Privatinsolvenz, wie verhält es sich mit Unterhalt

Hallo,

mein Lebensgeefährte und seine Ex Frau gehen jetzt beide in Privatinsolvenz. Die Ex bekommt von meinem Lebensg. Kindesunterhalt für 2 Kinder. Wird dieser bei ihr mit angerechnet? Sie wünscht das er diesen nun auf ein anderes Konto überweist, da man ihr diesen sonst mit anrechnet. Muss er das?

Danke für eine schnelle Antwort.

Sie wollen endgültig schuldenfrei werden?

Sicher schuldenfrei in 3, 5 oder 6 Jahren – BUNDESWEIT vom Fachanwalt

KOSTENFREIE ERSTBERATUNGJetzt kostenfreie anwaltliche Erstberatung vereinbaren:0221 – 6777 00 55(Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / Bundesweit)Oder nutzen Sie unser Kontaktformular.
Gerne können Sie die Unterlagen auch hier herunterladen und uns direkt beauftragen.Dokumenten-Download
1 Antwort
  1. V. Ghendler
    says:

    Sehr geehrte Fragestellerin,

    vielen Dank für Ihre Nachricht. Grundsätzlich werden Unterhaltspflichten bei der Berechnung des pfändbaren Einkommens berücksichtigt. Zu dieser Thematik möchte ich Ihnen gerne den folgenden Artikel auf unserer Webseite empfehlen:

    https://anwalt-kg.de/newsbeitrag/privatinsolvenz-recht/aussergerichtlicher-vergleich/pfaendungstabelle-und-pfaendungsfreigrenzen/

    Mit freundlichen Grüßen
    V. Ghendler
    Rechtsanwalt

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über Ihren Beitrag!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 Antwort
  1. V. Ghendler
    says:

    Sehr geehrte Fragestellerin,

    vielen Dank für Ihre Nachricht. Grundsätzlich werden Unterhaltspflichten bei der Berechnung des pfändbaren Einkommens berücksichtigt. Zu dieser Thematik möchte ich Ihnen gerne den folgenden Artikel auf unserer Webseite empfehlen:

    https://anwalt-kg.de/newsbeitrag/privatinsolvenz-recht/aussergerichtlicher-vergleich/pfaendungstabelle-und-pfaendungsfreigrenzen/

    Mit freundlichen Grüßen
    V. Ghendler
    Rechtsanwalt

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über Ihren Beitrag!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.