Der Widerrufsjoker bietet dem Verbraucher enorme Vorteile. Dies gilt insbesondere dann, wenn der Darlehensvertrag und der damit verbundene Autokauf nach dem 13.06.2014 abgeschlossen worden ist. In diesem Fall besteht nach unserer Auffassung keine Pflicht, die Bank für die gefahrenen Kilometer zu entschädigen. Es werden also lediglich die Finanzierungszinsen abgezogen. Dieser Betrag macht in der Regel ein bis zwei Prozent jährlich aus. Das sind einige Hundert Euro im Jahr, die Sie ohnehin bereits bezahlt haben.
Dieses Ergebnis beruht auf den §§ 357 f. BGB, die seit dem 13.06.2014 vorsehen, dass bei fehlerhafter Widerrufsinformation kein Anspruch auf Nutzungsersatz besteht. Dieses Ergebnis ist gerichtlich noch nicht verfestigt, bei verbraucherfreundlicher Lesart des Gesetzes aber konsequent.

In Anbetracht der erheblichen Wertverluste zahlreicher Dieselfahrzeuge durch den Abgasskandal und die im Moment nur schwer absehbaren Folgen des mutmaßlichen Autokartells, kann die Rückabwicklung des Autokaufs mithilfe des Widerrufsjokers eine finanziell sinnvolle Lösung für viele Autokäufer darstellen.

  1. Eike Krüger sagte:

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    ich habe im März 2015 durch die VW-Bank einen Kredit zur Finanzierung eines Auto-Kaufs erhalten.

    Der Kredivertrag weist zahlreiche Fehler auf: Verstoß gegen Art. 247 § 6 Abs. 1, Nr. 5 EGBGB a.F. / Verstoß gegen § 356b BGB a.F. / Verstoß gegen Art. 247 $ 6 Abs. 2 S. 1 EGBGB a.F.

    Ich habe deshalb Ihren Musterbrief an die VW-Bank geschickt und den Kreditvertrag widerrufen.

    Die VW-Bank hat mir den Eigang meines Schreibens bestätigt und erklärt, die Wirksamkeit meines Widerrufes umfassend zu prüfen. Ich solle „Verständnis dafür haben, dass diese Prüfung einige Zeit in Anspruch nimmt“. Man will sich anschließend wieder mit mir in Verbindung setzen.

    Wieviel Zeit sollte der VW-Bank für die zugesagte Prüfung eingeräumt werden? Die VW-Bank scheint auf Zeit zu spielen, denn die Fehler im Kreditvertrag sind mehr als offensichtlich!
    Ist es ratsam darauf zu bestehen, dass sich die VW-Bank innerhalb einer bestimmten Frist zur Wirsamkeit meines Widerrufes äußert?

    Mit freundlichen Grüßen

    Eike Krüger

    Antworten
    • Dr. V. Ghendler
      Dr. V. Ghendler sagte:

      Sehr geehrter Herr Krüger,

      es ist durchaus das richtige Vorgehen, eine Frist zu setzen. Allerdings wird die VW Bank, wenn Sie keinen Anwalt hinzuziehen, weiter auf Zeit spielen und darauf spekulieren, dass Sie die Sache auf sich beruhen lassen. Die VW Bank wird es notfalls auch auf einen Gerichtsprozess ankommen lassen. Daher sollten Sie sich mit uns in Verbindung setzen, damit wir die Kommunikation mit der VW Bank übernehmen können.

      Mit freundlichen Grüßen
      Dr. V. Ghendler
      Rechtsanwalt

      Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.