Aussergerichtliche Einigung vor Privatinsolvenz

Guten Tag. Ich stehe aufgrund von jahrelanger Verschiebenung von Schulden und Neuverschuldungen.
Der Dispo ging immer weiter ins Minus ich habe zwischendurch auch Geld verspielt.

Jetzt aktuell zum Ende hin sah ich keinen Ausweg mehr nachdem ich viele Rechnungen nicht zahlen könnte und Kreditraten aufgelaufen sind. Es war zwar Geld da (Dispo) aber was sollte ich von den vielen Mahnungen bezahlen? Ich habe nun 2.000€ die eigentlich für ein Auto herhalten sollten damit ich weiterhin zur Arbeit komme da dass alte defekt ist im online casino verspielt.

Dazu eine Zwischenfrage. Kann durch das verzocken von dem Geld bereits eine Restschuldbefreiung versagt werden?

Insgesamt belaufen sich die Verbindlichkeiten auf etwa 85t€

Wir sind übrigens eine Lebensgemeinschaft. Meine Freundin und ich. Nicht verheiratet

Die Schulden haben sich über die letzten 10 Jahre angehäuft. Schulden durch damalige Spielsucht, Motorschaden bei einem 4 Jahre altem Auto, Möbel und kleine Kaufkredite sowie mehreren Umschulungen.

Die größten Posten sind:

Kredit 65.000 (beide)
Dispo ausgereizt 11.600 (beide)
Konsumentenkredit (jeder für sich 3.500)
Dispo von alten Konto (er ca. 3.000)
Handyrechnung aus alten Vertrag (sie 1000)
Verschieden kleinere Posten aus nicht gezahlten Rechnungen und GEZ.

Bis auf den Dispo ist alles gegen die Wand gefahren. Es gab auch einige Mahnbescheide.

Wenn ich es richtig verstanden habe erstellen wir uns beide ein neues Bankkonto, jeder für sich.
Ich gedenke dies bei der Sparkasse zu tun.
Ist es nun richtig das ich dort hingehen, meine Absicht ein Guthabenkonto zu eröffnen mitteile und die mir eines eröffnen MÜSSEN? Auch direkt mit Pfändungsschutz?

Ich denke wenn wir beide dort hingehen und eine Konto eröffnen möchten werden die sehen das auch noch andere Bankkonten bestehen und Verbindlichkeiten nicht beglichen wurden. Sprich die können sich ja denken daß es direkt ein p-konto wird.

Desweiteren war ich noch nicht bei einer Schuldnerberatung. Habe mich jedoch sehr sorgfältig in das Thema eingelesen.

Und wenn das neue Konto eröffnet ist darf ich den Rest von Dispo (200€) auch noch abheben oder darüber hinaus auch Lastschriften zurück gehen lassen für Bestellungen wie zb. PayPal und ähnliche um Geld für den Monat zu haben?

Mein Plan ist: eine Aufstellung aller Schulden
(eigens erstellter aber ausführlicher Plan) welchen ich mit allen Daten aller Gläubiger und Nachweisen über die aktuellen Schulden sowie Gehaltsabrechnung und jeweiligen schrieb an alle Gläubiger zu senden damit diese einwandfrei nachvollziehen können was wir verdienen.
Dazu eine Auflistung wo wie viele Schulden offen sind und einer Beispielrechnung einer möglichen Tilgung.

Ich habe Mal grob durchgerechnet. Bei uns beiden gibt es je ein pfändbaren Einkommen von 215€
Die jeweiligen Schulden eines jeden belaufen sich auf grob 42000€
Bei 3 jähriger Privatinsolvenz ergibt sich eine Insolvenzmasse von 8000€ (ca. 215 * 36)
Von den 8000€ gehen Gerichts und IV kosten ab.
Was etwa 4600€ entspricht und für die Gläubiger somit 3400€ bleiben der an sie ausgezahlt wird.
Wenn ich nun einen Betrag von 5000€ durch Einmalzahlung mit Hilfe Dritter anbieten kann bekommen die Gläubiger je statt ca. 8,1% etwa 11,9%

Wir zusammen könnten 10000€ von dritten bekommen für eine Einmalzahlung. Aber eben auch nur wenn es klappt. Wie ist es nun wenn ich jeden Gläubiger auf Grundlage dieser 10000€ (je5000€) einen Vergleich anbiete und ein Teil sagt ja nach 1 woche und ein Teil sagt nein. Oder einer antwortet er würde bei 15% darauf eingehen. Kann ich so erstmal mit allen verhandeln um zu wissen ob ich nun 10000€ brauche oder 12000€ wonach sich ja entscheidet ob ich das Geld bekommen kann. Was ist wenn alle Zusagen für 11,9% Aussee einer wo zb. 2000€ offen sind. Zahle ich dann allen anderen 11,9% und dem einen zb. 60% und bin raus aus der Sache oder können die anderen Gläubiger dann zurück ziehen?

Und wie verhält es sich bei eben gemeinsamen Schulden wie Kredit und Dispo.

Rechne ich dort die Hälfte der Summe. Oder wird bei uns beiden je der gesamte Schuldbetrag gerechnet?

Ich weiss es ist ein langer Text und da es schon spät ist ich am Handy schnell meine Fragen loswerden wollte ist er nicht sonderlich aufwändig geschrieben. Ich bitte sie aber um schriftliche antworten damit ich mir Mal ein Bild machen kann.

Vielen Dank

1 Antwort
  1. Dr. V. Ghendler
    says:

    Sehr geehrter Fragesteller,

    vielen Dank für Ihre Kontaktaufnahme. Da es sich um eine umfangreiche Anfrage handelt, werden wir Ihnen schnellstmöglich per E-Mail antworten und zumindest einige Ihrer Fragen bereits klären. Für alles Weitere wäre unser kostenloses telefonisches Erstberatungsgespräch sicherlich die bessere Plattform.

    Mit freundlichen Grüßen

    Dr. V. Ghendler
    Rechtsanwalt, Fachanwalt für Insolvenzrecht

    Dr. V. Ghender

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.