Privatinsolvenz

Hallo,ich habe über 18 Gläubiger.Habe aus geschiedener Ehe Schulden die aber meine Ex Frau mehr gemacht hat wovon ich nix wusste.Erst als ich Briefe und Mahnungen fand wusste ich Bescheid.Können beide Privatinsolvenz anmelden? Sie wollte das ich ihre Schulden mit übernehme.Und hat mich erpresst mit meinen Kindern.Ich Weiss nicht was ich tun soll.Die Summe beläuft sich auf über 70.000 Euro.

Sie wollen endgültig schuldenfrei werden?

Sicher schuldenfrei in 3, 5 oder 6 Jahren – BUNDESWEIT vom Fachanwalt

KOSTENFREIE ERSTBERATUNGJetzt kostenfreie anwaltliche Erstberatung vereinbaren:0221 – 6777 00 55(Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / Bundesweit)Oder nutzen Sie unser Kontaktformular.
Gerne können Sie die Unterlagen auch hier herunterladen und uns direkt beauftragen.Dokumenten-Download
1 Antwort
  1. V. Ghendler
    says:

    Sehr geehrter Fragesteller,

    sollten die Verbindlichkeiten sowohl für Sie, als auch für Ihre Frau bestehen, so müssen beide Schuldner einen Insolvenzantrag stellen. Eine Schuldübernahme ist grundsätzlich nur mit Zustimmung der jeweiligen Gläubiger möglich, die dies in der Regel ablehnen werden. Daher sollten beide Schuldner dann einen Insolvenzantrag stellen, damit beide durch die Restschuldbefreiung von den Verbindlichkeiten befreit werden.

    Gerne bieten wir Ihnen für eine genaue Beratung ein kostenfreies telefonisches Gespräch an. Rufen Sie uns zur Terminvereinbarung bitte an unter 0201 – 857 954 07.
    Ich freue mich auf Ihre Rückmeldung.

    Mit freundlichen Grüßen

    V. Ghendler
    Rechtsanwalt

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über Ihren Beitrag!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 Antwort
  1. V. Ghendler
    says:

    Sehr geehrter Fragesteller,

    sollten die Verbindlichkeiten sowohl für Sie, als auch für Ihre Frau bestehen, so müssen beide Schuldner einen Insolvenzantrag stellen. Eine Schuldübernahme ist grundsätzlich nur mit Zustimmung der jeweiligen Gläubiger möglich, die dies in der Regel ablehnen werden. Daher sollten beide Schuldner dann einen Insolvenzantrag stellen, damit beide durch die Restschuldbefreiung von den Verbindlichkeiten befreit werden.

    Gerne bieten wir Ihnen für eine genaue Beratung ein kostenfreies telefonisches Gespräch an. Rufen Sie uns zur Terminvereinbarung bitte an unter 0201 – 857 954 07.
    Ich freue mich auf Ihre Rückmeldung.

    Mit freundlichen Grüßen

    V. Ghendler
    Rechtsanwalt

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über Ihren Beitrag!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.