Versicherung

Hallo,
Ich bin seit letzten Jahr in der Privatinsolvenz. 2012 ist meine Mama verstorben und da ist jetzt noch eine Lebensversicherung durch ihren alten Arbeitgeber aufgetaucht. Und wird diese summe nun auch ausgezahlt..
darf ich das in der Privatinsolvenz behalten ?
Liebe Grüße

Sie wollen endgültig schuldenfrei werden?

Sicher schuldenfrei in 3, 5 oder 6 Jahren – BUNDESWEIT vom Fachanwalt

KOSTENFREIE ERSTBERATUNGJetzt kostenfreie anwaltliche Erstberatung vereinbaren:0221 – 6777 00 55(Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / Bundesweit)Oder nutzen Sie unser Kontaktformular.
Gerne können Sie die Unterlagen auch hier herunterladen und uns direkt beauftragen.Dokumenten-Download
1 Antwort
  1. Dr. V. Ghendler
    says:

    Sehr geehrter Ratsuchender,

    anhand Ihrer Angaben scheint es sich bei dem Betrag um ein nachträgliches verteiltes Erbe zu handeln.
    Grundsätzlich gilt, dass eine Erbschaft vor Beginn der Wohlverhaltensperiode komplett in die Insolvenzmasse fällt. Eine Erbschaft während der Wohlverhaltensperiode darf man zur Hälfte behalten.
    In Ihrem Fall stammt die Erbschaft jedoch aus einem Zeitraum vor Beginn der Insolvenz. Somit fällt die Summe leider in die Insolvenzmasse. Immerhin dürfte die Summe es Ihnen ermöglichen, die Dauer der Insolvenz auf fünf Jahre zu verkürzen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Dr. V. Ghendler
    Rechtsanwalt, Fachanwalt für Insolvenzrecht

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 Antwort
  1. Dr. V. Ghendler
    says:

    Sehr geehrter Ratsuchender,

    anhand Ihrer Angaben scheint es sich bei dem Betrag um ein nachträgliches verteiltes Erbe zu handeln.
    Grundsätzlich gilt, dass eine Erbschaft vor Beginn der Wohlverhaltensperiode komplett in die Insolvenzmasse fällt. Eine Erbschaft während der Wohlverhaltensperiode darf man zur Hälfte behalten.
    In Ihrem Fall stammt die Erbschaft jedoch aus einem Zeitraum vor Beginn der Insolvenz. Somit fällt die Summe leider in die Insolvenzmasse. Immerhin dürfte die Summe es Ihnen ermöglichen, die Dauer der Insolvenz auf fünf Jahre zu verkürzen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Dr. V. Ghendler
    Rechtsanwalt, Fachanwalt für Insolvenzrecht

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.