Einnahmen

Bin jetzt im siebten Jahr der Insolvenz würde jetzt ca.25.000 Euro durch einen verkauf unserer alten Immobilie bekommen darf ich sie behalten oder muß ich es meinen Insolvenzverwalter melden?

Sie wollen endgültig schuldenfrei werden?

Sicher schuldenfrei in 3, 5 oder 6 Jahren – BUNDESWEIT vom Fachanwalt

KOSTENFREIE ERSTBERATUNGJetzt kostenfreie anwaltliche Erstberatung vereinbaren:0221 – 6777 00 55(Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / Bundesweit)Oder nutzen Sie unser Kontaktformular.
Gerne können Sie die Unterlagen auch hier herunterladen und uns direkt beauftragen.Dokumenten-Download
1 Antwort
  1. Andre Kraus
    says:

    Sehr geehrter Fragesteller,

    zur Beantwortung der Frage sind weitere Informationen erforderlich, insbesondere kommt es darauf an, warum die Immobilie nicht bereits zu Beginn des Insolvenzverfahrens verwertet wurde.
    Wenn die Immobilie bereits vor Einleitung der Insolvenz in Ihrem Besitz war, so fällt der Erlös in die Insolvenzmasse. Wenn sie erst in der Wohlverhaltensphase durch Erbschaft in Ihren Besitz gelangt ist, so dürfen Sie den Erlös zur Hälfte behalten. Obwohl Ihre Insolvenz so gut wie abgeschlossen ist, könnte es auch ein Fall für eine Nachtragsverteilung sein.
    In jedem Fall müssen Sie das Geld dem Insolvenzverwalter melden. Ob es dann pfändbar ist, hängt von den Umständen des Falles ab.

    Mit freundlichen Grüßen

    Andre Kraus
    Rechtsanwalt, Fachanwalt für Insolvenzrecht

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 Antwort
  1. Andre Kraus
    says:

    Sehr geehrter Fragesteller,

    zur Beantwortung der Frage sind weitere Informationen erforderlich, insbesondere kommt es darauf an, warum die Immobilie nicht bereits zu Beginn des Insolvenzverfahrens verwertet wurde.
    Wenn die Immobilie bereits vor Einleitung der Insolvenz in Ihrem Besitz war, so fällt der Erlös in die Insolvenzmasse. Wenn sie erst in der Wohlverhaltensphase durch Erbschaft in Ihren Besitz gelangt ist, so dürfen Sie den Erlös zur Hälfte behalten. Obwohl Ihre Insolvenz so gut wie abgeschlossen ist, könnte es auch ein Fall für eine Nachtragsverteilung sein.
    In jedem Fall müssen Sie das Geld dem Insolvenzverwalter melden. Ob es dann pfändbar ist, hängt von den Umständen des Falles ab.

    Mit freundlichen Grüßen

    Andre Kraus
    Rechtsanwalt, Fachanwalt für Insolvenzrecht

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.