Anfechtung von Immobilienverkauf an Angehörige

Hallo,
mein Vater hatte vor zwei Jahren eine Betriebsprüfung vom Finanzamt, für die er rund 70 Tsd Euro Steuern nachzahlen musste. Um diese zu begleichen, hat er sein Haus an mich seinem Sohn verkauft (mit vermutlich. 10% Rabatt gegenüber dem Marktpreis). Nach Begleichung der Finanzamtforderung hat er mir dann von dem Verkaufserlös 20 Tsd. Euro als Schenkung überwiesen, damit ich ein anderes Darlehen von mir begleichen konnte.
Nun, ca. ein Jahr später hat das Finanzamt eine weitere Betriebsprüfung angekündigt und mein Vater könnte nun trotzdem in die Insolvenz getrieben werden.
Frage: Könnte ein zukünftiger Insolvenzverwalter den Hausverkauf an mich anfechten und mir und meiner Familie großen finanziellen Schaden dadurch anrichten?
Für Tips wie ich mich hier verhalten soll ware ich sehr dankbar.

  1. Dr. V. Ghendler
    Dr. V. Ghendler sagt:

    Sehr geehrter Fragesteller,

    ich darf Sie um Verständnis dafür bitten, dass auf Basis der von Ihnen getätigten Angaben leider keine seriöse, rechtliche Bewertung möglich ist. Auch ist dieses Forum nicht der richtige Rahmen für eine derartige Beratung. Sofern Sie eine rechtliche Begleitung in dieser Angelegenheit wünschen, können Sie gerne unser Sekretariat kontaktieren. Wir würden sodann mit Ihnen die Möglichkeit einer Mandatierung erörtern und die dafür anfallenden Kosten.

    Mit freundlichen Grüßen

    Dr. V. Ghendler
    Rechtsanwalt

    Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über Ihren Beitrag!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.