Kontopfändung während der Wohlverhaltensphase

Hallo
Ich bin seit cirka 7 Monate in meiner Wohlverhaltensphase. Ich besitze ein Pfändungsschutzkonto. Nun habe ich mir wieder etwas Geld ansparen können, um eventuell aufkommende Rechnungen bezahlen zu können. Nun bin ich cirka 400€über meinen Freibetrag. Nun wollte ich diesen Betrag nutzen um eine Rechnung zu bezahlen. Es ist mir aber nicht möglich, weil laut Aussage meiner Bank der Insolvenzverwalter bzw Treuhänder diese Beträge nicht Freigibt. Darf der Treuhänder auch in der Wohlverhaltensphase mein Konto über den Freibetrag Pfänden ??

Mit freundlichen Grüßen

1 Antwort
  1. Dr. V. Ghendler
    says:

    Sehr geehrter Fragesteller,

    die Sperrung Ihres Kontoguthabens resultiert aus den Automatismen des Pfändungsschutzkontos. Grundsätzlich steht dem Insolvenzverwalter der pfändbare Teil Ihrer Einkünfte zu. Da das Pfändungsschutzkonto stets starre Grenzen kennt, ist es für Ansparungen kaum geeignet. Es besteht entweder die Möglichkeit, den angesparten Betrag jeden Monat abzuheben und anderweitig zu verwahren, oder das Konto in ein normales Guthabenkonto rückwandeln zu lassen. In jedem Falle sollten Sie sich mit Ihrem Insolvenzverwalter in Verbindung setzen, um eine Freigabe des geblockten Guthabens zu erreichen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Dr. V. Ghendler
    Rechtsanwalt

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über Ihren Beitrag!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 Antwort
  1. Dr. V. Ghendler
    says:

    Sehr geehrter Fragesteller,

    die Sperrung Ihres Kontoguthabens resultiert aus den Automatismen des Pfändungsschutzkontos. Grundsätzlich steht dem Insolvenzverwalter der pfändbare Teil Ihrer Einkünfte zu. Da das Pfändungsschutzkonto stets starre Grenzen kennt, ist es für Ansparungen kaum geeignet. Es besteht entweder die Möglichkeit, den angesparten Betrag jeden Monat abzuheben und anderweitig zu verwahren, oder das Konto in ein normales Guthabenkonto rückwandeln zu lassen. In jedem Falle sollten Sie sich mit Ihrem Insolvenzverwalter in Verbindung setzen, um eine Freigabe des geblockten Guthabens zu erreichen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Dr. V. Ghendler
    Rechtsanwalt

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über Ihren Beitrag!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.