Erbschaft und Regelinsolvenz

Ein alter Beschluss ca. 8 Jahre wurde aufgrund von bewust gewollten Nichtbezahlen der Schuld( u.a. Arbeitsverweigerung einer Mitarbeiterin ) nicht bezahlt. Jetzt ist ein Regelinsolvenzverfahren in die Wege geleitet worden aufgrund dieses alten Beschlusses gegen mich als ehem. GF . Die Firma ist seit ca. 8 Jahren erloschen.
Diese Schuld stammt aus einem Vertragsverhältnis einer längst erloschenen LTD. Der Arbeitsvertrag wurde auch von der LTD geschlossen. Ich war GF. der Zweign. in BRD. Die Verwaltung war in UK.
Ebenfalls noch ein paar alte Steuerschulden gegenüber dem FA welche sich nicht erklären lassen, aus früheren Zeiten. Heute ist mein Vater gestorben – als Erbin bin ich vorgeschlagen. Werde wohl das Erbe ausschlagen, oder gibt es eine andere Möglichkeit ?

1 Antwort
  1. Dr. V. Ghendler
    says:

    Sehr geehrter Fragesteller,

    aufgrund der Komplexität Ihrer Anfrage kann eine Beantwortung im Rahmen dieses Forums leider nicht erfolgen. Sofern Sie eine abschließende Beurteilung wünschen, kann diese gerne im Rahmen eines Mandatsverhältnisses erfolgen. Gerne können Sie zur Vereinbarung eines Termins unser Sekretariat kontaktieren.

    Mit freundlichen Grüßen

    Dr. V. Ghendler
    Rechtsanwalt

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.