Verkürzung auf drei Jahre

Ich befinde mich in der Privatinsolvenz. Es wurden zirka 230000€ Schulden beim Gericht angemeldet. In dieser Summe war eine Hypothek in Höhe von 130000€ als angemeldete Forderung. Die Immobilie wurde für 200000€ verkauft. Die 70000€ sind auf dem Notarkonto. Zusätzlich habe ich 20000€ an Lohnpfändungen und Sonderzahlungen geleistet. Wie werden jetzt die 35% berechnet und wie werden die 200000€ angerechnet?

1 Antwort
  1. Dr. V. Ghendler
    says:

    Sehr geehrter Fragesteller,

    zu dieser Fragestellung haben wir einen umfassenden Beitrag auf unserer Homepage publiziert:

    https://anwalt-kg.de/privatinsolvenz-recht/verkuerzung-insolvenz/

    Mit freundlichen Grüßen

    Dr. V. Ghendler
    Rechtsanwalt

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.