Insolvenz GmbH

Hallo,

ich war 16 Geschäftsführer einer GmbH. Damals unterschrieb ich eine Bürgschaft privat haftend bei einer Bank. Nach meinem Ausstieg us dieser Firma , entliess mich allerdings die Bank nicht aus dieser Bürgschaft.
Inzwischen musste die Firma Insolvenz beantragen, wobei ich nach dieser Zeit leider immer noch mithaftend bin.
Meine Frage jetzt: Die Kosten, welche mir jetzt entstehen( Anwalt, Ratenzahlungen etc.)
sind diese privat absetzbar?

Selbstständigkeit fortführen und sicher schuldenfrei werden – BUNDESWEIT vom Fachanwalt

KOSTENFREIE ERSTBERATUNGJetzt kostenfreie anwaltliche Erstberatung vereinbaren:0221 – 6777 00 55(Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / Bundesweit)Oder nutzen Sie unser Kontaktformular..
Gerne können Sie die Unterlagen auch hier herunterladen und uns direkt beauftragen.Dokumenten-Download
  1. V. Ghendler
    V. Ghendler sagte:

    Sehr geehrter Fragesteller,

    aufgrund der persönlichen Haftung muss möglicherweise auch ein Privatinsolvenzantrag gestellt werden.

    Diese dabei entstehenden Kosten müssen Sie privat tragen. Sollte die GmbH mittlerweile kein Vermögen mehr haben, so müssen die hierbei entstehenden Kosten auch von Ihnen persönlich getragen werden. Neue Verbindlichkeiten sollte die GmbH zum Tragen der Kosten nicht eingehen.

    Gerne bieten wir Ihnen hierfür ein kostenfreies telefonisches Beratungsgespräch an. Bitte rufen Sie uns zur Terminvereinbarung an unter 0201 – 857 954 07.

    Mit freundlichen Grüßen

    V. Ghendler
    Rechtsanwalt

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.