Restschuldbefreiungsverfahren Auskunft und Unterlagen

Sehr geehrter Herr Kraus,
ich erhielt die Tage ein Schreiben meines Treuhänders, in der ich Auskunft und Unterlagen einreichen soll. Einkommensnachweis etc. ist völlig klar. Jedoch bin ich verwundert das er nun wissen will ob mein Ehemann in einem Arbeitsverhältnis steht und soll die letzten 3 Gehaltsabrechnungen von Ihm einreichen……….Mit welcher Begründung darf er dies einfordern? Meine Ehemann hat mit meiner Insolvenz rein gar nichts zu tun.
Besten Dank
Mit freundlichen Grüßen

Sie wollen endgültig schuldenfrei werden?

Sicher schuldenfrei in 3, 5 oder 6 Jahren – BUNDESWEIT vom Fachanwalt

KOSTENFREIE ERSTBERATUNGJetzt kostenfreie anwaltliche Erstberatung vereinbaren:0221 – 6777 00 55(Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / Bundesweit)Oder nutzen Sie unser Kontaktformular.
Gerne können Sie die Unterlagen auch hier herunterladen und uns direkt beauftragen.Dokumenten-Download
1 Antwort
  1. Andre Kraus
    says:

    Sehr geehrte Fragestellerin,

    vielen Dank für Ihre Nachricht. Ich gehe davon aus, dass der Treuhänder Ihr pfändbares Einkommen berechnen möchte. Bei der Berechnung des pfändungsfreien Einkommens werden Unterhaltspflichten berücksichtigt. Je mehr Unterhaltspflichten Sie haben, desto weniger Einkommen muss abgegeben werden. Ein Ehepartner wird dann als unterhaltsberechtigte Person, wenn er weniger als ca. 800 Euro monatlich zur Verfügung hat. Um herauszufinden, wie hoch das Einkommen Ihres Ehepartner ist, benötigt der Treuhänder die Einkommensnachweise.

    Mit freundlichen Grüßen
    Andre Kraus
    Rechtsanwalt

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über Ihren Beitrag!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 Antwort
  1. Andre Kraus
    says:

    Sehr geehrte Fragestellerin,

    vielen Dank für Ihre Nachricht. Ich gehe davon aus, dass der Treuhänder Ihr pfändbares Einkommen berechnen möchte. Bei der Berechnung des pfändungsfreien Einkommens werden Unterhaltspflichten berücksichtigt. Je mehr Unterhaltspflichten Sie haben, desto weniger Einkommen muss abgegeben werden. Ein Ehepartner wird dann als unterhaltsberechtigte Person, wenn er weniger als ca. 800 Euro monatlich zur Verfügung hat. Um herauszufinden, wie hoch das Einkommen Ihres Ehepartner ist, benötigt der Treuhänder die Einkommensnachweise.

    Mit freundlichen Grüßen
    Andre Kraus
    Rechtsanwalt

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über Ihren Beitrag!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.