Pfändung corona-Hilfe

Guten Tag,
Ich befinde mich in der privatinsolvenz.
Ich habe von meinem Arbeitgeber die von der Steuer befreiten corona Hilfe in Höhe von 500€ erhalten, diese wurde auf der Lohnabrechnung berücksichtigt und gleichzeitig der Pfändung unterzogen und an den insolvenzverwalter abgeführt. Ist das so richtig die Zahlung soll den Aufwand und Mehrkosten die ich als Arbeitnehmer habe ausgleichen sowie als Anerkennung für den Einsatz in der Pandemie dienen. Eine aufwandsendschädigung wäre ja auch Pfändungsfrei.

Über eine Antwort wäre ich sehr dankbar

1 Antwort
  1. Dr. V. Ghendler
    says:

    Sehr geehrter Herr S.,

    vielen Dank für Ihre Frage.
    In der Tat besteht nach meiner Ansicht und auch der Auffassung mittlerweile mehrerer Gerichte ein Pfändungsschutz für Corona-Soforthilfen, da diese zweckgebunden sind.
    Sie sollten sich mit dem Insolvenzverwalter und dem Insolvenzgericht in Verbindung setzen und eine Auszahlung des Betrags verlangen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Dr. V. Ghendler
    Rechtsanwalt, Fachanwalt für Insolvenzrecht

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.