Firmeninsolvenz anmelden

Guten Abend Herr Kraus,
ich führe ein kleines Unternehmen, das auf die Herstellung von Kosmetika spezialisiert ist. In meinem Unternehmen arbeiten 5 Angestellte. Nach langen und mühseligen Diskussionen mit meinem Umfeld bin ich zum Entschluss gekommen, eine Firmeninsolvenz anzumelden. Es sind eine menge Sachen zu klären, kurzfristig interessiert mich allerdings: was muss ich bei den Arbeitsverträgen meiner Mitarbeiter beachten? Gibt es zum Antrag auf Firmeninsolvenz und den Mitarbeitern eines Betriebs allgemeine Informationen?

Ich danke Ihnen für Ihre Hilfe!

M. A.

Selbstständigkeit fortführen und sicher schuldenfrei werden – BUNDESWEIT vom Fachanwalt

KOSTENFREIE ERSTBERATUNGJetzt kostenfreie anwaltliche Erstberatung vereinbaren:0221 – 6777 00 55(Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / Bundesweit)Oder nutzen Sie unser Kontaktformular..
Gerne können Sie die Unterlagen auch hier herunterladen und uns direkt beauftragen.Dokumenten-Download
  1. Andre Kraus sagte:

    Guten Tag M. A.,

    die Arbeitsverträge Ihrer Mitarbeiter laufen nach den gesetzlichen Bestimmungen weiter – die Insolvenz ist an sich kein Kündigungsgrund. Im Insolvenzverfahren hat der Insolvenzverwalter die Wahl, ob er Ihre Mitarbeiter kündigt oder bei einer Fortführung die Arbeitsverhältnisse aufrecht erhält.

    Sollten Sie die Zahlungen an Ihre Mitarbeiter einstellen müssen, werden diese vom Arbeitsamt für 3 Monate das sogenannte Insolvenzgeld erhalten.

    Sie sollten allerdings beachten, dass Schulden aus Arbeitsverhältnissen ggf. dazu führen können, dass trotz Vorliegens der übrigen Voraussetzungen ein Verbraucherinsolvenzverfahren nicht eröffnet werden kann. Schulden bei den Sozialkassen werden auch bei einem Regelinsolvenzverfahren nicht von der Restschuldbefreiung erfasst. 

    Wie Sie sehen, bestehen viele beachtenswerte Fragestellungen im Zusammenhang von Arbeitsverhältnissen und einer Insolvenz. Sehr gerne beraten wir Sie dazu bei einem persönlichen Gespräch.

    Mit freundlichen Grüßen
    Andre Kraus
    Rechtsanwalt

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.