gewerbeanmeldung

Sehr geehrte damen und herren

Kurz zu meiner Situation,
Ich bin verheiratet und habe ein kind knapp 2jahre alt.
Bin hauptberuflich beschäftigt und verdiene ca 2200netto
Meine frage ist; kann ich ein kleingewerbe anmelden und dies nebenbei ausüben? Wenn ja was würde mir davon bleiben? Wie wird das dann alles berechnet?
Für eine Antwort wäre ich ihnen sehr dankbar.

Sie wollen endgültig schuldenfrei werden?

Sicher schuldenfrei in 3, 5 oder 6 Jahren – BUNDESWEIT vom Fachanwalt

KOSTENFREIE ERSTBERATUNGJetzt kostenfreie anwaltliche Erstberatung vereinbaren:0221 – 6777 00 55(Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / Bundesweit)Oder nutzen Sie unser Kontaktformular..
Gerne können Sie die Unterlagen auch hier herunterladen und uns direkt beauftragen.Dokumenten-Download
  1. Andre Kraus
    Andre Kraus sagte:

    Hallo Tropper,

    Sie können eine Selbstständigkeit als Nebentätigkeit betreiben und dennoch einen Antrag auf Privatinsolvenz stellen. Das genaue Kriterium ist der Umfang Ihres Umsatzes – der darf jährlich 2100 € nicht überschreiten (http://anwalt-kg.de/newsbeitrag/privatinsolvenz-recht/privatinsolvenz/privatinsolvenz-regelinsolvenz-privatinsolvenz-trotz-selbststandigkeit-als-nebentatigkeit/).

    Wenn Sie sich bereits in einer Verbraucherinsolvenz befinden, ist ein Gewerbe überhaupt kein Problem. Sprechen Sie dann allerdings mit dem Treuhänder über den Umfang der Einnahmen, die Sie hieraus behalten dürfen – hierzu näher: http://anwalt-kg.de/faq/privatinsolvenz-recht/regelinsolvenz/wie-hoch-ist-meine-pfandungsfreigrenze-als-unternehmer-oder-selbststandiger/

    MfG

    Andre Kraus

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.