Konto

Ich habe bereits vor Eröffnung der Insolvenz meine Konten gekündigt.
Seitdem habe ich kein Konto mehr,da ich derzeit kein Einkommen habe und auf meinen Partner angewiesen bin.
Ich wollte keine Extrakosten z.B. durch ein P-Konto verursachen.
Meine Frage:
Kann mir die Insolvenzverwalterin die Auflage erteilen ein neues Konto zu eröffnen?
Vielen Dank

Sie wollen endgültig schuldenfrei werden?

Sicher schuldenfrei in 3, 5 oder 6 Jahren – BUNDESWEIT vom Fachanwalt

KOSTENFREIE ERSTBERATUNGJetzt kostenfreie anwaltliche Erstberatung vereinbaren:0221 – 6777 00 55(Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / Bundesweit)Oder nutzen Sie unser Kontaktformular..
Gerne können Sie die Unterlagen auch hier herunterladen und uns direkt beauftragen.Dokumenten-Download
  1. Andre Kraus
    Andre Kraus sagte:

    Sehr geehrte Lilly,

    rein rechtlich bist Du nicht verpflichtet, über irgendein Konto zu verfügen.

    Rein praktisch ist es am meistens besser, ein P-Konto zu haben – hierdurch ist vor der Insolvenz und auch in der Insolvenz der pfändungsfreie Teil Deines Einkommens in Höhe der Schwellenbeträge vor Pfändungen geschützt: http://anwalt-kg.de/newsbeitrag/privatinsolvenz-recht/aussergerichtlicher-vergleich/das-p-konto-alles-wissenswerte-zum-pfandungsschutzkonto/

    Rechtlich ist es so, dass ohne das P-Konto das Kontoguthaben in die Insolvenzmasse fließt. Ab Beginn der Wohlverhaltensperiode wäre das P-Konto nicht mehr erforderlich. Jedoch besteht der Insolvenzverwalter auf die Einrichtung eines P-Kontos meistens nicht. Darauf würde ich mich aber nicht verlassen.

    Mit freundlichen Grüßen

    RA A. Kraus

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.