Pfändungsfreigrenze & Restguthaben aus dem Vormonat

Sehr geehrte Damen und Herren,

im August haben zwei Gläubiger eine Kontopfändung gegen mich erwirkt, welche im September griff. Nachdem mein Freibetrag für den September aufgebraucht war, blieben mir darüber hinaus noch 690€ auf meinem Konto übrig. Nach Rücksprache mit meiner Bank wurde mir glaubhaft versichert, dass ich über diesen Betrag im Oktober frei verfügen kann ohne damit meine Freigrenze zu berühren. Ich verbrauchte also alles in dem Gewissen, dass dieses Geld meine Freigrenze nicht berührt. Doch heute morgen dann der Schock. Ich komme an keinerlei Geld mehr ran, obwohl mein Konto noch 640€ aufweist. Wie kann es sein das meine Freigrenze jetzt schon aufgebraucht ist, obwohl ich diesen Monat erst 300€ davon ausgegeben habe und den Rest durch das Restguthaben des Vormonats bezahlt habe? Für Ihre Antworten danke ich Ihnen sehr.

1 Antwort
  1. V. Ghendler
    says:

    Sehr geehrter Fragesteller,

    grundsätzlich wird Guthaben mit in den Folgemonat übertragen. Leider kann ich in Ihrer Sachverhaltsschilderung nicht nachvollziehen, warum dies bei Ihnen nun nicht der Fall gewesen ist. Möglicherweise ist auch der Bank ein Fehler unterlaufen. Lassen Sie sich am besten den genauen Ablauf der erfolgten Pfändung, sowie die einzelne Berechnung der monatlichen Pfändungsfreigrenzen von Ihrer Bank aufzeigen, um das Problem zu lösen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Dr. V. Ghendler
    Rechtsanwalt

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über Ihren Beitrag!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 Antwort
  1. V. Ghendler
    says:

    Sehr geehrter Fragesteller,

    grundsätzlich wird Guthaben mit in den Folgemonat übertragen. Leider kann ich in Ihrer Sachverhaltsschilderung nicht nachvollziehen, warum dies bei Ihnen nun nicht der Fall gewesen ist. Möglicherweise ist auch der Bank ein Fehler unterlaufen. Lassen Sie sich am besten den genauen Ablauf der erfolgten Pfändung, sowie die einzelne Berechnung der monatlichen Pfändungsfreigrenzen von Ihrer Bank aufzeigen, um das Problem zu lösen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Dr. V. Ghendler
    Rechtsanwalt

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über Ihren Beitrag!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.