privatinsolvenz

Ich bin seit 2014 in der Privatinsolvenz
Musste 2016 Umziehen
Habe das dem Treuhänder auch alles Schriftlich
zukommen lassen ( Ummeldung u.s.w.)
So weit so gut.
Habe aber Heute vom Bekannten erfahren das ich dem Gericht
auch bescheid geben muss .
Habe ich bisher ja noch nicht.
was nun?
Was soll ich jetzt machen?

Sie wollen endgültig schuldenfrei werden?

Sicher schuldenfrei in 3, 5 oder 6 Jahren – BUNDESWEIT vom Fachanwalt

KOSTENFREIE ERSTBERATUNGJetzt kostenfreie anwaltliche Erstberatung vereinbaren:0221 – 6777 00 55(Mo. – So. von 9 – 22 Uhr / Bundesweit)Oder nutzen Sie unser Kontaktformular.
Gerne können Sie die Unterlagen auch hier herunterladen und uns direkt beauftragen.Dokumenten-Download
3 Antworten
  1. Dr. V. Ghendler
    says:

    Sehr geehrter Fragesteller,

    Sie sollten selbstverständlich auch das Gericht über Ihren Umzug informieren. Verweisen Sie dabei auf Ihre Mitteilung an den Verwalter.

    Mit freundlichen Grüßen

    Dr. V. Ghendler
    Rechtsanwalt

    • Avatar
      says:

      Droht Mir jetzt das Versagen der Restschuldbefreiung wo ich das Gericht
      noch nicht Informiert habe?
      Oder brauche ich mir da keine Sorgen machen.
      Mit Freundlichen Grüßen
      Thomas

      • Dr. V. Ghendler
        says:

        Sehr geehrter Fragesteller,

        theoretisch kann Ihnen wegen mangelhafter Mitwirkung eine Versagung drohen.

        Mit freundlichen Grüßen

        Dr. V. Ghendler
        Rechtsanwalt

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über Ihren Beitrag!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 Antworten
  1. Dr. V. Ghendler
    says:

    Sehr geehrter Fragesteller,

    Sie sollten selbstverständlich auch das Gericht über Ihren Umzug informieren. Verweisen Sie dabei auf Ihre Mitteilung an den Verwalter.

    Mit freundlichen Grüßen

    Dr. V. Ghendler
    Rechtsanwalt

    • Avatar
      says:

      Droht Mir jetzt das Versagen der Restschuldbefreiung wo ich das Gericht
      noch nicht Informiert habe?
      Oder brauche ich mir da keine Sorgen machen.
      Mit Freundlichen Grüßen
      Thomas

      • Dr. V. Ghendler
        says:

        Sehr geehrter Fragesteller,

        theoretisch kann Ihnen wegen mangelhafter Mitwirkung eine Versagung drohen.

        Mit freundlichen Grüßen

        Dr. V. Ghendler
        Rechtsanwalt

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über Ihren Beitrag!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.