P-Konto Corona-Soforthilfe

Hallo!

Ich bin selbstständig, habe aber wegen privater Schulden bei der Krankenkasse in P-Konto. Nun hab ich die Soforthilfe des Landes Baden-Württemberg erhalten, denke aber dass die Bank alles über dem Freibetrag auskehrt.

Was kann ich tun?

Danke

Drittschuldnerzahlung aus unpfändbarem Einkommen unter dem Sockelfreibetrag

Sehr geehrte Damen und Herren Rechtsanwälte/innen,

da ich nur eine Erwerbsminderungsrente von 787,31€ monatlich erhalte und meine Bank zum wiederholten Male Drittschuldnerzahlungen ausgeführt hat, möchte ich Sie nun gerne folgendes fragen:
Darf überhaupt aus Einkommen, das weit unter dem Sockelfreibetrag liegt, zB. nicht verbrauchtes Guthaben von 27,02€ aus dem Vormonat im darauffolgenden Monat als Drittschuldnerzahlung abgeführt werden? Die EM-Rente geht immer am letzten Bankarbeitstag des Monats ein, für den die Rente eigentlich zur Verfügung stehen soll. Denn dieses Problem habe ich schon seit längerem mit meiner Bank, aber hier nur 3 Beispiele:
28.06.2019 774,33€ EM- Rente für Monat Juni
“ 763,01€ Endkontostand
01.07.2019 wurde die Differenz von 11,32€ abgeführt.
——————————————————————————————–
30.12.2019 787,31€ Rente für Dezember
“ 814,31€ Kto.Stand
09.01.2020 wurde die Diff. von 27,02€ abgeführt
———————————————————————————————
29.05.2020 787,31€ Rente für Mai
“ 997,30€ Kto.Stand
09.06.2020 wurden 99,10€ abgeführt
———————————————————————————————
Dieses Pfändungsschutzkonto habe ich schon vor vielen Jahren einrichten lassen und die Bankmitarbeiterin sagte mir ( im Jahr 2014), nach dem ein Guthaben aus ALG2 Bezug als Drittschuldnerzahlung getätigt wurde und ich dies beanstandet hatte erklärt, dass dies zulässig wäre. Denn auch aus Zahlungseingängen, die unter der Pfändungsfreigrenze bestehen kann das nicht verbrauchte Guthaben im übernächsten Monat abgeführt werden und deshalb sollte man am Ende des Monats am Besten das Konto komplett abräumen.
Aber das wäre ja dann komplett sinnfrei, denn wozu gibt es denn den Sockelfreibetrag, der monatlich zur Verfügung stehen sollte? Denn bei solch niedrigem Einkommen müsste man ja viel ansparen um den momentanen Sockelfreibetrag zu übersteigen.
Ich hoffe, dass ich das Problem das mit Sicherheit auch viele andere Personen betrifft, so gut wie möglich geschildert habe und bin schon sehr auf Ihre Einschätzung und Meinung gespannt.
Liebe Grüße
Wheelchairgirl

Bargeld Eingang auf P-Konto

Hallo,

meine Mutter hat ein Problem: Sie war vor 9 Jahren für 7 Jahre in Insolvenz und ist seit 2 Jahren draussen. Gestern hatte eine Arbeitskollegin ein Problem: Sie musste Geld einzahlen, hat ihr Sparkassenkonto aber in Heilbronn. Deswegen dachte sich meine Mum, sie zahlt das einfach schnell auf ihr Konto ein und überweist es direkt. Es stellt sich heraus, dass sie immer noch ein P Konto hat und das Geld jetzt einbezogen wird. Sie durfte diesen Monat 1400 Euro abheben und nächsten Monat 1800, der Rest wird ihr abgenommen. D.h. von den eingezahlten 3800 sind schonmal 600 Euro weg. Außerdem bezieht sie Arbeitslosengeld, wie ich das verstanden habe, würde das jetzt ebenfalls wegfallen und automatisch an den Gläubiger überwiesen werden.

Kennt sich vielleicht jemand aus, ob man vielleicht doch noch etwas machen könnte? Das war wirklich nur ein Gefallen für eine Freundin, die das auch bezeugen könnte. So tragen derzeit ja zwei Leute Schaden davon, meine Mum bekommt ihr Geld zum Überleben nicht, und sie hat von den 3800 nur noch 3200 und das erst ab Mai. Gibt es keinen Beschluss den man beantragen kann, oder kann man von einem 2. Konto einfach eine Lastschift beantragen? Ich mache jetzt mal ein doofes Beispiel: ich kaufe Gold über ihr Konto per Lastschift für 3100 (2400e Rest vom. Eingang und 700 Euro vom ALG) Euro, und Wandel das Gold im nächsten Monat um oder so, oder ist das irgendwie Geldwäsche bzw lässt die Bank die Lastschift überhaupt zu? Oder hattet ihr noch andere Ideen?

Vielen Dank für Eure Hilfe

Girokonto gekündigt – Überweisung auf Basiskonto

Hallo zusammen,
meine Bank hat mir nach einem Jahr in der Insolvenz nun am 04.06. das Girokonto gekündigt. Ich habe dann bei der selbigen ein Basiskonto beantragt, welches am 11.06. eröffnet wurde. Am selben Tag habe ich die Überweisung des Guthabens veranlasst und noch immer kein Geld bekommen. Ist es rechtlich okay, dass die Bank den Menschen fast zwei Wochen den Zugang zu deren Geld verweigern darf? Ich muss natürlich auch selber für die Rückbuchungen aufkommen, die in der Zeit entstehen oder schon entstanden sind.

Falls jemand eine Antwort hat, dann bin ich darüber sehr Dankbar.

Vielen Dank

Corona-Soforthilfe und P-Konto

Im Rahmen der Corona-Soforthilfe-NRW wurden mir 9000,- Euro angewiesen, allerdings auf mein P-Konto. Zugleich hat meine Bank das Konto gekündigt, da es als Privatkonto geführt wurde. Da auch gewerbliches Einkommen erzielt wurde, sei die Bank lt AGB dazu berechtigt. Die Frage ist nun, darf die Bank die den Freibetrag übersteigende Summe an meine Gläubiger abführen? . Die meisten Kommentare im Internet bejahen dies.

Allerdings gibt es eine Entscheidung des LG Köln vom 23.4.2020 Az. 39 T 57/20
Hieraus geht hervor, dass die Soforthilfe unpfändbar ist. Was ist nun für mich zu tun?

Besten Dank.

Erhöhung des Freibetrages auf P-Konto

Sehr geehrte Damen und Herren, ich besitze bei der Postbank ein P-Konto mit dem Freibetrag von 1178 €. Kann ich den Freibetrag erhöhen wenn ich mit meiner Freundin zusammen wohne in einer eheähnlichen Gemeinschaft? und wenn ja wie hoch wäre dann der Freibetrag?

Oder gibt es eine weitere Möglichkeit diesen zu erhöhen, ich arbeite bei Bofrost und erhalte zum Gehalt Spesen usw…

Vielen Dank

Volker Baur

P-Konto

Hallo,

ich habe wohl im laufe dieser oder letzter Woche eine Kontopfändung erhalten und dies erst jetzt gemerkt als ich den restlichen Lohn vom Monat April abheben wollte ( mein Lohn komm immer so am 8 des Monats).

Wie sieht das nun mit dem Freibetrag aus wenn ich am 4.5.20 ein P-Konto eröffne zählt dann das Geld was aktuell auf dem Konto ist als Geldeingang im Monat Mai obwohl es am 8.4 eingegangen ist, denn dann hätte ich ein Problem da am 8.5 ja wieder mein Lohn kommt oder zählt es als Geldeingang April und ich kann es ganz normal abheben ( hätte ich das Konto im April schon gehabt wäre ich auch nicht über mein Freibetrag gekommen.

Pfändungsfreigrenze Saisonjob

Guten Tag,
ich habe einen befristeten Saisonjob von April – Oktober. Mein Einkommen liegt bei ca. 1850 Netto. Nun steht mir auf meinem P Konto nur ein Betrag bis zur Pfändungsfreigrenze zur Verfügung, Rest ca. 700€ wird gepfändet (Steuerschulden).

Da jetzt schon feststeht das ich ab November bis März 2021 ALG 1 beziehe ist der gepfändete Betrag von ca. 700 nicht als benötigte Rücklage für diese Zeit möglich.

Meine Frage:
Habe ich ein Recht die Freigrenze auf des jährliche Einkommen berechnen zu lassen damit ich für die Durststrecke im ALG1 etwas mehr Geld zur Verfügung habe um nicht zu sehr auf das Einkommen meines Mannes angewiesen zu sein?

Besten Dank für Ihre Hilfe!.Familie R aus Z

P-Konto

Sehr geehrter Herr Dr. Ghendler, ich bin Rentner und seit Ende Januar in der Privatinsolvenz. Auf Anraten der Caritas Schuldnerberatung habe ich mein Girokonto bei der ING Bank in ein P-Konto umgewandelt. Ich war nun im Glauben, dass nur Beträge über 1170 € gepfändet werden können.
Doch gestern war ich schockiert als ich meinen Kontoauszug las. Ich hatte ein Guthaben von 450 € auf dem P-Konto und den hat die Ing Bank ohne mich zu informieren an den Insolvenzverwalter überwiesen.
Ich habe nun bis zum Monatsende kein Geld mehr für den Lebensunterhalt. Darf die Bank so brutal und rücksichtslos vorgehen? Mit diesem P-Konto habe ich folglich nur Nachteile und werde es deshalb kündigen.
Ich würde gerne ein Girokonto vor Ort eröffnen, wo ich im Notfall auch mal Bargeld einzahlen kann, was bei der ING Bank nicht möglich ist. MfG David