Auto anmelden, welches nicht in meinem Eigentum steht, Privatinsolvenz wird vorbereitet

Liebes Anwaltsteam,
Anbei folgendes Anliegen, worüber ich gerne Klarheit möchte, weil im Netz diverse Mitteilungen darüber kursieren und die Schuldnerberatungsstelle mir auch nicht wirklich weiterhelfen kann.

Befinde mich mit der Beratungsstelle aktuell in Vorbereitung auf das Insolvenzverfahren, bis dahin sollten es noch 2 Termine sein.

Folgendes ist der Fall:
– Mein relativ altes Auto (23 Jahre alt) geht immer mehr kaputt, was aufgrund des Alters auch in Ordnung geht, jedoch würden die Reparaturkosten, welche entstehen würden, den Wert des Fahrzeuges deutlich übersteigen.

– Meine Eltern haben ein Auto gekauft, eigentlich für meine Mutter, weil sie nur ein Kleinwagen hat, dieses ist jedoch zu groß für meine Mutter und sie würden es mir, bzw uns als Familie zur Nutzung überlassen.
Diesbezüglich soll ich das Fahrzeug auch auf mich anmelden, sowie eine Versicherung abschließen. Das Fahrzeug soll aber weiterhin im Eigentum meiner Eltern bleiben, falls diese es doch benötigen. Deswegen wollen sie es auch nicht verkaufen, oder verschenken.

– Besteht in dieser Situation die Möglichkeit das Auto auf mich zuzulassen, oder würde dies vom Insolvenzverwalter verwertet werden dürfen? Oder würde es ausreichen, wenn wir eine Kopie des Kaufvertrages anfertigen und dem Insolvenzverwalter zukommen lassen? Der Eigentumsnachweis, dass das Fahrzeug meinen Eltern gehört, sollte eigentlich doch damit erbracht wurden, oder ?

– Müssen wir schriftlich die Nutzung vereinbaren?

Ich hoffe, mich verständlich ausgedrückt zu haben und bedanke mich im Voraus für Ihre Antwort.

Liebe Grüße

Inflationsprämie

Hallo,
ist die Inflationsprämie pfändungsfrei?

Restschuldbefreiungsverfahren

Sehr geehrte Damen und Herren, am 03.11.22 wurde ich von meinem Insolvenzverwalter informiert das daß Insolvenzverfahren aufgehoben wurde und nun in das Restschuldbefreiungsverfahren übergegangen ist. Nun wollte ich mich informieren ob es jetzt möglich ist die sondervereinbahrung für das p Konto zu kündigen, da ja jetzt auch der Insolvenzverwalter nicht mehr vom Konto pfänden darf .

Mit freundlichen Grüßen

J.f

Steuerschätzung und evtl. Pfändung in Privatinsolvenz

Ich bin seit 09/2020 in Privatinsolvenz. Habe jetzt aufgrund einer Schätzung vom Finanzamt Zahlungsaufforderung für 2020 und 2021 einschliesslich Versäumniszuschlag von insgesamt ca. 3000 Euro bekommen. Habe Insovenzverwalter kontaktiert, der mir erklärte, dass er nicht dafür zuständig wäre. Ich hätte die Erklärung selber machen müssen. Man hatte es mir aber am Anfang nicht mirgeteilt.
Habe das Geld nicht und bin verzweifelt, da gepfändet werden soll. Habe 1 Monat Zahlungsaufschub vom Finanzamt bekommen. Wäre sehr dankbar für einen Hinweis was ich machen kann.
.

Insolvenz 0,5 Kind

Hallo,
ich befinde mich in der Wohlverhaltensphase der Insolvenz.
Ich bin alleinerziehend, ein Kind wird jetzt 25 bekommt dann kein Kindergeld mehr, ist aber noch in Ausbildung und ein Kind ist erwachsen bekommt aber noch Kindergeld. Sie leben beide noch bei mir.
Habe nun Angst das bei Lohnpfändung das halbe Kind nicht berücksichtigt wird (obwohl auf Lohnsteuerkarte eingetragen 0,5).
Kläre ich das mit meinem IV oder vor Gericht einen Antrag stellen?
Wäre dankbar für eine Antwort.Vielen Dank.

A.Z.

Kontopfändung

Hallo,

mein Schuldnerberater hat vor 1,5 Wochen alle Gläubiger angeschrieben und um Mitteilung der aktuellen Beträge gebeten und diese zudem über die geplante Insolvenz informiert.
Nun haben bereits zwei Gläubiger über die jeweiligen Amtsgerichte Mahnbescheide schicken lassen.

Mein Schuldnerberater hat mir mitgeteilt, dass die Gläubiger dies zwar machen können, aber nach Vollstreckungsbescheid keine Kontopfändung vornehmen dürfen, da der Insolvenzverwalter diese wieder zurückverlangen kann, da die Gläubiger über die geplante Insolvenz informiert wurden.

Stimmt es, dass keine Kontopfändung vorgenommen werden darf, wenn die Gläubiger über die geplante Insolvenz informiert wurden?

Herzlichen Dank für Ihre Arbeit und die besten Wünsche von
Hanna Wagner

Auskunft vom Insolvenzverwalter

Hallo,

muss der Insolvenzverwalter den Schuldner über die Finanzen informieren? Wieviel schon einbezahlt wurde. Wir bekommen keinerlei Informationen zum Stand der Dinge. Nicht einmal was die Lohnsteuerrückerstattung gebracht hat. Wir haben schon öfter nachgefragt, aber keinerlei Aufstellung oder Auskünfte erhalten
Gruß
Nicole

Privatinsolvenz

sehr geehrte Damen und Herren,

Am 24.04.2019 wurde am Amtsgericht Stralsund über mein Vermögen das Insolvenzverfahren eröffnet ( 92 IN 93/19.
habe ich auf Grund der jetzigen Verkürzung auf drei Jahre und der Übergangsfristen eine Chans das Verfahren früher zu beenden ?

Mit freundlichen Grüßen

Sven Lehmann

Privatinsolvenz

Guten Tag,

demnächst werde ich über eine Schuldnerberatung einen Insolvenzantrag stellen und habe hierzu ein paar Fragen auf die ich noch keine richtige Antwort erhalten habe.

Ich fotografiere nebenberuflich und habe hierfür ein Kleingewerbe angemeldet. Darf ich dieses weiterführen und die Kamera, Objektive und Studioblitze behalten oder werden diese vom Insolvenzverwalter gepfändet?

Wie lange geht das “Insolvenzverfahren im eigentlichen Sinne” von der Eröffnung bis zur Aufhebung mit Übergang in die Wohlverhaltensphase, wenn der Insolvenzverwalter alle benötigten Unterlagen erhalten hat.

Dann möchte ich gern noch fragen, ob ich nach Antragstellung meine Steuererklärung noch machen darf, wenn noch keine Insolvenz eröffnet wurde oder ob ich diese dem Insolvenzverwalter überlassen muss?

Würde mich sehr über eine Antwort freuen. Besten Dank schon mal im Voraus.

Freundliche Grüße Simone

Pfendung

Hallo herr anwalt meine frage ist et was schwer deswegen entschieden ihnen zu schreiben ich bin im insolvens grade wohlverhatnespfase unsere firma zahlt energie und strom pauschele von papa stadt 3000 euro wird das auch gefendet und letzte frage ich hab das p konto aufgelöst als normlale giro konto ist auch kein fendung auf das konto ist das oki ich hoffe sie helfen mir dabei grus
E.kaya