Ende des Insolvenz Verfahrens

Mein Insolvenz Verfahren endet am 15.März 2018 . Wie verhält es sich im Monat März mit dem Anteil den der Insolvenverwalter von meinem Arbeitslohn bekommt ? Ist es anteilig bis zum 15.März oder zählt noch der volle Monat .

Sie wollen endgültig schuldenfrei werden?

Sicher schuldenfrei in 3, 5 oder 6 Jahren – BUNDESWEIT vom Fachanwalt

KOSTENFREIE ERSTBERATUNGJetzt kostenfreie anwaltliche Erstberatung vereinbaren:0221 – 6777 00 55(Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / Bundesweit)Oder nutzen Sie unser Kontaktformular.
Gerne können Sie die Unterlagen auch hier herunterladen und uns direkt beauftragen.Dokumenten-Download
2 Antworten
  1. Avatar
    says:

    Danke für die Info, ich werde es mal abwarten was geschieht . Ich habe in meinen Lohnabrechnungen nachgeschaut und für den Monat März 2012 wurde die volle Summe gepfändet und nicht anteilig . Danke für das Angebot und ich werde wenn nötig darauf zurückkommen . Mit freundlichen Grüßen Stephan Plath

  2. V. Ghendler
    says:

    Sehr geehrter Herr Plath,

    soweit ersichtlich, gibt es zu dieser Frage keine einheitliche Rechtsprechung. Grundsätzlich endet die Abtretungserklärung mit dem Ende des Insolvenzverfahrens. Häufig zieht der Insolvenzverwalter dennoch den vollen pfändbaren Betrag des letzten Monats ein. Dies ist auch davon abhängig, ob im ersten Monat der Privatinsolvenz die erste Pfändung anteilig erfolgt ist. Gerne können wir Sie telefonisch weitergehend beraten und im Fall einer ungerechtfertigten Pfändung durch den Treuhänder nach Ablauf der Abtretungserklärung rechtlich unterstützen. Rufen Sie uns dafür unter der Nummer 069 348 79 040 an.

    Mit freundlichen Grüßen

    V. Ghendler

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über Ihren Beitrag!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 Antworten
  1. Avatar
    says:

    Danke für die Info, ich werde es mal abwarten was geschieht . Ich habe in meinen Lohnabrechnungen nachgeschaut und für den Monat März 2012 wurde die volle Summe gepfändet und nicht anteilig . Danke für das Angebot und ich werde wenn nötig darauf zurückkommen . Mit freundlichen Grüßen Stephan Plath

  2. V. Ghendler
    says:

    Sehr geehrter Herr Plath,

    soweit ersichtlich, gibt es zu dieser Frage keine einheitliche Rechtsprechung. Grundsätzlich endet die Abtretungserklärung mit dem Ende des Insolvenzverfahrens. Häufig zieht der Insolvenzverwalter dennoch den vollen pfändbaren Betrag des letzten Monats ein. Dies ist auch davon abhängig, ob im ersten Monat der Privatinsolvenz die erste Pfändung anteilig erfolgt ist. Gerne können wir Sie telefonisch weitergehend beraten und im Fall einer ungerechtfertigten Pfändung durch den Treuhänder nach Ablauf der Abtretungserklärung rechtlich unterstützen. Rufen Sie uns dafür unter der Nummer 069 348 79 040 an.

    Mit freundlichen Grüßen

    V. Ghendler

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über Ihren Beitrag!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.