Vermögensverschwendung

Ich befinde mich noch im Insolvenzeröffnungsverfahren und habe mein PKW vor einigen Monaten verkauft. Jetzt wird mir mit einer Vermögensverschwendung gedroht. Ist das rechtens? Muss ich das Geld an den inso Verwalter zurück erstatten? Haben Sie mir hierfür eine gute „Ausrede“? Möchte natürlich nicht, dass mir die Restschuldbefreiung verweigert wird! Wie kann ich hier am besten vorgehen? Danke

Restschuldbefreiung von Sanierungsgewinnen

Ich habe bilanzielle Verluste angehäuft (überwiegend Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten), die im Rahmen der Restschuldbefreiung zu Sanierungsgewinnen führen.
Wie ist hier die aktuelle Rechtsprechung ? Nehmen diese, zu versteuernden Sanierungsgewinne, auch voll an der Restschuldbefreiung teil ?

Darlehensangebot

Wir sind eine christliche Organisation, die gegründet wurde, um Menschen zu helfen, die Hilfe benötigen, wie zum Beispiel finanzielle Hilfe. Wenn Sie also in finanzielle Schwierigkeiten geraten oder sich in einem finanziellen Chaos befinden, benötigen Sie Geld, um Ihr eigenes Unternehmen zu gründen, oder Sie benötigen ein Darlehen Begleichen Sie Ihre Schulden oder zahlen Sie Ihre Rechnungen aus, starten Sie ein nettes Geschäft, oder Sie haben Schwierigkeiten, ein Darlehen von lokalen Banken zu erhalten. Kontaktieren Sie uns heute per E-Mail (larrymaxwellfunds@gmail.com). Die Bibel sagt: „“ Lukas 11:10 Jeder, der fragt, erhält; wer sucht, der findet; und dem, der klopft, wird die Tür geöffnet werden. „Lassen Sie sich diese Gelegenheit also nicht entgehen, weil Jesus gestern, heute und für immer derselbe ist. Bitte, dies ist für ernsthafte und gottesfürchtige Menschen.

Dein Name:
SEX;
ALTER;
Land
Darlehensbetrag:
Dauer der Ausleihe:
DER GRUND FÜR DEN KREDIT;
Ihr monatliches Einkommen;
Gültige Handynummer:
Vielen Dank für Ihr Verständnis zu Ihrem Ansprechpartner als
wir erwarten
Grüße
Verwaltung
E-Mail: (larrymaxwellfunds@gmail.com)

Mitträger der Schulden

Seit 2017 bin ich in Privatinsolvenz. Wenn ich jetzt heiraten möchte, muss dann mein zukünftiger Ehemann die Schulden mittragen? Oder gibt es eine Vereinbarung, dass er davon befreit ist?
Vielen Dank
Fr. A. Hahlbrauck

Privatinsolvenz vorbereiten

Sehr geehrte Damen und Herren,

Ich habe seit längerer Zeit Zahlungsschwierigkeiten, konnte mich aber immer von Monat zu Monat retten. Ich habe mehrfach umgeschuldet und dachte jedes Mal, dass ich jetzt endlich die Kurve bekomme. Allerdings habe ich mich immer mehr verschuldet, da es mir zu einfach gemacht wurde und ich mein Konsumverhalten nicht kontrollieren konnte. In den letzten Monaten hat sich meine Situation zugespitzt. Es fing mit der Kündigung einer Ratenzahlung im Versandhaus an und endete damit, dass mir mein hoher Dispokredit und daraus folgend ein Rahmenkredit gekündigt wurden, nachdem meine Zahlung nach letzter Mahnung 1! Tag zu spät einging. Dadurch fehlte mir ein komplettes Gehalt. Ich hatte vorher noch einige Einkäufe auf Rechnung getätigt. Nach und nach trudelten dann Briefe der Inkassobüros ein. Ich habe so viel wie möglich immer bezahlt, dadurch blieben aber andere Rechnungen liegen. Meine Verbindlichkeiten sind jetzt so hoch, dass ich sie keinesfalls mehr tilgen kann. Im letzten Monat habe ich mich dann absolut verantwortungslos verhalten. Ich habe fast mei gesamtes Einkommen in einem Online Casino verzockt, weil in Panik irgendwie versuchen wollte an Geld zu kommen. Jetzt habe ich mich mit dem Gedanken angefreundet in Inso zu gehen, allerdings habe ich Angst strafrechtlich belangt zu werden, da ich mein Geld verschleudert habe. Zudem gibt es einen Kredit im Ausland. Dem Krefitvermittler habe ich damals wahrheitsgemäße Angaben gemacht. Jedoch hat er die bestehenden Verbibdluchkeiten im Antrag nicht aufgeführt und ich habe das damals unterschrieben.

Dh. Ich kann in meinen Augen aktuell keine Inso beantragen, da das weit reichende Folgen haben könnte.

Besteht die Möglichkeit, dass ich versuche den Auslandskredit in 5 Monaten abzubezahlen in dem ich höhere Raten zahle und in den 5 Monaten keine unnötigen Ausgaben mehr tätige? Könnte ich dann die PI beantragen? Oder muss mein Girokonto länger „sauber“ sein. Langfristig mache ich mir übrigens keine Sorgen. Mein Konsumverhalten wird kein Problem mehr, da ich endlich verstanden habe, dass man nicht alles besitzen muss. Das Spielen im Casino war letzten Monatvzwar sehr übel, aber das lag an der für mich ausweglosen Situation. Vorher hatte ich damit nie Probleme und habe auch nur gespielt. Das passiert mir auch nicht nochmal :/

Lohnfortzahlung sowie Sozialabgaben nach Insolvenzgeld sowie Kündigung/Aufhebung

Sehr geehrte Damen und Herren,

das Unternehmen bei dem ich arbeite hat im Februar Insolvenz angemeldet. Nun habe ich bereits für die Monate Januar und Februar Insolvenzgeld bekommen und werde dies auch für den laufenden Monat März erhalten. Nun habe ich ab 1. Mai eine neue Position, muss aber bei einer Kündigung eventuell die gesamte Kündigungsfrist von 3 Monaten zum Ende des Monats einhalten. Nun ist die Frage ob das Unternehmen überhaupt ab April wieder Löhne zahlen kann oder womöglich eine Kündigung durch den Arbeitgeber selbst ausgesprochen wird. Sollte ich selbst kündigen, dann verliere ich im Notfall den Anspruch auf ALG I. Ein Aufhebungsvertrag ist möglich, derzeit bestehen leider keine Informationen ob dieser vom Arbeitgeber genehmigt wwerde würde. Was ist hierbei das sicherste Vorgehen? Wer würde im Notfall meine Sozialabgaben für de Monat April zahlen, wenn der Arbeitgeber keinen Lohn mehr zahlen kann und ab wann kann ich mein Sonderkündigungsrecht nutzen, um den Job am 1. Mai anzutreten?

Ich danke Ihnen vielmals und freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme.

VG