 Euro bekomme. Darf ich, falls es zu einem Privatinsolvenzverfahren kommt, den neuen Auftrag annehmen?
Mit freundlichen Grüßen
Nico

Sie wollen endgültig schuldenfrei werden?

Sicher schuldenfrei in 3, 5 oder 6 Jahren – BUNDESWEIT vom Fachanwalt

KOSTENFREIE ERSTBERATUNGJetzt kostenfreie anwaltliche Erstberatung vereinbaren:0221 – 6777 00 55(Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / Bundesweit)Oder nutzen Sie unser Kontaktformular..
Gerne können Sie die Unterlagen auch hier herunterladen und uns direkt beauftragen.Dokumenten-Download
  1. Andre Kraus sagte:

    Hallo Nico,

    sollten Sie trotz Selbstständigkeit die Voraussetzungen der Privatinsolvenz erfüllen (maximal 19 Gläubiger usw.), würden Sie nach Eröffnung des Privatinsolvenzverfahrens als Selbstständiger tätig sein dürfen. 

    Der Treuhänder darf Ihnen im Insolvenzverfahren die Selbstständigkeit nicht verbieten – er hat allerdings andere Handhaben, um Ihnen die Selbstständigkeit zu verbauen. 

    Schließlich sollten Sie über die Gründung einer sog. "unechten" Auffanggesellschaft durch einen Dritten nachdenken, damit das Geld aus dem Auftrag nicht an die Insolvenzmasse geht. 

    Alles in allem bedarf Ihr Fall einer eingehenden Beratung.
    Mit freundlichen Grüßen
    Andre Kraus
    Rechtsanwalt

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.